Samstag, 25. Januar 2014

Tempelgate


Hier der Blick aus dem Fenster zum Hof meiner neuen Wohnung:


You know that it's probably magic - Wie bereits notiert vermute ich hinter der Tempelordnung IOI ein Gate, ein Portal, eine Verbindung ins Extradimensionale, wie der Amerikaner sagt. Zu einer anderen Sphäre des Diesseits - was aber nicht bedeutet, dass die blosse Anordnung das Gate bewirkt, sondern die architektonische / grafische Darstellung bezieht sich mE darauf. Dazu kommt mir in den Sinn - es gab damals einen Beitrag darüber, wir erinnern uns an das Lady Gaga Promovideo für ihr vorgeblich blut- und spermahaltiges (sprich: schwarzrituell inspiriertes) Parfüm:


Hier das Video, das Schwarz, der Hut, der Boden, das Gate (zur Hölle), etc. Und da ist noch ein Detail - nebst der gewohnten Ordnung auf Bild 2 - nämlich das Flakon. Da sind 3 Krallen.


Fällt mir in letzter Zeit immer wieder auf, drei aktuelle Beispiele oben. Aber das muss nichts bedeuten, ich gebs nur zu Protokoll. Schauen wir uns die Ordnung im folgenden Bild an, beginnend oben beim (angedeuteten) Dreieck mit zentralem Kreis (Auge), "CAT Clothing presents":


Mami darf ich zum Konzert von Rings of Saturn? Bitte bitte, Legion kommt auch, alle werden da sein! Da ist die Spiegelordnung, das Gate mE, und im Zentrum wirds interessant, unterhalb des bemerkten riesigen schwarzen Würfels: da blicken zwei Augen durch eine Öffnung. Aus einem anderen Raum: in diesen, wo der Laie sitzt und staunt. Die zwei Säulen werden hier augenscheinlich repräsentiert durch die Wasserpfeiffen, neben den Tulpen aus Afghanistan.


Lucifer O Lucifer


Das Thema hier ist doch das gleiche. Eine bestimmte Ordnung, zwecks Verbindung. Bewirkte Raumteilung, ein künstlich erzeugtes, absolutes Zentrum im Raum. Und genau die gleiche Ordnung findet sich bei der Bundeslade.


Ob diese nun von einem Volk auf der Flucht gebaut wurde, oder ob sie von Ägypten her kommend vieleicht eher an der Sandale hängengeblieben ist, sei mal dahingestellt. Aber die IOI Ordnung hat zu tun mit einer Verbindung zu einer anderen Dimension, zu den "Göttern".


Ganz andere Kultur, ganz andere Sprache - gleiches Thema.


Ist das ein Portal? Geöffnet und geschlossen? Sir, genau das denke ich. Was geschieht, wenn es sich öffnet? Es teilt den Raum. Es öffnet den Raum. Der Gott wohnt darin; durch die Öffnung betrachtet. Sehr gut beobachtet, Sir. Klingt das irgendwie familiär? Natürlich hab ichs entsprechend formuliert. Kein Problem, Sir.


Interessante Darstellung hier, das Tiergemisch im Zentrum des Kubus/Quadrat, erinnert an Darstellungen von Salomons legendären 72 Tempelbaugehilfen. Hey der Kubus, liegt gleich im Raum wie im Rockposter weiter oben. Der Kubus ist eine Raute. Und das ganze eine Maschine, sie öffnet den Raum. Zu einem anderen Raum. So denk ich mir das, so schauts aus.


Vieleicht ist dieses Gate etwas kulturübergreifendes im Verborgendsten,


vieleicht sprechen wir (das königliche Wir) auch von der Flagge Tibets,


ich mein komm schon, was sehen wir hier? Sind wir in Ägypten?


Sehen wir hier vieleicht genau das Gleiche? So Plus Minus, Rot Blau? Hat das alles mit Illumination zu tun? Mit dem, was Luzifer genannt wird? Mit dem, was aus christllicher Sicht das Böse ist und die ganze Welt beherrscht, der falsche Geist? Diese.. Energie?


O he's just a wonderful human bee-ing (schau auch den Anfang:) - Was wäre, wenn der Heiland recht hat damit, dass er der einzige Weg zum Vater ist, im Zentrum der Weltreligionen aber was ganz anderes steht? Ein grosses Mystery of all Ages? Und dieses Gate damit zusammenhängt? Wer weiss. Ich hab so das Gefühl, dies würde eine Menge erklären. Und damit wir uns recht verstehen - das richtige Gate, worauf sich die künstlerischen Impressionen beziehen, funktioniert mE mit Strom, es geht um Plus und Minus, um Spulen, Magnetismus, um die Pole, das ist eine Maschine. Und sie macht etwas mit Raum und Zeit, schafft eine Verbindung. Natürlich dürfte sowas gar nicht existieren, sofern unser Bild von frühen Kulturen korrekt ist. Was ich bezweifle.




    O


Die Schriftzeichen, die hier auf rituelle Weise gelesen werden, nennt man "das Wort Gottes" (und was wir im Bild zu 100% nicht sehen, ist das Evangelium), betrachte die Rollen mal als Säulen. Und die Wasserzeichen im Bild als nette Resonanz.


Hier werden drei solche Schriften aufbewahrt, in einer neuen Synagoge, so die Bildlegende. Du solltest (als Leser dieses Blogs) etwas weiteres sehen, nämlich den Elefanten im Raum, und im Advanced Modus dazu noch die Mondsäule.






Das Bild verräts schon, wir sind in Deutschland, in München um genau zu sein. Schau, wo die Menorah sich befindet. Das zentrale Licht. Du siehst auch das Dreieck, das der Leuchter ist, und wo das Zentrum des Dreiecks sich befindet. Wundervoll.


Der Kubus ist die Synagoge.


"Davidsterne" weiss die Bildlegende, aber es gibt keinen Davidstern. Dieses Symbol hat nichts mit einem David zu tun, sondern mit einer Ordnung, mit einem System. Kurzer Abstecher:


Wir sind hier in - kleiner Scherz:) Ich sage Golden Age, Weltreligion unter Luzifer, dem Einauge, und Weltfrieden in Form einer Pyramide. Ich sage Herrschaft über alle Völker, kriege mich wieder ein, und dann will ich das Einhorn sehen.


Dann Schnitt, und weiter gehts. Erst über Karlsruhe


taktische Schlaufe um Dresden herum


 und ab nach Ulm:


Das erinnert mich an, wie hiess er noch gleich... du kennst ihn auch, er fuhr so einen schwarzen Wagen..


..Saturn, richtig. Und wenn man glaubt, noch besser kanns nicht werden: diese Innenansicht wird präsentiert von bundespräsident.de. Ich muss selber lachen, dieses Bild ist so telling.



Elsa, das gekrönte Mädchen im Disney Film "Frozen" heisst Elsa.







Time over   

Press Space to continue

Insert Coin(s)

Insert more Coin(s)




Kommentare:

  1. Auf dieses Jainbild/Objekt stiess ich vor 3 Wochen im zuge meiner Betrachtungen zum
    Schumacher Fall.
    Der Spiegeltitelbild zu diesem Fall hat oben links ein Infoband zu einer Jain Akte die mich
    allerdings weniger interressierte als das Wort Jain.
    Die Swastika ist , eines der meistverwendeten Symbole des Jainismus ,so Wiki.
    Die Swastika ist ja auch ein Wirbel aber gleichzeitig auch ein ein Kubus,so Hardy.
    Diese Schumacher Geschichte ist bis zur Unerträglichkeit vollgestopft mit occulten Referenzen.
    Zum Thema Mond ist vielleicht der Begriff der achten Shpäre interressant.

    Gruß
    Hardy

    AntwortenLöschen
  2. Hallo.
    Hab mal in deinem Blog herumgelesen...

    Wass ich nicht nachvollziehen kan:
    Du schreibst du glaubst an Jesus als den Erlöser, richtig? Schreibst aber auch das die Bundeslade ein Portal zur Hölle ist und demzufolge Moses mit Satan in kontakt stand. Habe ich das richtig verstanden?

    Wie erklärst du denn, dass Jesus sich zu den mosaischen Gesetzten bekennt (Mt 5,18), Sich Herr über den Sabbath nennt (Mt 5,18;Mk 2,28;Lk 6,5 ) (den du als Saturnstag entlarvst) und sich auf dem Berg sogar mit Moses berät (Mt. 17, 1-9)? Du schreibst auch vom Regenbogen als Zeichen des Bundes zwischen dem HERREN und den Juden als etwas zwischen Satan und den Juden. Dieser Bund wurde mit Noah beschlossen und Abraham war sein nachkomme. Was sagt Jesus über Abraham? Er habe Jesus anerkannt (Joh 8,37-58). Also wahren die Propheten doch auf der "richtigen Seite" und die Abkehr kam vom Volk....

    Einige deiner Ansätze scheinen mir Logisch andere wiederum gar nicht, danke für die Aufklärung.

    Gesegnete Grüsse!
    Baba

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Baba,

      "Wie erklärst du denn, dass Jesus sich zu den mosaischen Gesetzten bekennt (Mt 5,18)"

      Er bekennt sich nicht, er sagt die Wahrheit. Er spricht von den Gesetzen des Diesseits, und die hören erst auf, wenn alles vergangen ist. Er ist nicht gekommen, daran etwas zu ändern. Sondern um den, der will, daraus zu erlösen. Im Jenseits gibts keine Vergänglichkeit, also spricht er vom Diesseits.

      "Sich Herr über den Sabbath nennt..."

      Natürlich ist er der Herr über den Sabbath, er ist der Herr über alles, denn er ist der Schöpfer aller Dinge. Er steht über allem. Er spricht die Wahrheit.

      "und sich auf dem Berg sogar mit Moses berät.."

      Mit der Passage "die Verklärung Jesu" kann ich nichts anfangen, da taucht auch "die Stimme aus den Wolken" auf. Dabei ist es doch Jesus, der das Wort Gottes spricht; und der Vater ist im Himmel, aber das ist nicht das Blau über unseren Köpfen. Es sind nicht solche Passagen, weswegen ich an Jesus glaube, sondern weil ich sehe, dass seine Botschaft die Wahrheit ist, Er bräuchte auch kein einziges Wunder zu tun, ich würde dennoch an ihn glauben.

      "Du schreibst auch vom Regenbogen als Zeichen des Bundes zwischen dem HERREN und den Juden als etwas zwischen Satan und den Juden..."

      Jehova schliesst diverse Bünde in AT. Und hätte 100 Bünde schliessen können, durch Jesus ist das alles obsolet geworden, denn er ist der "neue Bund", und wer an ihn glaubt, wird erlöst werden. Tun die Weltherren aber nicht, sie verharren im alten Bund, der ihnen die Herrschaft über alle Völker verspricht, und sie wollen Jesus darum nicht annehmen. Und auf den (falschen) Messias warten, der ihnen die Weltherrschaft bringt: der Antichrist.

      Du verweist auf Joh 8,37-58, und lies was da steht, Jesus sagt:

      "Ich rede, was ich von meinem Vater gesehen habe; und ihr tut, was ihr von eurem Vater gehört habt."

      Jener, den die Juden ihren Vater nennen, ist nicht der Vater von Jesus, nicht der Vater im Himmel. Sie kennen den Vater im Himmel gar nicht. Haben nie seine Stimme gehört.

      Jehova aber spricht ständig mit Moses.

      Und Jesus fährt fort und sagt den Juden "ihr tut die Werke eures Vaters", und bezeichnet diesen selbst in der Folge als den Lügner und Menschenmörder seit Anbeginn.

      Was immer die Propheten auch gesagt haben - erst der Sohn hat den Vater uns verkündet. Und wer an den Sohn glaubt, der glaubt auch an den Vater.

      Die Juden aber glauben nicht an den Sohn.

      Und die römische Kirche ist eine Hure. Linkt Jesus zum falschen Vater und macht ihn dadurch zum Mister 50%, behält die Christen unter Kontrolle, dient dem grossen Werk, dem Tempel. Kürzlich habe ich eine Umfrage gelesen, finde leider den Link nicht mehr: in Italien wurde gefragt, zu wem Katholiken in Notsituationen beten / um Hilfe bitten. Jesus landete immerhin auf dem 3. Platz.

      Lieber Gruss
      Claudio

      Löschen
    2. @Baba

      "dass Jesus sich zu den mosaischen Gesetzten bekennt"

      http://www.bibleserver.com/text/SLT/Matth%C3%A4us5,18

      Nur ein kurzer Vergleich!

      Das Gesetz Mosi lehrt:
      http://www.bibleserver.com/text/SLT/2.Mose21,23-25

      Jesus lehrt:
      http://www.bibleserver.com/text/SLT/Matth%C3%A4us5,43-44

      Und jetzt Hand aufs Herz!
      IST das ein Strichlein oder ist das KEIN Strichlein?
      Auch in den darauffolgenden Versen sagt Jesus stets "aber" und verändert somit die alttestamentliche Lehre massiv. Mehr geht eigentlich fast gar nicht. Wie kann man das nicht sehen?

      "und sich auf dem Berg sogar mit Moses berät.."

      Sie SPRECHEN miteinander. Von "beraten" kann hier wohl nicht wirklich die Rede sein. Ich glaube kaum, dass Jesus auf den Rat eines Mose angewiesen war.
      In der Wüste hat Jesus übrigens auch mit dem Teufel gesprochen.

      @Claudio

      "Er bräuchte auch kein einziges Wunder zu tun, ich würde dennoch an ihn glauben."

      Bravo! Dito! ;-))

      "in Italien wurde gefragt, zu wem Katholiken in Notsituationen beten / um Hilfe bitten. Jesus landete immerhin auf dem 3. Platz."

      Ich nehme an vor ihm waren die Jungfrau Maria und der Papst, oder? Ich glaube mit dem Gott des AT haben's die Katholiken auch nicht so. Schade, diese Umfrage hätte ich gerne gelesen.

      Löschen
    3. Hey Lucky;) Nein, nicht der Papst. Glaub Platz 1 war Maria, dann folgte ein Heiliger, dann Jesus, wenn ich mich recht entsinne. Vieleicht finde ich den Link noch in der Chronik.

      lg

      Löschen
    4. "Hey Lucky;)"

      Wie Was Wer ???

      @Baba

      Ich fänd's wirklich toll wenn da noch eine Reaktion von Dir käme.

      Ich werde wirklich so dermaßen oft mit Matthäus 5, 18 konfrontiert, ...aber auf meinen Hinweis mal WEITERZULESEN und die Worte Jesu WIRKLICH mal in Bezug zum GESETZ Mosi zu setzen, habe ich tatsächlich noch nie eine Reaktion erhalten. Jede vorher noch so lange Diskussion ist dann stets abrupt beendet. Ich finde das ehrlich gesagt schade. Warum nur ist das so? Hast DU darauf vielleicht eine Antwort?

      Aber ich gebe zu: Claudios Antwort allein kann schon sprachlos machen. Der "Junge" hat (mMn) halt den "Heiligen Geist". Und er glaubt (soviel ich weiss) an Jesus Christus. An ihn allein.

      Liebe Grüße

      Löschen
    5. http://www.youtube.com/watch?v=msizyUXR-no&feature=youtu.be&t=2m52s

      :)

      lg

      Löschen
  3. Christ is the gate (R$E)

    http://www.youtube.com/watch?v=PHWSSAAhCyw

    Barry Ryan - Zeit macht nur vor dem Teufel halt 1971
    http://www.youtube.com/watch?v=3K57Ffnf4Eo

    VG

    AntwortenLöschen