Samstag, 19. Dezember 2015

nv424 XXGonzo 3 (Edit)

Kommentare:

  1. Toll das das Geschäft in der gesperrten strAsse LICHT verkauft ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep,in diesem Bild passt einfach alles

      lg

      Löschen
    2. das ist jetzt schon das dritte ml das ich diese frage stelle. ist schon komisch wie man manche kernfragen hier einfach bei seite schiebt. wollt ihr wirkliche aufklärung oder wahrheit verbreiten dann stellt euch auch allem. kann mir nicht vorstellen das diese frage nicht geshen wurde.
      also hier nochmal

      Und wie meint er es wenn er sagt wir Juden wissen wen wir anbeten, denn von den Juden wird die Rettung kommen?

      lg

      Löschen
    3. "...denn von den Juden wird die Rettung kommen?"

      Jesus war SELBST Jude! Und er IST die Rettung! Insofern...

      In der Bibel gibt es leider unendlich viele Widersprüche, die mMn nicht aufzuklären sind. Es wurde bei den Überlieferungen einfach zuviel rumgepfuscht (zugefügt, weggelassen, gefälscht, schlecht übersetzt). Das ist so und niemand wird daran jemals noch etwas ändern können.

      Was am Ende zählt ist die LEHRE (!!!) JESU !!! Und DIE hat mit dem was im AT so steht NICHTS, aber auch GAR NICHTS (!!!) zu tun !!!

      Ich bin auch ein Freund davon bei der Suche nach Wahrheit nichts wegzulassen und zu verdrängen. Dann betrügt man sich selbst. Man muss die Widersprüche einfach akzeptieren und auf sein Herz hören. Den "Heiligen Geist" (Geist der Wahrheit) wirken lassen. Dafür wurde er schliesslich gesandt.

      http://www.bibleserver.com/search/SLT/%22geist%20der%20wahrheit%22/1

      Lucky

      Löschen
    4. Hey Lucky.... Danke das hier jemand hilft.

      kannst du mir dazu was sagen?! was meint jesus wenn er sagt, er sei Abraham begegnet und er würde sich freuen den tag zu sehen? Als Jesus die Ehebrechrin vor dem Gericht bewahrte.

      Ist Gott/Jesus abraham begegnet? Warum erwähnt Jesus so oft Moses ( Moses hat doch satan angebetet), weil moses wusste das der mesias kommtbzw über ihn geschrieben hat? Muss moses dann nicht erkannt haben das er auf den falschen Gott gehört hat?!

      Vielen Dank

      Löschen
    5. danke gute Lucky

      eben es gibt sehr viele wiedersprüche
      ok bei allem respect, dann kann claudio sich nur irren wenn er denkt die wahrheit kann nicht aus uns selber kommen, sondern nur mit jesus. denn sie muss ja wohl tief in uns sein. und das ist auch mein problem, ja jesus trifft unser herz. doch kann ich mir nicht vorstellen das jemand der alle schriften von vornerein ablehnt nicht vom heiligen geist erfüllt werden kann so wohl er doch von selbst aus nach gottes gesetzt lebt. also muss die wahrheit in uns sein. dogma pushing finde ich echt fragwürdig. ich hol jetzt mal ganz weit aus mit meinen gedanken. habt ihr euch noch nie gefragt

      im grossen und ganzen sind die juden mit ihren talmud denken bzw. israel zum herschen hier und wir sind die goijm. also irgendwann gab es immer mehr aufstände und sie mussten einen glauben für die sklaven finden

      ich meine der juden hier galube ist sie haben das recht über uns zu herschen

      und von den juden kam das christentum und es ist perfect für ein sklaven volk denn sie sollen sich nicht hier behaupten sondern es uns überlassen dachten sie sich vielleicht.

      das nur mal am rande, finde es schon komisch das solche option nie im net zu finden sind?? keine plan die technik ist sicher unser feind

      Löschen
    6. Johannes 8,58 -- "Ehe Abraham wurde, bin ich."
      von Wolfgang Schneider

      Einleitung

      In einer Erörterung dessen, was uns die Schrift bzgl. der Person Jesus Christus berichtet, wird von Vertretern der Trinitätslehre sehr oft eine Stelle aus Johannes 8 angeführt, die beweisen soll, daß Jesus Gott ist. Im wesentlichen stützt sich das vorgebrachte Argument dann auf ein Wort Jesu, in welchem er angeblich (a) Gottes Namen für sich selbst benutzte, und (b) behauptete, bereits vor Abraham existiert zu haben.

      Beides sind Annahmen, die in krassem Gegensatz zu vielen anderen Schriftstellen stehen, aus denen hervorgeht, daß Jesus Christus vor seiner Geburt nicht als Person oder ein lebendiges Wesen existierte. Auch steht ein solches Verständnis in krassem Gegensatz zu den vielen Stellen, in denen Jesus einen klaren Unterschied zwischen sich und Gott, seinem Vater, machte und keineswegs beanspruchte, der allmächtige Gott zu sein.

      Johannes 8,58
      Jesus sprach zu ihnen: Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Ehe Abraham wurde, bin ich.

      Was hat es nun mit diesem Ausspruch auf sich? Wie ist er korrekt zu verstehen, ohne daß sich scheinbare Widersprüche zu anderen Schriftstellen ergeben?
      Worum geht es eigentlich hier?

      Der erste und ein sehr wichtiger Schritt, um diese Aussage Jesu korrekt zu verstehen, ist der, den Kontext genau zu lesen, in welchem diese Worte stehen. Nur dann werden wir in der Lage sein, Jesu Worte richtig einzuordnen und schließlich zu verstehen, was er gemeint hat.

      Die Worte aus Vers 58 sind Teil einer längeren Auseinandersetzung zwischen Jesus und den Juden, bei denen es vor allem um Jesu Anspruch ging, von Gott zu sein, Gott als seinen Vater zu haben, und somit der verheißene Messias zu sein. Der Kontext handelt davon, daß Jesus von sich sagt, er habe Gott zum Vater, und er sei daher Gottes Sohn. Es geht in keiner Phase dieser Unterhaltung darum, daß Jesus etwa behaupte, er selbst sei der allmächtige Gott.

      Im Zuge der Unterredung sprechen die Juden davon, daß sie Abrahams Kinder seien.

      Löschen
    7. Johannes 8,33.37
      Da antworteten sie ihm: Wir sind Abrahams Kinder und sind niemals jemandes Knecht gewesen. Wie sprichst du dann: Ihr sollt frei werden?

      Ich weiß wohl, daß ihr Abrahams Kinder seid; aber ihr sucht mich zu töten, denn mein Wort findet bei euch keinen Raum.

      Die Juden reden von ihrer natürlichen Abstammung, und Jesus erkennt diese auch an, obwohl er im Verlauf des Gesprächs auf noch ganz andere Dinge mit Bezug auf Abraham zu sprechen kommt.

      Johannes 8,39-40
      Sie antworteten und sprachen zu ihm: Abraham ist unser Vater. Spricht Jesus zu ihnen: Wenn ihr Abrahams Kinder wärt, so tätet ihr Abrahams Werke.
      Nun aber sucht ihr mich zu töten, einen Menschen, der euch die Wahrheit gesagt hat, wie ich sie von Gott gehört habe. Das hat Abraham nicht getan.

      Hier nun greift Jesus ihren Anspruch, Abrahams Kinder zu sein, in einer anderen Hinsicht auf und macht unmißverständlich klar, daß diese Juden, obwohl von ihrer natürlichen Abstammung her Abrahams Kinder, dennoch in anderer Hinsicht keineswegs Abrahams Kinder waren.

      Bemerkenswert für unsere Studie ist hier auch, daß Jesus in Vers 40 von sich selbst als einem "Menschen" spricht, also auch hier nicht etwa behauptet, er sei der allmächtige Gott. Im gleichen Satz weist er gar auf einen deutlichen Unterschied zwischen sich und Gott hin, indem er erläutert, daß die von ihm verkündete Wahrheit nicht von ihm stammt, sondern er sie "von Gott gehört" hat.

      Jesus nimmt Bezug auf Abrahams Werke, und diese Werke waren in besonderer Weise verbunden mit der Verheißung Gottes an ihn, daß er und seine Frau Sara einen Sohn haben würden, aus dem schließlich der Messias, "der Sohn Abrahams" hervorgehen würde.

      Im Laufe der weiteren Entwicklung dieses Gesprächs, bestätigt Jesus weiter, daß er der von Gott gekommene Messias, der eingeborene Sohn Gottes, ist. In Vers 51 nimmt er Bezug darauf, daß die an ihn glauben, ewiges Leben haben und daher den Tod nicht sehen werden in Ewigkeit.

      Johannes 8,51-53
      Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hält, der wird den Tod nicht sehen in Ewigkeit.
      Da sprachen die Juden zu ihm: Nun erkennen wir, daß du einen bösen Geist hast. Abraham ist gestorben und die Propheten, und du sprichst: Wer mein Wort hält, der wird den Tod nicht schmecken in Ewigkeit.
      Bist du mehr als unser Vater Abraham, der gestorben ist? Und die Propheten sind gestorben. Was machst du aus dir selbst?

      Diese Worte veranlassen die Juden nun dazu, erneut auf Abraham zu sprechen zu kommen. Abraham hatte doch Gottes Wahrheit geglaubt, und er war dennoch gestorben, und nun sollte Jesus gar mächtigere Worte und eine Wahrheit haben, die bewirken soll, daß daran Glaubende nicht mehr sterben? Eine Schlüsselfrage für unser Verständnis der späteren Aussage Jesu stellen die Juden hier nun an dieser Stelle: "Bist du mehr als unser Vater Abraham, der gestorben ist?"

      Löschen
    8. Hier wird der wichtige Gedanke eingebracht, um den sich hinterher Jesu Antwort dreht: "Bist du MEHR ALS ABRAHAM …?" Die Juden nahmen Jesu bisherigen Worte zum Anlaß, um einen Vergleich zu ziehen zwischen Jesus und ihrem Vater Abraham. Sie vergleichen in ihrer Bemerkung Jesus und Abraham miteinander, und sie gehen selbstverständlich davon aus, daß Abraham "mehr ist" als Jesus und schließen dann logischerweise, da der große Vater Abraham ja gestorben ist, daß Jesus natürlich nicht mehr sein kann als Abraham! Daher ihre verurteilende Frage: "Was machst du aus dir selbst?"

      Löschen
    9. Nun gilt es, sehr genau und sorgfältig weiter zu lesen, um Jesu weitere Antworten und die Worte der Juden in die weiteren überlegungen bzgl. des rechten Verständnisses dieser Stelle korrekt einzuordnen.

      Johannes 8,54-55
      Jesus antwortete: Wenn ich mich selber ehre, so ist meine Ehre nichts. Es ist aber mein Vater, der mich ehrt, von dem ihr sagt: Er ist unser Gott;
      und ihr kennt ihn nicht; ich aber kenne ihn. Und wenn ich sagen wollte: Ich kenne ihn nicht, so würde ich ein Lügner, wie ihr seid. Aber ich kenne ihn und halte sein Wort.

      Zuerst greift Jesus das eigentliche Thema in klaren und eindeutigen Worten auf und verkündet in unmißverständlichen Worten, daß Gott sein Vater ist. Den Gott, von dem die Juden behaupteten, er sei ihr Gott, den bezeichnet Jesus als seinen Vater! Und sehr sorgsam weist Jesus darauf hin, daß diese Aussage keine eigene Anmaßung seinerseits ist, sondern vielmehr darin schon bestätigt wird, daß Gott ihn ehrt und somit quasi Zeugnis ablegt und bestätigt, daß er Jesu Vater ist.. Diese Ehrung Jesu durch seinen Vater, Gott, waren die Zeichen und Wunder, die Jesus in der Kraft Gottes wirkte, und die auch den Juden bekannt waren.

      Nachdem Jesus nun deutlich Gott als seinen Vater bezeichnet und auch logisch dargelegt hat, daß aufgrund der ihm von Gott zukommenden Ehre, sein Anspruch, Gott zum Vater zu haben, berechtigt und korrekt ist, kommt Jesus nun seinerseits erneut auf Abraham zu sprechen, von dem die Juden gerade zuvor gesprochen hatten.

      Johannes 8,56
      Abraham, euer Vater, wurde froh, daß er meinen Tag sehen sollte, und er sah ihn und freute sich.

      Jesus erwähnt eine auch in der Schrift berichtete Begebenheit aus Abrahams Leben, und zeigte auf, weshalb sich Abraham damals freute. In der Unterredung mit den Juden müssen wir genau lesen und darauf achten, was Jesus sagte. Jesus redete davon, daß Abraham seinen [Jesu] Tag "gesehen habe" … also Abraham etwas ihm Zukünftiges in irgendeiner Form gezeigt bzw. offenbart worden war.

      Jesus sprach nicht davon, daß er Abraham gesehen habe, und auch nicht davon, daß er zu Abrahams Lebzeiten, ca. 2000 Jahre vor der Zeit, da er nun mit den Juden redete, bereits gelebt habe. Interessanterweise ist aber das genau, was heutzutage von Anhängern der Trinitätslehre dann aus Jesu Worten in Vers 58 gefolgert und in seine Aussage hineininterpretiert wird. Heutige Trinitarier und Anhänger dieser Lehre sind aber nicht die ersten, die Jesus auf diese Weise mißverstanden. Auch die Juden damals schienen nicht genau zugehört zu haben.

      Löschen
    10. sorry... hier einfavh der link


      http://www.bibelcenter.de/bibel/trinitaet/joh8_58.php

      Löschen
  2. Eine schöne Weihnachtsgeschichte:

    Es waren einmal 2 schöne Engel, Victoria Secret Engel. Diese waren für Werbezweck in Karlifornien, Venice Beach in eigener Sache. Als Sie von ihrer schweren Arbeit erschöpft waren und zu Mittag essen wollten, sahen sie wie blutrünstige Möwen ihr Essen stehlen wollte. Doch da erschien ein junger Knappe Namens John Economou, der gegen diese Möwen in den Kampf zog und schließlich gewann. Als Belohnung gaben die beiden Engel dem edlen Knappen einen Clubausweis. Dieser soll nun ihren Bund bezeugen.

    ohhhhhhh yeeeeeeeeeahhhhh The American Dream :-)

    Gruß Dario

    http://images.google.de/imgres?imgurl=http%3A%2F%2Fzeitjung.de%2Fwp-content%2Fuploads%2F2015%2F12%2FJohn-Economou-Titel-1-540x340.jpg&imgrefurl=http%3A%2F%2Fzeitjung.de%2Fwie-kendall-und-gigi-diesen-obdachlosen-skater-zum-model-machen%2F&h=340&w=540&tbnid=RNzZWuCZMAFMHM%3A&docid=bOSSyyAJzlkRfM&ei=E7ZzVuKGNML0UqKdmuAH&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=2941&page=1&start=0&ndsp=29&ved=0ahUKEwii3KHo8eTJAhVCuhQKHaKOBnwQrQMIQjAM

    AntwortenLöschen
  3. Das Video ist leider auf YT gesperrt
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noooooin, und ich kann nix dran verändern. Merci für die Rückmeldung, ich mach noch einen Upload zu Archive

      lg

      Löschen
  4. Exoplanet Wolf 1061c Neue Erde entdeckt –
    http://www.express.de/news/panorama/exoplanet-wolf-1061c-neue-erde-entdeckt---gleich-um-die-ecke--23239936

    Wunder anerkannt Papst Franziskus spricht Mutter Teresa heilig (18 Jahre nach ihrem Tod)
    http://www.express.de/news/panorama/wunder-anerkannt-papst-franziskus-spricht-mutter-teresa-heilig-23239836

    Das Universum - Suche nach einer neuen Erde (Hauptdarsteller:Saturn)
    http://www.nowtv.de/ntv/n-tv-dokumentation/das-universum-suche-nach-einer-neuen-erde

    Gruß dario

    AntwortenLöschen
  5. https://youtu.be/Gf1WT8VEZxk?t=206

    AntwortenLöschen
  6. Habe gerade folgendes Video gesehen , Evolution Of Mom Dancing (w/ Jimmy Fallon & Michelle Obama) (Late Night with Jimmy Fallon)

    https://www.youtube.com/watch?v=Hq-URl9F17Y

    Hier muss der Mann als Frau verkleidet auftreten..... Habe mal gelesen das Michelle Obama ein Mann sein soll. Dann würden wir hier ja die komplette verdrehte scheiße sehen, Er ist weiss als mann und stellt eine frau da und "Sie" oder Er dann als Schwarze Frau bzw Mann....Selbstverständlich darf das Saturnsiegel nicht fehlen..

    AntwortenLöschen
  7. hi claudio, kennste das schon? :D http://www.filmstarts.de/kritiken/35806-Uhrwerk-Orange/trailer/19197320.html

    AntwortenLöschen