Freitag, 30. März 2018

nv-IV073 Frohes Pessach! - Kenne den Weg, Belege zu meinen Aussagen (+ Addendum)





Kommentare:

  1. Sehr gutes Video und hier ist neues Material! http://www.schleckysilberstein.com/2018/03/bela-b-ist-jesus-in-der-ersten-historisch-korrekten-ostergeschichte/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schlecky Silberstein! Bela B. in einer S.S. Produktion und der Blick spricht Bände. Wer`s jetzt nicht merkt...Wie sagst du, Claudio? Immer die gleiche Geschichte.

      Löschen
  2. Ganz klar muß ich hier widersprechen. Claudio, Du tust hier so, als ob die kabbalistische Auslegung des AT die richtige sei. Wenn dem so wäre, hätten wir es im gesamten AT mit einem satanischen System zu tun. Wieso gibt es dann dort hunderte von Prophezeiungen, die unzweifelhaft Jesus Christus meinen? Wieso wirkte Jesus Christus während Seines ersten unmittelbar irdischen Aufenthalts im jüdischen Gesetz? Wieso gilt Jesus Christus als der "neue Adam", der eben nicht den Sündenfall bringt, sondern den Weg für die Menschen zum Himmelreich eröffnet? Wieso waren die ersten Christen ethnische Juden? Die wirklich bösen Mächte sind beim Pharisäertum, aus dem der nachchristliche Judaismus mit Talmud etc. resultierte, zu suchen. Der Kabbalismus ist eine babylonisch-okkulte Verzerrung des AT. Die Auffassung NT gleich gut und AT gleich schlecht ist reinster Markionismus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 1) Weil Jesus die Wahrheit ist und Propheten gelegentlich von der Wahrheit künden. Das ist nunmal Jesus, ganz unabhängig vom Glauben, selbst dem jüdischen.
      2) Weil Jesus bei den Juden gewirkt hat. Was klug ist, weil jedes andere dazumalige Volk heute praktisch nonexistent ist.
      3) Dass Jesus der neue Adam ist steht in welchem Evangelium? Ich kenns nicht.
      4) Die ersten Christen mögen ethnische Juden gewesen sein, aber ab dem Moment, als sie Jesus annahmen in Geist und Wahrheit, waren sie keine Juden mehr, sondern Christen.

      Dass der Kabbalismus eine babylonisch-okkulte Verzerrung des AT ist, das ist deine Auffassung, nicht ihre. Dass die Kabbalah aus Babylon stammt, da stimm ich dir voll zu, und gleiches gilt für viele Geschichten, die sich im AT wiederfinden, Rheinländer.

      lg

      Löschen
    2. So ist`s...zum Agenten gibt`s auch Neuigkeiten...Er 66, Tochter 33, knick, knack http://www.bbc.com/news/uk-43588450

      Löschen
    3. Als ob es den Jesus Christus interessieren würde ob jemand Markonäer wäre,was immer das auch ist.Ihn interessieren diejenigen,die die Welt im Grunde nicht mehr will und die nicht mehr viel von dieser erwarten.

      Dennoch,ein schönes Wochenende
      Hardy


      Löschen
    4. Was zählt ist der Geist in Wahrheit, Hardy hat völlig recht

      lg

      Löschen
    5. Bei Claudio sehe ich immer noch das Problem, nicht zwischen dem Judentum des Alten Bundes und dem pharisäisch-talmudischen Judaismus unterscheiden zu können. Nebenbei zum Punkt 3 oben: Vgl. 1. Kor. 15,45-47.

      @ Hardy

      Markion war ein Irrlehrer, der im späten ersten und etwas mehr als der ersten Hälfte des zweiten Jahrhunderts lebte. Er behauptete eben NT gleich gut und AT gleich böse. Eine solche Position ist theologisch nicht haltbar. Wie sollte bei so einem Ansatz beispielsweise die Geschichte von Adam und Eva im Garten Eden zu verstehen sein? Dann gäbe sich Satan dort als Gott aus und tauchte zusätzlich in Form der Schlange auf. Sehr Banane eine solche Vorstellung!

      Löschen
    6. zu dem Russischen Agenten :

      https://www.google.de/search?biw=1472&bih=711&tbm=isch&sa=1&ei=3oTAWpLBBdGjwAK3ko_wAg&q=m%C3%BCnteferings+frau&oq=m%C3%BCnteferings+frau&gs_l=psy-ab.3..0i24k1.4024.4024.0.4562.1.1.0.0.0.0.92.92.1.1.0....0...1c.1.64.psy-ab..0.1.92....0.s_u-Am07uGo#imgrc=7hunjkQnzmfC1M:

      LG

      Löschen
    7. Hallo zusammen,

      was sollen die folgenden Passagen von dem Propheten Jesaja? Wollte der Teufel keine Brandopfer mehr oder spricht er von Jesus?

      Wahrer und falscher Gottesdienst
      10 Hört das Wort des HERRN, ihr Anführer von Sodom! Horcht auf die Weisung5 unseres Gottes, Volk von Gomorra!
      11 Wozu soll mir die Menge eurer Schlachtopfer dienen?, spricht der HERR. Ich habe die Brandopfer von Widdern und das Fett der Mastkälber satt, und am Blut von Stieren, Lämmern und jungen Böcken habe ich kein Gefallen.
      12 Wenn ihr kommt, um vor meinem Angesicht zu erscheinen - wer hat das von eurer Hand gefordert, meine Vorhöfe zu zertreten?
      13 Bringt nicht länger nichtige6 Speisopfer! Das Räucherwerk ist mir ein Gräuel. Neumond und Sabbat, das Einberufen von Versammlungen: Sünde7 und Festversammlung ertrage ich nicht.
      14 Eure Neumonde und eure Feste hasst meine Seele. Sie sind mir zur Last geworden, ich bin es müde, sie zu ertragen.
      15 Und wenn ihr eure Hände ausbreitet, verhülle ich meine Augen vor euch. Auch wenn ihr noch so viel betet, höre ich nicht - eure Hände sind voll Blut.
      16 Wascht euch, reinigt euch! Schafft mir eure bösen Taten aus den Augen, hört auf, Böses zu tun!
      17 Lernt Gutes tun, fragt nach dem Recht, weist den Unterdrücker zurecht8! Schafft Recht der Waise, führt den Rechtsstreit der Witwe!

      Löschen
    8. @ Rheinländer
      "Bei Claudio sehe ich immer noch das Problem, nicht zwischen dem Judentum des Alten Bundes und dem pharisäisch-talmudischen Judaismus unterscheiden zu können."

      Welche der zwei Gruppen glaubt denn an den Sohn und somit an den Vater?

      Ach?

      Kennt der alte Bund die Erlösung und das ewige Leben?

      Ach?

      Und dennoch soll ich als Christ dem alten Bund irgendwie anhängen, ihn verteidigen und genau unterscheiden, welche jüdische Splittergruppe etwas weniger irrt als ihre noch verirrteren Glaubensgenossen? Sorry Rheinländer, ich bin kein Katholik.

      lg

      Löschen
  3. Politisch korrekt? In der „revidierten“ Lutherbibel wurden Israel-kritische Passagen beschönigt. Sie zeigt nun einen positiveren Blick auf das Judentum. http://www.michaelgrandt.de/christi-ist-selbst-schuld/

    AntwortenLöschen
  4. ...etwas für die Logosammlung https://www.fischundfleisch.com/mag-robert-cvrkal/hass-gegen-juden-wird-toleriert-aber-nicht-der-hass-gegen-muslime-45183

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Claudio, wenn du den Vorspann aus der Sendung mit der Maus verwendest, stelle ich mir immer einen Ausschnitt aus dem Bundestag vor und zur Erklärung, welche Sprache gerade gesprochen wurde folgt,."Das war.......GELOGEN!". Das Fisch und Fleisch Logo ist wirklich gut, 33 und Sphäre und Pyramide mit aufgehender Sonne und Auge (IB) und noch das Christentum "verarscht". Hab ich was vergessen? Hoffe, Du bist wieder gesund.
      Gruß aus Th.

      Löschen
    2. @ Anonym

      Der hier ist solala. Geil finde ich einen, den RTL Samstag Nacht in den 1990er Jahren hatte. Da hieß es am Ende des Vorspanns "Das war tödlich".

      Löschen
    3. Hmm, geb` ich zu. Passt aber beides auf John 8:44. Beim Logo hab ich doch was vergessen. Dargon ist noch drin, das Weibliche, Binah und Shekinah, 3 Sphären (upper 3) und 3 Vesica Piscis, die 3 als Zahl und über der Pyramide ist es das -linke- Auge. Claudio findet bestimmt noch mehr. Kommt so unspektakulär daher, aber "mockt the Christ" mit Anlauf.
      habe die Ehre...............und "Rücken"

      Löschen
  5. Das Schwert des Jesus Christus.

    Vielleicht sollte man den ganzen Text lesen wie Jesus Christus es meinte als er sagte : kaufe ein Schwert.

    Lukas 22 : 36 Da sprach er zu ihnen: aber nun wer einen Beutel hat, der nehme ihn. Desselbigen gleich auch die Taschen. Wer aber nicht hat, verkaufe sein Kleid und kaufe ein Schwert.

    Lukas 22 : 38 Sie sprachen aber Herr, siehe hier sind zwei Schwerter..

    Er aber sprach zu ihnen: ES IST GENUG. ES GILT NICHT MEHR MIT DEN LEIBLICHEN SCHWERT FECHTEN...Denn man kann wider den Teufel nicht mit EISEN fechten, darum ist es not alles daran zu setzen und nun das GEISTLICHE SCHWERT, das Wort Gottes zu fassen.

    ES GEHT UM DAS GEISTLICHE SCHWERT, man sollte schon ein bißchen MITDENKEN........es gibt soviele die über Jesus immer nur das schlechte erzählen aber nicht in der Lage sind mitzudenken.

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin nicht gekommen um den Frieden zu bringen bedeutet daß es Probleme geben wird mit dem Geistlichen Schert, dem Wort Gottes.

    Ist doch auch logisch, wenn man diese Lehre nicht ertragen kann.......

    AntwortenLöschen