Mittwoch, 25. Februar 2015

nv162 Xsara

Kommentare:

  1. Hallo Claudio,

    Interessant wird es auch mit "ara" und "Xs" das sich auch schon selbständig gemacht hat.

    http://blogs.ocweekly.com/navelgazing/XS%20Pic.jpg
    http://clubmapr.com/wp-content/uploads/2014/12/xs-las-vegas-6.jpg
    http://img.podbean.com/itunes-logo/454287/XS_Podcast_1200x1200.jpg

    da das im Januar 2015 an den Start geht es los, irgendwie synct das mit.
    Diese vielen Einzelteile.

    http://www.giga.de/smartphones/project-ara/news/project-ara-10-fragen-und-antworten-zum-modularen-smartphone-release-preis-bauweise-amp-mehr/

    http://www.chip.de/news/Project-Ara-Erster-Prototyp-kommt-Anfang-2015_65124603.html

    http://www.appdated.de/2014/04/project-ara-mehr-detailaufnahmen-des-modularen-smartphones/

    LG Micha

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Claudio,ich hoffe dir gehts gut !!!!!!
    Lieber gruß Ludwig

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Yep, Danke:) Nur die Ferien sind praktisch rum, was für ein Drama...

      Löschen
  3. Hallo Claudio, was du da sagst, stimmt so nicht: Sara war nicht die Schwester von Abraham. Abraham hatte sie lediglich aus Angst mal als seine Schwester ausgegeben.
    Ich verstehe auch nicht, warum du Abraham und Sara negativ darstellst, schließlich wird Jesus im 1. Vers des NT als Sohn (Nachkomme) Abrahams bezeichnet.
    Galater 3, 29: Gehört ihr aber Christus an, so seid ihr ja Abrahams Kinder und nach der Verheißung Erben.
    Das NT und besonders der Galaterbrief sagen deutlich, das Christen Abrahams und Sarahs sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, es ist nicht seine Schwester, aber gibt sie als solche aus. Es geht mir um das Muster. Saturn heiratete seine Schwester und musste seinen liebsten Sohn opfern, man findet Motive aus dieser Sage in der Geschichte von Abraham wieder. Abram ist Saturn.
      Es sind Geschichten, und ein Jude liest das AT bzw. die Tora nicht so, wie Christen es tun, welche von den Juden als naiv eingestuft werden. Dem Juden ist klar, dass er parabeln liest, dass er Bilder liest - während der Christ an das Bild selbst glaubt.

      Ein Christ ist eben darum Christ, weil sein Vater nicht von dieser Welt ist, weil er im Geist neu geboren ist. Wie könnte er da ein Sohn des Abraham sein.

      Löschen
    2. Weil es so im NT steht, u.a. in den Bibelstellen, die ich schon oben angegeben habe. Wer es fassen kann, der fasse es.

      Löschen
    3. Jesus ist von einer JUNGFRAU geboren worden. Hast Du vielleicht schon mal was von gehört. Das Geschlechtsregister in Matthäus 1 ist also völliger Nonsens, weil es von Jesus' Ziehvater Joseph ausgeht, mit dessen Same Jesus aber nix am Hut hat. Wer es fassen kann, der fasse es.

      Löschen
    4. Paulus' Behauptung im Brief an die Galater: "Gehört ihr aber Christus an, so seid ihr ja Abrahams Kinder und nach der Verheißung Erben."

      steht im klaren Widerspruch zur Aussage des Herrn selbst:
      Johannes 8,58 -- "Ehe Abraham wurde, bin ich."

      Man beachte die Tempi!

      Paulus war Jude, für den Abraham von Bedeutung war. Der Christus aber nicht, denn die Galiläer galten damals als Goyim, als "Vieh".

      Der Marcionit

      Löschen
    5. Natürlich war Jesus vor Abraham! Aber gleichzeitig war er auch ein Nachkomme Abrahams, der Menschensohn.
      Dinge im NT, die einem nicht in den Kram passen, also in den persönlichen derzeitigen Erkenntnisstand, als Nonsens oder ähnlich zu erklären, ist sehr sehr dünnes Eis.
      Wenn man einen scheinbaren Widerspruch im NT nicht auflösen kann, dann sollte man erstmal die eigene Erkenntnis und nicht das NT hinterfragen.

      Löschen
    6. Jesus ist kein Nachkomme, kein Geschöpf,
      sondern der Schöpfer in Wahrheit.
      Jesus ist der Weg, und da ist kein anderer Weg zum Vater.



      Die Komposition, der gesuchte Einklang aus diversen Schriften ist nicht der Weg zum Vater. Die Juden suchen ihr Heil auch in der Schrift, sie glauben die Schrift bringt sie ins Reich ihres Gottes, und sie glauben sein Reich ist ein verlorener Zustand hier auf Erden, hier unten. Sie suchen Gott in Buchstaben und Zahlen.



      Löschen
    7. "Wenn man einen scheinbaren Widerspruch im NT nicht auflösen kann, dann sollte man erstmal die eigene Erkenntnis und nicht das NT hinterfragen."

      Genau das tue ich. Nur Bibelfundis, ...die tun das leider nicht. Weil sie BLIND und TAUB sind und Jesu Stimme nicht hören können.

      Erkenntnis kommt durch den Heiligen Geist (Geist der Wahrheit). Und zwar AUSSCHLIESSLICH !!! Und ganz sicher nicht durch TOTE Buchstaben. Jesus hatte ihn (den Geist der Wahrheit) ja angekündigt. Und dass dieser einen leiten wird. Er hat im Gegensatz dazu gar nichts davon erwähnt dass man irgendwelche Schriften studieren (und wörtlich nehmen) soll. Weder die durchgeknallte Thora noch irgendwas sonst.

      Ein ECHTER Nachfahre von Abraham war allerdings Mohammed. Da tanzt das Herz vor Freude was?

      Wer es fassen kann, der fasse es.

      Löschen
    8. Ja, Jesus ist der Schöpfer, alles ist durch ihn gemacht, und der Glaube an ihn ist der einzige Weg zum Vater. So steht es in der Schrift und so ist es auch.

      Weil Jesus diesen Weg für uns Menschen bereiten wollte, wurde er selber Mensch. Er erschien nicht einfach, was er sicher auch hätte tun können, sondern er hat entschieden, als Mensch in diese Welt hineingeboren zu werden, und zwar durch Maria, die ein Nachkomme Abrahams war. Und somit hat der Mensch Jesus auch einen menschlichen Stammbaum, der bis auf Abraham, ja sogar auf Adam zurückgeht.

      Und sein Kommen wurde auf vielfache Weise im AT angekündigt. Deshalb warteten die Juden ja auf den Messias. Manche haben ihn damals als Messias erkannt und an ihn geglaubt, viele nicht. Heute ist das auch so; einige glauben an ihn bei Juden und Nichtjuden, viele nicht.

      Es geht nicht um Jude oder Nichtjude, sondern darum, ob jemand zu Jesus gehört oder nicht.

      Galater 3, 26 + 28: Denn ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. ... Hier ist weder Jude noch Grieche, weder Sklave noch Freier, weder Mann noch Frau; denn ihr seid allesamt einer in Jeus Christus.




      Löschen
    9. Genau so ist es,Jesus ist der Schöpfer,nur der Geist der Wahrheit zählt,sonst hätte Jesus gesagt lese die Bibel Tora usw...der Geist der Wahrheit führt uns zu Jesus,wer Ihn liebt bekommt den Helfer.
      https://www.youtube.com/watch?v=NiVn2nc3G_o&list=PL4FBA19D4AB0B0C57&index=13
      Lieber Gruß Ludwig

      Löschen
    10. """Wenn man einen scheinbaren Widerspruch im NT nicht auflösen kann ... """ ... dann hat JESUS das letzte Wort !!!

      Löschen
  4. muss heißen: "...Abraham und Saras Kinder sind."

    AntwortenLöschen
  5. Sorry das war der falsche Link.............
    https://www.youtube.com/watch?v=NiVn2nc3G_o&list=PL4FBA19D4AB0B0C57&index=13
    Lieber Gruß Ludwig

    AntwortenLöschen
  6. @luckyloser: Nun werd mal sachlich! Ich habe hier nicht irgendwelche Schriften zitiert, sondern ausschließlich das NT. Sind das für dich TOTE Buchstaben? Dann frage ich mich allerdings, wieso du auf deinem Blog lauter Stellen aus dem NT schreibst? Sind doch tote Buchstaben, oder etwa doch nicht?
    Natürlich brauchen wir den Geist Gottes, aber wir brauchen auch sein geschriebenes Wort!
    Als Maßstab, damit wir auf dem Weg Jesu bleiben. Hebr.4,12

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "..und zwar durch Maria, die ein Nachkomme Abrahams war."

      Das Geschlechtsregister in Matthäus 1 geht aber EINDEUTIG von Joseph zurück. Gehst Du gar nicht mehr drauf ein. Komisch. Stattdessen versuchst Du es Dir jetzt mit Maria ZURECHTZUBIEGEN !!! Das ist ein Stil den ich nicht mag. Das ist nämlich in höchstem Maße UNAUFRICHTIG !!!

      Davon abgesehen gibt es überhaupt keinen Stammbaum von Maria. Auch wenn ich mir sicher bin, dass jetzt der Hinweis auf Lukas 3 kommt. ...Weil der an dieser Stelle nämlich IMMER kommt;-)) Aber AUCH DER geht von Joseph aus. Nur anders halt :DD

      http://www.bibleserver.com/text/SLT/Lukas3%2c23-38

      Und nochmal zum Vergleich:

      http://www.bibleserver.com/text/SLT/Matth%C3%A4us1%2c1-17

      Ich verliere übrigens immer genau dann meine Sachlichkeit, wenn meine Diskussionspartner unsachlich werden. Und damit hast DU angefangen. Mit Deinem überheblichen: "Wer es fassen kann, der fasse es."

      Und selbstverständlich zitiere ich das NT !!! Ich zitiere nebenbei auch ständig das AT !!! Beides ist nämlich ein hervorragender Leitfaden und man kann wunderbare Schlüsse daraus ziehen. Und zwar MIT (!!!) der Hilfe des HEILIGEN GEISTES !!!

      Und der EINZIGE, dem ich wirklich glaube ist JESUS CHRISTUS !!!

      Diskussion ist von meiner Seite aus beendet !!!


      Löschen
    2. Stimmt, der 2. Stammbaum bezieht sich auch auf Josef, hatte das anders in Erinnerung. Das ändert aber gar nichts. Die Frage ist doch, warum war es den Christen, die das NT geschrieben haben, so wichtig, den Stammbaum Josefs aufzuschreiben, wenn der völlig unbedeutend ist?
      Und was Maria betrifft: Maria war natürlich Jüdin, was denn sonst? 1. Josef hätte sicher keine Nichtjüdin geheiratet. 2. Maria war eine Verwandte von Johannes, dem Täufer, dem Propheten, der das Wirken Jesu angekündigt hat und der von Jesus als der Größte des Alten Bundes bezeichnet wurde, also Jude war. 3. Bei der von Rom angeordneten Volkszählung mussten alle Juden in die Heimatstädte ihrer Familien, deshalb gingen Maria und Josef nach Bethlehem, der Stadt Davids, und deshalb wurde Jesus dort geboren...

      Löschen
    3. """Stimmt, der 2. Stammbaum bezieht sich auch auf Josef, hatte das anders in Erinnerung. Das ändert aber gar nichts."""

      Beide Stammbäume sind unterschiedlich, so geht man davon aus, dass der zweite, der der Maria sein muss. Es war damals üblich nur den Stammbaum väterlicherseits zu vermerken.

      Aber eben man biegt etwas zusammen, anstatt aufrichtig zu erkennen, dass beide Stammbäume später hinzugefügt wurden, um den jüdischen Messiasbeweis zu liefern.

      Zudem ist der Stammbaum von Matthäus noch von Jahweh verflucht. Der Zufüger hat hier sogar einen grossen Fehler gemacht.

      Löschen
  7. @luckyloser (nomen est omen?!) und andere

    Befreit Euch doch mal von der Jahweisierung der christlichen Amts-Le(e)hre!

    Wer sich davon befreit hat, MUSS allein durch die Logik und Konsistenz der Worte des Herrn erkennen, daß der Christus etwas völlig anderes predigte und wollte als das, was die jahweisierten "Amtskirchen" heute predigen.

    Wer sie an ihren Früchten erkennt, kann in Logik nicht anders als zu erkennen, daß Jahwes-Leute in Satans (Jahwes) Geist für das Unheil dieser Welt verantwortlich sind.

    Befreit Euch von diesem rassistischen, eitlen, blutrünstigen, eifersüchtigen Juden-"Gott" Jahwe. Claudio hat doch hundert Mal hier aufgezeigt, wer dahinter steht, wer das wirklich ist!

    Der Marcionit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "@luckyloser (nomen est omen?!) und andere"

      Ich versuche seit Jahren diejenigen, die kramphaft und voller jakobscher Listigkeit und Unaufrichtigkeit eine Verbindung zwischen dem MASSENMÖRDER Jahwe und Jesus Christus zu schaffen, zu widerlegen und zu enttarnen.

      Ich wundere mich daher etwas, dass DU mich mit Deinem Anliegen gerade direkt ansprichst. Du hast folglich entweder noch nie einen Kommentar von mir gelesen, oder schlichtweg nicht verstanden. Oder was glaubst Du warum ich hier versuche aufzuzeigen dass eine Verbindung von Abraham zu Jesus Kokolores ist. kopfschüttel

      Gruß Luckyloser

      Löschen
    2. Hier ist noch eine schöne Stelle: Der Engel sprach zu Maria Lukas1, 31-33: "Siehe, du weirst schwanger werden und einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen JESUS geben. Der wird groß sein und Sohn des Höchsten genannt werden; und Gott der Herr wird IHM den Thron SEINES VATERS DAVID geben, und er wird König sein über das Haus David ...".

      Löschen
    3. Lukas 20, 41-44 Jesus spricht!
      "Er aber sprach zu ihnen: Wieso sagen sie, daß der Christus Davids Sohn sei? Und doch sagt David selbst im Buch der Psalmen: »Der Herr sprach zu meinem Herrn: Setze dich zu meiner Rechten, bis ich deine Feinde hinlege als Schemel für deine Füße!« David nennt ihn also Herr; WIE KANN ER DANN SEIN SOHN SEIN? "

      http://www.bibleserver.com/text/SLT/Lukas20%2c41-44

      WEN interessiert eigentlich der MASSENMÖRDER und EHEBRECHER DAVID ??? Soll ich diesem Schuft etwa nachfolgen? Ist das etwa ein VORBILD ??? Ist das DEIN VORBILD ??? Glaubst DU, dass der gequälte und ans Kreuz geschlagene Jesus Christus der Sohn von DIESEM DAVID ist? Das glaubst Du? Echt jetzt?

      https://www.youtube.com/watch?v=rQoP6p7XEvw

      Jesus warnt uns, dass wir NUR IHM folgen sollen. Niemandem sonst.
      Claudio folgt NUR IHM.
      Meine Wenigkeit folgt NUR IHM.
      Die allermeisten der Kommentatoren hier folgen NUR IHM (ist jedenfalls mein Eindruck). Und bei den stillen Lesern 'vermute' ich die Quote ähnlich.

      Was willst Du dann also eigentlich wenn Du Christ(in) bist? WAS machen wir Deiner Meinung nach alle falsch? Was ist Deine Intention diese Verbindung von Jesus zu dem blutrünstigen G*tt der Israeliten UNBEDINGT zu schaffen? Ich verstehe das nicht. Ist das etwa heilsnotwendig? Ist es das? Ist es HEILSNOTWENDIG ???

      Jesus sagte, man solle das Evangelium verkünden (NICHT die Thora). Das tut der Blogbetreiber seit Jahren. Ich bin Zeuge.
      Paulus sagte man solle das Böse aufdecken.
      Das tut der Blogbetreiber (u. a. auch mit Anregungen aus dem Kommentarbereich) ebenfalls seit Jahren.

      WAS willst Du also ausser zu VERWIRREN ???

      WER interessiert sich für Abraham, der bei der Zeugung Isaaks noch nicht mal in der Nähe von Sarah war? Der GRAUSAME Jahwe handelte nämlich an Sarah.

      http://www.bibleserver.com/text/SLT/1.Mose21%2c1-2

      In meinen Augen übrigens ein SCHLÜSSELVERS !!! Denn ich persönlich 'vermute' hier seit längerer Zeit schon, dass an dieser Stelle der SAMEN DER SCHLANGE in Umlauf gebracht wird. Und aus dem dann durch Isaak >>> JAKOB und somit ISRAEL hervorgegangen ist. Das kann ich natürlich nicht beweisen. Aber der Zeugungsvorgang von Isaak STINKT !!!

      Und deshalb sagt Jesus auch dass die Juden den Teufel zum Vater haben. Weil sie eben NICHT Kinder von Abraham sind. Isaak wurde Abraham mMn nur untergeschoben. Während der Prophet Mohammed über die Linie Ismael ein ECHTER Nachfahre von Abraham ist.

      http://www.bibleserver.com/text/SLT/Johannes8%2c44

      So, das war's für heute. Hab' mehr geschrieben als ich eigentlich wollte. Aber manchmal sprudelt's einfach, ...und ich weiss gar nicht so recht woher das kommt;-))

      Lucky

      Löschen
    4. """Weil sie eben NICHT Kinder von Abraham sind. Isaak wurde Abraham mMn nur untergeschoben."""

      KUCKUCK !!!

      Löschen
  8. @luckyloser

    Tja, ich kann bei Dir keine klare, stringente Argumentation erkennen, denn Du beziehst Dich ständig auf das Geschichts-, Geschichten- und Märchenbuch der Jahwe-Anhänger, die "Thora" bzw.. das AT (ZItat luckylkoser: "Ich zitiere nebenbei auch ständig das AT !!!").

    Warum wohl?

    Jesus der Christus hatte damit nichts zu schaffen!

    Und warum schreibst Du "Gott" in der verlogenen Art, wie es sonst nur beschnittene Jahwe-Anhänger tun, die glauben, damit das Gebot ihres "Gottes" umgehen und diesen bescheißen zu können, nämlich als "G*tt"?!

    Das macht mich extrem skeptisch! Wenn ich sowas lese, bekomme ich einen dicken Hals, auch weil es perfekt beweist, daß deren "Gott" eben das nicht ist, denn das Absoluet betrügt man nicht.

    Der Marcionit

    AntwortenLöschen
  9. """Der Herr sprach zu meinem Herrn ..."""

    Dieser Vers verwirrt mich immer wieder. Ich zähle da zwei HERREN.

    AntwortenLöschen
  10. Verwirrte unter sich... schön.

    AntwortenLöschen
  11. """Der Herr sprach zu meinem Herrn ..."""

    Das sollte wohl so heissen: Mein HERR (Jahweh) sprach zu meinem Herrn (Satan).

    Die Kirchenherren biegen es anders zurecht.

    Gruss von Miry

    AntwortenLöschen