Dienstag, 1. Januar 2013

Das Leben spielt weiter

Wer A sagt muss auch B sagen, selbst wenns niemanden interessiert.

Jedenfalls war ich gestern wieder in der Stadt, ich hoffte Sie an einer Veranstaltung wiederzusehen. Und um halb 12 war es dann soweit - erst wurde ich von einer Handtasche angerempelt, dann lief Sie rechts an mir vorbei. Und kam keine Minute später direkt auf mich zu. Sprach mich an. "Wo gehts denn hier zur Toilette?", als wär Sie das erste mal hier. Ich hiess Sie zu folgen, da ich eh eins rauchen gehen würde.

Auf der Treppe angelangt tauchten auch schon die grossen Wegweiser zum stillen Örtchen auf. Sie wies mit dem Finger darauf und kommentierte: "Ah ja, da das Männchen, und die mit Rock für Frauen". Ähm, OK... Sie ging des Weges und ich eine rauchen.

Etwas später wieder runter zur Piste, da seh ich Sie wieder, umringt von seltsamen Freunden. Lauter Typen. Zwei verfilzte, ein weiterer mit Hütchen, einer mit Elvistolle, komische Typen. Sie umherzt und begrüsst sie alle, Küsschen hier und da, man kennt sich nicht zu knapp. Bei Der Patrizier hiess es "Sie ist mit den Ratsherren bestens bekannt". In dem Moment dacht ich mir das ist ein Flittchen! Diese Freundes-Typen konnten es den Rest des Abends dann auch nicht unterlassen, mich während des Tanzens anzurempeln oder vor meiner Nase rumzuhampeln, offenbar hatte ich ein brünstiges Gehege betreten. Furchtbare Gesellen, und zum das ist ein Flittchen! Eindruck kam nun noch der wer blöd ist, hat blöde Freunde Gedanke - und mein Interesse an der unbekannten Sie war verflogen.

Überhaupt. Weiber. Weiber!

Hab doch gar keine Zeit für Weibereien, die ganze Ablenkung, und dies und das und die Schlaufe nicht vergessen. Frauen haben ja immer irgendwas. Und sowas hält einem nur davon ab, von alledem was viel wichtiger ist. Als Mann muss man schliesslich die Welt retten.  

Nun denn, da hab ich ja nochmal Glück gehabt!




Kommentare:

  1. Jüdisches Baby fast von palästinensischem Steinewerfer getötet

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/tabid/179/nid/25318/Default.aspx

    Die zehn schlechtesten Entscheidungen der UNO im Jahr 2012

    http://heplev.wordpress.com/2013/01/01/die-zehn-schlechtesten-entscheidungen-der-uno-im-jahr-2012/

    Träumen erlaubt?

    http://faehrtensuche.wordpress.com/2012/12/31/traumen-erlaubt/

    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und ein gesundes Neues für alle:)

      http://i35.tinypic.com/2poa1zl.jpg

      Manuela

      Löschen
    2. Soll man das jetzt als Provokation auffassen? Das ist Leprechaun!

      http://de.wikipedia.org/wiki/Leprechaun

      Löschen
    3. ^^Nein!

      Grüße auf Hebräisch und Arabisch

      http://heplev.wordpress.com/2013/01/01/gruse-auf-hebraisch-und-arabisch/

      Manuela

      Löschen
    4. Du gehst mir total auf die Nüsse Du dummes Weib!!!

      Löschen
  2. Claudio, das könnte dich interessieren: http://www.youtube.com/watch?v=e43VcoWSJyk - ein großartiges Stück Literatur - wo der Autor (der im Herzen an Jesus Christus glaubt) seine Kritik an der Instutuation der Kirche als Verkörperung weltlicher Macht formuliert...dort spiegeln sich auch tlw.deine Gedanken wieder.

    AntwortenLöschen
  3. Sie machen sich doch nur selber zum Affen

    Ich kehrte um ein Uhr ein und wunderte mich über den Schwefelgeruch und Nebel im
    Haus.Es hat gedauert bis ich sie dann fand.
    Die Silvesterrakete STAND unschuldig mit dem Sprengkopf nach oben ,angelehnt an der Wand
    hinter der offenen Zimmertüre.
    Es hat wieder gedauert bis ich das Loch im Fenster endeckte.
    Dann sammelte ich die Restlichen Fetzen ein und irgendwie ahnte ich es schon.
    Das einzig Lesbare war Venus und Pandorra.
    Und nein,ich trank nur ein halbes Glas Sekt.

    http://imageshack.us/a/img90/6930/p1010139c.jpg

    @Claudio...mich interessierts
    ...auch die Welt denn wir brauchen einige Illusionen noch eine Weile.

    Gruß
    Hardy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hasse aber Schwein gehabt!

      Löschen