Mittwoch, 30. April 2014

Schau, so ist das


Nur ein kurzer Beitrag hier, (auch) um meine These / Rechercheergebnisse (abermals) zu beweisen. Jesus sagt den Altbündlern, sie würden den Vater im Himmel gar nicht kennen und ihr Vater sei der Satan. Ich beweise, dass er die Wahrheit sagt, denn der Gott (und traditionelle Schutzstern) Israels ist Saturn, der Planet Saturn, dessen Tag der Shabbat / Samstag ist. Das ist Fakt, und dies ist eine These: Saturn ist der Computer, diese Maschine, das Herz des Systems, der Prozessor, der die Realität und Verhältnisse auf der materiellen Erde erzeugt (mit Sonnenenergie). Die Kabbalah beschäftigt sich mit dem System und ich bin mir ziemlich sicher, die wissen genau worin wir uns befinden, es geht um Raum und Zeit, um herrschende Gesetze darin, es geht um Macht dh. die Nutzung dieses Systems; es geht um Elektrizität, Mathematik, Codes und Geometrie, "heiliges geheimes Wissen", es geht um Energie (auch) spiritueller (sag dämonischer) Natur, um eine Verbindung (Regenbogen) in den "Himmel".

Aber es ist nicht der Himmel unserer Vorstellung, es ist nicht das Reich in Ewigkeit, sondern der Leitstand dieser Erde. Diese Erde rotiert in einem Weltraum, ist ein dritter Planet einer Sonne, alles hier unten dreht sich um und drum herum, es rotiert und schwingt, es klappert, rauscht und knallt in passender Umgebung; das System kennt Harmonie, Dissonanz; Resonanz. Es arbeitet mit Magnetismus, Nord und Süd schaffen Ost und West, es geht um Plus und Minus, um Hitze und Kälte, es hängt alles zusammen, es ist EIN System. In der Elektrizität steckt El, El befindet sich in IOI, dh. im Zentrum des Raumes zwischen den Polen, den zwei Säulen; Elektrizität macht mein Gehirn funktionierend, den ganzen Leib. Es ist EL, der diese Welt funktionierend macht. Ich kann das nur schwer beschreiben, und hoffe mehr drauf, dass du schon hören kannst was ich meine. Wenn die Erde der Körper ist, die Frau, die fruchtbare Mutter Natur, das Meer, aus dem alles "Leben" kommt - dann ist Saturn der Daddy, der Kopf, das Gehirn, Blitz und Donner. Wenn die (auch) Fruchtbarkeitsgöttin Asherah die Frau von Jehova, dem Gesetzgeber ist, dann bedeutet das, dass die Erde und Saturn in Verbindung stehen
.
Kabbalisten glauben (und die Zeugen Jehovas auch, ich hab kürzlich vor längerer Zeit mal ein Buch gezeigt, du erinnerst dich vieleicht), dass der Himmel auf dem Planeten Saturn ist. In der Sphäre Saturns, in seinen Dimensionen. Ihr Gottesname für die saturnische Sphäre ist Jehova-Elohim. Weil sie einen anderen zum Vater (sich genommen) haben (schon in der Wüste) und den Vater im Himmel überhaupt nicht kennen (denn der Vater ist in Ewigkeit, nicht in Raum und Zeit, in Vergebung und Mitleid, nicht auf Saturn, im Leben, nicht im Tempel aus Stein; er ist in Wahrheit, er ist die Wahrheit, er ist Jesus Christus), glauben sie nicht an den Sohn. Stattdessen beten sie für die Ankunft und hoffen sich den Messias (am Shabbat) herbei, ihren Messias, ihren Beschützer und König: The Return of Saturn. "Der Himmel auf Erden", es ist die Goldene Stadt, der Kubus, das neue Jerusalem aus der Offenbarungsvision, Kapitel 21.


Da steht, von kabbalahsecrets.com: "Der Wert 50 ist kabbalistischer Code für die Sephirot / den Raum (Dimension) von BINAH, (auch bekannt als die 50 Gates von BINAH). BINAH ist das, was wir als den HIMMEL zu unserer ERDE begreifen." Die Verbindung zu diesem Himmel wird durch eine Leiter repräsentiert (und merke, es geht um was völlig anderes, als den Kern dessen, woran Christen glauben, bezüglich des Weges in den Himmel, zum Vater, sofern sie überhaupt wissen, woran sie glauben, vorausgesetzt). Weiter steht da, das zwischen der Erde und Saturn sich 6 Dimensionen befinden, welche durch die 6 Worte von "Shema" repräsentiert würden, wobei "Shema" die Leiter ist. Das ist den wohl der Schemel, und natürlich das Schema. Und dann: "Die in diese 6 Worte eingebettete Technologie (sic) ist entworfen ("designed") um unsere Gebete und unser Bewusstsein zu erheben ("to elevate"), eigentlich: hochzufahren, zur höheren Sephirot (Dimensionen), zu BINAH."

Ich hoffe du bemerkst auch, dieses Wirken, dieses spirituelle Absichten, dieses Beten, das zielt ins Aussen, ins räumlich-spirituelle Oben, in äussere Sphären. Wie der Tempel eine äussere Sphäre ist, ein manifestierter Kosmos. Sie beten darin zu Saturn (Binah) dh. Shekinah. Das Gebet, dass Jesus uns gibt, ist anders, komplett anders. Es muss nirgendwohin "elevieren", weder durch Chor, rituelles Getrommel und Getanze noch rythmisches Gebrummel getragen werden; sondern in Geist und Wahrheit soll es sein, im Verborgenen stattfinden, nicht im Tempel vor den Augen der Welt.


Und Kirchgänger tun genau das Gleiche, es kommt nicht auf die Religion an. Es gibt nur einen Weg zum Vater, und das ist keine Religion, es sind keine Ritule, Gebräuche und Grablegungszeremonien -  sondern die Wahrheit, an die man glauben oder aber nicht glauben kann. Ces't ca, und keiner braucht den anderen darum zu unterwerten, denn wir sind alles Flaschen und Verbrecher, sonst wären wir gar nicht hier. Die Frohe Botschaft ist die Erlösung für jede Seele die erlöst werden will, aus der Einsicht heraus, dass sie es aus eigener Kraft niemalsnie schaffen wird aus dieser Finsternis, dieser Schlangengrube, und ohne den Erlöser am Arsch (und bereits dort gelandet) ist.

Für Kabbalisten ist Binah der Himmel, ist Binah Jehova, und du weisst, welcher Planet mit Binah assoziiert wird. Der "Gott so alt wie die Zeit", Vater Zeit, der Menschenmörder seit Anbeginn ("don't you fucking get it? it's TIME"), es ist SATURN.


Erkenne den Vater im Sohn und du hast den (einzigen) Weg aus dem System gefunden, baue und vertraue auf diesen Glauben. Alle anderen Wege führen nach Rom, in den Computer, ins System, sie konzentrieren sich auf den Kubus, die Energien und Kräfte (auch spiritueller Natur) des Diesseits, dieses saturnisch/satanischen, materiellen Raum/Zeit Dings, in dessen Gesetzmässigkeiten wir leiblich integriert und von dessen Erscheinung wir, in dieser Welt, im wahrsten Sinn des Wortes, umgeben sind. 


Zum Glück weisst du schon, worum es geht, denn ich frage mich gerade was wohl jemand denkt, der diesen Blog gerade erst entdeckt hat.





Kommentare:

  1. Geschätzter Claudio,

    vielen Dank für Deine Arbeit.

    Nur die Wahrheit wird Euch befreien - zusammen mit Joh. 8:44 (Ihr seid Kinder des Teufels) - der m.E. wichtigste Satz. Das alles kann man nicht oft und stark genug betonen:

    JAHWE ist Satan

    sagte auch schon Marcion im 1. Jhrd., der noch den Apostel Johannes, den Lieblingsapotel des Herrn, persönlich kennen lernte, also über viel nähere und original Schriften verfügte als wir heute mit dem mehrfach zensuriertem NT.

    Und plötzlich wird alles klar, warum dies hier ein Irrenhaus ist und ebenso die Geschichte mindestens der letzten ca. 200 Jahre!

    Diese Erkenntnis ist Voraussetzung, um einen Weg aus der Matrix zu finden.

    Herzliche Grüße
    Ein Christ und Marcionit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anonym bzw. Marcionit,
      sehe ich auch so. Ich empfehle jedem aufrichtigen Cristen das Lesen der Jovian Offenbarung und der Reste des gefundenen Johannesevangelium.

      Ich möchte aber auf folgende Worte Jesu hinweisen .. wir müssen von neuem geboren werden, ansonsten können wir das Reich Gottes nicht sehen .. Es gibt also eine Zeit, wo beide Reiche nebeneinander existieren .. Mit Jesus ist das Reich Gottes .. (ich sage nicht das 'neue' Reich Gottes, weil Gottes Reich schon immer da war ..) nahe zu den Menschen gekommen. .. Unsere Neugeburt daher unsere neue Natur ist notwendig, damit wir Anteil an diesem Reich haben können. Wenn wir ehrlich zu uns selbst sind, werden wir erkennen, das wir sogar in uns selbst immer diese zwei Reiche haben. Es gibt einen Teil in uns, der für die Welt kämpft und einen Teil der für Christus kämpft. Ja, ich könnte sogar soweit gehen .. es gibt in uns immer beides .. den Christus und den AntiChristus. Christus aber muß zunehmen .. und der andere muß abnehmen .. .

      Aber was ist denn so anders in diesem Reich Gottes? Dort gibt es Wahrheit, Güte, Liebe .. das war schon immer so. Dazu kommen jetzt aber auch Erbarmung, Vergebung, Gerechtigkeit und Selbstaufopferung .. weil Gott sich für die Menschen hingegeben hat und auch alle anderen Wesen, die die Vergebung annehmen wollen und Gottes Liebesreich akzeptieren wollen.

      Löschen
    2. Ich sehe das auch, wir haben beide Welten in uns. Es wird nie gehen, dass wir ohne alle Aufmerksamkeit und Korrektur einen guten Weg gehen.

      Das andere ist, dass ich nicht an Selbstaufopferung "glauben" kann. Denn so was funktioniert nie. Wenn wir das Einssein verstehen und fühlen, ist alles was wir tun immer für uns selbst (auch). Dann hat es keinerlei Sinn, ein Opfer zu bringen. Das ist Spielart des AT. Wenn wir mit Größe des Vaters, mit Jesus verbunden sind, dann opfern wir unsere Flauheit - jedoch ist das kein Opfer, wir gewinnen dabei alles.
      Und GOTT soll seinen Sohn geopfert haben - ach, das ist ein Gerücht, gestärkt durch viele Illustrationen, Darstellungen, Wiederholen dieses Argumentes. Hohe wahre Größe hat ganz andere Mittel. Auch wenn wir jetzt die Lage sehen - welchen Wert hätte ein Opfer? So weit man das mit Kompromißlosigkeit in einen Zusammenhang bringt, scheint es nur in einer sehr engen Sichtweise so, als würde Opfer eine Bedeutung haben. Weit gesehen sind die Prozesse ganz anders.

      Die große Ordnung hat die Bedingung, dass das Kleine in Ordnung ist. Damit schließen sich Opfer und Ordnung aus. Das Ineinanderwirken zu positiven Prozessabläufen findet ohne Opfer statt, nur mit der Grundlage des Geistes Gottes allerdings. Was soll da Opfer? Nicht nötig.

      Einer meiner Lieblingssätze aus Ein Kurs in Wundern:
      "Ich vergebe mir in dir." Zwei Fliegen mit einer Klappe, für Zwei gleich ein Vorgang zur Erlösung, der sich ausdehnt ...

      Und ich freue mich sehr, dass Claudio hier weiter macht.Danke! Ich dachte, es hat gereicht, doch es ist gut, miteinander die Sache fortzuführen. Ich lese hier sehr gerne.

      Gruß Ootis

      Löschen
    3. Die Seiten des "Thule-Tempels" und der Leute in Wien habe ich gelesen, bin aber intuitiv skeptisch. Solltest Du "zu denen" gehören, wäre ich an einem Kontakt sehr interessiert. Ich schicke Claudio meine Email Adresse für eine Kontakt-Aufnahme.

      Natürlich ist auch IN UNS Dualität, wobei ich nicht so weit gehen würde, diese Aspekte als Antichrist zu bezeichnen.

      Noch ein Aspekt zu Deinem Beitrag und auch als Ergänzung zu meinem vorherigen:

      Matt 11:27 sagte:
      "Mir ist von meinem Vater alles übergeben worden; niemand kennt den Sohn, nur der Vater, und niemand kennt den Vater, nur der Sohn und der, dem es der Sohn offenbaren will."

      Nach meinem Verständnis heißt das, daß der Vater vor Jesus Christus nicht bekannt gewesen ist, also allein daher schon unter keinen Umständen mit JAHWE identisch sein kann.

      Und es bedeutet, daß erst durch Jesus Christs uns das Tor zum Vater geöffnet wurde.

      Insofern dürfte das "neu geboren werden" wohl identisch sein, mit der Erkenntnis der Wahrheit, von der wir hier wohl erst einen kleinen Teil, wenn auch die Basis, erkannt haben.

      Herzliche Grüße
      Ein Christ und Marcionit

      Löschen
    4. Hallo Ootis und Marcionit,

      Selbstaufopferung ist es deshalb, weil Gott in Liebe bereit ist sein Selbst und sein eigenes Risiko zu vergessen bzw. sein Selbst für andere bereit ist aufzugeben, egal was es auch kosten mag. .. Christus bzw. Gott hat in dem Gleichnis von der Perle und dem Acker auch von sich selbst gesprochen .. Hast du darüber schon mal nachgedacht?
      Er ist wie ein Vater, der in das kalte Wasser bereit ist zu springen, seine Tochter oder Sohn aus dem kalten Wasser holt .. und dabei sein eigenes Leben verliert ..
      Du und ich .. wir sind Gott so wertvoll, dass er volles Risiko geht bei seiner Rettungstat (bzw. Rückholtat, wenn ich die Jovian Offenbarung berücksichtige) .. und bereit ist alles zu verlieren ... weil dass, was er gewinnen wollte .. für ihn so unschätzbar wertvoll ist .. Vielleicht sagst du jetzt, naja Gott oder Jesus .. das war doch für ihn eine Kleinigkeit .. nein, das war es nicht. Er hat die gleichen Schmerzen, den gleichen Kummer, das gleiche Leid erlebt und vielmehr mehr .. als wir es je erleben können.

      Zu den Thuleschriften(Thule-Tempel) .. Für mich war das auch ein Aha - Erlebnis und eine Antwort auf viele Fragen .. Eine Antwort und Erklärung für viele Fragen, die ich Gott in manchen Gebetskämpfen vorgeworfen habe .. Ich kam nicht mit den Erklärungen der Bibel und meiner Vorstellung von einem wirklich guten Gott zurecht. Für mich ist jetzt klar, was das Echte ist und wo manipuliert wurde ..

      Es gibt aber auch bei mir noch manche Unklarheiten. z.B. die Isais Offenbarung und so... da weiß ich nicht so recht, was ich davon halten soll. Ich habe das gelesen, sehe in den Schriften ehrlich gesagt nichts Verwerfliches, sondern finde es sogar eher hilfreich. .. Aber vergiß nicht, ich bin auch auf dem Weg und bin nicht allwissend. Aber lies es einfach .. lass dich von Gottes Geist leiten, und höre darauf, was er dir sagt. Was fühlst du und empfindest du, wenn du die Dinge liest?

      Es liegt mir aber noch etwas auf der Zunge .. Hat Jesus nicht gesagt .. ich bin die Tür? Ja .. das ist er wirklich. Es ist wie bei dem Bild mit den Schafen im Stall. Der einzige Weg aus der Gefangenschaft des Stalls ist das Gehen durch die Tür. .. Und hat er nicht gesagt, 'ich bin der gute Hirte'? JA .. das ist er wirklich. .. Und er geht nicht durch die 'Windows' und nicht durch die vielen 'Gates' .. sondern nur durch die eine Tür. .. Und was ist das für ein Hirte? Ein Hirte, den die Welt noch nicht gesehen hat! Ein Hirte, der die Schafe wirklich in die Freiheit führt und zum echten Leben .. und nicht zum nächsten Schlachthof. Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass eigentlich jeder Hirte irgendwann seine Schafe zum Schlachthof führen muß? Deswegen sage ich .. so einen Hirten hat die Welt noch nicht gesehen, weil er lieber sein Leben für die Schafe läßt, als das seinen Schafen etwas zustößt. Kannst du das verstehen??

      Löschen
    5. "Natürlich ist auch IN UNS Dualität, wobei ich nicht so weit gehen würde, diese Aspekte als Antichrist zu bezeichnen."

      Jemand schrieb, dass die Dualität durch in Ungleichgewicht geratenen Zustand entsteht/entstand, aus der Einheit heraus gefallen sein, als Folge der Trennung von Ganz-Sein. Innen wie außen.

      Löschen
  2. noch ein passendes Zitat aus dem CSV-Kalender:

    >>Und Gott der Herr pflanzte einen Garten in Eden gegen Osten, und dorthin setzte er den Menschen, den er gebildet hatte.
    1. Mose 2,8<<

    Dieser Garten in Eden - das bedeutet "Wonne" oder "Lieblichkeit" - ist als das "verlorene Paradies" in die Weltliteratur eingegangen. Nachdem die ersten Menschen gesündigt hatten, mussten sie diese Stätte des Glücks verlassen. Mit ihrer Unschuld hatten sie und ihre Nachkommen auch den Zugang zum "Paradies" verloren (1. Mose 3,23).
    Doch ein gewisses Sehnen nach dem verloren gegangenen "Paradies" lebt in der Menschheit fort. Eine ganz andere, bessere Welt oder einen Zustand der Reinheit und des Glücks - wer hätte sich nicht schon danach gesehnt?
    Sicher lebte das erste Menschenpaar damals in Eden in einem äußerlich "paradiesischen" Zustand, denn der Garten entsprach völlig ihren Bedürfnissen. Das eigentliche Glück aber machte etwas ganz anderes aus: Sie erfreuten sich einer ungetrübten Gemeinschaft und Harmonie mit Gott, solange sie sein Gebot befolgten. Nach dem Sündenfall aber fühlten sich Adam und Eva in Eden nicht mehr wohl, denn sie versteckten sich vor Gott (1. Mose 3,8). Deshalb würden auch ideale Lebensbedingungen, könnte man sie irgendwo auf der Erde schaffen, noch kein vollkommenes Glück garantieren. - Nicht, solange Gott dabei ausgeklammert bleibt.
    Was wir brauchen, ist nicht so sehr äußeres Wohlergehen unter idealen Bedingungen, sondern die Vergebung unserer Sünden und damit die Wiederherstellung der Gemeinschaft mit Gott. Wer sie besitzt, kann wahrhaft glücklich sein, auch wenn die Lebensverhältnisse nicht unbedingt "paradiesisch" sind. Und seine Zukunft? Die liegt im Paradies Gottes, das nicht in dieser Schöpfung ist (Lukas 23,43; Offenbarung 2,7).

    - - -
    Für mich stellt sich hier die Frage, ob das "Paradies" im eigentlichen Sinne nicht ehemals rein geistig war und im Gott der Liebe enthalten. Der Gott des Alten Testaments - der Maschinist - hat im Moment des Herausfallens aus der Liebe (dem eigentlichen Paradies) den "Schöpfungsmythos" gleich mit "geschaffen" um sich an den ersten Platz zu stellen. Es war also eine doppelte Vertreibung, eine durch uns selbst, beim Fall aus der Liebe, eine durch den Maschinisten, der uns aus "seinem" Reich wirft, weil wir zu denken beginnen.

    AntwortenLöschen
  3. kleiner Hinweis auf die deutsche Romantik, Strömung des Magischen Idealismus
    Novalis aus den Blüthenstaub Fragmenten
    Die Phantasie setzt die künftige Welt entweder in die Höhe, oder in die Tiefe, oder in der Metempsychose zu uns. Wir träumen von Reisen durch das Weltall: ist denn das Weltall nicht in uns? Die Tiefen unseres Geistes kennen wir nicht. — Nach Innen geht der geheimnisvolle Weg. In uns, oder nirgends ist die Ewigkeit mit ihren Welten, die Vergangenheit und Zukunft. Die Außenwelt ist die Schattenwelt, sie wirft ihren Schatten in das Lichtreich. Jetzt scheint es uns freilich innerlich so dunkel, einsam, gestaltlos, aber wie ganz anders wird es uns dünken, wenn diese Verfinsterung vorbei, und der Schattenkörper hinweggerückt ist. Wir werden mehr genießen als je, denn unser Geist hat entbehrt
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bl%C3%BCthenstaub

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudio

      hatte da zwei Fragen:
      bezüglich dem ersteren:
      .............
      Kabbalisten glauben (und die Zeugen Jehovas auch, ich hab kürzlich vor längerer Zeit mal ein Buch gezeigt, du erinnerst dich vieleicht), dass der Himmel auf dem Planeten Saturn ist.
      Als das das Kabbalisten wissen ist mir klar
      aber das ZJ´s auch wissen das "derren" Himmel in Saturn ist
      ist mir neu. wollte mal fragen was für ZJ buch oder Heftchen derrer
      das ist(oder wissen das wieder nur die oberen ZJ).

      zweitens:Wollt ich dich fragen was du unter der Zahl 13 verstehts

      Danke im vorraus
      Lg

      Rogoda

      Löschen
    2. Hallo Rogoda,

      http://noicon101.blogspot.ch/2014/03/die-neue-erde.html

      Zur 13 hab ich nichts besonderes zu sagen...

      Danke auch:)

      lg

      Löschen
  4. M.E. ist JHWH / Saturn / der „Rassegott“ der Juden „nur“ einer von unzähligen „Göttern“ / Archonten im irdischen „Götterpantheon“.

    Eine Zeitlang war er i. A. des Demiurgen mit der Leitung des Planeten betraut, wobei er sein Volk bevorteilte und zu grausamen Übergriffen auf die Konkurrenz anstiftete. (-> AT)

    Jedenfalls scheint er immer noch „der klügste Gott von allen“ zu sein, hehe… Er weis, wie man die Menschen nach Strich u. Faden verarscht u. gegeneinander aufbringt… ;-)

    ………………….

    Nach dem FALL, der Vertreibung der adamitischen Menschheit aus dem ewigen, göttlichen Universum, wurde für sie speziell ein neues DIALEKTISCHES UNIVERSUM erschaffen, das den veränderten Bedingungen angepasst wurde, mit spezifischem Magnetfeld u. Naturgesetzen.

    Unter der Leitung des Demiurgen, erhielten die verschiedenen Gruppen der Menschheit jeweils einen leitenden „Rassegott“, im Evangelium der Pistis Sophia beschrieben als die "Archonten".

    Wie diese polare, verdichtete Welt erschaffen wurde, ist sehr anschaulich beschrieben im Corpus Hermeticum 1 - http://is.gd/mPvRuM - ne echte Offenbarung !

    ………………….

    M.E. der entscheidende Punkt: Das göttliche Universum ist eine völlig andere Offenbarung mit einem anderen Magnetfeld, auf einer völlig anderen Frequenz also, als alles was wir mit unseren 3D-Sensoren erfassen können!

    ☆ "Dieses mein Selbst im innersten Herzen ist kleiner als ein Reiskorn oder ein Gerstenkorn oder ein Senfkorn oder eines Hirsekorns Kern. Dieses mein Selbst im innersten Herzen ist größer als die Erde, größer als der Luftraum, größer als diese Welten.
    Allwirkend, allriechend, allschmeckend, allumfassend, ohne Wort und unbekümmert: So ist mein Selbst im innersten Herzen. Dies ist Brahma."
    aus der Lehre des Shandilya, Übersetzung nach Helmuth von Glasenapp: Indische Geisteswelt. Eine Auswahl von Texten in deutscher Übersetzung, eingeleitet und herausgegeben von Helmuth von Glasenapp. Band I: Glaube und Weisheit der Hindus. Wiesbaden 1958, S. 35-36


    ☆ ”Das Reich Gottes ist näher als Hände und Füße.”

    ☆ „Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen. – Johannes nach Frequenzwechsel


    Abb: Das Paradies in Dantes Divina Commedia liegt DEUTLICH ausserhalb des irdischen Magnetfelds!
    http://okanaganokanogan.files.wordpress.com/2013/11/paradise-dante-e1378981232655.gif

    AntwortenLöschen
  5. Danke Claudio für den genialen Artikel - es sind mir grad ein paar Punkte SEHR klar geworden, mit denen ich einerseits ursprünglich meine Mühe hatte (Vater = Sohn), andererseits bestätigt sich meine Intuition, warum ich schon immer eine starke Abneigung gegen ALLES Rituelle hatte (sei es vom Christentum her oder Hare Krishna).
    Schön, dass du wieder da bist (hatte den Anschluss an den neuen Blog komplett verpasst).

    Herzlichst, der Chaukee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chaukee, freut mich auch bist du (wieder) hier. Hab grad kürzlich gedacht scho lang nüüt me vo dir ghört;)

      Schönes Wochenende,
      lg

      Löschen
  6. Hi Claudio!

    Wir wissen schon wie die Bühne des diesjährigen ESC aussehen wird. Die Sänger werden innerhalb eines Kubus singen :-)

    http://freundevonwahrheit.xobor.de/t9f9-ESC.html

    lg

    AntwortenLöschen
  7. ELO und HIM

    https://www.google.com/search?q=electric+light+orchestra&newwindow=1&safe=off&client=aff-maxthon-maxthon4&channel=t28&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ei=ZOxpU8CLKe-W0QWW_YH4CA&ved=0CAkQ_AUoAg&biw=1873&bih=1038&dpr=1#facrc=_&imgdii=R-GPV292WgD8wM%3A%3Bced5jkDODSpEjM%3BR-GPV292WgD8wM%3A&imgrc=R-GPV292WgD8wM%253A%3BT9RzhqXwlg4OrM%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.secondhandlps.de%252Fpix_poplps%252Felectric_light_orchestra_perfect_world.jpg%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.secondhandlps.de%252Fshowlp%252F14621%252FElectric-Light-Orchestra--ELO--A-Perfect-World-of-Music.html%3B450%3B450


    https://www.google.com/search?q=HIM&newwindow=1&safe=off&client=aff-maxthon-maxthon4&channel=t28&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=D-1pU_unO4zaygO2uoC4DA&ved=0CAgQ_AUoAQ&biw=1873&bih=1038#facrc=_&imgdii=qZQmQE6tZ5qn4M%3A%3BdHBECe7avsthaM%3BqZQmQE6tZ5qn4M%3A&imgrc=qZQmQE6tZ5qn4M%253A%3BYA0MKm3ff9F_KM%3Bhttp%253A%252F%252Fimages.cdstarts.de%252Fwallpaper%252FHim_Love_Metal.jpg%3Bhttp%253A%252F%252Fwww.cdstarts.de%252Fkritiken%252F84979-H-I-M-Love-Metal.html%3B300%3B298

    AntwortenLöschen