Samstag, 10. Mai 2014

Kleine Presseschau


Es gab nun vermehrt Beiträge ohne Textbegleitung, aber das macht ja nichts. Ich gedenke in Videoform auf einiges zurückzukommen, noch was dazu zu sagen (vieleicht), wir werden sehen. Die Bilder in diesem Beitrag stammen allesamt (mit wenigen Ausnahmen) aus der "20 Minuten" Printausgabe vom Freitag dieser Woche. Irgendwo in Afrika seien 200 Mädchen zwischen 16-18 Jahren von einer Doppelnamenterrorzelle entführt worden, aus einer Schule. Ich sah Fotos von protestierenden Afrikanerinnen, die trugen englischsprachige "Bring our Girls back" Schilder auf der Strasse, vor den Kameras. Ich sah in mir direkt die NGO Ausgabestelle, wo die Damen zuvor zum Auftritt ausgerüstet wurden, zumindest in meiner Imagination. 


Diese Raute, dieses "Hashtag", das ist das Saturnsiegel. Es schafft auch 3x3 (das Raster) bzw. 3 im Quadrat, das ist Saturn, im kabbalistischen Sinne. Hier wieder ein medialer Bühnenauftritt im Rahmen einer erhofften Rückkehr, wie bei

 
das hat Saison. Die Rückkehr, das Neu aus Alt, es ist ein Saturnjahr. Es heisst Saturn kommt wieder, um als König über der Erde zu herrschen, was immer das auch heissen mag, dieser König bringt das (mythische) Goldene Zeitalter (zurück), den Neubeginn. Es ist die Rückkehr des Königs, the King is back.


Damit zurück zur Freitagsausgabe, das Album heisst Xscape, X ist Saturn. Der King (of Pop) trägt nun, nach seinem Moonwalk über die Rainbowbridge,


einen Ring ums schwarze Haupt, das ist saturnesk. Das Thema der Rückkehr des Königs stösst ins gleiche Horn.


Da ist man Tochter eines Schauspielers und einer Filmproduzentin und überdies ein Popstern mit bekannterem Namen und diversen Hits im Portfolio. Sie hat den Fame, das scheint beneidenswert.


Gleich auf der Folgeseite steht dieses Inserat, seitenfüllend. Unten rechts (im Bild oben) das Album, das Titelbild, und bereits diese Grösse reicht aus, um das Thema zu erkennen. Da ist die Ordnung, da ist das Gate / Portal / Fenster im Zentrum.


Dieses leere Geschöpf ist sowas von in der Maschine, eine Darstellerin. Auf Bild 1 der Hund und die lila Haartracht, das schreit Bild 3 und ist Bild 4, im Hintergrund.



Das Logo, das ist Saturn, und da ist auch das Siegel, im Kino MAXX.


Zum Schluss noch diese tolle Anzeige aus der gleichen Zeitung, Arbeitskraftvermittler (und sprechende Tiere auch, siehe oben) sind immer suspekt, das Einauge wird gerne als Logo verwendet. Hier ists Saturn, Saturn auf Erden, bei UNIVERSALJOB. Das "A" ist markiert, es ist ein Winkel, der Saturnring / Erde ist der Kreis = Zeit = Zirkel dazu.

Kommentare:

  1. +++ Abt: Nichts ist, wie es scheint!

    ★ NIGERIA: BOKO HARAM IST EINE CIA-GEHEIMOPERATION - WIK­ILEAKS
    http://einarschlereth.blogspot.de/2014/05/boko-haram-ist-eine-cia-geheimoperation.html#more

    AntwortenLöschen
  2. Man beachte auch die netten Logos und Portraitfotos in dem Artikel ...

    Danke, FuzzyLogic.

    AntwortenLöschen
  3. Super Beitrag, Claudio. Kurz, aber direkt und ehrlich. Ich freue mich auf deine Videos.

    Schönes Wochenende,

    Hunky

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die vielen tollen Artikel , anbei das Neue MJ Video - ohne Kommentar http://de.musicplayon.com/play?v=974273

    AntwortenLöschen