Montag, 24. November 2014

Zeichen der Zeit

Sie sagen Binah ist die Mutter, die Mutter von Mutter Erde, von Mutter Natur. Sie sagen seine Sphäre ist das Schaffende, der Schöpfer von und Himmel zu Malkuth, der Erde; Saturn ist praktisch die Grossmutter des Teufels. Sie sagen Binah ist der Grund für die Manifestation auf Erden, Binah spiegele sich in Malkuth, sie sei das formgebende Prinzip; wie die Mutter, die aus Mannes Beitrag ein funktionierendes Menschenbaby zur Welt bringt; den Mann bzw den Samen nennen sie En Sof, hier im Verhältnis, die Frau bzw. die Gebärmutter Binah.

Doch das nur NB - hier die Bilder: du kennst die Geschichte, it's Magic:












Hier der Link zur nun schon öfter gezeigten (laufenden) Bilderserie, zu sehen sind jeweils +/- die letzten 100 Fotos.

Kommentare:

  1. Zur Ergänzung, ein nicht unoriginelles Pdf.
    Der zum Artikel passende Abschnitt beginnt auf Seite 4.

    Nein, das soll keine Grundsatzdiskussion auslösen. Lediglich ergänzendes Material sein.

    http://www.sinossevis.de/upload1/_Der_goldene_Schlussel___Si_nosse_vis___Wenn_du_wissen_willst.pdf

    MfG
    Der Feinschmecker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Der Feinschmecker,

      Ich hab das überflogen, ich hab das sogar gelesen, aber ich verstehe nicht mal im Ansatz, was mir der Verfasser mit seinem gestreckten Mathe Mortale veranschaulichen möchte.

      Das ist kein ergänzendes Material, das ist gestiftete Verwirrung, Feinschmecker.

      Sowas hier wäre ergänzendes Material, was vom Spielberg, Bemerke Saturn, dann hör zu und schau hin:

      http://youtu.be/A3S3Pk4C-xk?t=17s


      Ich zitiere aus dem PDF

      "Ich forschte weiter und fand dank göttlicher Fügung die Lösung
      durch den goldenen Schlüssel, die ich hiermit offenbare"

      Da fehlt nur noch Blitz und Donner, verzerrte Schattenbilder durchs Fenster der Bibliothek und ein heulender Hund im Hof.

      "Der Leser sei daran erinnert, dass die Jakobsleiter nichts anderes ist als der Gral, auf Erden die Rosenlinie von Rom über Rostock nach Roskilde, wie Herwig Brätz herausfand."

      Rotterdam würde auch noch passen. Nein, die Jakobsleiter ist das hier, 1.Mose 28:

      "Aber Jakob zog aus von Beer-Seba und reiste gen Haran und kam an einen Ort, da blieb er über Nacht; denn die Sonne war untergegangen. Und er nahm einen Stein des Orts und legte ihn zu seinen Häupten und legte sich an dem Ort schlafen. Und ihm träumte; und siehe, eine Leiter stand auf der Erde, die rührte mit der Spitze an den Himmel, und siehe, die Engel Gottes stiegen daran auf und nieder; und der HERR stand obendarauf und sprach: Ich bin der HERR, Abrahams, deines Vaters, Gott und Isaaks Gott; das Land darauf du liegst, will ich dir und deinem Samen geben."

      "Und Jakob stand des Morgens früh auf und nahm den Stein, den er zu seinen Häupten gelegt hatte, und richtete ihn auf zu einem Mal und goß Öl obendarauf und hieß die Stätte Beth-El; zuvor aber hieß die Stadt Lus"

      Bei der Jakobsleiter gehts um die Verbindung Erde - Saturn, denn das ist es, was sie Himmel nennen, die Sphäre von Saturn, Binah, Understanding, Jehova-Elohim.

      Beth-El heisst "Haus des El", El ist bei den Phöniziern, die den 1.Tempel Israels bauten, = Saturn.

      http://www.bethelbinah.org/

      Löschen
  2. http://www.express.de/panorama/teuflische-zahl---gefallener-engel--genau-666-meter-ueber-dem-meeresspiegel,2192,29170818.html lg dario

    AntwortenLöschen