Donnerstag, 4. Mai 2017

Abt.Unglaubliches - Space X
























Die Lüge ist das Konzept hier unten, die Täuschung das Programm. Die Lebenden wissen, dass die Wahrheit nicht von dieser Welt ist; wie also ist dieser vergängliche Ort wohl beschaffen, in der die Wahrheit kein Zuhause hat? Ein Welt, in der (bekanntlich) der Vogel sein Nest, der Fuchs seinen Bau hat, aber die Wahrheit nichtmal einen Stein als Kissen? Wie wohl ist eine Welt beschaffen, deren Fürst die Lüge selbst ist?

Wäre es vermessen zu behaupten, dass alles, was im 20. Jahrhundert, im 20th Century (FOX=666), geschehen ist, auf Lügen basierte? Voller Lügen ist? Geprägt von Täuschung und Illusionen? September 2001 war, um den Engländer zu bemühen, the icing on the cake. Lügen schaffen eine Scheinwelt und spätestens seit Ende 18.Jahrhundert, seit der Machtergreifung der Tempelbrüder in Europa und den USA, wird konzeptionell, auf höchster Ebene und aus allen Rohren, gelogen was das Zeug hält.

Auch der Satan ist ein Schöpfer - jedoch nicht in Wahrheit, denn diese ist nicht in ihm; sondern er bildet und konstruiert durch Lügen. Die Scheinwelt ist sein Werk, sie ist kreiert durch Lügen - und es gibt kein Zurück von diesem Werk. Wer damit beginnt, konzeptionell zu Lügen, muss zwingend immer weiter lügen, um das Konstrukt zu stützen und abzuschirmen, darum bedeutet jede in die Welt gesetzte Lüge einen Strang weiterer Lügen. Kurz: Sie lügen, weil sie nicht anders können; das grosse Werk verlangt es, der Wagen rollt.


Man braucht sich also nicht darüber zu wundern, hier unten mit kolossalen Lügen konfrontiert zu sein. Es spricht für sich selbst, dass man in dieser Welt die Wahrheit erstmal suchen muss! Hier haben wir die Natur dieses Ortes, dessen Leitgeist nichtmal davor zurück schreckt, den wahren Gott Jesus Christus zu verleugnen und einem Dieb und Mörder unterzuordnen. Mit dem Segen der Kirche, will ich anfügen.

Keine Lüge ist zu gross für diese Welt und Skrupel gibt es keine. In solch einem Umfeld kann eine Unternehmung wie "Space X" überhaupt erst operieren. Zumindest zeigt man klar Flagge und schon lange weise ich dich darauf hin, dass diese Markierungen Warnungen sind, ähnlich dem Wort "Gift" auf einer Giftflasche. Wer es dann trotzdem trinkt, ist selber schuld. "Space X", "Raum X", das ist die X-Box, das ist der Raum, in dem wir uns befinden und den niemand verlassen kann. Das "X" ist ein umgekehrtes Kreuz im Logo, die verdrehte Wahrheit, ergo die Lüge. Die Raumkapsel heisst "Dragon", Drachen gibts nicht. Der Drache ist eine Repräsentation des Machtgebers, des Satans, ein Symboltier; die Lüge ist die Macht des Drachens, des "Dragons". 




Kommentare:

  1. Schöne Sync.: Gerade aus'm 2 Hand Shop geholt,also wirklich vor 66,6 min.

    http://vignette4.wikia.nocookie.net/lietome/images/7/72/Lietomeseason1.jpg/revision/latest?cb=20140929205722

    Da war auch noch 'ne geile Lederjacke für 'nen Appel und ein Ei,nein,ich hab sie liegenlassen.Diese Gier hat mir gestern noch die Lippe verbrannt
    weil ich zu gierig die Bratkartoffeln aus der Pfanne genascht habe....

    Gruss
    Hardy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Geschichtsextremist C.Pfister meint ja , daß wir es erst etwa
      ab 1789 Franz Rev mit Geschichte im unseren Sinne zu tun haben und
      ich nehme das ziemlich ernst. Aus nmeiner Sicht ist History das Gegenstück zu 'Raumfahrt'- Vergangenheit und Zukunft als Konstrukt und 'Spell'.Da ich gerade Lust zum Labern und Zitieren habe, Novalis hat angeblich in dieser Zeit gelebt:

      Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren
      Sind Schlüssel aller Kreaturen,
      Wenn die, so singen oder küssen,
      Mehr als die Tiefgelehrten wissen,
      Wenn sich die Welt in's freie Leben,
      Und in die Welt wird zurück begeben,
      Wenn dann sich wieder Licht und Schatten
      Zu echter Klarheit werden gatten,
      Und man in Märchen und Gedichten
      Erkennt die ewgen Weltgeschichten,
      Dann fliegt vor Einem geheimen Wort
      Das ganze verkehrte Wesen fort.

      Nicht schön? Der hier ist doch mal 'ne Ansage:

      "Das Kreuz auf Golgotha ist die größte Tat und Tatsache der Weltgeschichte"

      Hardy


      Löschen
  2. Apropos Dragon: http://www.europapokal.de/wp-content/uploads/2016/07/UEFA_Champions_League_Finale_2017_Cardiff-696x492.jpg

    AntwortenLöschen
  3. http://www.trendsderzukunft.de/die-europaeische-raumfahrtagentur-entwickelt-baumaterial-aus-mondstaub-und-sonnenlicht/2017/05/04/

    AntwortenLöschen
  4. https://youtu.be/YjL7huEzeBY?t=22m44s

    AntwortenLöschen
  5. http://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/geheimes-raumschiff-kehrt-zur-erde-zur%C3%BCck/ar-BBAXZfq?li=BBqg6Q9&ocid=mailsignout

    AntwortenLöschen
  6. Pilatus … ließ Jesus rufen und fragte ihn: Bist du der König der Juden?
    Jesus antwortete: Sagst du das von dir aus, oder haben es dir andere über mich gesagt?
    Pilatus entgegnete: Bin ich denn ein Jude? Dein eigenes Volk und die Hohenpriester haben dich an mich ausgeliefert. Was hast du getan?
    Jesus antwortete: Mein Königtum ist nicht von dieser Welt. Wenn es von dieser Welt wäre, würden meine Leute kämpfen, damit ich den Juden nicht ausgeliefert würde. Aber mein Königtum ist nicht von hier.
    Pilatus sagte zu ihm: Also bist du doch ein König?
    Jesus antwortete: Du sagst es, ich bin ein König. Ich bin dazu geboren und dazu in die Welt gekommen, dass ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der aus der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme.
    Pilatus sagte zu ihm: Was ist Wahrheit? Nachdem er das gesagt hatte, ging er wieder zu den Juden hinaus und sagte zu ihnen: Ich finde keinen Grund, ihn zu verurteilen.

    (Einheitsübersetzung / Johannes_18,33-38)

    "Diese Welt" (das noch bestehende zivilisatorische Mittelalter) ist mit Idioten (von altgr.: idiotes = Privatperson) bevölkert, die von Generation zu Generation immer idiotischer werden, wobei Idiotie als die Unfähigkeit definiert ist, zwischen privatem und öffentlichem Interesse zu unterscheiden. Jeder Idiot kann nur versuchen, auf Kosten anderer zu existieren (Himmel der Zinsgewinner), damit andere nicht auf seine Kosten existieren (Hölle der Zinsverlierer), denn eine dritte Möglichkeit – das eigentliche Leben - ist bei Verwendung eines a priori fehlerhaften Geldes mit parasitärer, der wesentlichen Tauschfunktion widersprechenden Wertaufbewahrungsfunktion und mit privatem Bodenbesitz ausgeschlossen.

    Initiator des zivilisatorischen Mittelalters war Moses, der noch nicht wusste, wie die Marktwirtschaft (Paradies) vom parasitären Gegenprinzip des Privatkapitalismus (Erbsünde) befreit werden kann. Er machte sich zum Vater aller Idioten, indem er mit dem Programm Genesis die Erbsünde aus dem Begriffsvermögen der Zinsverlierer ausblendete und es einigen Zinsgewinnern überließ, sich um alles zu kümmern, bis der Messias erscheinen würde, um alle von der Erbsünde zu erlösen. Wer jedoch in der Erbsünde existiert und sich ihrer bewusst ist, hält dem Druck nicht lange stand, sodass einige berufsmäßige Vollidioten um 580 v. Chr. auf die glorreiche Idee kamen, das Programm Genesis abzuändern. Danach war sich niemand mehr der Erbsünde bewusst.

    Als erster Mensch, der kein Idiot mehr war, hatte Jesus ein unüberwindliches Verständnisproblem mit seinen Zeitgenossen, wenn man bedenkt, dass "Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld" (Silvio Gesell, 1916) von den Idioten bis heute nicht verstanden wird, obwohl dieser eigentliche Beginn der menschlichen Zivilisation "ja doch nur aus einer Reihe banalster Selbstverständlichkeiten besteht." Aber wie gesagt, die Idioten werden von Generation zu Generation immer idiotischer:

    http://opium-des-volkes.blogspot.de/2015/09/die-idiotie-vom-unverzichtbaren-zins.html


    AntwortenLöschen