Montag, 12. Januar 2015

nv137 Sole Mission (Teil 1/2)

Kommentare:

  1. Hallo Claudio,ich bin sehr dankbar dich und Miryline gefunden zu haben.Jetzt macht es für mich Sinn wie was alles zusammenhängt.Das ganze macht mich verrückt,diese Welt.Ich war lange auf der Suche nach der Wahrheit,jetzt leuchtet mir ein,wer die Macht hat und wie sie gesteuert wird.Ich möchte gerne es anderen erzählen,aber sie werden mich für bescheuert halten und deshalb halte ich den Mund.Es sind wirklich nur ganz wenige die Wach werden und ich glaube das bleibt auch so,bis der wahre Jesus kommt.Ich hoffe nur das dies bald alles ein ende hat,weil das macht mich verrückt.Mach bitte weiter so.:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Schneeball, ich freue mich natürlich, wenn mein Tun zum Nachdenken animiert.

      Ich sage allerdings zu keinem hier, er solle auf Jesus warten. Ich sage "suche nach dem Reich Gottes" und glaube, dass Jesus der Christus ist. Denn er ist die Wahrheit in Ewigkeit und der einzige Weg hier raus; aus dem Tod ins Leben. Er ist der Erlöser und wer an ihn glaubt, der hat das ewige Leben.

      Danke für Deinen Kommentar,
      lieber Gruss

      Claudio


      Löschen
    2. Du sagst Recht was Du sagst, insgesamt – wie auch immer Du heißt.

      Aber Jesus Christus kommt nicht wieder. Er war schon da – und hat getan, was er tun musste, um uns zu erlösen.

      Es kommt nur noch der falsche Anti-Christus.

      Dem wir auf den Leim gehen sollen! Aber nicht werden.

      LG



      Löschen
  2. Es ist nicht wahr, daß "die Menschen" die Wahrheit nicht hören / kennen lernen wollen. Richtig ist, daß einige lieber den Kopf in den Sand stecken und sich denken: "Störe ich meine Kreise", "weck mich nicht auf".

    Aber die große Mehrzahl ist offen und bereit für die Wahrheit, denn sie spüren intuitiv, daß sehr viel Lüge um sie herum ist. Man lese nur, wie sich die Kommentare der Leser in den MSM verschärft haben in den letzten paar Jahren. Viele sind am aufwachen! Erst bei banalen Dingen, viele werden weiter forschen, tiefer gehen wollen.

    Wir haben erstmals in der bekannten Menschkeitsgeschichte die Werkzeuge, um eine extrem große Zahl von Menschen zu erreichen. Noch ist das Netz weitestgehend frei.

    Entscheidend sind zwei Dinge, um viele Menschen aufzuklären:

    1) Die richtige Form, Fakten und Zusammenhänge und den roten Faden überzeugend so darzustellen, daß Menschen unterschiedlichen Bewußtseins (Niveaus) darauf "anspringen" und sich für die Wahrheit interessieren.

    2) Man muß extrem viele Menschen erreichen (können) und ihnen Punkt 1 geschickt und eher nebenbei "unterschieben", denn nur wenige werden für die direkten Aussagen von Claudio (keine Kritik) ansprechbar sein. Man muß weiter "unten" auf einfacherem Niveau beginnen - wenigstens bei den meisten.

    Mir wurden dazu viele Ideen (ein-)gegeben und ich arbeite daran, sie umzusetzen.

    Bleib dran, Claudio! Deine Arbeit ist super!

    Liebe Grüße
    DerMarcionit

    AntwortenLöschen