Donnerstag, 26. April 2018

Kunst am Bau


Nur kurz hinweisen möchte ich auf eine Sache bei Youtube: Wenn man ein Video hochlädt, so sucht das Uploadprogramm im Anschluss automatisch nach einem Bild im hochgeladenen Material, das quasi als Titelbild für das Youtube-Video dient. Gespenstisch akkurat geht dieses System dabei vor, idR passt das automatisch gewählte Bild sehr gut zum wesentlichen Inhalt und ich muss nur noch auf OK klicken. Wie das funktioniert ist mir schleierhaft, es gibt kein erkennbares Muster im Vorgehen.

Jedenfalls möchte ich (zum Vorschaubild bzw. eben dieser Szene aus dem Video nv-V006) noch etwas verdeutlichen, worauf ich lediglich (kommentarlos) mit dem Mauszeiger hingewiesen habe. Wir sehen oben die klar markierte Szene im vorgestellten Video, zur Erinnerung: Der Raum hat einen Schachbrettboden, in diesem Zimmer steht ein Zirkuspferd aus Plastik, bekannt vom Rummelplatz-Karussell. Auf diesem Pferd sitzt nun der Star des Musikvideos, und allein diese Konstellation sagt schon sehr viel aus über die Organisation im Musikgeschäft.

Es folgt die Nahaufnahme und die Szene im Standbild oben: der Star zeigt die Hörner als Markierung. Und eben, da ist noch diese weitere Sache im Bild, nämlich diese goldene Säule. Es handelt sich dabei um die Stange, die das Zirkuspferd am Karussell fixiert. Nur, warum ist sie so prominent mit im Bild, während der Star die Hörner zeigt? Weil es sich dabei um ein Abbild der salomonischen Säule handelt.

Darum fiel die Wahl auf dieses Requisit, es
harmoniert mit der Markierung und dem Tempelboden, es ist die gleiche Sprache.

Kommentare:

  1. https://www.youtube.com/watch?v=pXAxIFB_ucE
    Berlin trägt Kippa

    AntwortenLöschen
  2. https://de.wikipedia.org/wiki/Burgkirche_Posterstein

    AntwortenLöschen
  3. Das mit dem 'Uploadprogramm' ist schon strange.Hast du irgendeine Vermutung auf Lager? KI? Ich meine das ganze Internet ist im Grunde 'Alien Tec',da brauch mir gar keiner zu kommen um mir zu erzählen wie das gehen soll es sei denn er arbeitet mit den Mitteln der Kunst.

    Gruss
    Hardy

    AntwortenLöschen