Mittwoch, 26. Juli 2017

Social Engineering / Fake News

Hardy und Patrick haben auf eine Geschichte hingewiesen, die gerade auf breiter Flur durch die Medien weitergereicht wird ins Bewusstsein der Konsumenten.

Man macht sich Gedanken. Worüber? Was immer sie wollen. Die ständigen Themen. Die Themen der Stunde. Es werde Sache, es werde Gegenstand der Betrachtung, es trete ins Bewusstsein der Masse. Darum sind Medien so wichtig, die Kontrolle darüber.

Wann immer eine - an sich - nebensächliche, kaum bemerkenswerte Geschichte von irgendeinem Ort der Welt plötzlich breit in den Medien publiziert wird, dann -


- dann riechts nach falschem Hasen. Nach Hasenfurz.

Patricks' Link führt auf die Seite von t-online, welche ihrerseits ein galileoeskes Erklärbärvideo von Pro7 einbettet, Hardy's Link zeigt einen Newsbeitrag im US Fernsehen zu dieser Geschichte.  Der Ausschnitt oben stammt aus der "20 Minuten" Zeitung; die eigentliche Nichtrelevanz einer Nachricht, darüber was irgendeine US Firma ihrem Kreis von Mitarbeitern für Angebote macht, das zeigt die knappe Platzierung in der Seitenspalte. Aber rein ins Blatt musste die Meldung schon, offenbar.

Da passiert so viel jeden Tag überall auf der Welt, in jeder Zeitung könnte etwas anderes stehen, in jedem Nachrichtenmagazin könnten unterschiedliche Nachrichten verbreitet werden, aber das ist nicht der Fall. Berichtet wird auf breiter Front zum gleichen Thema, begleitet von lokaler Würze. Durchaus verständlich, wenn sich Kaiser und König beim Papst treffen. Eher seltsam, wenn einfach irgendwo irgendwer irgendwas macht. Denn dann gehts nicht um die Geschichte, das ist nur ein Aufhänger, nur der Träger der Information, die verbreitet werden soll.

Aufmerken lässt bereits der Name der Firma, den (wag ich zu behaupten) niemand hier jemals gehört hat - eben weil die Firma und ihr Gebaren nicht relevant ist. Dieser Name ist eine einzige Markierung - wie bei "3M", wie gezeigt - 3M ist natürlich die 33. Diese Firma hier nennt sich "3 SQUARE MARKET".


"3 Square" bedeutet "3 im Quadrat" bzw. mathematisch: 3 x 3, da ist die 33. Markierte Bude. Und wie gesagt, sie benutzen die eigenen Leute für ihre Produktionen, selbstverständlich.


Josh Rosenthal. Closed Set, Authorized Personnel only. Fake News sind essentiell zum Betrieb einer Scheinwelt.


Statt über "Fake News?" (mit Fragezeichen)  hätte ich die Lupe lieber über dem Einauge im Logo der "Schweizer Medien".

Fake News bedeutet nicht, dass Zeitungen Nachrichten erfinden. Sondern es sind Nachrichten über inszenierte Ereignisse, ohne dass diese als solche benannt werden. Nahe alles, was Medien verbreiten, sind Fake News; weil diese Welt nunmal ein verlogener Ort voller Teufel ist die sich nicht scheuen, alles nur mögliche den Menschen vorzutäuschen. Wie 9/11.

Kommentare:

  1. Die Einleitung in deinem Beitrag kann man gar nicht genug betonen.Um nichts anderes geht es in den Nachrichten,Sendungen etc. zu 100 %.Waren
    es in der Vergangenheit vielleicht nicht ganz 100 so sind sie es spaätestens jetzt - ich höre es schon meist am Tonfall der Moderatoren,als ob sie zu kleinen Kindern sprechen,seltsam einheitlich,assimiliert,hyppnotisch - ich meine bei Petra Gerster in den
    90 gern diese Art zu sprechen das erste mal gehört zu haben...
    'Kann mich irren, aber diese Chipgeschichte korrespondiert mit diesem seltsamen Merkelspruch vor kurzem zum Autofahren: "Wir sind das grösste Risiko" und
    "Wir werden in 20 Jahren nur noch mit Sondererlaubnis selbstständig Auto fahren dürfen.“,-einerseits ganz praktisch,baut man nur noch Maschinen mit exklusiven Zugang (Chip),andrerseits geht es um die Autonomie:Selber
    'fahren',bestimmen soll nun völlig unmöglich werden.Es ist so ein typischer Orakelspruch der in diesem Falle nicht an die grosse Glocke gehängt wurde wie es sich in einem Autoverrückten Land eigentlich gehören würde.

    Hardy die Laberbacke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hardy, der Supergeile passt besser.

      Löschen
    2. http://theocs101ark.com/2017/07/26/this-one-kinda-important/

      Löschen
    3. Wenn einer fragt wie man sich die welt in 20 jahren vorstellt. Wie sieht es in einem kopp aus wenn das erste was man schmunzelnd antwortet die beschneidung von selbstverständlicher freiheit ist. Hm naja die richtung in die wir fahren bzw bald gefahren werden ist klar.

      Löschen
    4. Mit Petra Gerster ins neue Jahrtausend:

      https://www.youtube.com/watch?v=jJkWleA41CM

      Löschen
    5. Bargeldabschaffung ,besser Schuldscheinabschaffung

      https://www.youtube.com/watch?v=uKZcINOR6UE

      Gruss
      Hardy

      Löschen
    6. https://youtu.be/hdqnK5OvVsI?t=7m22s

      Hardy

      Löschen
  2. "Auch in der Schweiz gibt es FakeNews"

    https://www.landbote.ch/panorama/leben/Die-unterschaetzte-Macht-der-FakeNews/story/12812396

    AntwortenLöschen
  3. Super Beitrag, jetzt noch die Namen tauschen (Hardy`s link war der ausm US-Fernsehen) dann passt alles.

    http://www.bild.de/unterhaltung/leute/justin-bieber/faehrt-paparazzo-mit-auto-um-52674284.bild.html

    https://www.pic-upload.de/view-33619506/Unbenannt336.jpg.html

    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  4. Da muss er selber lachen bei dem fake news werbung ding

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich suchte nach einem Artikel aus 20min dazu, hab ich irgendwo gespeichert aber nicht gefunden. Weil Coop (das im Bild ist der Chef von diesem Laden) arbeitet mit diesem Medium zusammen, "20 Minuten". Es gab eine "News", die gestellte Werbung für einen Unternehmenszweig von Coop war, die hätte ich gern darunter eingebettet. Aber nicht mehr gefunden, leider

      Löschen
    2. Hehe schade.. die stehen auf ihren kranken humor. They dont give a shit. Die sind den pöbel so gut am bearbeiten die koennen eh machen wat sie wolln.. :(

      Löschen
  5. Jedes Staatswesen betreibt über Medien und die große Politik Propaganda. Bei autoritären oder totalitären Systemen wie Drittes Reich oder DDR ist diese leicht zu erkennen. Aktuell stecken weite Teile Europas und selbstverständlich Nordamerika im System des Westens. Es gibt sich rational und unideologisch, ist aber bei der Verbreitung von Propaganda viel subtiler und damit wirksamer. Ein gutes Beispiel in Deutschland ist der Staatsfunk, über den der Mythos von einer "Unabhängigkeit der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten" verbreitet wird. Dort findet Indoktrination am laufenden Band statt. Selbst in einer harmlos daherkommenden Seifenoper wie der "Lindenstraße" wird für grün-sozialistische Inhalte geworben.

    Dieses "Fake News"-Ding ist sehr offensichtlich psychologische Kriegsführung wie beim Schlagwort der "Verschwörungstheorie", die eigentlich Verschwörungshypothese heißen müßte, wenn man damit meint, das Gesagte oder Geschriebene entbehre jeglicher realen Grundlage. Die "Eliten" des Westens haben die Menschen in ihrem Machtbereich schon so sehr eingeseift, daß sie beim Thema "Verschwörungstheorie" gleich die Augen verdrehen und Kommentare ablassen wie: "Ja ja, das sind diese Doofs, die den Bezug zur Realität verloren haben." Mit einem etwas geschärften Blick ist es nicht so schwer, zu erkennen, wie die Illuministen dauernd Frontalangriffe gegen das Christentum, Jesus Christus, die Sittlichkeit usw. ausführen. Leider befindet sich der absolute Großteil der Menschheit in einem Status, wie er in Markus 4,12 beschrieben wird.

    AntwortenLöschen