Montag, 15. Oktober 2018

Samstag, 13. Oktober 2018

nv-VI017 ...filled with Love





noicon All Time Top 30: #06

#06

U96 - DAS BOOT (1992)

 



(Radio/Video Edit)





(Original Mix)

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Alte Völker, alter Glaube


Shamash wird hier mit der Sonne gleichgesetzt. Das ist dasselbe Phänomen wie mit dem griechischen Helios, der ebenso als die Sonne erkannt wird. Ursprünglich aber waren sowohl Shamash als auch Helios Saturn. Ich kann das nicht erklären, aber in der Frühzeit war scheinbar Saturn die Sonne und was wir heute "Sonne" nennen, das kam erst später. Sowohl der im obigen Text genannte Shamash als auch der ebenda genannte EA sind tatsächlich Götterrepräsentationen von Saturn.

Die Menorah, die Idee dazu, hat das Volk Israel aus Babylon geklaut. Dieser Leuchter wurde damals schon zur symbolischen bzw. ikonischen Götterverehrung verwendet. Ihre ganze Religion haben sie zusammengeklaut, gleich ihrem Reichtum, weil der Dieb ist ihre Natur. Der Dieb, der Mörder und der Lügner. So sind seine Kinder, wen mag es wundern.


Dienstag, 9. Oktober 2018

Man möge mir diesen Kurzbeitrag verzeihen


Gerade habe ich mir "Ghost in the Shell - Arise" zuende angesehen, - ich bin hin und weg, ich bin begeistert, ich feiere diese Partition des G.I.T.S. Universums. Hier wurde grossartiges geleistet! Zumal sich diese (aktuellste, 2014) Produktion nahtlos ins bestehende Gefüge integriert. Die 5-teilige "Arise" Serie (jede Folge dauert 45min), die marktbewusst auf drei seperat erhältliche DVD's verteilt wurde, bildet das Sequel zum allerersten "Ghost in the Shell" Anime von 1995 und der darauf folgenden Serie "Stand Alone Complex".

Man folgt dem Werdegang der noch jungen Motoko Kusanagi, "Arise" beginnt noch vor der Gründung von "Sektion 9". Man erlebt im Lauf der ersten 2 Folgen mit, wie Motoko zum "Major Commander" ernannt und damit beauftragt wird, ein Team zusammenzustellen. Man wird Zeuge, wie zum damaligen Zeitpunkt Motoko und Batou aufeinander angesetzt waren, um den jeweils anderen auszulöschen, es kommt in einer epischen Actionszene dazu, dass sie tatsächlich aufeinander schiessen - all das ist gewaltig und beeindruckend mitzuerleben, wenn man den späteren Lauf der Geschichte (in Filmen und Serien) bereits kennt.

Während ein Teil der Aufmerksamkeit im Lauf der ersten zwei "Arise" Episoden dafür draufgeht, mit dem Erscheinungsbild von Motoko klarzukommen und zu realisieren, dass sie hier noch jung und erst dabei ist, sich zu dem zu entwickeln, was man (von später, respektive von früher - ...wie das halt ist, mit diesen Sequels) als "den Major" kennt, erreicht "Arise" bereits in Folge 3 quasi den Peak. Eine derart komplexe und dichte Story hab ich selten miterlebt, man muss wirklich aufmerksam dabei sein. Und umso mehr zieht es einem rein! "Arise" - Grossartig! Ab Folge 4 wird merklich und sehr akurat ( - und als Zuschauer feiert man das regelrecht, es fühlt sich an wie 'nach Hause kommen' - ) auf den Handlungsstrang des 1995er Films hingearbeitet, in Form einzelner Szenenbilder, die Erinnerungen wecken. Motoko taucht im Meer, ihre Unterhaltung mit dem Bier trinkenden Batou auf dem Boot, ihr gemeinsames Sinnieren über den "Ghost" - Wow! Riesig, echt gelungen, eine grosse Freude dieser Anime.

Ich bitte zu entschuldigen, aber ich musste das jetzt irgendwie teilen. Alternativ hätte ich den Text in vokalisierter Form einfach in den leeren Raum vor mich hin geredet.

Bis Bald!


'Binah is the Sphere of the Intellect'


NB - noch vor mir hab ich die "The New Movie" DVD (Blu-Ray ist mir a)zu teuer und b)traue ich dieser Technologie auch 10+ Jahre später noch immer nicht zu, zu überleben), die den Abschluss der "Arise" Serie bildet und meine "Ghost in the Shell" Anime Sammlung, die gesamte Diskographie sozusagen, komplettiert. Eigentlich kann ich sie mir nicht leisten, weil ich bin jetzt schon broke und es liegt noch soviel Monat vor mir, aber: Die Disc sollte morgen eintreffen, ich bin schon ganz aufgeregt!

Montag, 8. Oktober 2018

Universal Urban: MoTrip - So wie du bist



Ohne Club keine Bühne.

Merkfloskel.

Ich werde sie repetieren und im Künftigen wie bis anhin belegen und belegen und belegen und belegen.

Neulich, am Trafalgar Square

Im Zuge der Erstellung des neuen Videos hab ich nach Bildern gesucht, respektive nach bereits zuvor abgespeicherten Bildern, jedoch ist mein Archiv eine unorganisierte Wühlkiste. Ich hatte halt nie einen Manager, der sich um sowas kümmert! (Rechtfertigung off). Darum hoffte ich, via Google die Bilder wiederzufinden, aber Pustekuchen. Naja, irgendwo sind sie noch gespeichert.

Jedoch - erstaunlich, was die Suchanfrage mit Datum Heute alles ergibt. Ich möchte dir die folgenden Bilder zeigen, die Google mir im Kontext anzeigt, zur Suchanfrage "Trafalgar Terror". Allenfalls gross klicken, wirken lassen (denn ich zeig dir nichts ohne Grund), womöglich hier ein Soundtrack dazu, den ich gerne unterlegen möchte.









Nur als Stütze, für Dich, junger Freund - worauf die Leute hier im Blog achten. Der Sand. Das ist die Zeit, das ist Saturn. Der Kubus. Das ist die Verbindung. Das 'Licht', das ist das Licht von Binah. Saturn. Siehst du Saturn? Alle diese Fotos sind gecraftet. Darum ist Pressefotograf ein Beruf. Obwohl jeder Affe ein Foto schiessen kann. Es sind Profis, das heisst, sie wissen, was sie ablichten. Das unterscheidet sie vom Affen. Das macht den Unterschied. Besonders als 'Pressefotograf' bei einer Agentur wie Reuters oder AP. Hör auf, naiv zu sein, Goi.

Dieses Bild ist telling, like ...Jupiter, and Beyond: the Infinite.


Sonntag, 7. Oktober 2018