Sonntag, 11. März 2018

nv-IV063 Korrigenda zu Bill & Boris

Kommentare:

  1. gutes koks? manchmal verliert man wohl die haltung.
    ist ja nicht leicht immer in charackter zu bleiben .. wenigstens koennen sie lachen.. worueber lachen die ? den kalten krieg? kommt eher vor wien heisser frieden..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jelzins Aussage, die Clinton so zum lachen bringt, ist nichtmal witzig. Ich werd das ev noch zeigen

      Löschen
  2. Warum nicht ? Fake Space Matrix, Transpokalypse und Phantomvergangenheit- die Welt ist komplett gehighjacked,willkommen- W E L C O M E in the Eight Sphere...

    https://www.youtube.com/watch?v=VH0njhE0fHs

    Gruss
    Hardy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ich fürchte ich hab mich geirrt, das scheint sich schon so zugetragen zu haben. Werde morgen noch ein Vid dazu machen

      lg

      Löschen
  3. Saturnkult in der "Truther"szene? Santa Muerte, die Sensenfrau, mir kommt die so bekannt vor. https://www.youtube.com/watch?v=62IvMEFWa_Q

    AntwortenLöschen
  4. Hi,

    "Damals gab's noch kein High Def, kein HD-Fersehen..."

    Das ist so nicht ganz richtig. Einen HDTV-Standard gab's sehr wohl und zwar schon in den 80igern. Führend waren da vor allem Japan und Amerika.

    http://www.fernsehmuseum.info/die-hdtv-entwicklung-1993.html

    Was uns immer so schön als neue Technik verkauft wird, ist für die Macher zum gleichen Zeitpunkt schon längst ein alter Hut.

    Auch wenn die Aufnahme in einem Studio gedreht worden sein soll, sind dafür garantiert HDTV-Kameras verwendet worden - nach dem Standard von damals. Gekünselt sieht's allerdings schon aus. Die Treppenstufen sehen nicht so aus, als wären sie aus Stein - komisch irgendwie. Und was sollen eigentlich diese Kürbise da vorn, war Halloween? Das Ganze sieht sehr nach Bühnendekoration aus(!) Würd' mich nicht wundern, sind doch eh alles nur Schauspieler.

    Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kürbisse sind die Klöten und das Micro...wo bleibt dein Abstraktionsvermögen,Mensch-alles muss man erklären,'is ja wie im Kindergarten.

      Hardy

      Löschen
    2. Stimmt, ab den frühen 1990er Jahren las ich häufig Zeitschriften zum Thema Fernsehen/Video. Dort war die Rede davon, daß seit einigen Jahren schon hochauflösende Technik vorhanden ist. Allerdings waren damals HD-Röhrenfernseher extrem teuer und Flachbildschirme waren seinerzeit grundsätzlich recht klein und zugleich sehr teuer.

      Löschen
    3. @Hardy:

      was ist dir denn über die Leber gelaufen? Schlechten Tag gehabt?
      Schön für dich, dass du allwissend bist und nicht mehr zum Kindergarten gehörst. Look At The Sun And Be Happy...

      Grüße

      Löschen
    4. @Rheinländer:

      Erinnere mich noch, dass es eine Röhrenkiste in 16:9 von Sony gab; mit HDTV-Technik. Kostete damals so um die 15.000DM. Weiß allerdings nicht mehr aus welchem Jahr. Hab' auf die Schnelle auch nix gefunden...

      Grüße

      Löschen
    5. 'war nur ein Spässchen- nix für ungut.Deshalb lachen die beiden Eunuchen
      möglicherweise auch so...

      Grüsse
      Hardy

      Löschen
    6. @Hardy:

      ok Hardy, vergeben und vergessen! Wo Du's erklärt hast, hab' ich's auch gesehen! Ist mir leider nicht aufgefallen. Muss da noch sensibler werden, dass solche Figuren sich Perversionen hingeben.

      Grüße

      Löschen
    7. @ hansk89

      In den frühen 1990er Jahren kam das Verfahren D2-MAC zur Anwendung, das sich aber nicht allgemein durchsetzen konnte, weil ab Mitte dieses Jahrzehnts der Schwerpunkt auf der Weiterentwicklung des digitalen Fernsehens lag.

      Löschen
    8. @Rheinländer:

      ja, das ist mir auch bekannt. Hab noch einen alten analogen "Sat"-Receiver der Firma Philips, der diese Empfangstechnik implementiert hat. Eine Schande, gute Geräte, welche nicht mehr zu gebrauchen sind.

      Grüße

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. https://www.youtube.com/watch?v=7_tWN9Iei7Y

    AntwortenLöschen