Samstag, 1. Dezember 2012

UNO anerkennt Palästinas Beobachterstatus


143 Ja zu 9 Nein Stimmen.



Nein zur Aufwertung Palästinas im Rahmen des UN Weltrasters sagten: Israel mit USA, Kanada und Panama. 

Ausserdem: die Piratenbuchten Palau, Marshall Islands, Nauru und Mikronesien.


Und die Überraschung im Mittelfeld, die 9. Gegenstimme kam von Tschechien. Die waren allerdings auch schon Mitglied in der legendären Koalition der Willigen im War on Terror.
"Israel hat umgehend auf Palästinas diplomatischen Triumph vor der Uno reagiert: Die Regierung stimmte dem Bau von 3000 neuen Wohnungen in den jüdischen Siedlungsgebieten im Westjordanland zu. Die Entscheidung erfolgte einen Tag nach dem historischen Erfolg der Palästinenser bei den Vereinten Nationen: Die UN-Vollversammlung anerkannte ihnen am Donnerstag einen Beobachterstatus zu."  (Quelle, 20min.ch)


Kommentare:

  1. http://tapferimnirgendwo.wordpress.com/2012/11/30/warum-tschechien/

    Auszüge aus dem Artikel^^
    ...[Während Israel für ein freies Palästina in Frieden mit Israel eintrat, forderten alle anderen Länder der Region eine “Kein-Israel-Lösung” und erklärten Israel den Vernichtungskrieg. Juden in der gesamten arabischen Welt wurden daraufhin mit Pogromen überzogen, wie die Pogrome von Aleppo, Kairo und Aden. Sämtlichen Nicht-Juden in Israel wurde von muslimischen Führern geraten, die angebotene israelische Staatsbürgerschaft abzulehnen und das junge Land Israel zu verlassen, da Ägypten, Saudi-Arabien, Jordanien, Libanon, Irak und Syrien eine totale Vernichtung aller Juden planten. Die Nicht-Juden die in Israel blieben, wurden israelische Staatsbürger mit allen Rechten und Pflichten. Die Nicht-Juden aber, die das Land verließen, in der Hoffnung die Kriegstreiber gegen Israel würden aus dem Land ein großes Auschwitz machen, wurden später zu “palästinensischen Flüchtlingen” verklärt. Als es schließlich mit der Vernichtung aller Juden nicht geklappt hatte, wurden jene Juden, die es gewagt hatten, sich zu wehren und somit nicht vernichtet wurden, zu “Besatzern” erklärt. Das Land Israel trat dennoch weiterhin für die Zwei-Staaten-Lösung ein. In der Unabhängigkeitserklärung Israels heißt es:

    „Wir bieten allen unseren Nachbarstaaten und ihren Völkern die Hand zum Frieden und guter Nachbarschaft und rufen zur Zusammenarbeit und gegenseitiger Hilfe mit dem selbständigen jüdischen Volk in seiner Heimat auf. Der Staat Israel ist bereit, seinen Beitrag bei gemeinsamen Bemühungen um den Fortschritt des gesamten Nahen Ostens zu leisten.“]...

    ...[Wer wurde denn eigentlich aufgewertet? Die Fatah? Hamas? Gaza? Westjordanland? Abbas? Wer? Die Palästinenser haben seit 1993 nur zwei Mal gewählt. Die Fatah hat somit keine wirkliche Legitimation. Ausserdem werfen sich Fatah und Hamas gegenseitig von Häusern und brechen sich die Kniescheiben. Die Hamas führt Hinrichtungen auf offener Straße durch. Nebenbei wird in Westbank-Schulen reinster Antisemitismus gelehrt. Es kann gar nicht deutlich genug gesagt werden:

    In Zeiten der Waffenruhe stirbt kein Palästinenser durch Israel aber unzählige durch Hamas und Fatah.]...

    ...[Wer von “besetzten Gebieten” spricht, ist schon nicht mehr neutral, sondern hat einen Propagandabegriff übernommen. Es handelt sich nämlich schlicht um umstrittene Gebiete.

    Schauen wir uns mal die West Bank an, also genau den Ort, von dem behauptet wird, Israel halte es seit dem Sechstagekrieg im Jahr 1967 besetzt oder würde “illegale Siedlungen” bauen. In der deutschen Sprache wird dieses Gebiet auch Westjordanland bezeichnet, was schon zeigt, wer bis 1967 die Hoheit über dieses Land hatte: Jordanien! Im Arabisch-Israelischen Krieg von 1948 wurde es von Jordanien besetzt und 1949 völkerrechtswidrig annektiert. Nur Großbritannien und Pakistan haben die jordanische Hoheit über das Westjordanland jemals anerkannt. Von diesem Gebiet aus wurde Israel 1967 angegriffen und kein Recht der Welt kann dem Staate Israel ernsthaft sein Recht auf Verteidigung absprechen.

    Bevor die West Bank im Jahr 1949 von Jordanien annektiert wurde, war es allgemein als Palästina bekannt. Allerdings bedeutet dies nicht, dass es eine palästinensische Regierung und Verwaltung gab. Die gab es nie! Es gab nicht einmal den Ausdruck “palästinensisches Volk. Dieser Begriff hielt es sehr viel später Einzug in den Nahostdiskurs und gehört ebenfalls zu den vielen angeblich neutralen aber in Wahrheit sehr einseitigen Propagandavokabeln.]...

    kopletter Artikel siehe Link oben^^

    AntwortenLöschen
  2. Es geht weiter: Was Israelkritiker sagen
    …und was sie wirklich dabei denken

    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2012/11/30/es-geht-weiter-was-israelkritiker-sagen/

    Noch ein Schurkenstaat

    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2012/11/30/noch-ein-schurkenstaat/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=3hn-gbFwOM4

      Löschen
    2. Andere anpissen und dann so doof fragen warum bist du so nass.

      Anders, tritt in den Rücken und dann sagen was gehst du so komisch.

      Kenn ich schon, das ist alles die gleiche Scheiße.

      Löschen
  3. Eine gute Reaktion

    http://grenzgaenge.wordpress.com/2012/12/01/eine-gute-reaktion/

    3,000 homes beyond Green Line okayed

    http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4313863,00.html

    AntwortenLöschen
  4. Man beachte den kleinen feinen Unterschied.
    Der Teufel sagt ja,und der Belzebub nein.

    Dann sitzt also Belzebub auf einer Pirateninsel.
    Ich habe eben mal bei der UNO nachgeschaut ob es die
    da wirklich gibt...diese Felsen im Meer als Mitglied.

    Gruss
    Hardy

    AntwortenLöschen
  5. Auf dem Weg zum Palästinenserstaat, oder auch nicht

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/auf_dem_weg_zum_palaestinenserstaat_oder_auch_nicht/

    AntwortenLöschen
  6. Manuela ist ein bezahlter Desinformant.
    Die WAHRHEIT ist demnach das GEGENTEIL von DEM, was diese Zionisten behaupten.

    Die nachfolgende Liste gilt zwar für youtube-Accounts. Die Masche ist aber HIER genau die gleiche.

    http://desinfotrolle.blogspot.de/2012/10/

    Also auf keine Diskussionen einlassen! Völlig zwecklos. Diese Trolle werden für ihre Meinung bezahlt und werden sie deshalb auch sicher nicht ändern.

    IGNORIEREN!!!

    AntwortenLöschen
  7. Teil 1:

    Das hier ist auch sehenswert:

    http://www.ardmediathek.de/das-erste/entweder-broder-die-europa-safari/folge-3-im-osten-viel-neues?documentId=12655490

    Ich persönlich nenne es die Pharaonenshow redux. Auf jeden Fall halte ich die Erkenntnisse eines HMB (? irgendwas synct da, weiß aber gerade nicht was) für absolut entlarvend, als er sagt: "daß die Grabsteine auf dem jüdischen Friedhof, die einzigen Belege deutschen Lebens in Kattowice sind".

    Da diese Aussage ansich absolut keinen Sinn ergibt, muß man annehmen, daß weder die allgemeinen Deutschen, noch die Juden (also die, die sich wie ein Anhänger irgendeiner Kirche jüdisch oder christlich oder evangelisch nennen) etwas mit diesem Spiel zu tun haben. Daß die satanischen Banker jüdisch oder deutsch sind, ist irrelevant. Es ist eine eigene Spezies. Sie mißbrauchen und indoktrinieren jeden durch ihre Fähigkeit, die Massen durch die Medien zu steuern.

    Zusatzinfos:

    http://www.ifamericansknew.org/stats/cost_of_israel.html

    http://www.jewishvirtuallibrary.org/jsource/US-Israel/foreign_aid.html

    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Wiedergutmachungspolitik

    Hier ist der größte Witz, daß die Unternehmen, die "freiwillig" Entschädigungen leisteten, im Besitz der zionistischen (nicht heute jüdischen Glaubens) Wall Street sind.

    Aus dem Ziopedia-Link:

    "Die Jewish Claims Conference (http://de.wikipedia.org/wiki/Jewish_Claims_Conferencetrat) daneben immer wieder offensiv für die Interessen der Geschädigten ein. In den Jahren 1957 bis 1962 sahen sich die I.G. Farben, Krupp, AEG, Siemens und Rheinmetall durch den Druck der öffentlichen Meinung in den USA veranlasst, ihre jüdischen Zwangsarbeiter „freiwillig“ zu entschädigen."

    Es geht nicht um Juden gegen Muslime gegen Christen: Es geht um Freiheit oder Unterwerfung. So wie die Herrscher es gewohnt waren, wollen sie einfach nur eins erhalten: Daß sie ohne einen Finger zu krümmen, von den Erträgen der rechtschaffenen und ehrlich arbeitenden (göttlichen) Menschen parasitär profitieren. Dafür haben sie neue "Wirklichkeiten" auf Basis von Lügen geschaffen und versucht, die Erkenntnis abzuschaffen (s. Leonardo da Vinci, oder Galileo Galilei).

    Die aktuelle "Wissenschaft" wurde ebenso der Veröffentlichbarkeit in "ihren" Medien (Nature, Science) preisgegeben, und hat uns die neue Doktrin, namens Klimareligion geschaffen.

    An Manuela: Ja, die Juden in Israel sind am Arsch und die Palästinenser genauso. Ja, die jüdische Bevölkerung kann dafür genauso wenig wie die Deutschen im dritten Reich. Ja, es sind dieselben Kriminellen, die mit Ihrem Papiergeld nicht durch Gott, sondern durch die Verhinderung von wirklicher Bildung ihren Untertanen ein X für ein U vormachen! Arbeite Dich nicht an uns ab. Wir wollen die Freiheit. Enttarne die Perversen, die heute intensiv daran arbeiten, daß die Menschen jüdischen Glaubens genauso behandelt werden, wie die Deutschen behandelt wurden. Man nennt das Sippenhaft. Schon die Griechen haben erkannt, daß Demokratie die Herrschaft des Pöbels und nicht die Herrschaft der Weisheit ist. Komm endlich runter und sei Mensch und bleib Mensch. Wir sitzen alle im selben Boot der religiös vorgeführten! Wer die Christusgläubigen als Scheißer diffamiert, der sollte sich doch mal die Filme der zionistischen geldgläubigen Templer (die Jesus aus ebendiesem hinausgeworfen hat) in Holywood ansehen! Wie selbstgerecht sie mit ihren Schwulen und Lesben verfahren und die Familen in den Dreck ziehen! Mittlerweile können sie sich sogar große Kriege mit ihren Papierfetzen namens Federal Reserve Notes nicht mehr leisten; deshalb versuchen sie ja gerade, das wahre Leben der echten Familien (sic!) durch Homosexuelle zu ersetzen!

    http://blogs.timesofisrael.com/jews-do-control-the-media/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil 2:

      Z B. ist dieser Broder auf den ganzen Schwachsinn hereingefallen und war bzw. ist einer ihrer nützlichen Idioten, der sich dabei total trendy und liberal fühlt:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Henryk_M._Broder#Werdegang

      Er hat ja in seiner Jungend zuerst für eine Pornozeitung gearbeitet. Aber genau in dieser oben genannten Sendung geht er auf Spurensuche und generiert dann Kommentare, die keinen Sinn mehr ergeben zur offiziellen Geschichtsschreibung. Und dann redet er von 1 Millionen Toten in Auschwitz, von denen 75% Juden waren. Also 750.000! Wenn das das größte Vernichtungslager aller Zeiten war, wo sind dann die anderen 5,25 Mio. Juden umgekommen? Und wieso werden die ungefähr 120 Mio. Toten des Kommunismus/Sozialismus verschwiegen, die dem ausgesetzt waren, was uns heute noch bevorsteht?

      Andererseits sagt dieser Friedhofswärter, daß er nie ein Kommunist war und dieser "Ägypter" namens Hamed Al sonstwas, aus meiner Sicht ein CIA-Spezialist, der die nützlichen Idioten nun sogar öffentlich und vermeintlich freigeistig dirigiert. Ein Pharao, der schön aufpaßt, daß die Anti-Diskriminierung, als Freiheit verkauft wird.

      Wir durchschnittlichen, ehrlichen und betrogenen Menschen sollten endlich erkennen, daß WIR (unorganisierten Idioten) auf die größte Lüge aller Zeiten hereingefallen sind.

      Löschen
  8. Siedlungsbau sorgt weltweit für heftige Kritik

    http://www.israelheute.com/Nachrichten/tabid/179/nid/25220/Default.aspx

    aus dem Artikel:

    ...[Zudem schwinde durch den weiteren Siedlungsbau der Raum für einen Palästinenserstaat. Israel hält dagegen, dass die geplanten Wohneinheiten in bereits bestehenden jüdischen Vierteln gebaut werden sollen und daher keine bestehenden Verträge mit den Palästinensern missachtet werden.

    Eine Missachtung eines bestehenden Vertrages dagegen ist genau jener Schritt, den die Palästinensische Autonomiebehörde (PA) letzte Woche bei der UNO gegangen ist: Die Lösung des Konfliktes durch die Bildung eines palästinensischen Staates darf nur durch bilaterale Verhandlungen geschehen, so lautet eine der Hauptkomponenten, auf die sich Israel und die PA vertraglich geeinigt hatten. Dieser Vertragsbruch – der erfolgreiche Antrag der Palästinenser zum UN-Beobachterstaat – blieb so weltweit unkommentiert, wurde im Gegenteil als wichtiger Schritt Richtung Palästinenserstaat gefeiert. Stattdessen wird Israel vorgeworfen, mit seiner Siedlungspolitik, die in der Form vertraglich geregelt schon seit Jahrzehnten vonstatten geht, dem Friedensprozess zu schaden.]

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.youtube.com/watch?v=trkqQRFDzDc

      Löschen
  9. Es hat wohl noch nie einen Staat gegeben der aus dem freien Willen eines Volkes,oder
    einer Menschengruppe hervorgegangen ist, und vielleicht wird es das so auch nie geben.
    Ich nehme an für den Begriff des Staates gibt es dann auch wieder unzählige Theorien von
    denen man sich dann eine aussuchen kann.

    Bizarr wird es dann wenn man sieht dass dieser Staatsbegriff nichts mehr mit dem zutun hat,
    was nebulös in den Köpfen des sogenannten Staatsvolkes herumgeistert.
    Die Staaten der sog. Freien Welt sind als Konzerne,Geschäfte und Companys organisiert.
    Das ist nicht nur in der BRD (mein Name ist Legion) so,diese war lediglich Expirentierfeld und
    dient nun als Hauptquartier der NWO für Europa.
    Es ist so offensichlich- die 'Ämter' haben mitlerweile alle eine Umsatzsteuer id.nr. treten also öffentlich als Firmen auf.

    Zeige ich es einem der 'gebildeten' so werde ich als Spinner beschimft oder man bekommt gar
    Angst vor mir
    Aber was erzähle ich,hier wissen eh alle bescheid.

    Gruß
    hardy

    AntwortenLöschen
  10. "Es ist so offensichlich- die 'Ämter' haben mitlerweile alle eine Umsatzsteuer id.nr. treten also öffentlich als Firmen auf."

    Das ist - mit Verlaub - Unsinn. NWO hin/her. Ohne diese Nummer könnte der liefernde Unternehmer (mit Sitz ausserhalb BRD, im sogenannten 'Gemeinschaftsgebiet') nicht 'umsatzsteuerfrei' (darum geht's) liefern.

    Siehe §§ 1a II Nr. 2b ivm 27 Umsatzsteuergesetz. Weiterhin §§ 4 Nr.1b ivm 6a.

    Beachte auch Wortlaut (§6a): "[...] 2. der Abnehmer (!) ist [...] b) eine juristische Person (!), die nicht (!) Unternehmer ist oder die den Gegenstand der Lieferung nicht für ihr Unternehmen erworben hat, oder [...]".

    http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/

    Rechtssystematisch ist das nunmal 'state of the art' und eigentlich nicht 'luziferisch/satanisch'. Es geht um die 'Abnehmereigenschaft im Gemeinschaftsgebiet'. Z.B.: 'Amt A in Augsburg erwirbt Büromöbel bei Firma B in Belgien'. Lieferungen und sonstige Leistungen erbringen 'Ämter' in der Regel ja nicht.

    Nur als Hinweis, da ich mir nicht sicher bin, ob alle hier Bescheid wissen ;)

    Lieber Gruß, Maldon.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bzgl 'Siehe §§ 1a II Nr. 2b ivm 27 Umsatzsteuergesetz.' -> aus 27 mach 27a.

      § 27a Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

      (1) [...] Das Bundeszentralamt für Steuern erteilt auch juristischen Personen [!], die nicht (!) Unternehmer sind [...], eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, wenn sie diese für innergemeinschaftliche Erwerbe (!) benötigen (!).

      http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/__27a.html

      Löschen
    2. Das ist ja sowas von beruhigend, daß Du Doofkopf uns jetzt erklärst, daß die Pfändung unserer Arbeit durch Steuern, die dem vermeintlichen Gemeinwohl dienen, rechtens sind! Und die nachweislich zu nichts anderem gedient haben, als die Leistenden (Arbeitenden) zu enteignen, und einem feudalen System die Aufrechterhaltung durch eben diese Steuern, ihre Macht zu erhalten. Durch bürokratische Regeln, die den Wettbewerb der Ideen unterdrückten und Angstmache, die die dämlichen Arbeiter kontrolliert!

      Geht's noch? Du dämliche Rechtspfeife!° Woher kommt das Recht (!?) für diese Gesetze? Woher?

      Von Gott? Von den Herrschern? WOHER?

      Löschen
    3. "Das ist ja sowas von beruhigend, daß Du Doofkopf uns jetzt erklärst, daß die Pfändung unserer Arbeit durch Steuern, die dem vermeintlichen Gemeinwohl dienen, rechtens sind!"

      Oje. Immerhin klappt's schon ein paar tausend Jahre ganz gut. Permanenter Mord und Totschlag währenddessen mal ausgeklammert. Ahoi erstmal. Was ist denn mit dir los? Ziemlich fanatisch ...

      Die 'Pfändung' der Arbeit duch Steuern ermöglicht immerhin die Betreuung des Nachwuchses in Kindertagesstätten und Schulen. Wahrend des Arbeitens. Zum Beispiel. 'Reicher' wird so'n Staat ja in der Regel nicht. Siehe: 'die bösen, bösen Schulden'.

      Vom oben unterstellten hab ich doch kein Wort erwähnt. Es ging nur darum, dass Ämter nicht als Unternehmen auftreten. Das tun sie nunmal nicht. Und das kann man einwandfrei nachvollziehen. 'Wissen' muss man so etwas nicht. Nur ist das 'Wissen' dem 'Glauben' in gewissen Situation dann wohl doch vorzuziehen. Dann kann man auch mal als 'Doofkopf' daherkommen.

      "Durch bürokratische Regeln, die den Wettbewerb der Ideen unterdrückten und Angstmache, die die dämlichen Arbeiter kontrolliert!"

      'Wettbewerb ist Sünde' hat da mal jemand gemeint. Und das war kein 'Kommunist'.

      "Geht's noch? Du dämliche Rechtspfeife!° Woher kommt das Recht (!?) für diese Gesetze? Woher?

      Von Gott? Von den Herrschern? WOHER?"

      'Recht' seh' ich dann doch in erster Linie als 'geronnenes Leben'. Ursprünglich von Herrschern, welche sich auf 'Gott' berufen. Ganz Recht. Zwischendrin hat 'Luzifer/der Fortschritt' sich seinen Weg gesucht. Heute dann das demokratische 'Parlarment/die Legislative'. Wessen Interessen sich da schlussendlich verwirklichen ist eine andere Sache. Das ist eben ein zivilisatorisches Dilemma. Herrscher und Beherrschte.

      Kannst machen nix, musst gucken zu. Was du ja augenscheinlich auch tust, da du deine Thesen wortgewaltig vorzüglich im Netz anschlägst. Und nicht 'draussen, auf der Straße'. 'Beim kleinen Mann', den du hier in seiner Not so vehement beizuspringen versuchst. Die Masse ist träge ...

      Gruß!

      Löschen
  11. Immerhin hat noicon sogar Rechtanwälte? unter seinen Lesern.
    Mit dem Post kann sich Maldon ja schon mal bei dem Unternehmen BRD Finanzargentur Gmbh bewerben
    mit der Steuernr.:DE137223325
    Der 'Staat' kann seine Finanzen nicht selber regeln?

    Es ist auch interessant dass die Seite auf Lügenpedia
    zur Ustnr geändert wurde.Da steht nur noch Europa,Europa.
    ich komme mir schon wie in einem Hitchcock Film vor.

    Die können ihre bekloppten Möbel auch ohne Nr. kriegen,wie zuvor nur kann ich natürlich nicht beweisen dass das Phänomen neu ist...
    wie bei Hitchcock halt.

    Also nochnal die Kurzform:
    Ämter mit Steuernr. = bullXXXXXX Zensiert

    Aber...Danke für die Gegendarstellung

    Gruss
    hardy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Moin hardy,

      wichtig ist 'Umsatzsteueridentifikationsnummer' und 'innergemeinschaftlicher Erwerb'. Daraus folgt dann, dass der 'Verkäufer' (Ausland) keine Umsatzsteuer abführen muss, der 'Käufer' ('Amt A') wohl (13 a I Nr. 2 UstG). Im Rahmen des Umsatzsteuerkonzepts und volkswirtschaftlicher Dogmen passt das schon. 'Ämter' ungleich 'Unternehmen', siehe auch Gesetzestext.

      Bzgl. "Staat regelt Finanzen selbständig" - macht er doch -> 'Die Gesellschaft, deren alleiniger Gesellschafter (!)die Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das Bundesministerium der Finanzen, ist [...]'.

      http://www.deutsche-finanzagentur.de/finanzagentur/ueber-uns/

      Haut doch hin. Der 'Dienstleister' haftet beschränkt; für die Anleihen bzw der deren Rückzahlung [die in Zeiten von 'Guthaben = Schuld'/Bilanzverlängerung ja eh' nicht angedacht ist, da wir ja auch alle immer 'reicher' werden wollen (sollen)], steht die 'BRD' gerade, in letzter Konsequenz das 'Volk' (welches zumindest indirekt auch die Damen und Herren, die das Bundesministerium der Finanzen besetzen gewählt hat). 'Reicher' werden wir unter gegenwärtigen Rahmenbedingungen eben nur, solange noch etwas 'Bewertbares' da ist. Wenn nicht (in einer 'globalisierten Welt' wird's immer schwerer), dann 'Schuldenkrise' inklusive vermuteten 'finale furioso' und nachfolgender 'NWO'. Dass irgendwas 'passieren' wird/muss denk ich schon ...

      Gruß!

      Löschen
    2. Da passt zum Glück gar nichts,Maldon(Doctor?),höchsten im Rahmen Volkswirtschaftlicher Dogmen und Gesetzen die keine mehr sind,höchstens im Rahmen des Faustrechtes-Wer hat die Knarre?

      Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern,was diese Organisation darstellt,die sich machmal
      BRD nennt dann wieder das vereinigte Deutschland und dort wieder anders.

      Und es wird mit ihr und ihren Apologethen das passieren was einst mit dem geschah der sich
      Legion nannte.

      Mir gehört ubrigens noch nicht mal der Rechner an dem ich sitze,gebe aber zu ,mehr aus einer
      Unachtsamkeit heraus, NOCH eine Personalnummer bei der Firma zu haben.

      Obwohl ich deine Ausführungen studiert habe bringe ich dennoch einen kleinen Lacher.
      Die Steuernummer des Bundestages(für seine Möbel):

      DE 122119035

      Ich wollte eigentlich die vom Finanzministerium nehmen aber ,die wurde wohl vorsichtshalber
      wieder vom Impressum genommen.

      Hardy

      Löschen
    3. Moin. Das war oder ist ja an sich das Ziel des Rechtsstaates, das mit der Knarre überflüssig zu machen ... Wenn man in die Geschichte schaut, überwiegt die Agression. Ausbaufähig demnach. Den 'Fortschritt' hat's allerdings befeuert.

      "Die Spatzen pfeifen es schon von den Dächern,was diese Organisation darstellt,die sich machmal BRD nennt dann wieder das vereinigte Deutschland und dort wieder anders."

      Im jeweiligen Zusammenhang macht's möglicherweise 'Sinn'. Das ist nunmal Staat/Gesellschaft. War eigentlich nie etwas anderes.

      "Obwohl ich deine Ausführungen studiert habe bringe ich dennoch einen kleinen Lacher.
      Die Steuernummer des Bundestages(für seine Möbel):

      DE 122119035"

      Hardy - präge dir ein, dass das ein Anti-Witz ist ;)

      http://www.bundestag.de/service/impressum/index.html

      Du verwechselst 'Steuernummer' mit 'Umsatzsteuer-Identifikationsnummer'.

      Ne' 'Steuernummer' gibt's, sofern §2 UStG erfüllt ist ('Unternehmer ist, wer eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbständig ausübt. Das Unternehmen umfasst die gesamte gewerbliche oder berufliche Tätigkeit des Unternehmers. Gewerblich oder beruflich ist jede nachhaltige Tätigkeit zur Erzielung von Einnahmen, auch wenn die Absicht, Gewinn zu erzielen, fehlt oder eine Personenvereinigung nur gegenüber ihren Mitgliedern tätig wird.')

      Das ist beim Bundestag nicht der Fall, folglich hat er keine. Grundsätzlich kann man nun natürlich wieder das Streiten anfangen - 'der Staat presst uns aus!, Einnahmeerzielungsabsicht erfüllt, 'Gewinn macht er in der Tat nicht - alles Verbrecher'. Das ist allerdings nicht 'herrschende Meinung', und in einer sogenannten 'Demokratie' macht das letzendlich auch keinen Sinn.

      Wenn der 'Bundestag' kraft seiner Wassersuppe, und weil er's beim Schalten und Walten möglichst angenehm haben möchte, allerdings Bürostühle beim Franzosen kauft, weil der das so gut kann, weil der so 'wettbewerbsfähig' ist, wie's die Hohepriester dann immer fordern ('der Preis, der Preis'), (Frankreich = Gemeinschaftsgebiet), dann benötigt er eine 'USt-IdNr.'. Die hat er auch -> USt-IdNr. DE 122119035 (Quersumme? ;). Der Franzose kann somit umsatzsteuerfrei liefern (und nur darum geht's im Endeffekt; 'Bestimmungslandprinzip') und der Bundestag drückt die Steuer hier ab. Dann gibt's noch eine 'zusammenfassende Meldung', auf deren Grundlage behördlicherseits kontrolliert wird, und das Steueraufkommen ist dann hoffentlich gesichert. Alle sind froh :)

      Abgabenordnung §§ 21, 33 (mhm ...), 149
      Umsatzsteuergesetz §§ 1, 2, 18, 18a, 27a

      http://www.gesetze-im-internet.de/ustg_1980/

      http://www.gesetze-im-internet.de/ao_1977/

      Gruß, Maldon

      Löschen
    4. http://www.youtube.com/watch?v=LGEwBJzDTBA

      Löschen
    5. Hardy hat vom ersten Post an von der "Umsatzsteuer-Identifikationsnummer" gesprochen.
      DU Maldon sabbelst wie ein Beamter und zitierst Paragraphen. Wie langweilig. Und unbeeindruckend.

      Schwätzer....((

      Löschen
    6. Ach Mensch. Ich weiss ja, gewisse Erkenntnisse stehen der vorhandenen Paranoia entgegen. Das ist mein Eindruck dir gegenüber, bei Hardy denk ich, dass die Prognose ganz okay ist ;)

      Es geht um den 'Auftritt als Firma'. Sonst nix.

      "Es ist so offensichlich- die 'Ämter' haben mitlerweile alle eine Umsatzsteuer id.nr. treten also öffentlich als Firmen auf."

      Dieses Zitat war mein Einstieg. Stell' dich mal nicht dümmer als du bist. Das hat ja schon was von 'jüdischer Rabulisitk'. Bezweifle, dass du dir den Schuh anziehen willst. Oder hat dich der Mossad geschickt?!

      http://noiconexodus.blogspot.de/2012/12/uno-anerkennt-palastinas.html?showComment=1354558353991#c5105730872047607347

      http://noiconexodus.blogspot.de/2012/12/uno-anerkennt-palastinas.html?showComment=1354565191037#c2299935157135516738

      Behörde = Firma, 'wir werden alle über'n Nuckel gezogen', das ist ja nunmal Gegenstand dieses Teils eurer Verschwörungstheorien. Keine Behörde tritt als Firma auf. Ein Auftritt als 'Firma' ist nicht Folge des Besitzes einer 'Umsatzsteueridentifikationsnummer'. Dass du das nicht verstehen willst, das kann ich nicht ändern. Du bist nunmal so ein Typ. Lernbereitschaft bzw der Wille zu verstehen sind da nunmal nicht vorhanden, und so wurschtelt man von Tag zu Tag. Punkt.

      Jahresabschlüsse müssten ja dann auch existieren ... bundesanzeiger.de Suchbegriff:'Bundestag' Bei 'deutscher Gründlichkeit' sollte man erwarten dürfen, dass sich da was findet. Oder wird das dann wieder 'verheimlicht'? Die "Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur Gesellschaft mit beschränkter Haftung
      Frankfurt am Main" ist ohne weiteres auffindbar. Die Eigentumsverhältnisse und den Tätigkeitsbereich haben wir ja oben schon behandelt. Das war und ist 'Wirtschaft'.

      Was soll das auch für 'ne 'Firma' sein? Auch da gibt's gewisse Pflichten (BGB, HGB, Aktiengesetz, GmbH-Gesetz). Bei Verletzung der Pflichten darf geklagt werden. Du verstehst die Welt. Klag doch! Trau dich :) Anspruchsgrundlage - und los geht's! Oder ist das langweilig und eher mäßig beeindruckend?

      Dass es grundsätzlich genug Potential für Verschwörungstheorien gibt, bestreite ich doch gar nicht. Seh' Vergangenheit und Gegenwart jedoch eher als konsequente Folge der Umstände. 'Monokausal' ist hier vermutlich das wenigste. Auch 'puppetmaster' gibt's notwendigerweise. Der 'private Sektor' spielte und spielt die Hauptrolle. Auch unstreitig, dass das 'jüdische' weltgeschichtlich/menschheitsgeschichtlich eine herausragende Rolle spielt. Vermutlich erreicht aber auch alles zu gewissen Zeiten bestimmte Grenzen. Zumindest war das bisher so.

      Paragrafen zu zitieren erscheint mir immer noch sinnvoller, als Hirngespinsten nachzujagen. Da bin ich durch und durch 'truther'. Gerade dann, wenn etwas alles andere als 'offensichtlich' und die 'Wahrheit' nunmal 'langweilig' ist. Du verstehst die Welt - rette sie. Sei ein Held! Das Internet bietet die wohl die beste und unregulierteste/unzensierteste Plattform für den freien 'Wettbewerb der Ideen', die es jemals gab. Claudio zum Beispiel nutzt das. Oben hast du verlautbart, dass du das so toll fändest, wenn man das mal könnte ... mit 'Ideen' und 'Wettbwerb' und so ... Nutze sie! Und sei erfolgreich in deinem Sinne. Nichts sollte leichter als das sein ... Oder ist dir auch das zu 'langweilig'?

      Gruß!

      Löschen
    7. Du musst mich verwechseln. Von mir ist nur der Post "Anonym4. Dezember 2012 20:35". Und darin stelle ich lediglich fest, dass Hardy NUR und AUSSCHLIESSLICH von der USt-IdNr. gesprochen hat und DU ihm besserwisserisch und um es in Deinen Worten zu sagen "rabulistisch" versuchst den Unterschied zwischen eben Dieser "USt-IdNr." und der normalen "Steuernummer" zu erklären. Ich denke aber, dass Hardy den Unterschied selber kennt.

      Dein Einstiegszitat (von Hardy)
      "Es ist so offensichlich- die 'Ämter' haben mitlerweile alle eine Umsatzsteuer id.nr. treten also öffentlich als Firmen auf."

      hast Du folgendermaßen gekontert:
      "Das ist - mit Verlaub - Unsinn."

      Was habe ich also falsch verstanden? Aber lass gut sein. Ist mir echt zu blöd.

      Löschen
    8. Mhm, das ist das Problem mit 'anonym'.

      Hardys Schlussfolgerung:

      "Es ist so offensichlich (!!) - die 'Ämter' (!!) haben mitlerweile alle eine Umsatzsteuer id.nr. (!!) treten also (!!) öffentlich (!!) als Firmen (!!) auf."

      ist offensichtlich falsch.

      Kann man aus dem Umstand, dass 'jmd' eine Ust ID hat schliessen, dass dieser 'jmd' eine 'Firma' ist?

      Was ist der Sinn und Zweck einer Ust ID (welche nicht mit einer 'Steuernummer' gleichzusetzen ist, das sind zwei paar Schuhe; eine 'Steuernummer' gibt's vom zuständigen Finanzamt für 'Unternehmen', eine Ust ID vom Bundeszentralamt für Steuern zum Zwecke der Kontrolle)?

      Grundsätzlich:

      http://de.wikipedia.org/wiki/Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

      Zugegeben, aus dem Artikel wird man nicht schlau. Deswegen: Blick ins Gesetz -> §27a UStG

      Wer bekommt eine Ust ID? -> §27a UStg (ausgesprochen langweilig, ja)

      'Das Bundeszentralamt für Steuern erteilt auch juristischen (!!) Personen (!!), die nicht (!!) Unternehmer (!!) sind oder die Gegenstände nicht (!!) für ihr Unternehmen erwerben (!!), eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (!!), wenn sie diese für innergemeinschaftliche Erwerbe (!!) benötigen (!!).'

      Sinn und Zweck: Kontrolle und Sicherstellung des Steueraufkommens im Rahmen des 'innergemeinschaftlichen Verkehrs', da der ausländische Lieferer 'steuerfrei' (Bestimmungslandprinzip') liefert. Die 'Rechtmäßigkeit' dieser 'steuerfreien Lieferung' muss er nachweisen ('Zusammenfassende Meldung'). Dafür benötigt er die Ust ID desjenigen, an den er liefert ('Amt'). Mehr steht da nicht dahinter (auch im Hinblick auf 'echte Firmen') ...

      Im Hinblick auf 'echte Menschen' gibt's dann auch noch Regelungen. Dafür nötig: Blick ins Gesetz (langweilig und unspektakulär!) Ein 'Amt' bietet doch keine Waren und Dienstleistungen feil (auch wenn die 'Arbeitsagenturen', den Umgang mit 'Kunden' pflegen; seltsam ist das schon, ja, ich seh's eher 'Zeichen der Zeit'). Maximal tätigt es einen 'innergemeinschaftlichen Erwerb'.

      Ist der 'Bundestag' eine juristishe Person, die 'Nichtunternehmer' ist? Der Bundestag ist das Organ eines 'Verwaltungsträgers'. Ein Verwaltungsträger ist eine 'juristische Person des öffentlichen Recht' (ungleich §2 UStG, da 'Gemeinwohl' usw; Problem: 'Grundgesetz', das keine 'Verfassung' ist. Annahme: Eine Verfassung würde aus der BRD das Land wo Milch und Honig fliessen machen. Mhm, ja.)

      http://www.christiani.de/pdf/70962_probe.pdf

      Achtung: nicht beeindruckend und ausgesprochen langweilig!

      Falls ein 'Amt' ein 'Unternehmen' wäre, zöge das gewisse Pflichten nach sich. Kommt man denen nicht nach, kann man dagegen vorgehen. Das steht ja jedem frei, wenn man in der Lage ist entsprechend zu begründen (!). Wenn man der Meinung ist, dass da etwas nicht 'in Ordnung' ist, sollte man das tun.

      So, das war's.

      Grüße.

      Löschen
    9. Kleine Korrektur bzw. eher Ergänzung;-)
      Seit dem 01.08.2008 hat JEDE "natürliche Person" in Deutschland eine sogenannte Steueridentifikationsnummer zugewiesen bekommen. Diese behält jeder Mensch sein Leben lang.
      Auch Neugeborene bekommen solch eine Steuer-ID bereits bei ihrer Geburt, obwohl sie in der Regel eher keine Steuern zahlen.
      Das bedeutet, dass in spätestens 1/2 Generation die komplette Nation durchnummeriert ist.

      http://www.tagesschau.de/inland/steuernummer100.html

      Aus der Bibel wissen wir, dass Satan gerne zählt. (bzw. "zählen" lässt)
      >>> Das kommt daher, weil er nicht allwissend ist, ...der Arme:((

      Löschen
    10. Tja, dumm Gelaufen =)

      Löschen
    11. Damit hast du nicht gerechnet =)

      Löschen
    12. Ja,da bin ich wieder,Hardy.
      Nun ja du gibst dir ja Mühe Aufzuklären und da habe ich einen gewisen Respekt vor auch
      wenn ich den Verdacht habe dass Maldon,vieleicht nur Angst hat das der ganze Schwindel
      hier auffliegt ,den ein Laie bist du wohl nicht.

      Aber die Dämme haben schon beträchtliche Risse.

      Menschen wie du haben Schwierigkeiten mit dem Adler,wenn du verstehst was ich meine.
      Sie kriechen auf dem Boden herum und das durchaus intelligent.

      Aus der Matrix heraus wird es niemals eine Lösung geben ,von wegen Klagen.Du scheinst den ganzen blog hier nicht verinnerlicht zu haben.Dazu bedarf es Kreativität. Mit 'dummen 'Fragen und Beobachtungen fängt die Revolution an.

      Der ganze Komplex des Rechtsystem der sog.freien Welt(römisches Recht) im allgemeinen und der Brd im speziellen ist hier durch uns bestimmt nicht aufzurollen.Ich brauche meine Fingernägel noch für andere Dinge.

      Zum Abschluss noch ein kleine Amuse-Gueule:
      Es gibt Dienste im Netz die eine internationale Firmensuche und Kontaktdienst anbieten wie
      brad & dunstreet.dort findet man z.b.Ämter wie das Finanzamt Geldern als Company eingetragen also als Geschäft.

      Gruß
      hardy der den Strang dann erstmal beendet bevor es nervt.

      Löschen
    13. Alle klar, Hardy. Ergänzungen sind zur Kenntnis genommen.

      Ich seh' mir in erster Linie Bilanzen und Statistiken an. Und aus 'Verhältnissen' und 'Ansprüchen' lassen sich ja gewisse Richtungen ablesen. Bin eher der 'quantitative' Typ. Ein paar 'alte Bücher' liegen hier auch noch rum ...

      Und dann hoffe ich, dass sich die Kameraden 'anonym 5. Dezember 2012 15:10' und '5. Dezember 2012 15:12' nicht auch noch in irgendetwas bestätigt sehen, durch die Aussage von anonym '5. Dezember 2012 14:38'. Weil das ja nun wieder was ganz anderes ist. Die Freude hat ja was von 'Shylock', der gerade ein riesen Geschäft abgeschlossen hat. Man möge mir verzeihen. Bei aller Abneigung dem 'luzierischen' gegenüber, muss man eigener Unwissenheit nicht bis in den letzten Winkel huldigen. Gerade wenn ein paar Korrekturen relativ einfach zu vollziehen sind.

      So, hatte die Ehre und schließe das Fenster ;)

      Löschen
  12. ‘Palaestinensische’ Propagandaluege, dass das jetztige Planen(!) im E1 Gebiet die ‘Westbank’ “zerstueckeln” oder “eine zwei Staatenloesung unmoeglich machen” wuerde…

    http://aro1.com/palaestinensische-propagandaluege-um-e1/

    AntwortenLöschen
  13. Palästina. Seit 65 Jahren heiß ersehnter arabischer Staat

    http://eussner.blogspot.fr/2012/12/palastina-seit-65-jahren-hei-ersehnter.html

    aus dem Artikel:

    ...[Palästina, d.h. Jordanien, Israel, Westjordan und Gaza gehören zuletzt zum Osmanischen Reich, nach dessen Auflösung sind sie niemandes Land, verwaltet von Briten und Franzosen. 1922 wird ca. 77 Prozent Palästinas, Transjordanien, das heutige Jordanien, vom Rest abgetrennt. Dieser Rest, ca. 23 Prozent, soll gemäß UN-Resolution Nr. 181, vom 29. November 1947, in einen jüdischen und einen arabischen Staat aufgeteilt werden. Die Araber folgen dem nicht, wollen alles, ihre Delegationen stoßen in der UNO Kriegsdrohungen aus, ihre Armeen überfallen Israel am 15. Mai 1948, um es im Entstehen zu vernichten. Das mißlingt ebenso wie im Sechstagekrieg, vom Juni 1967. Westjordan und Gaza werden von israelischen Truppen erobert und sind seit der Zeit umstrittene Gebiete. Einen feindlichen Staat besetzt zu halten, kann Israel nicht nachgesagt werden.]...

    ...[Man muß es sich vorstellen: Der 65. Jahrestag der Ablehnung des Teilungsplans durch sämtliche islamischen Staaten und der Krieg der Araber gegen die Juden werden den Lesern der Libération als Feier vermittelt, den Lesern wird suggeriert, daß Israel endlich genötigt wird, den von den Arabern seit 65 Jahren heiß ersehnten arabischen Staat an der Seite Israels zur Kenntnis zu nehmen. Libération sieht eine historische Abstimmung.]...


    AntwortenLöschen
  14. Abbas und die Staatlichkeit der Palästinenser

    http://faehrtensuche.wordpress.com/2012/11/02/abbas-und-die-staatlichkeit-der-palastinenser/

    aus dem Artikel:

    [Der nachfolgende Text ist die Übersetzung des Artikels „Palestinian State 2.0“ von Asaf Romirowsky]...

    ...]Hätten die Araber die Teilung 1947 akzeptiert, würden wir über diese Angelegenheiten heute nicht debattieren; wir hätten einen arabisch-palästinensischen Staat und kein Flüchtlingsproblem. Es war am 29. November 1947, dass die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit der Resolution 181 die Schaffung eines getrennten jüdischen und arabischen Staates vorschlug. Ein genauerer Blick auf das Abstimmungsergebnis der Generalversammlung unterstreicht die gleiche Verweigerungshaltung: 33 Länder votierten für die Teilung, 13 stimmten dagegen und 10 enthielten sich. Es ist keine Überraschung, dass die Länder, die Koexistenz ablehnten und die arabisch-palästinensische Eigenstaatlichkeit mit großer Mehrheit abblockten, aus der arabisch-muslimischen Welt kamen: Afghanistan, Ägypten, Iran, Libanon, Pakistan, Saudi Arabien, Syrien, Türkei und Yemen.

    Heute arbeitet Abbas unter der Annahme, dass die Welt ein Kurzzeitgedächtnis hat und dass diese Geschichte keine Rolle spielt, dass die einzig wichtige Tatsache der Vergangenheit die “gravierende Ungerechtigkeit“ ist, die Juden den Palästinensern zugefügt haben. Das soll für die UN ausreichen, um wieder die palästinensische Staatlichkeit zu unterstützen.]...

    AntwortenLöschen
  15. Ein schlechter Witz

    http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ein_schlechter_witz/

    AntwortenLöschen
  16. (Geplanter) Wohnungsbau in der israelischen Hauptstadt: Aufstand der Heuchler

    http://www.tw24.net/?p=6167

    AntwortenLöschen
  17. ...[Verprasst die angeblich so einflussreiche Israel-Lobby ihre Shekel in der Südsee? Oder ist sie womöglich doch nicht so einflussreich? Hatte die jüdische Weltverschwörung an jenem Tag gerade frei?
    Ivo Bozic, Die Achse des Guten, 03.12.12 angesichts der (extrem wenigen) Staaten, die Israel bei der Abstimmung in der UNO-Vollversammlung unterstützten.]...

    ...[Wer in Häuslebauern eine größere Bedrohung als in antidemokratischen Bombenbastlern sieht, wäre im Grunde optimal in einer Satiresendung aufgehoben. Oder eben auch in der Politik, wo der Irrsinn zur Normalität erklärt wird.
    Jennifer Nathalie Pyka, The European, 07.12.12 über die europäische Hysterie zu israelischen Bauplänen. Allgemein urteilt sie:
    Wenn die Welt ein Irrenhaus ist, dann ist Europa derzeit ganz offensichtlich die Zentrale. Immerhin.]...

    aus: http://heplev.wordpress.com/2012/12/09/zitate-184/

    AntwortenLöschen
  18. Fremde Federn: Elder of Ziyon

    http://spiritofentebbe.wordpress.com/2012/12/07/fremde-federn-elder-of-ziyon/

    http://elderofziyon.blogspot.de/2012/12/look-who-supports-including-maaleh.html

    AntwortenLöschen