Freitag, 13. Mai 2016

nv554 Paulus sagte was?

Kommentare:

  1. Christus dem Oberhaupt des ganzen Universums soll alles vereint werden...das klingt für mich nach Neue Weltordnung....Ökumene u.s.w.
    Sie meinen bestimmt einen anderen Jesus. Vieles stimmt ja nicht mehr weil einige Satanisten die Bibel verfälscht haben , einer von ihnen war Origenes. Viele Wörter wurden verändert und deshalb gibt es so viele Fußnoten in der Bibel. Lieber Claudio, du hast sehr wohl recht man sollte sich nur auf das konzentrieren was Jesus sagte. Ich heiße Terrah und glaube an Jesus Christus und hasse diese Welt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, aber die Argumentation mit der verfälschten Bibel ist natürlich unsinnig, weil man auf diese Art jeden Vers, der nicht in die eigene, selbstgemachte Theologie passt, auch Verse in den Evangelien,einfach streichen kann.
      Sinnvoll dagegen ist es, erstmal das gesamte Neue Testament zu lesen, auch unter Zuhilfenahme verschiedenener Übersetzungen.
      JG

      Löschen
    2. Habe ich um eine Antwort von irgendjemanden gebeten?????
      Woher wollen Sie wissen ob ich die Envangelien nicht schon kenne, das Alte Testament ist reiner Müll und Humbug, für mich zählt es ab dem Neuen Testament. Haben Sie nicht verstanden was ich geschrieben habe?? Scheinbar nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      Löschen
    3. Warum so agressiv?
      Objektiv kann man jede Bibelstelle mit dem Fälschungsargument vom Tisch wischen, auch die Stellen, die man selber glaubt könnten dann ja gefälscht sein. Daher ist das sehr sehr dünnes Eis.
      Mein Rat, mal das ganze NT zu lesen galt übrigens Claudio, der ja in diesem Video sagt, dass er noch nicht das gesamte NT kennt.
      JG

      Löschen
    4. Tja, vielleicht sollte man dazu schreiben das der Rat an Claudio ging, schließlich ist die Antwort an mich gerichtet und nicht an Claudio. Wieso agressiv, ich schreibe wie ich es mir denke, das hat nichts mit agressiv zu tun!!!!Was Jesus betrifft kann man sehr genau erkennen ob es gefälscht ist: An den Früchten werdet ihr sie erkennen , dünnes Eis hin oder her.
      Der mit seinem heulen, das kann nur ein "Auftragsschreiber" sein, interessiert mich aber nicht!!!!!Spart euch euer Geschreibsel, ich lese es sowieso nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!Ja, die Christusgläubigen sind schwer zu ertragen für "Menschen" dieser Art.

      Löschen
    5. hast ja wohl gelesen....:-D

      Löschen
  2. Seite 1-5 und ab Seite 9 auch noch ganz interessant:
    https://books.google.de/books?id=kBbLAgAAQBAJ&pg=PA3&lpg=PA3&dq=paulus+buch+des+lichts&source=bl&ots=7_eHQ2o17l&sig=El264t0QwZMJkWh-gdqgQwrz7tE&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwjvktDF69fMAhVF6xQKHbzNDkMQ6AEIHzAC#v=onepage&q=paulus%20buch%20des%20lichts&f=false

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann dazu noch sagen, falls du es noch nicht weist Claudio, oder es mal in einem anderen Video erfassen möchtest, oder deine Gedanke war beim Video, es ganz auszulassen.
    Das der Paulus diese Briefe geschrieben hat, an alle ersten Christlichen Gemeinden, in der Gegend von Griechenland, Asien (Türkei) um sie zu "unterrichten" da viele von diesen noch Heidnische Praktiken hatten. Oder auch wie hier Juden waren, die es einfach nicht verstehen konnten was da eig passiert ist, wer dieser Jesus ist, und warum Sie den, den Gesetzen Moses nicht mehr folge leisten sollten. Deshalb wurden diese "die Apostel" auch verhasst und verachtet, verfolgt und am Schluss getötet (meistens durch die Römer, Israel stand ja damals unter Römischer Herrschaft, weltlich gesprochen)

    Hoffe ich hab das jetzt ein bisschen praktisch zusammen gefasst und nicht zu kompliziert gesprochen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch dazu angemerkt, das war noch bevor die Römer daraus das machten was die Mehrheit der Leute heute unter Kirche und Christen verstehen

      Löschen
    2. Danke für deine Beleuchtung der Konstellation, Narrowgate.

      Das mE interessanteste am Christusglauben ist die einkehrende, die vollste Gewissheit, auf die Wahrheit zu bauen. Der Glaube an Christus kann geben, was die Welt nicht hat, niemals haben wird - und niemals haben kann.

      Und wer ihn gefunden hat, wer ihn erkannt hat, den Sohn Gottes in dieser Welt, den kann fortan nichts mehr vom wahren Glauben abbringen; denn der Weg steht und ist klar ersichtlich. Jegliche Manipulation wird als Folge sofort offenbar und kann den Glaubenden nicht mehr beirren. Wer den Sohn kennt, der kennt den Vater und hat das Lebendige Wort gefunden.

      lg

      Löschen
  4. Wärmstens zu empfehlen, wenn man die (auch in sich widersprüchlichen) Paulus-Briefe für sich einordnen möchte...

    https://de.wikipedia.org/wiki/Pseudepigraphie_%28Bibel%29
    https://www.amazon.de/Gefälschte-Paulus-Das-Urchristentum-Zwielicht-ebook/dp/B006VYHPUC

    //AKD

    AntwortenLöschen