Samstag, 14. Mai 2016

nv556 Der Lebensretter

Kommentare:

  1. Dann will ich einmal die im Video geäußerten Gedanken aufgreifen. Im 19. und frühen 20. Jahrhundert sprach man häufig bezüglich der Einwohneranzahl eines Staates, einer Stadt oder einer Ortschaft oftmals von "Seelen". Damit waren nicht die Verstorbenen gemeint, sondern die im physischen Sinne Lebenden. Also auch in diesem Zusammenhang eine sprachliche Verwirrung.

    Hier ein Video der satanischen Band Metallica (allein deren Album Death Magnetic sagt ganz viel aus), das einen Film über den Ersten Weltkrieg zeigt, in dem es um den Zustand zwischen physischem Leben und Existenz im Jenseits geht. SOS kommt darin auch vor:

    https://www.youtube.com/watch?v=WM8bTdBs-cw

    Und hier gaukelt die Schottin Amy Macdonald vor, es sei das große Leben, wenn gefeiert und sich der Rockmusik (Inspiration für das Lied sei ein Konzert des schwer drogenabhängigen Pete Doherty gewesen) hingegeben wird:

    https://www.youtube.com/watch?v=iRYvuS9OxdA

    AntwortenLöschen
  2. Wir leben in der Zeit = Sünde = Tod. Du weisst selbst, was für ein wahnsinniges Treiben, von Saturn gesteuert, auf Erden herrscht. Bin dankbar für jeden Menschen der wahrhaftig zu Jesus findet. Auch du bist gesegnet. Heiligwerdung ist ein unaufhaltsamer Prozess, der automatisch beginnt wenn Jesus in dein Leben tritt und mit dem irdischen Tod in sein ewiges Reich durch/mit ihm (Jesus) vollendet wird.

    Danke für deine unermüdliche Arbeit.

    Lg



    AntwortenLöschen
  3. Es gibt einen Ort wo mir das regelmässig klar wird,wo auf seltsame Art und Weise der Tod regelrecht sichtbar wird - im Supermarkt habe ich jedesmal eine kleine Erleuchtung,lustig aber veritabel.
    Dann hatte jemand mal vorm Lidl mit Edding einen Pfeil auf die Eingangtüre
    gemalt und die Worte : Hölle.- Volltreffer ,es hat aber nur einen Tag da gestanden..

    Grzuss
    Hardy

    AntwortenLöschen
  4. Im weiteren Sinne auch der Kategorie des vermeintlichen Lebensretters zuzurechnen:

    Das Stück "Just like a pill" von Sängerin "Pink" kommt als ein Klagelied über ein aus den Fugen geratenes Leben, als ein Anti-Drogen-Lied daher, entpuppt sich aber beim näheren Anschauen des zugehörigen Videos als ein großes satanisches Ritual. Sofort ins Auge sticht dort die Propaganda für sexuelle Unmoral und die BDSM-Aberration. Ab dem Zeitpunkt 1 Minute 6 Sekunden kommt der richtig dicke Hammer. Ein Typ in schwarzer Kleidung mit Zylinderhut ist in einer Art Garten innerhalb eines Zimmers unterwegs. Über diesen Typen heißt es unter Aussteigern aus dem Illuminismus, er sei tatsächlich ein Hexer und kein Schauspieler. Seine Aufmachung im Video sei nichts anderes als seine liturgische Kleidung, die er bei Schwarzen Messen trägt. Die Illuministen halten die Menschheit offenkundig für so verblödet, in einem Musikvideo einen Priester Satans in Dienstkleidung präsentieren zu können, ohne daß es groß auffällt.

    https://www.youtube.com/watch?v=JDKGWaCglRM

    AntwortenLöschen
  5. hehe
    http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/esc-2016-der-eurovision-song-contest-ist-ein-schlimmes-missverstaendnis_id_5533468.html
    lg

    AntwortenLöschen
  6. https://www.youtube.com/watch?v=khj9jyNvhpQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gibt es in einem noch etwas erfolgreicheren Cover von Norman Cook alias Fatboy Slim aus dem Jahr 1990:

      https://www.youtube.com/watch?v=-MnELifX3sQ

      Löschen
  7. Lieber Claudio , wunderschön deine Worte sprachen mir aus dem Herzen ,die Weltmenschen sind Blind geworden und Taub , verführt von falschen Predigern denn die meisten Predigen für die Welt !!!Sie suchen nicht nach Jesus nach der Wahrheit,sie suchen nach dem Sinn des Lebens obwohl es von anfang an Tod ist!!!
    bis bald lieber Gruß Ludwig

    AntwortenLöschen