Freitag, 8. Januar 2016

nv437 Das Video vom Papst

Kommentare:

  1. namenloserfrager
    ich glaube auch das jesus der richtige weg ist aber ich kann mir nicht vorstellen das jemand der am arsch der welt lebt und nie lesen und schreiben gelernt hat aber trotzdem das gesetz im herzen hat und auch lebt von vornerein verdammt ist weil er niemals vom evangelium gehört hat. muss er auch einen change haben auf das ewige leben. oder hat das etwas mit bildung zu tun? das kanns ja nicht sein. z.b. ich komme aus dem osten deutschlands bin nicht getauft. alle meine verwanten haben immer gestagt gott so ein quatsch. aber ich wusste schon immer das meine seele eine change hat danach weiter zu existieren und das ich bevor ich geboren wurde schon exestiert habe. als ich vor 6 jahren mich mit den religionen ausernadersetzte fand ich auch das jesus die wahrheit sagt. er bestätigte was schon immer in mir war. deshalb glaube ich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stell dir vor, da ist ein riesiges Gefängnis. Keiner kommt raus.

      Jedoch - es gibt im Verborgenen eine einzige Möglichkeit, aus diesem Gefängnis rauszukommen, einen schmalen Weg, der aus diesen Mauern führt.

      Ist die Existenz dieser einzigen Möglichkeit, dieses einzigen Weges um aus dem Gefängnis zu entkommen, davon abhängig, dass jeder Insasse diesen Weg kennt?

      Nein. Daher relativiert der Umstand, dass allenfalls nicht jeder hier unten schon von Jesus gehört hat, in keinster Weise die Wahrheit, dass Jesus der einzige Weg ins Leben ist.

      Weiter heisst es: wer sucht, der findet.
      Wenn da einer ist, der Umständehalber nie von Jesus hörte, aber er macht sich auf, um nach der Wahrheit zu suchen - wie lange wird er ihm dann noch verborgen bleiben? Ich meine die Möglichkeit ist jedem gegeben und eben - wer sucht, der findet.

      Mir gings genau gleich wie Dir, wie Du zum Schluss beschreibst - ich hab gemerkt, dass er die Wahrheit sagt, habs wie in mir gesehen, dass es stimmt.

      Lieber Gruss

      Löschen
    2. Jau, Claudio, schön geschrieben. M.E. kommt noch der Aspekt des Karmas dazu.

      Ich weiß nicht, ob ich das richtig interpretiere, aber wenn jemand stark in der Lüge gelebt und die Lüge praktiziert hat, dann - nehme ich an - dürfte es in seinem Karma liegen, erst mal generell zur Wahrheit finden zu müssen, bevor er die absolute Wahrheit in bzw. des Jesus Christus finden kann.

      Schließlich sagte Jesus: Nur die Wahrheit wird Euch befreien.

      Da wir über frühere Leben und damit über unser Karma fast nichts wissen, können wir hier nur spekulieren, aber mir scheint diese Sichtweise logisch und "systemisch".

      Danke für Deine Arbeit

      Der Marcionit

      Löschen
    3. namenloserfrager
      danke claudio du hast das herz am rechten fleck. ich möchte gerne noch etwas mit dir darüber schreiben, bitte. vor was ich angst habe ist. der mensch muss doch mal in der natur zurecht gekommen sein, das kann doch nicht sein das er ohne wissen von grund auf falsch ist. claudio, was ist wenn hier noch 100 jahre vergehen und all das kranke sincefiction zeug echt war wird ein gefänngnis das wir niewieder zerstören können. ich habe angst das die menschen etwas übersehen so wie wir es doch schon lange tun. sie sind uns immer 10schritte vorraus.

      eine frage
      die menschen sind doch so gewaltätig aber bei 7millärden menschen schafft es keiner sich an der blutline zu vergreifen. ich meine mir ist nicht bekannt wann zuletzt ein mensch aus freiher überzeugung so etwas getan hat. das gibt mir zu denken. sie sind wie unantastbar.

      claudio wie so macht das keiner, was denkst du?

      freundlicher gruss

      Löschen
  2. Ein paar Anmerkungen zu Deinem Film über Papst und die "One Faith" Bewegung:

    1) Wie der Ire Malachi Martin (Exorzist, ehem. Jesuit, Berater dreier Päpste) sehr glaubwürdig und überzeugend in seinen diversen Radio-Interviews aus eigener Erfahrung feststellte (extrem empfehlenswert, siehe YT), ist der Vatikan seit dem letzten Konzil fest in der Hand der Fraumaurer und (damit) Satans. Siehe auch und deshalb der Mord an Papst JPI.

    Das erklärt, warum der Vatikan die NWO fördert, anstatt sie zu bekämpfen, wie es seine Christenpflicht wäre.

    2) Eine Mission bei Juden findet lt. Absprache mit den Judenführern seit Jahrzehnten nicht mehr statt. Selbst die Gebete und Fürbitten FÜR die Juden wurden aus der Lithurgie gestrichen. Eine aktive Misson bei Mohammedanern erfolgt ebenfalls nicht, obwohl es von dort einige Konvertiten zu geben scheint.

    3) Seit JPII (der KBG-Woytila) das Buch des Massemmörders, pädophilen Analphabeten und Kinderschänders (das kann man nicht oft genug wiederholen, weil es überall verschwiegen wird) geküßt hat, war er bei mir unten durch.

    Wie kann ein vorgeblich gläubiger Christ, wenn man das bei einem Papst mal unterstellen darf, so etwas tun!!!

    Wie hirnverbrannt muß man sein, um unterstellen zu können, daß derjenige, den Jesus als Seinen Vater bezeichnet, mit dem Er eins ist, so jemanden wie Mohammed als Propheten berufen würde und dann noch mit einer satanischen Scharia?!

    Leider glauben das viele in den Kirchen. Ich kann nicht verstehe, wie man so irre sein kann!

    4) Die Kopten wie auch die Orthodoxen gehören aber in keiner Weise in Deinen Film, denn die sind dem Ur-Christentum viel näher als Rom oder gar die Evangelischen. Und vielfach authentischer.

    5) Zu allem sollte man die Lehre Marcions berücksichtigen, denn erst dann werden die Zusammenhänge klar. Die ur-christliche, von Marcion begründete, nicht judaisierte Kirche war über 3-400 Jahre lang sehr bedeutend und machte damals etwa 1/3 bis zeitweise die Hälfte der Christenheit aus.

    Kurzversion Marcions Lehre:
    a) Jesus wollte die totale Revolution weg vom Judentum (siehe auch Joh. 8:44).
    b) Jahwe ist Satan.

    Marcion lebte ca. 80-140 nach Chr. also noch lange vor den Verfälschungen des NT von Nicäa. Er war in diesem Sinne der erste Kirchenlehrer und hatte sicher bessere Informationen als wie heute nach allen Manipulationen der "Amtskirchen".

    Insofern erscheint mit Marcion wesentlich glaubwürdiger als alle danach.

    Wer das begreift, verinnerlicht und auch auf die Geschichte besonders der letzten 200 Jahre und auf die aktuelle Politik bezieht, (nur) der kann alles vestehen und den roten Faden entdecken.

    Aber Achtung: "Jahwe-Leute" sind nicht nur Juden, sondern auch sehr viele derer, die sich als Christen bezeichnen, vor allem die angelsächsischen "Evangelikalen".

    Daraus wird ja erst verständlich, warum diese Pseudo-Christen keinerlei Probleme mit täglichem Bomben-Holocaust (auch Dresden, Horoshima etc nicht zu vergessen), Dronen-Morden, Todesstrafe und permanentem Krieg haben.

    Gelobt sei Jesus Christus
    Der Marcionit

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Claudio,ich kann das nur Bestätigen ,wer nach der Wahrheit sucht findet Jesus und wird Bestätigt das seine Worte vorallem Im Johannes Evangelium die Wahrheit sind!!!!Jesus ist der Vater und er kamm im Fleische auf diese Welt ohne Geburt er kam einfach!!!Danke für das Vid wiedermal voller Wahrhaftigkeit!!!!
    Lieber Gruß Ludwig

    AntwortenLöschen
  4. ..... hier noch ein interessantes Video indem Jesus Christus als Sohn Luzifers besungen wird und die Menschen sagen ahnungslos "Amen".

    Papst lästert Gott-erklärt den Tod Christi zum Fehlschlag & Beziehung zu Jesus sei gefährlich!
    https://www.youtube.com/watch?v=R8V_iJ5YHos

    Claudio, haben Sie schon das letzte Video von David Bowie mit dem Titel Lazarus gesehen, Das steckt voller Symbolik, die Sie aber besser deuten als ich.

    Alles Gute für 2016 von der
    Preussin

    AntwortenLöschen
  5. https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/736x/9e/72/da/9e72daaed41d93a637acbab046f16501.jpg

    AntwortenLöschen