Sonntag, 1. November 2015

nv391 Im Weltraum XVII - Harvest Moon

Kommentare:

  1. Servus Claudio,

    hier noch eine Meldung dazu; http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/russen-wollen-apollo-landestellen-aufsuchen20151019/

    Ich freu mich schon auf die tollen Bilder.

    Gruß vom
    Robby

    AntwortenLöschen
  2. Sakra! Natürlich auf der Rückseite, sonst könnten sie von dort nicht weiter fliegen, sondern immer nur wieder heim aufs Mutterraumschiff Erde ;)

    LG,

    Dani

    AntwortenLöschen
  3. Da ist schon besetzt :

    https://youtu.be/UBC85Uui8BU?t=2m38s

    Auch die Erde hinter den sieben Bergen gehört uns,das Niemandsland aus flat earth Sicht,auch
    genannt Neuschwabenland und nicht zu vergessen das Erdinnere einer Voll-erde,siehe Iron sky II.
    Mensch, was für eine Auswahl ...

    Gruss
    Hardy

    AntwortenLöschen
  4. Sie wollen das wir glauben der Mond wäre nur ein toter Steinbrocken. Eine Wüste aus Felsen und Sand. Und dann sehe ich in den Himmel und er hat so ein nice brilliant shining. Ich kenne niemanden der es nicht einfach nur beautiful findet. Einfach nur weil die Sonne auf eine Wüste scheint? Und in indischen alten Schriften gibt es so viele Vergleiche und Analogien den Mond betreffend. Und nur das Allerschönste und Allerbeste wird ihm zugeordnet.Er besitzt einen kühlenden Effekt auf die Erde. Beobachtet das mal in klaren Vollmondnächten, die sind immer kühl.Und in diesen alten Schriften scheint der Mond übrigens immer auf eine flache Erde - ganz simpel flat-earth cosmology *g*

    Angela

    lg
    Angela

    AntwortenLöschen