Sonntag, 2. Februar 2014

Der Vertreter








































Shekinah



Kommentare:

  1. Passend dazu, wenn auch schon älter:

    http://www.youtube.com/watch?v=9nN2oB0zlKU&noredirect=1

    AntwortenLöschen
  2. http://noiconexodus.blogspot.de/2011/08/die-bergpredigt-iv.html


    Frage zum alten Artikel: Das mit dem Amen sehe ich auch so (soll ja aus der Freimaurerecke kommen). Aber was ist mit ''und führe uns nicht in Versuchung''? Gott kann doch gar nicht versuchen?

    L.G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Versuchung gerät man doch selbst. Und ja - der Versucher / Verführer ist Satan. Der Satz geht ja noch weiter, mit "sondern", erlöse uns von dem Bösen. Das ist die Bitte. Führe uns nicht in (die Arme der) Versuchung sondern erlöse uns von dem Bösen ist eine Bitte darum, dass einem der Satan vom Leib gehalten wird. Weil man eben sonst ev. in Versuchung gerät.

      lg

      Löschen
  3. Auch Jesus sagte oft "Amen, ich sage euch ..." Und das Wort Amen entstand ursprünglich einmal aus dem Wort OM. Am Anfang war das Wort. Deshalb stellt Jesus es auch immer an den Anfang. Und die Schwingung oder Frequenz von OM brachte einmal die Schöpfung in Gang.

    Satan ist nichts anderes als die Täuschung, die Maya, die Illusion, der die meisten Menschen in dieser materiellen Welt unterliegen. Sie sind unwissend. Satan ist keine Wesenheit. Und auch der Antichrist ist keine Wesenheit .

    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Angela, hab dich schon vermisst! Echt, dachte schon ich hab dich verärgert. Falls ja möchte ich mich bei dir entschuldigen.

      Ich möchte (aus meiner Sicht) noch präzisieren - die Schwingung (gibts nur im zeitlichen Verlauf) brachte das Diesseits in Gang. Die zweite Schöpfung, sozusagen.


      http://www.youtube.com/watch?v=dar0rin-fUs

      lg

      Löschen
    2. You missed me? :-)
      Claudio, ich sehe hier immer nur mal ab und zu vorbei und dann fehlt mir oft die Zeit zu antworten. Du hast mich noch nie verärgert. :)

      Du denkst Schwingung ist an die Zeit gebunden? Schwingung nehmen wir hier nur in einer zeitlichen Abfolge wahr, unsere Sinne können es nicht anders, aber ihr Ursprung liegt im immateriellen Bereich. Der immaterielle Bereich ist zeitlos, ewig und Zeit gehört auch nur mit zur großen Illusion dieses materiell aufgebauten Universums. Was aber nicht daran liegt, dass irgendwelche Freaks Saturn anbeten *g*

      Und sollte es stimmen, dass Kabbalisten auch das Om beten, dann heißt das für mich nur, dass auch bei ihnen die eine oder andere Wahrheit zu finden ist. OM ist nicht Saturn. Es ist der "Absolute" aus dem es hervorgeht, so wie alles andere in diesem Universum auch.

      In diesem Sinne
      OM Shanti :))
      Angela

      Löschen
    3. Selbstverständlich! Au prima, dann hab ich 1x gut;)

      Selbstverständlich ist Frequenz an Zeit gebunden, alles Diesseitige, und diese Feststellung ist über jeden Zweifel erhaben. Howgh.

      "...dieses materiell aufgebauten Universums.."

      und hier darf ich kurz klugmeiern, war mir bis vor kurzem auch nicht bewusst: vom materiellen Universum zu sprechen ist das gleiche, wie von einer toten Leiche zu reden.

      "Das Wort Universum (...) bezeichnet in der Physik die zu einem gegebenen Zeitpunkt vorgefundene Anordnung aller nach physikalischen Gesetzmäßigkeiten organisierten Materie und Energie." (wiki)

      und weiter -

      "Was aber nicht daran liegt, dass irgendwelche Freaks Saturn anbeten *g*"

      Natürlich nicht, behaupte ich ja auch nicht. Aber Saturn scheint mit der Erdenzeit in Verbindung zu stehen, ev, als eine Art Trigger der Ereignisfolge.

      "OM ist nicht Saturn."

      Sagt ja auch niemand. Das verlinkte Video behauptet, dass das Om-Gechante in Resonanz geht mit Frequenzen, die von Planeten des Sonnensystems zB Saturn abgestrahlt werden. Das geht also mehr in die Richtung "Einklang mit dem Kosmos". Dem Diesseits. Und ich denke, da könnte was dran sein. Im Baum des Lebens gibts ja auch nicht nur Saturn, jede Sephirot ist einem Planeten zugeordnet.

      Und ich lese deinen letzten Satz, und wir sind gar nicht so weit entfernt voneinander in der Sichtweise. Und du solltest mal sehen wie ich an einer Goa Party gekleidet bin;) Allerdings - und das ist der springende Punkt: Kein OM der Welt und keine 1000 Jahre Erleuchtungsschule werden einem erlösen aus dem Diesseits. Denn es gibt nur einen Weg, und er ists, an den ich glaube.

      lg

      Löschen
  4. "... vom materiellen Universum zu sprechen ist das gleiche, wie von einer toten Leiche zu reden."

    ?

    "... Und du solltest mal sehen wie ich an einer Goa Party gekleidet bin;)"

    So ?
    http://thumbs.dreamstime.com/x/hippie-mit-dem-langen-haar-das-friedenszeichen-bildet-18789953.jpg
    *smile*

    "...Kein OM der Welt und keine 1000 Jahre Erleuchtungsschule werden einem erlösen aus dem Diesseits. Denn es gibt nur einen Weg, und er ists, an den ich glaube."

    Sieh mal, du hast deinen "Göttlichen Lehrer" in Jesus gefunden weil Gott ihn für dich ausgewählt hat. Und Gott wird dich durch Jesus zu sich ziehen.
    Aber zu behaupten das sei der "einzige Weg" und seine einzige Möglichkeit, bedeutet man setzt Gott Grenzen. Mann kann Gott keine Grenzen auferlegen. Ihm, den man unter anderem auch "den Unbegrenzten" nennt. Wenn er es wünscht kann er dich einfach durch den Duft einer Blume zur Erkenntnis führen und dich aus dem "Diesseits" katapultieren :)) Er ist "ALLmächtig"

    LG
    Angela










    AntwortenLöschen