Mittwoch, 5. Februar 2014

Die Elohim Connection


Wikipedia schreibt:

"Elohim (...) ist in der hebräischen Bibel – dem Tanach – die Bezeichnung für „Gott“, wird aber häufig auch als Eigenname gebraucht. Er wird nahezu ausschließlich für JHWH, den Gott der Hebräer bzw. Israeliten, gebraucht, besonders in seiner Eigenschaft als Schöpfer der Welt und in Polemiken gegen die Verehrung fremder Götter in Israel." "Das Verhältnis von Eloah/Elohim zum Wort und Eigennamen El ist ungeklärt. (...)" 

Der JHWH bezeichnete und (die) Elohim gehören zusammen, das ist keine Neuigkeit, das ist festzuhalten. So ganz ungeklärt, wie die Artikeleinleitung aussagt, ist das Verhältnis zu EL allerdings nicht. Vieleicht zum "Wort und Eigennamen" El, aber nicht zur Gottheit El (Saturn) - denn El und die Elohim gehören auch zusammen:

Wie notiert besagt der phönizische Mythos von EL, der die ältest verehrten Gottheit auf Erden ist und sowohl mit dem Planeten Saturn identifiziert, als auch mit Chronos, dem Vater von Zeus gleichgesetzt wird (EL ist der "Vater aller Götter"), dass EL der Sohn von Himmel ("Sky", der Welthimmel) und der Erde ist. Das macht ihn (für mich) zum Inbegriffen dessen, was ich einen "Gott von dieser Welt" nenne. Davon gibts hunderte. Philosophische Angelpunkte. Energie in Erscheinungsformen. Emotionales Ringen. Ringe, die wie Hörner aussehen; die Gerechtigkeit, der Krieg, die Liebe; das Verstehen, der Intellekt - Binah Jehova-Elohim Saturn. Alles "Götter". Nun -

EL hat zusammen mit seinen alliierten Elohim den Himmel angegriffen, und neu den Platz eingenommen. Das heisst EL ist jetzt der Chef über Mutter Erde, und EL ist Saturn. Die Zeit. Die Vergänglichkeit. EL hängt mit Historia ab. Er ist auch der Intellekt. Dominanz und Authorität. Umsturz und Stabilität, der Schurke und Held zugleich. Saturn ist das zeitliche Szenario, der erlebte Zeitraum im Rahmen, und die Ablösung durch Zerstörung.


Eine Schande. Ich hab dieses Bild falsch beschrieben, zu wenig genau betrachtet. Denn er (Saturn) beschaut nicht und raucht - sondern er "malt" mit seinem Rauch; während er zerstört. Man weiss ja, wie er ist. Wir sehen Vergangenheit (Tod/Sense/Vergänglichkeit), den Moment im Rahmen, das ist die Gegenwart, und die Zukunft, das Künftige - als Rauch; denn mit dem Rauch malt er das Bild, darum heisst es "Time smoking a picture". Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft, wir sehen: die Zeit. Voilà, der alte Mann: Saturn. Und auf dem Bild-im-Bild: die Erde.

Das alles - der Zeitenlauf, der Zeitraum, das Werden und Vergehen, dieses Prinzip - ist EL. Saturn, Satan, das System des Diesseits. Eine Maschine, als Abbild. Er ist die Walze und die Orgel drumherum, Mensch dreht im Kreis, und erfreut sich am Spiel der Maschine. Es wird getanzt. Man lässt tanzen. Gestattet es, weil man das Sagen behauptet, die Authorität gibt. Diese organisierte Welt in der wir leben ist, metaphorisch betrachtet, Saturn auf Erden. Er ist der "Gott" von dieser Welt, und er ist eine Maschine. Als Abbild.  Das klingt so verrückt, ich hoffe du siehst ungefähr was ich meine. Wir befinden uns in dieser Maschine. Dieser Automatik. Gefangen.


Das ist das ganze Drama. Und Saturn ist der oberste Repräsentant dieses Dramas. Ich glaube: er wiederholt das, was in die Welt gesetzt wird; er wiederholt die Vergangenheit. Die Sonne ist dabei untergeordnet, und mit dem Mond symbolisch auf gleicher Ebene, als Plus/Minus. Das sind wieder die zwei Säulen, gegengleich (gespiegelt), und im Zentrum der König, die Krone, das ist Horus. Saturn. Saturn auf Erden: EL. Er ist das goldene Zeitalter, der Höhepunkt. Was markiert ein Obelisk, seine Spitze, was symbolisiert das? Genau das, den Höhepunkt. Peak. Horus. EL. Saturn. Den goldenen Moment. Auch: Le petit mort. Das Diesseits hat immer auch mit Sex zu tun, sonst wär keiner hier.

ZWISCHENSPIEL

Sex öffnet das Portal. Mann und Frau, Plus und Minus; als Prinzip, Jachin und Boas, und im Zentrum der Heiligkeit steht... wie soll ich das jetzt sagen,  .. das Gate. Das real existierende Portal zwischen zwei Dimensionen ist... es ist in dieser Welt Gegenstand grösster Anbetung....


...oder sagen wir Verehrung, aber es läuft aufs gleiche raus, er weiss es, sie weiss es, und alles andere Getue auf Erden ist Theater, Cachierung... es ist die heilige Box...


...es ist die feminine Assoziation Saturns,...dieses Gate/Portal ist schon hier, seit es Menschen gibt, und wer ein Mensch auf Erden sein will, muss durch dieses Portal. Ich spreche (natürlich von der Vagina, aber kühl übergeordnet) von dem Prinzip, dass im Diesseits herrscht; Es ist die Schlange. Es benutzt das Weibliche, und beherrscht das Männliche, um selbst in der Welt immer weiter zu herrschen.



Bei vielem, was Mann tut, steckt eigentlich eine Frau dahinter, und dass er überhaupt hier ist, verdankt er einer Frau - und ich bitte das ganz nüchtern aufzunehmen, irgendwie intellektuell erhaben, wie ein Sir, denn ich spreche vom polarisierten Erdenspiel, das gefangenhält. Körperlich - das ist nicht das Problem - und geistig - das ist das Problem. Und einer könnte sagen: Fortpflanzung ist Teufelswerk. Was sich hier unten befindet, wird von Saturn beherrscht, der Zeit; alles, von Anfang bis Ende. Der Tod, den er als Sensemann bildhaft bringt, der beginnt natürlich schon: mit der Geburt.


Alles was einen Anfang hat, das hat auch ein Ende. Mister Anderson.

Die Zeit läuft nicht vorwärts auf Erden, das täuscht. Sondern:

Die Zeit läuft immer ab.


Ich glaube sogar, ich möchte behaupten, dass die ablaufende Zeit (als Prinzip) das Universum in Rotation versetzt, wie Wasser in einem Ablauf, und Gravitation bewirkt. Je mehr Materie, desto mehr ablaufende Zeit, desto mehr Gravitation / Anziehungskraft. (In Australien allerdings läuft Zeit nicht ab, da unten rennt sie hoch, aber das ist halt so:)

Und zurück zum "Hail to the V"-Gate/Portal, das die Vagina ist, "die Mutter" Kirche, im Zusammenspiel mit dem stehenden Obelisk, ich glaube, ich verstehe es jetzt. Den Grund des geheimen Getues weltlenkerischer Satanistenbünde. Es ist Rosemarys Baby.

Durch das Gate will man leibhaftige Dämonen/böse Geister in die Welt zu bringen, als künftige Herrscher. Und der Clou ist: immer die Gleichen wieder. In elitären Kreisen, auf rituelle Weise, wird das arrangiert, schwarzmagisch, weiss der Teufe, das vermute ich. Es macht Sinn, ich glaube das ist der Kern der ganzen Geschichte. Darum ist diese Welt so böse, weil Teufel sie regieren, und sie kommen immer wieder, im neuen Gewand.


Es sind immer die gleichen Herrscherfiguren, in Satans Empire Trade Building, aber sie sehen immer wieder anders aus, neu in die Welt gekommen; durch das Portal. Sie treten auf in immer neuen Gewändern, und tragen doch immer das gleiche in sich. Und ganz gleich, wie der Machtapparat auch heisst, wie sein Betriebssystem genannt wird, die Struktur ist immer eine Pyramide. Sie bewahren die Struktur der irdischen Herrschaft, Satans Empire, und dafür benutzen sie Menschenkörper.


Vieleicht. Das ist nur Theorie.

Und ich bin jetzt etwas abgeschweift, es geht um den phönizischen El Saturn und seine alliierten Elohim, und dass diese Bezeichnung auch in Verbindung mit dem YHWH auftaucht. Von der gemeinsamen Ehehfrau Ascherah wurde ja bereits berichtet. Und nun:

"Die Bibelforschung nimmt an, dass der Allgemeinbegriff „Elohim“ aus der polytheistischen Götterwelt Kanaans stammt, des „Gelobten Landes“, in das die Hebräer etwa um 1200 v. Chr. zogen, und dass diese wiederum vom kanaanäisch-syrischen Hauptgott El abhängig ist." (wiki)

EL und die Elohim gehört zusammen, im "gelobten Land", und weiter:

"So wurden etwa in Ugarit Tontafeln mit zahlreichen Götternamen gefunden, darunter der „El Aeljon“, der dort die männliche Schöpfergottheit bezeichnet. In 1. Mose 14, 18-20 (erkennbar ein Texteinschub) könnte eine Erinnerung daran vorliegen, dass dieser Schöpfergott von den Israeliten früh anerkannt und später mit JHWH, dem Befreier aus ägyptischer Sklaverei identifiziert wurde." (wiki)

Es scheint, als wäre (irgendwann) Saturn (Sikkuth / Chiun / EL / ...) zum Gott Israels geworden. Und interessanterweise kreidet der Prophet Amos ihnen genau das an, und er gibt auch einen Zeitpunkt an: "in der Wüste". Von EL heisst es, er hätte sich neue Kinder in der Wüste genommen. Diese Verbindungen passen zu gut, als dass es sich um Zufall handeln könnte, mE. Da ist Ascherah, da sind die Elohim, da sind die "Kinder Gottes" die saturnische Symbole tragen, und dann ist da die Sache mit dem König des goldenen Zeitalters, der Saturn sein wird, und dem falschen Messias, auf den sie warten, und der als König die Welt regieren soll, im 3.Tempel - dass alles gehört zusammen. Da wett ich drauf. Und der Eindruck bestätigt sich, man kann im AT nie genau sicher sein, von welchem "Gott" die Rede ist. Und die Verstörung wird noch grösser wenn man sieht, was bei Kabbalisten abgeht, den jüdischen Mystikern, und sie selbst identifizieren Jehova-Elohim mit Saturn.

Der Fels ist Jesus, auf den sollte man bauen, alles weitere scheint mir auf dünnem Eis zu stehen. Aber das ist nur mein Eindruck, jeder soll glauben was er will, ich will niemandem was aufquatschen.

Abschliessend soll noch von einer Netzseite zitiert werden, die eine Verbindung von Elohim und dieser Annunaki-Vorstellung darzustellen versucht (während ich ganz bodenständig von einem ganz normalen Höllenportal in Verbindung zu dämonischer Präsenz spreche), der als Aussenstehender (in dem Sinn, dass er den christlichen Glauben für eine Mär hält) eine nennenswerte Bemerkung zum Thema macht: 

"Jahwe - Den Gottesnamen hatte man vorsichtshalber gegen den wenig aussagekräftigen Begriff "HERR" ausgewechselt, weil die Juden offenbar große Furcht davor hatten, den Gottesnamen auszusprechen. Doch was schert eigentlich die Christen das Gottesverhalten der Juden??? Christen sind ja gerade deswegen Christen, weil sie durch Christus den Impuls bekamen, einen ganz anderen Glaubensweg zu beschreiten. Und dieser sah durchaus vor, mit vielen Traditionen der Juden zu brechen."(Quelle)

Und zum Schluss noch dies (und dieses Intro, und check die Bühne):

Kommentare:

  1. Open up the pit steht ja auch in diesem interessanten Beitrag ungenannt im Raum.
    In den Bilderstrecken der RP online wird mit diesem Thema heute nur so um sich
    geschmissen.

    Sotschi ist ja sooo schrecklich.Die Sonnenuhr zeigt kurz vor Pit

    https://pbs.twimg.com/media/BfZCydkCQAAp0zl.jpg

    Oh ,in Sotschi ist alles so lächerlich

    https://pbs.twimg.com/media/BfpGUmiCIAA6ty2.jpg

    In Leverkusen gab es eine mysteriöse 600m lange Blutspur.Man ermittelt.

    http://bc02.rp-online.de/polopoly_fs/blutspur-rheindorf-donatella-1.4013811.1391619760!httpImage/206086995.jpg_gen/derivatives/dx510/206086995.jpg

    usw. WAS GEHT HIER AB?

    Hier herscht eine hohe Beitragsfrequenz,Claudio.Ich komme kaum mehr mit....Nein,nein,ich
    versuche alle Denkbewegungen mitzumachen.

    Gruß
    Hardy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. :)

      Diese Russen:

      "Fotografieren strikt verboten! Die Russen halten sich nicht daran, verbreiten Bilder der Generalprobe auf Twitter."


      http://www.blick.ch/sport/olympia/sotschi2014/falsches-spiel-mit-falschen-lesben-an-olympia-id2655422.html

      Ansonsten normal, alles Scheisse in Sotschi:

      http://www.20min.ch/panorama/news/story/Sotschi-Besucher-sollen-nicht-im-WC-fischen-12857906

      http://www.blick.ch/news/ausland/alles-futschi-in-sotschi-id2655993.html

      Und Putin ist schuld, ich habe verstanden.

      http://www.youtube.com/watch?v=MoATWN68IZA


      lg

      Löschen