Samstag, 6. Januar 2018

Erde und Mond: Dieses Foto ist eine Sensation

Es gibt Neuigkeiten aus dem Space-Labor, Neuigkeiten von der Raumsonde sogenannt "Osiris-Rex". Diese sei seit September 2016 auf der Reise zu einem Kometen namens "Bennu", um dessen Oberfläche zu checken und Bodenproben zu nehmen. Wir wollen das glauben. "Osiris-Rex" hat nun nebenbei ein Foto geschossen, das als Sensation betitelt wird: Erde und Mond zusammen auf einem Bild, das die tatsächliche Distanz der zwei 'Himmelskörper' zueinander aufzeigt.

20Minuten schreibt dazu:

"Erde und Mond auf ein Bild zu bannen, so dass man beide Himmelskörper mit blossem Auge erkennen kann, ist gar nicht so einfach. Schliesslich liegen zwischen den beiden 390'000 Kilometer. Doch mithilfe der Raumsonde Osiris-Rex ist genau das nun der Nasa gelungen." (Quelle)

 Wollen wir es wagen, hier die Sensation:


(Gross klicken durch Draufklicken)

Diese Erde sieht Fake aus, weil sie Fake ist, dieser Mond sieht Fake aus, weil er Fake ist. Und wo sind die Sterne? Da ist kein einziger Stern sichtbar, nicht einer. Trotz der Präsenz von Mondlicht, manchmal gar trotz der Präsenz von Sonnenlicht am frühen Morgen, sind auf Erden am Himmel Sterne zu sehen. Alsbald man sich aber in diesen ominösen "Space" begibt, verschwinden die Sterne - sowas präsentiert die NASA ständig und immer wieder. Ich bin nicht gewillt, diesem Weltraumtheater Glauben zu schenken, denn es ist alles gelogen, was sie präsentieren.

Kommentare:

  1. Wo sind die Satelliten und der "Weltraumschrott" ?

    http://www.dgadv.com/glpredict/dg-application-promotion-and-usage_html_b053678.gif

    http://www.thehindu.com/sci-tech/science/article19664565.ece/alternates/FREE_660/12TH-DEBRIS1

    LG

    AntwortenLöschen
  2. Vom weltweiten Telekommunikationssystem Iridium wird behauptet, es umfasse 66 Satelliten in etwa 780 km Höhe. Häufig seien von diesen Satelliten Sonnenreflektionen hier auf der Erde zu beobachten. Im Februar 2009 soll doch tatsächlich der Iridium-Satellit 33 mit Kosmos 2251, einem nicht mehr gebrauchten Militär-Satellit der Russen, zusammengeprallt sein. Hierbei seien beide Satelliten zu Weltraum-Schrott zertrümmert worden.

    AntwortenLöschen
  3. https://youtu.be/Jf0gGBVw6qM?t=6m58s

    AntwortenLöschen
  4. 'werd ja auch den Verdacht nicht los, daß das Mondhologramm sich etwa in Wolkenhöhe befindet.Beim anstarren...

    https://78.media.tumblr.com/51f25b1f4140b55842a0802930688d3b/tumblr_nku53ix4iZ1u2ug97o1_500.gif

    ...sorry,beim beobachten scheint es,daß'schwerere' Wolken den Mond abdecken ,'leichtere'ziehen optisch klar dahinter weg.Ausserdem gibt es auch keine Space Ballon Bilder vom Mond.Ich schätze so etwa ab 3000 m verschwindet das Hologramm.Vielleicht könnte man nebenbei sein Wissen über die Wolken auch noch mal überdenken..

    https://youtu.be/nkCLoc2fOzk?t=4m38s

    Gruss
    Hardy

    AntwortenLöschen
  5. https://www.youtube.com/watch?v=KOecuvBOf5Q

    AntwortenLöschen