Samstag, 14. Juli 2018

Abt. Bühnenspiel: Die Fussballmannschaft ist gerettet (+)













Oben links. Titel des Albums: "Their Satanic Majesties Request". "Ihre satanischen Majestäten bitten (darum)."

Kommentare:

  1. Da hat man den Leuten was schönes aufgetischt

    AntwortenLöschen
  2. Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band der Beatles und Their Satanic Majesties Request der Rolling Stones sind beides Konzeptalben, die beide 1967 erschienen sind und beide aufeinander verweisen. Beide sind durchtränkt von Kabbalismus und Satanismus.

    Man muß wissen, daß Musik, deren Rhythmus durch Perkussionsschlagzeug oder Drum Machine erzeugt wird, einen satanischen Charakter hat. Die Musik, die den göttlichen Vorgaben folgt, stammt aus dem vorchristlichen Judentum und hat die menschliche Stimme als Maß. Zur Perfektion gebracht wurde sie in der europäischen Klassik. Alles was als zeitgenössische Beat-Musik gilt, also vom leichtesten Jazz bis zu den härtesten Metal-Varianten, ist Neuheidentum und damit unter der Macht Satans stehend.

    Im frühen 20. Jahrhundert setzte die Beat-Musik zum Siegeszug in der westlichen Welt an. Die späten 1960er Jahre waren eine besondere Zeit, da das satanische Netzwerk sich erstmals sehr unverstellt der Öffentlichkeit präsentierte, indem "freie Liebe" (tatsächlich todsündhafte Fehlformen von Sexualität), Drogenkonsum (durch die Heilige Schrift ausdrücklich verboten) und Antichristentum (Kult um Aleister Crowley, Entstehung der Church of Satan und massive Stärkung indischer und fernöstlicher Sekten in der westlichen Welt) propagiert wurden. Geschichtlich muß man das 20. Jahrhundert als dasjenige sehen, in dem die Fahrt Richtung Hölle in der westlichen Welt einen richtig kräftigen Schub bekam.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja immer irgendwie recht, Rheinländer, aber bei dir klingt das, als hätte ein alternder Mathematiker auf Pfaffe umgeschult und die Bibel auswendig gelernt...ich leih jetzt mal bei Marx...es kommt nicht darauf an, zu wissen was im Psalm steht, sondern darauf, ihn zu interpretieren.

      Löschen
    2. Bei Dr. Roger Liebi wird die Sache mit der Musik sehr präzise erklärt. Liebi ist Schweizer protestantischer Theologe, der auch auf den Gebieten der Musik und alter semitischer Sprachen sehr bewandert ist. Ich selbst bin kein Mathematiker, sondern eher im geisteswissenschaftlichen Bereich beheimatet. Übrigens habe ich noch kein größeres Detail-Wissen über die Heilige Schrift. Das wird wahrscheinlich erst in den nächsten Jahren kommen.

      Löschen
    3. wollte dich nur zu etwas mehr Schwung und Frische verleiten...Sünder sind wir eh alle, aber den wedelnden Finger benutzen schon die "Anderen" ;) https://www.youtube.com/watch?v=R2F_hGwD26g

      Löschen
    4. https://www.youtube.com/watch?v=qs_-emj1qR4

      Löschen
    5. hihi nice das Video, danke für die Lacher am Morgen! Liebe Grüße

      Löschen
    6. @ Claudio15. Juli 2018 um 02:03
      :)
      ...funktioniert bei "männlichen und weiblichen Rindviehchern"
      Wir sind wohl so gemacht...
      https://www.youtube.com/watch?v=93Hz8gW4EbM

      Löschen