Samstag, 7. Juli 2018

Das thailändische Fussballteam Unter Tage

Das Einauge

Wenn eine Geschichte nach Bullshit klingt und wie Bullshit aussieht, dann könnte diese Geschichte Bullshit sein.

Just während x-hundertmillionen Menschenseelen nichts anderes im Sinn haben als Fussball und in diesem Sinne ihre ureigenste Kraft, also den Glauben, die Hoffnung und die Liebe, auf die Präsenz einer Fussballmannschaft in einem (zu diesem Zweck erzeugten) Spannungsfeld fokusieren; 

Just während x-hundertmillionen Menschenseelen ihre (durch die Veranstaltung provozierte) emotionale Reaktion (zB bei parallel veranstalteten 'Public Viewings') ungehemmt ausleben und dadurch eine Form von Energie en masse freisetzen;

Just in diesem Moment findet in Thailand (bzw. in den Medien, zumindest das lässt sich mit Bestimmheit sagen) ein Drama um eine Fussballmannschaft statt, die sich zusammensetzt aus 1 Trainer + 12 Spielern.



1 + 12 ist eine markante Konstellation und auch wenn mir die Zusammenhänge als Nicht-Eingeweihter schleierhaft sind, scheint mir dieses Drama einen rituellen Charakter zu haben. In all den Jahren entwickelt man nunmal einen Blick für gestellte bzw. inszenierte Situationen und symbolgeschwängertes Bildmaterial. "Ein Auge für ihre Produktionen", sozusagen.


Hinten rechts das Schachbrett, der Tempelboden.


Ein Klassiker nun schon bald, der herrenlose NIKE Schuh mit dem prominenten Saturn-"Swoosh" am Ort des Geschehens. Diese Schuhe scheinen den Fotografen derart beeindruckt zu haben, dass er sich dazu entschloss, sich hinzuknien und eine Grossaufnahme davon zu machen. Gleichsam befinden Bildredaktionen der Medien diese Aufnahme für besonders relevant und publizieren sie im Kontext des Ereignisses.


Sind sie etwa mit ihren Fussballschuhen Fahrrad gefahren? Für die Höhlenbegehung war dieses Schuhwerk dann aber offenbar ungeeignet, vieleicht haben sie dafür auf Schlittschuhe gewechselt.

Das hier ist inszeniertes Bildmaterial bzw eine hergerichtete Situation. Für die zuvor gezeigte Aufnahme wurde der Rucksack (hier links im Bild) entfernt, damit der Schriftzug "NEVER" plus ein Symbol auf dem Schienbeinschoner sichtbar wird. Haben sie diese Schoner etwa auch getragen bei der Anfahrt? Vor der Höhlenbegehung ausgezogen und am Boden liegenlassen? Nein. Alle diese Dinge wurden hingelegt, hergerichtet, um dann ein Foto davon zu machen.


Die Betroffenheit scheint gross und ist das nicht reizend, wo nur hab ich das schonmal gesehen?


Und vieleicht könnte man diese Konstellation noch weiter ergänzen,


die Zwei hier sind offenbar Helfer, die Zwei mit den Händen auf dem Rücken.


All die Bilder sind immer übrigen 'grösser klickbar'. Hinten rechts derselbe Junge, der schon auf der letzten Aufnahme zugegen war, der "ALLSTAR 8" Junge mit dem roten Shirt und den blauen Hosen. Die Dame links trägt einen auffälligen Schal mit Kubus-Muster, der zum restlichen Gewand nicht passt, so als hätte man ihr den Schal für die Aufnahmen umgelegt. Der Junge links von hier trägt ein Herzsymbol auf der Brust, ein Herz in schwarz.


Wie gesagt, man entwickelt einen Blick für gestellte Situationen. Man kennt zudem das Siegel (siehe Karte) und weiss um die Verbindung zur "Zeit" (siehe Uhr). Das sind hier offenbar die Höhlenältesten mit dem Masterplan, die sich vom Fotografen über die Schulter blicken lassen.

Dieses Foto wirkt mindestens so authentisch wie diese, damalige Situation:


Can you believe this?! Was für ein Quatsch. Präsident Obama, Aussenministerin Clinton und Vizepräsident Joe "You don't have to be a Jew to be a Zionist" Biden verfolgen per Live-Übertragung die Ergreifung und Neutralisierung von Osama Bin Laden. Dessen Leiche man dann ins Meer warf, auf der Rückfahrt in die USA. Hier, eine weitere Bullshit Story.


Vier Polizisten bewachen 19 Tauchflaschen, die Nummer 3 und sein Kollege konsultieren Fachliteratur. Ein Absperrband mit Tempelbodenmuster (offenbar international bei Polizeien beliebt) hält böse Geister fern. Auf dem Transparent finden wir ein weiteres Symbol, nachfolgend packend in Szene gesetzt:


Es handelt sich bei diesem Symbol um eine Variation der sogenannten "Hamsa":



Wie gesagt, ich kann dieses Ereignis nicht recht einordnen, jedoch klar feststellen, dass das begleitende Bildmaterial gestellt und gecraftet ist.


Kommentare:

  1. Antworten
    1. Das erste Bild, mein allererster Gedanke war "das schreit Ave Maria".

      Ich weiss nicht genau, was da läuft. Aber da läuft was, soviel steht fest

      Löschen
    2. https://www.maxpixel.net/static/photo/1x/Maria-Holy-Madonna-Statue-Mother-Woman-Fig-Faith-1206679.jpg


      Am I wrong?

      Löschen
  2. Gestern hat der "Erfinder" EL ON MUSK (SPACEX, TESLA) seine Hilfe (ingen.-techn. Knowhow) zur Rettung der Kinder angeboten! Quelle: Google Nachrichten
    Paßt doch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elon Musk würde besser etwas erfinden, um sein Verlustprojekt TESLA zu retten. Vieleicht einen Flammenwerfer.

      Löschen
  3. Auf zwei Bildern ist auch "Tony Chopper" aus "One Piece" zu sehen.
    http://opwiki.de/images/thumb/ChopperNew.jpg/180px-ChopperNew.jpg

    Ein männliches Rentier das von einer Teufelsfrucht gegessen hat und dadurch menschliche Fähigkeiten erhalten hat.
    "[..] Durch seine Naivität und Begeisterung für banale Kleinigkeiten und Ereignisse wirkt er zudem häufig wie ein kleiner Junge.[..]"

    https://de.wikipedia.org/wiki/One_Piece#Tony_Chopper

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Ich hab mich noch gefragt, was diese Figur darstellt, die in diesem Symbolfoto so prominent dargestellt wird.

      "One Piece" ist mir zu umfangreich, das kann ich mir als Späteinstieg nicht leisten. Ich stürze mich heute in "CLAYMORE", vor mir liegen 650 Minuten.

      lg

      Löschen
    2. Tony Chopper ist ein Christkind?
      Name in Rōmaji: Tonī Tonī Choppā
      Rasse: Rentier
      Geschlecht: männlich
      Alter: 17 *
      Geburtstag: 24. Dezember
      ...hmmmmm?

      Löschen
    3. Wenn dieser Charakter "von einer Teufelsfrucht gegessen hat" - also ein Bild für den berühmten Apfel und die Schlange - dann ist ein christlicher Kontext ja bereits gegeben. Ich staune im übrigen immer wieder über die Präsenz von christlichen Leitmotiven in Animes, obschon das Christentum in Japan keine wirkliche Präsenz hat. Eine Serie wie "Death Note", die hergeleiteten Motive, die Charaktere, spielt gänzlich in diesem Spektrum, kombiniert mit japanischen Glaubenselementen, wie dem "Shinigami" (Todesengel).

      Löschen
  4. Unfassbar...

    https://bit.ly/2LaMiXE

    https://bit.ly/2uqCIZc

    ---

    https://2img.net/h/s15.postimg.cc/988kx7imz/h_hlen6.jpg

    https://i.dailymail.co.uk/i/newpix/2018/07/11/14/4E1ED69600000578-5942113-image-m-19_1531316114861.jpg

    Sie spucken uns direkt ins Gesicht.

    Und keiner merkt es, wie immer.


    LG Nils

    AntwortenLöschen
  5. Warum tun die das? Katasthrophenereignisse wie Flugzeugabstürze, Terror etc. Inszenierte Geschichten, scheinbar mit Bezügen zum alten Testament. Vollgespickt mit Symbolen, die ihren "Gott" repräsentieren. Aber warum? Zu welchem Zweck?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil alles eine Show ist. Und sie sind Kabbalisten, das ist ihre Inspiration, ihr Geist.

      Und richtig, dass du "Flugzeugabstürze" erwähnst. Die gezeigten Bilder gehen einher mit den damaligen Fotos zur "MH-17" etc Geschichte, das kam aus der gleichen Ecke, dem gleichen Winkel.

      lg

      Löschen