Mittwoch, 15. Juli 2015

nv247 Ein Herz für Satelliten

Kommentare:

  1. OK, ich fasse zusammen: Die Satelliten haben lustige Namen, sehen lustig aus und es gibt wenig Fotos davon und sie wurden von den Amis erfunden und das soll mich jetzt restlos überzeugen, dass es keine gibt - tut es aber nicht. Was ist überhaupt mit den Raketen, werden die nur zum Spaß hochgeschossen oder gibt's die auch nicht wirklich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, die Rakete für die Mond-Missionen heißt "Saturn", na dann muss es ja wohl ein Fake sein ;-):

      https://de.wikipedia.org/wiki/Saturn_(Rakete)

      Um das mal klarzustellen: Ich halte es durchaus für gut möglich, dass die (bemannten) Mond-Missionen ein Fake sind, ganz einfach deswegen, weil es dafür wichtige Gründe gibt (z.B. den Van-Allen-Gürtel), aber vor allen Dingen eine Motivation der Amis, sich als überlegene Weltmacht im Wettlauf mit den Sowjets zu profilieren. Allerdings sehe ich keinen Grund, warum es nicht möglich sein sollte, Satelliten ins All zu schießen und vor allem, was es bringen sollte, seit Jahrzehnten der Welt deren Existenz vorzugaukeln und vor allem, dass soviele Staaten auf der Welt dieses Spiel mitspielen ganz einfach weil "cui bono"?

      Löschen
    2. Danke für deine Kommentar und

      A propos: die NASA hat alle Baupläne der Saturn V (und die Originaltapes der "Mondlandung") vernichtet. Aus Platzgründen, kein Budget für einen Lagerraum. Und das ist kein Scherz. Lies es auf Wikipedia.

      Nun - Es geht um Spacecraft, letztlich um Bewusstseinskontrolle. Es geht um den Rahmen in dem gedacht wird. Hier erfüllen 'Satelliten' und 'Menschen auf dem Mond' etc ihren Zweck, der 'Big Bang', die 'Evolution' und und und. Es geht um eine Scheinwelt, in deren Rahmenbedingung wir uns mental bewegen. Eben: Space Craft.

      Du denkst in Staaten, aber diese Welt ist eine Organisation. Wer der Organisator dieser durch und durch, ja in ihrem ganzen Wesen trügerischen, mörderischen Welt ist - und wessen Reich diese Welt nicht ist notabene -, das weisst Du.
      Zumindest weiss ich, dass ich es Dir wie jedem anderen immer wieder gesagt habe. Was Du glaubst ist deine Sache, aber das ist es, was ich glaube.

      Lieber Gruss

      Claudio

      Löschen
    3. Zum 1.Kommentar -

      "Die Satelliten haben lustige Namen, sehen lustig aus und es gibt wenig Fotos davon und sie wurden von den Amis erfunden und das soll mich jetzt restlos überzeugen, dass es keine gibt"

      Nein. Das wäre sehr leichtgläubig. Aber alles was du richtigerweise aufzählst - könnte einem das nicht irgendwie zu denken geben? Ist doch seltsam. Wie die Spasstruppe der ISS. Wie die verlogenen Astronauten im Video, dass du hoffentlich gesehen hast.

      Nimmst du diese Seltsamkeiten einfach hin?
      Ich denke nicht.

      Also -


      lg

      Löschen
    4. Danke für Deine Antwort, aber du hast leider meine Frage noch nicht beantwortet, ob Du der Meinung bist, dass die Raketen wirklich ins All fliegen oder nicht, diesen Punkt finde ich aber ziemlich wichtig.

      Bewusstseinskontrolle kann man meiner Meinung nach wesentlich einfacher und effektiver haben, z.B. mit HAARP, da braucht's keine Satelliten dafür.

      Wegen der Seltsamkeiten und der Scheinwelt gebe ich Dir teilweise recht, aber es müsste halt auch beantwortet werden können, wer genau für was verantwortlich ist und wie es in der Praxis umgesetzt wird und da sehe ich momentan einfach zuviele ungeklärte Fragen.

      Löschen
  2. Hallo Claudio,

    Google doch mal nach dem Begriff "pseudoliten"
    und staune.....

    its magic

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. True Magic!

      Sir, ich ziehe meinen Hut - genau nach sowas hab ich gesucht.
      'Satellitensignale' werden terrestrisch verbreitet, natürlich. So wie eh und je Signale gesendet werden. Das ist es, das muss es sein. Und die GPS Sache löst sich elegant en passant.

      Pseudoliten.

      Und genau das zeigen uns auch die Grafiken, die künstlerischen Darstellungen, die Bastelarbeiten in all den gezeigten Bildern: "Pseudo-liten". Wenns passt, dann passts.


      Vielen Dank, ich staune wirklich,
      wo der Laie sich nur wundert:)

      lg

      Löschen
  3. Hallo Claudio,

    Ich habe dank, deiner Gabe des Erkennens, viel von Dir gelernt.
    Da ist es selbstverständlich das Ich den Weg und die Wahrheit die das Leben ist,ver-folge.
    Und bitte lass den Hut an, denn Ich bin es nicht Wert Sir.
    biss dann.........

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr sympathisch, freut mich dass Du hier bist.

      Irritierend finde ich auch die Ausleuchtzone, quasi der Bereich, in dem der Satellit empfangen werden kann. Hier Astra:

      http://www.arqiva.com/contentAsset/image/208ebdec-394c-4064-be39-c834988d44a2/fileAsset/filter/Resize,Crop,Jpeg/resize_w/862/crop_w/862/crop_h/484/crop_x/0/crop_y/0/jpeg_q/80/208ebdec-394c-4064-be39-c834988d44a2.jpg

      Der mutmassliche Sat schaut doch von weit her auf die Erde, man würde eine Kreisform vermuten.

      Dafür entspricht dieses Bild genau dem, was man von einer terrestrischen Verbreitung erwarten kann.

      lg


      Claudio

      Löschen
  4. Hallo Claudio,

    Deine Schlussfolgerung ist Korrekt,

    Du weißt doch das wir in der Lüge leben......
    Du hast es doch als einer der ersten Erkannt.
    Du kannst es sehen.
    Du kannst es beschreiben.
    Du kannst es uns sehr wundervoll vermitteln.
    Bleib bei Deiner Berufung.
    Sie ist sehr Wertvoll für jeden der im Geist des Wahren Gottes wandelt.

    biss dahin, alles Gute
    denis

    AntwortenLöschen