Mittwoch, 16. Oktober 2013

Saturnalien III: Jehova ist identisch mit EL = Saturn


Satan ist... EL ist Saturn ist Jehova ist Baal ist Luzifer ist Lucy, die Lady in Red etc.PP.

Satan ist... alle Vielgötter, repräsentiert durch die Sonne, Saturn, Mars, Venus, Merkur etc.PP

Satan ist Legion.
Satan ist 666.
Satan ist der Anti-Christ.

Satan ist... die Verführung, die Lüge, die Finsternis, die Zerstörung, der Tod

Satan ist... gefangen in Zeit und Raum, die Hölle ist sein Reich. Und auf Erden, dh. im materiellen Schöpfungsraum, innerhalb von Zeit und Raum (=Würfel / Raute) sind wir in der Hölle. Satan ist auf Erden der Tätschmeister, der Machtgeber, und die Herren der Welt sind seine Diener.


NB - sollte etwas in diesem Beitrag "religiöse Gefühle" verletzen, so liegt das nur daran, dass die betroffene Religion falsch gewickelt ist. Jeder Christ weiss, oder sollte wissen, dass erst Jesus uns den Vater im Himmel verkündet hat, dass niemand zuvor jemals Gottes Stimme gehört noch seine Gestalt gesehen hat, und dass der Vater im Sohn dh. in Wahrheit ist, also in Jesus ist Gott. Punkt. In diesem Beitrag aber gehts nicht um den Erlöser Jesus, der nicht von dieser Welt ist und dem man als Christ einzig folgen sollte, sondern um EL/Saturn/Jehova, und dh um Satan, also um den "Gott" von dieser Welt; um den Gott der Juden, Freimaurer, der Herren der Welt, zB. Also um jenen, der schon vor Christus auf dieser Erde war, auftrat, der selber Gott sein möchte und entsprechend von sich reden macht(e).


Durch einen Beitrag bei miryline bin ich auf einen Artikel in "DIE WELT" aufmerksam geworden, aus dem im Folgenden zitiert wird. Dieser Beitrag nun stellt ein Addendum bzw. eine Bestätigung dar zu diversen noicon-Beiträgen der vergangenen Wochen, zB.

"Gefangen im Raum aus Zeit IV: EL´s Bells"
"Saturnalien II: Jehova ist Saturn, Saturn ist Satan"

Im Kontext zu meinen Recherchen in den genannten Beiträgen beweist der folgende "DIE WELT" Artikel vom 23.Dezember 2012, dass EL/Saturn und der AT Gott Jehova, der Gott der Israeliten, identisch sind.


Nochmal zur Rekapitulation einige Punkte: EL/Saturn (Satan) ist die älteste auf Erden verehrte Gottheit, er ist die Nummer 1 auf der Liste der frühzeitlichen Götter, EL/Saturn ist der "Allmächtige Gott" (= El Shaddai), er ist der "Vater aller Götter", EL/Saturn/Kronos ist der Herrscher über die Zeit und der Bringer des "Goldenen Zeitalters",


EL/Saturn ist der "Erschaffer der Erde", er ist bei den Phöniziern der "EL des Bundes" und hat sich "neue Kinder in der Wüste genommen", mE die Israeliten.

Und nun das Entscheidende für den folgenden Artikel, siehe 2.Textbild oben (aus der englischen Wikipedia):

Der Gott EL (Saturn) hatte eine Frau. 
Seine Frau war die Göttin: Asherah.


Ich zitiere nun (in Auszügen) aus dem Artikel:




"Als Gott seiner Ehefrau müde geworden war, tat er, was Männer heute in der gleichen Situation auch tun würden: Er nahm sich einen Anwalt. Der Anwalt hieß Hosea und er lebte im 8. Jahrhundert vor Christus in Israel, dem nördlichen der beiden hebräischen Königreiche."

"Der Scheidebrief, den Hosea im Namen seines mächtigen Mandanten ausstellte, ist in den Prophetenbüchern der Bibel überliefert: "Sprecht das Urteil über eure Mutter. Sie sei nicht mein Weib und ich will sie nicht haben" übersetzte Luther die entsprechende Stelle (Hosea 2,4). In der modernen katholischen Einheitsübersetzung heißt es: "Verklagt eure Mutter, verklagt sie! Denn sie ist nicht meine Frau, und ich bin nicht ihr Mann."

"...trotz aller geistigen Anstrengungen können jüdische und christliche Interpreten doch die Tatsache nicht ignorieren, dass hier eindeutig ein Vater (Gott) gegenüber seinen Kindern (dem Volk Israels) über die Untreue ihrer Mutter klagt und die Brut (sic!) auffordert, gefälligst nicht mehr mit der Untreuen solidarisch zu sein: "Heißt sie, ihre Hurerei von ihr wegtun und ihre Ehebrecherei von ihren Brüsten" schrieb Luther."

"Wer aber war die Frau, über die der betrogene Ehemann Gott zetert, ihre Kinder seien "Hurenkinder und ihre Mutter ist eine Hure, und die sie getragen hat/ verhält sich schändlich und spricht: Ich will meinen Buhlen nachlaufen"?

"Die einzige ernstzunehmende Kandidatin ist die Göttin Aschera. Mittlerweile geht die Mehrheit der Forscher davon aus, dass diese Göttin sowohl in Israel als auch in Juda jahrhundertelang nicht nur neben dem biblischen Gott Jahwe verehrt wurde – sogar im Tempel zu Jerusalem ließ der König Manasse ihr Bildnis aufstellen (2. Kön., 21, 7) –, sondern dass sie im Bewusstsein der Menschen als Jahwes Frau oder doch zumindest als seine Gefährtin angesehen wurde. Auf Inschriften heißt es etwa: "Ich segne euch durch YHWH von Samaria und durch seine Aschera." oder "Gesegnet sei Uriyahu durch YHWH und von seinen Bedrängern hat er ihn gerettet durch seine Aschera.""

"Der Prophet Hosea, der Aschera Gottes Scheidebrief zustellen wollte, blieb ein ziemlicher einsamer Rufer in der Wüste. Die Kinder Israels wollten ihr Mutter nicht verklagen und verstoßen. Erst der König Josia, der von 639-609 über das südliche Hebräer-Königreich Juda herrschte, beseitigte mit einer großen religiösen Reform alle Kulte, die nicht Jahwe huldigten."


Der Artikel geht noch weiter, und ich empfehle ihn ganz zu lesen. Es gilt festzuhalten, dass EL und Jehova die gleiche Frau hatten, nämlich Asherah. EL/Saturn war der höchste Gott der Phönizier, die Phönizier waren Bündnispartner von Israel (siehe EL´s Bells Beitrag). In der jüdischen Kabbalah wird Jehova mit Saturn (EL) gleichgesetzt. Kurzum: Jehova ist identisch mit EL.

Wer den Artikel ganz liest erfährt weiter, dass erst relativ spät Jehova als monotheistischer Gott dargestellt wurde; aber wie dem auch sei, es ändert nichts an der Natur, dem Ursprung von Jehova, denn Jehova war und blieb Saturn; Saturn ist der "Schutzstern" von Isra-el, Saturn ist der Gott der Israeliten; Satan ist ihr Vater, er ist der Herrscher über diese Welt.

Jesus aber hat uns den wahren Schöpfer verkündet, den Vater im Himmel, und sein Reich, das in Ewigkeit ist; und uns den Weg bereitet, um aus dieser zeiträumlichen Finsternis erlöst zu werden.

Aus dieser verdammten 666-Welt, die manchen so liebenswert erscheint; mir aber nicht.



Kommentare:

  1. Hey Claudio,
    wieder mal eine interessante Trouvaille von dir, die unsere Thesen über Yaweh unterstreicht.

    Gibst du dem Widersacher nicht etwas viel Macht, wenn du ihm diese materielle Welt ganz zuschreibst? Wie stehst du eigentlich zum Thema Schöpfung der materiellen Welt: Ist das Satans Werk, oder hat er sich hier eingeschlichen?

    Im Die Welt-Artikel sprechen sie am Ende vom Atramchasis-Epos, das ich gar nicht kannte, was aber der leidige Sitchin wohl als Vorlage für sein Märchen Annunaki=Ausserirdische genommen hat...

    Danke für deine hervorragende Arbeit, der Chaukee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hoi Chaukee, Merci. Gefunden hat den Artikel aber Miry, ich hab ihn hier nur verwertet.

      "Gibst du dem Widersacher nicht etwas viel Macht, wenn du ihm diese materielle Welt ganz zuschreibst?"

      Hmm... ich denke... nein. Vermutlich ist nur unsere Perspektive falsch. Es ist heute schon menschenmöglich, eine 3 Dimensionale interaktive Scheinwelt im Computer zu erzeugen, wir spielen damit. Für die integrierte Spielfigur ist natürlich alles "real und echt", für sie gelten die Gesetze des Programms. Aber erkläre Tony Vercetti mal, dass Vice City in Wahrheit gar nicht existiert, er würde kein Wort davon glauben;)

      "Wie stehst du eigentlich zum Thema Schöpfung der materiellen Welt: Ist das Satans Werk, oder hat er sich hier eingeschlichen?"

      Ich hab das in einem früheren Beitrag mal angetönt, ich werde genau dazu einen Beitrag machen, weiss aber noch nicht wann. "Eingeschlichen" - Nein, ich meine, dass ohne Satan gar nie ein materielles Gericht in Erscheinung getreten wäre.

      Lieber Gruss

      Löschen
  2. Hallo Claudio,

    exzellenter Artikel!

    Nochmals mein Hinweis auf Marcion, der im 1. Jahrhundert lebte, noch den Apostel Johannes persönlich kannte und zu Jahwe ebenfalls sagte, daß das Satan ist.

    Marcion mußte es (noch) besser wissen als wir heute.

    Ein Christ und Marcionit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://www.youtube.com/watch?v=MczdEg6kuhc

      :)))

      "Marcion mußte es (noch) besser wissen als wir heute."

      Das ist naheliegend, ja.

      Dass zwischen "Shabbat" (Heiliger Tag Jehovas) und "Shabbathai" (Saturn) ein 1:1 Bezug steht sollte ebenso einleuchtend sein, aber wir sind halt alle ein wenig programmiert

      Lieber Gruss

      Löschen
  3. Satans Saturn
    Satans Erde
    Satans Israel
    Satans Noicon
    Satans noch was vergessen, oder war es doch was anderes
    http://tinyurl.com/opehey5


    Grüß Gott

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey noicon,

      ich weiß aus früheren Beiträgen von dir, dass du auch mal bei Jakob Lorber vorbeigelesen hast. U.A. wird in diesen Werken ja auch der Fall Luzifers geschildert, dessen Seele praktisch in "Materie gepresst" wurde und so erst das materielle Universum entstand. Du wiederholst hier ja oft, dass die Materie (Raum und Zeit) Satan-El-Saturn-Chronos usw. ist.
      In den Lorber Werken stellt sich Jesus auch oft als "Jesus-JEHOVA-Zebaoth vor. Siehe z.B. hier:

      "[GEJ.01_002,13] Es versteht sich aber schon von selbst, daß hier nicht von einer ersten Geburt als
      Fleisch aus dem Fleische, sondern lediglich nur von einer zweiten Geburt aus dem Geiste der Liebe
      zu Gott und aus der Wahrheit des lebendigen Glaubens an den lebendigen Namen Gottes, der da
      heißet Jesus-Jehova-Zebaoth, die Rede sein kann, welch zweite Geburt auch gut definiert „die
      Wiedergeburt des Geistes durch die Taufe aus den Himmeln“ heißet."

      Vielleicht sollten wir uns nicht so viel an NAMEN und BEZEICHNUNGEN festhalten, sondern eher auf die Früchte sehen. Wenn JEHOVA im AT mordet oder Morde veranlasst, kann es sein, dass sich dahinter SATAN verbirgt (Theorie 1). Es kann auch sein, dass die damaligen Schreiber der Bibel damit vielleicht davor warnen wollten (codiert), dass es eben auch Wesen/Entitäten gibt, die von sich behaupten, Gott zu sein (indem sie den wahren Namen Gottes/Jesus-Jehova-Zebaoth missbrauchen) und sogar Morde legitimieren (Theorie 2).
      Es wäre mal interessant zu wissen, wer genau eigentlich diese Schreiber des AT waren? Waren es alles Juden? Waren sie alle eingeweihte Saturn Anbeter Satanisten. Oder waren es vielleicht doch teilweise eingeweihte zu Gott/Jesus aufwärts-strebende Menschen. Vielleicht oder wahrscheinlich eine Mischung aus beidem? Denn es gibt zweifelsfrei auch Stellen im AT, wo JEHOVA äußerst liebevoll handelt.
      Und Theorie 3 ist die, dass es zu Zeiten des AT andere Gesetzmäßigkeiten in der Materiewelt/im Universum gab (bevor Christus/Gott in diese kam) Das nämlich jede Sünde automatisch "bestraft" wurde, wobei nicht Gott der Richter und Hänker ist, sondern das Wesen selbst, wenn es sich nicht an die gegebenen Schöpfungsgesetze und Regeln hält. Vielleicht erscheint es durch die an sich ja toten äußeren Buchstaben nur so, dass wir es im AT mit einem grausamen Gott zu tun haben? Vielleicht liegt der innere geistige Sinn ja ganz woanders? Ich bin mir bei dieser Thematik ganz gewiss auch noch nicht ganz im Klaren.

      Diese Cube/Würfel/Purple/Satan Auffälligkeiten sehe ich aber auch! Nur ich bezweifele, dass der Planet Saturn, den wir am Himmel sehen, SATAN selbst ist, da er ja bekanntermaßen viel mehr als das ist und das weißt und beschreibst du ja auch! Vielleicht ist der Planet sein Auge? Wer weiß? Vielleicht werden wir's ja irgendwann sehen? Also, noch einen schönen Abend und liebe Grüße ins Switzerländle

      Phil

      Löschen
    2. Ich meinte natürlich Claudio am Anfang nicht Noicon . Und eine Antwort auf den Kommentar von "anonym" sollte das eigentlich auch nicht werden. Sry.

      Löschen
    3. @ Anonym / Grüss Gott

      Ich bemerke den lakonischen Ton deiner Aufzählung, ich hör sogar beinah die Stimme, in der du es denkst, und ohne es zu wollen dabei viel wahres sprichst. Allerdings -

      "Satans Noicon"

      Du nennst meinen Blog/mich Satan? Ich kann nur ahnen, weshalb du in dieser Art reagierst auf den Beitrag, und falls ich damit richtig liege möchte ich dir folgendes sagen:

      Schau, ich bins nicht der verlangt, dass man Tiere töten und ihr Blut über irgendwelche Altare spritzen soll zu meinen Ehren; ich würde auch nicht durch Ägypten schrecken und in jedem Haus einen Menschen umbringen, um mit meiner mordlüsternen Raserei ihrgendjemanden zu erpressen. Nicht nur weil das einfach nicht mein Stil ist, sondern so bin ich nicht. Ich hab nämlich sowas wie Mitgefühl, ein Gewissen, und Achtung vor Menschen, vor Tieren, vor dem Lebendigen - und so ist auch mein Gott. Niemals würde er so agieren, schon deshalb, weil er gar nicht von dieser Welt ist.
      Mein Gott ist der Schöpfer in Ewigkeit, und kein Zerstörer auf dem Zeitstrahl, der auf irdischen Besitz stolz ist. Mein Gott ist liebenswert, mein Gott ist ohne Fehl und Tadel, er ist vollkommen; er ist das Leben selbst; mein Gott besiegt den Tod, er tötet nicht die Lebendigen. Mein Gott ist vollkommen in der Wahrheit, und die Finsternis im zeitlichen Rahmen ist nicht sein Haus.

      Aber unseres, zur Zeit. Als Erdenmenschen.


      lg

      Löschen
    4. @phil

      Hallo!

      "Wenn JEHOVA im AT mordet oder Morde veranlasst, kann es sein, dass sich dahinter SATAN verbirgt"

      Ja so ist es, Satan / Saturn ist auch der Gott der Israeliten, in ganz besonderer Beziehung, und wenn ich Jehovah schreibe, dann meine ich genau den damit, denn er tritt mit diesem Namen auf. Und vielen anderen auch, wie das Schauspieler / Vorspieler halt so tun. Somit bejahe ich auch deine 2.Theorie:)

      Die dritte Theorie ist sehr interessant, das klingt vernüftig. Die "Gesetzmäßigkeiten in der Materiewelt/im Universum" sind natürlich auch nach Christus noch die gleichen wie vor Christus. Aber der Erlöser hat einen Weg geschaffen, um daraus zu entkommen, für alle die wollen. Und wer nicht will, der hat ja bereits was er mag.

      "Vielleicht erscheint es durch die an sich ja toten äußeren Buchstaben nur so, dass wir es im AT mit einem grausamen Gott zu tun haben?"

      Aber: er sitzt und spricht, sozusagen. Sofern das ganze AT nicht gelogen ist - und das glaube ich nicht -, so haben wir es in Echt mit einer Wesenhaften Grausamkeit und Skrupellosigkeit zu tun, die sich als Gott ausgibt.


      Vielen Dank für deinen Kommentar!

      Lieber Gruss






      Löschen
  4. Ich finde auch die Nebenschauplätze des Welt Artikels interessant.
    Die junge gutausehende Ministerin wird dieses Thema nicht aus persönlichem Interesse gebracht
    haben.Genauso diese Pipi Langstrumpfsache und derNegerkönig.
    Was für ein Drehbuch läuft da denn schon wieder?
    Auch lustig ist der Name des genannten Forschers:Christian Frevel,oder das Erscheinungsdatum
    des Artikels 23.12. sowie die Jahreszahlen zu König Josia sind auffällig.

    Ich bin jedenfals gespannt was Claudio desweiteren präsentiert.

    Der Tätschmeister (wo hast du denn das Wort her? ) bei der Arbeit:


    http://i.telegraph.co.uk/multimedia/archive/02698/walken-jack-jones_2698545b.jpg


    http://www.youtube.com/watch?v=66srduIhOI8

    Gruß
    Hardy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hardy,

      der "Tätschmeister" ist ein Schweizerbegriff, das meint denjenigen, der alle Fäden und das Heft in der Hand hat, der die Kontrolle hat, der den Takt vorgibt. Der Tätschmeister halt;)

      lg

      Löschen
  5. Antworten
    1. Ein Auszug aus dem Buch:

      Selbst die schlimmsten Gottesleguner müssen zugeben, dass die Macht der Verschwörer, die bezwungen werden üssen, eine übernatürliche und teuflische ist. Man kommt mit keinen menschlichen Mitteln oder Waffen gegen Söhne des Teufels an. Was es daher braucht, ist pure Gotteskraft, Geistesgewalt eben. Nichts Geringeres kann uns helfen. Ausser dem Gott der Bibel aber hat noch nie irgendein "anderer Gott" vor den Augen aller Welt siegreich gegen diese bösen Mächte und Verschwörer gekämpft. Wenn nun ausgerechnet dieser sich lebendig erweisende Gott plötzlich der Teufel sein soll, kraft welches Gottes werden wir künftig noch mit diesen verderbenbringenden Satanszirkeln, Okkultisten, dämonisch bevollmächtigten Finanzoligarchien usw., kurz: den Söhnen des Teufels, fertig? Nur wer die Bibel wirklich kennt, kann wissen, dass von jeher einzig Jahwe es war, der dieselben erfolgreich bezwungen hat. Alle übrigen Versuche sind bis zum heutigen Tag kläglich gescheitert! Wer immer Jahwe verliess, verliess damit auch Seine Kraft und Wehrfähigkeit gegen satanische Machtträger.

      Dass sich Söhne des Teufels mit übernatürlichen Kräften unter uns Menschen befinden, kann von altersher nicht irgendjemand bestreiten. Seit Jahrtausenden aber bringen diese verschwörerischen Satanistenkreise blutige Menschenopfer, um ihre mentale Kraft und Macht anzureichern....

      Solange also nicht irgendwelche Engel vom Himmel oder ein wirklich lebendiger Gott uns zu Hilfe kommen, sind und bleiben wir ihren dämonischen Kräften unterlegen und schutzlos ausgeliefert.

      Nun dokumentiert ausgerechnet die Bibel, wie Gott sich exakt dieser jahrtausendealten Problematik angenommen hat. Als Jahwe wirkt Er von der ersten bis zur letzten Seite der Bibel nichts anderes, als dass Er die Elenden und hilflos schreienden Menschen aus den Klauen der Söhne des Teufels errettet. Dazu aber erwählt sich der unsichtbare Gott von jeher einen "sichtbaren Körper, in aller Regel einen Volks-Organismus, durch den jedoch Er in Seiner Kraft wirkt. Das Besondere dabei: Gott erwählte sich dazu von Anbeginn an nicht etwa ein starkes, sondern bewusst das schwächste und geringste unter allen Völkern aus, auf dass Seine Kraft durch dasselbe sichtbar würde! Nicht starke Menschen also kommen im Namen irgendeines Gottes daher, sondern der starke Gott kommt in schwachen Menschen daher.

      Eine weitere Besonderheit ist: Bevor Gott immer irgendwelche satanisch gewordenen Völker richtete, brachte Er zuerst konsequent Sein Eigenes Volk - das meint Sein "Gerichtswerkzeug", Seinen Gotteskämmpfer - zurecht. Gotteskämpfer bedeutet aber übersetzt nichts anderes als "Israel".

      undsoweiter und-so-fort etc.
      Es folgen dann bald die Bibel-Erklärungen und Begründungen.

      Löschen
    2. Weiter hinten:

      Den allergrössten Kampf, den Jahwe in der Bibel über Jahrtausende dokumentieren liess, war Sein Kampf gegen die Söhne des Teufels, sprich gegen die falschen Juden, die sich in Seinem auserwählten Gerichtsvolk eingeschlichen hatten.

      Wer nach dem folgenden Studium weiterhin behauptet, Jahwe wäre der Gott einer verschwörerischen Judenheit, der verleumdet Ihn mutwillig und ist, bewusst oder unbewusst, gewollt oder ungewollt, selber zu einem Instrument jener satanischen Verschwörer geworden!
      (Seite 17)

      Löschen
  6. Hallo, im Gegensatz zu vielen Kommentatoren bin kein studierter/gebildeter Mensch. Aber ich besitze logischen Menschenverstand und habe einiges gelesen,das unbedingt der Wahrheit entspricht. Es existiert zB. in ?Gabun? eine Uranmine,in der man (gebrauchtes Uran) fand, anhand der Halbwertzeiten eindeutig bewiesen das die Ausbeutung vor 2000 000 000 Jahren stattfand.Oder altindische Aufzeichnungen von Fluggeräten und Personen in (Raumanzügen),oder nachweislich stattgefundene Atomkriege unter (Ausserirdischen= Göttern)-nachgewiesen in allen bekannten Wüsten der Erde-wurde geschmolzener Sand gefunden,der zu grünem Glas schmolz-erst in der Neuzeit wieder vorgefunden bei (modernen) Atomtests.Sorry an alle Gläubigen,also ich glaube dann eher daran,das Ausserirdische auf der Erde waren(vllt. sogar aus der Zukunft?).Diese wurden eben als-Götter-verehrt(siehe die Spanier) als sie bei den Inkas usw. ankamen,und zwar deshalb,weil deren Vorfahren sie in etwa so beschrieben hatten... so, Leute,nun dürft Ihr über mich herfallen, Ihr Gottes--anbeter oder was auch immer...P.s. der Maya-Kalender ist gültig-- trifft alles ein, nur weil Ihr versäumt habt, das wahre Geb.-Datum dieses -Jesus- zu ermitteln..muhaha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Niemand wird über dich deswegen herfallen. Wir wissen ja, das diese Welt voller Irrwege ist. Man wird hier eher bedauern, dass du von "diesem Jesus" sprichst. Denn es zeigt, wo du dich befindest, nämlich fern der Wahrheit, und dass du entsprechend niemals erkannt hast, wer er ist. Würdest du es wissen, dann würdest du ihn nicht ablehnen, sondern erkannt haben. Aber das hast du nicht, darum mein Bedauern. Und beschau mal dein Namenskürzel, die Leute hier werden es tun und erkennen; und dich darum bedauern.

      Ciao

      Löschen
    2. 666

      und

      https://www.youtube.com/watch?v=xj2CeY37OtY&feature=youtu.be&t=1m49s

      Löschen
    3. http://www.allesreal.de/output/gfx/3p.jpg

      Löschen
    4. http://www.aleistercrowleyfoundation.net/images/Aleister%20Crowley.jpg

      Löschen
    5. http://www.pic-upload.de/view-32425153/Unbenannt82.jpg.html

      Löschen