Freitag, 11. November 2016

Das letzte Album eines Leonard Cohen

Wie berichtet wird, sei der Musiker Leonard Cohen im Alter von 82 verstorben. Das folgende Bild zeigt das Cover seines letzten Albums, veröffentlicht mitte Oktober diesen Jahres. Zusätzlich notiert wird, dass es sich dabei um "das dritte Studioalbum in nur fünf Jahren" handelt. Nun -



Wir sehen zwei Räume. Getrennt durch einen (angedeuteten) Spiegel. Im Vergleich links (das Bild zeigt das dir bekannte Verhältnis von Binah:Malkuth) übernimmt die Wasseroberfläche die Funktion des Spiegels.
Das Schwarz von Binah, der Sphäre Saturns, die im Kabbalismus als "Himmel zur Erde" verstanden wird, wird bedeutet als tiefschwarz, als das tiefste Schwarz überhaupt. Oder, um mit dem Titel des Albums zu sprechen, "You want it Darker".

Der Arm markiert die Verbindung, den Übergang.

Du siehst einmal mehr DAS Thema, DIE Geschichte.

THE MORE YOU KNOW: In der der jüdischen Tradition ist der Kohen derjenige, der den Segen in der Synagoge spenden darf.


Und hier nochmal das letzte Album eines David Bowie, kurz vor seinem Abgang veröffentlicht:


"Black Star" der Name, dargestellt als schwarzes Pentagramm. Der "schwarze Stern", die "schwarze Sonne", ist die okkulte Bezeichnung für Saturn.

Dieser ist auch das original Einauge (Grund dafür, siehe links), "das Auge Gottes": du bemerkst es hinter Bowie.








Und für unkundige, zeitweilige Mitleser noch dies: Was diese Welt "Gott" nennt seit jeher, und mit eben dem Einauge assoziiert, das du auch in Kirchen findest, das ist der Satan. Der Name Satan leitet sich her von Saturn, und weil Saturn der Gott mit Hörnern ist, hat auch die Bildvorstellung des Satans Hörner.  Nochmal: der "Gott" der Welt ist der Satan, er beherrscht seit jeher diesen Ort und er wurde schon verehrt, lange bevor die Wahrheit zu uns gekommen ist, und uns den wahren Gott offenbart hat. Das war erst vor 2000 Jahren.

Den Vater im Sohn, den wahren Gott in Jesus Christus, den hat die Welt nie erkannt und angenommen. Im Gegenteil sogar, die Mächtigen der Welt hassen Jesus. Darum lass dich nicht täuschen, wenn die Welt von "Gott" spricht. Wenn sich irgendwelche Verfassungen mit Gottesbezug schmücken. Sie nennen ihn dann "Allmächtiger" zum Beispiel. Das ist El Shaddai. Nur wer den Vater im Sohn lehrt, nur wer Jesus Christus lehrt und sich auf ihn bezieht als Fundament des wahren Glaubens, der spricht vom wahren Gott, dem Vater im Himmel.

Die Welt aber lehrt lieber, dass alle Glaubensformen den gleichen Gott verehren. Dass es "viele Wege in den Himmel" gibt. Und es doch "nur um die Liebe" geht, als gemeinsamen Nenner. Dies aus ideologischen, aus organisatorischen Gründen. Und Absichten.

Kommentare:

  1. Irgendwie scheint es im Illuminismus trendy geworden zu sein, daß Musiker ihren nahenden Tod zelebrieren. Ähnliches gab es auch bei Johnny Cash. Im März 2003 veröffentlichte Rosanne Cash ihr Album Rules of Travel. Darauf befindet sich das Stück September When It Comes, das sie gemeinsam mit ihrem Vater Johnny aufgenommen hat. Fünfeinhalb Monate nach Veröffentlichung des Albums starb Johnny Cash im September.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde Deine Videos richtig gut. Der Schnitt und die Musikwahl sind top. Um alles zu verstehen muss man fit im Kopf sein. Ich vermute mal, dass ich nur ca. 70% Deiner cues kapiere. Meine absolute Lieblingsszene ist die Thug Life Katze aus nv169, die kannst Du ruhig noch öfter bringen :-) Vielen Dank für Deine Videos!
    Gerade habe ich Dein noicon Logo betrachtet. Ich sehe 0 und 1. Ich sehe §. Angenommen das I stellt einen Spiegel da, dann sehe ich rechts vom I 2 x 6 und wenn man die linke Seite am I spiegelt kommt die dritte 6 dazu. Was hat es damit auf sich?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für das Lob, Anonym.
      Und schände nicht mein Logo auf biegen und brechen.

      Löschen
  3. Zu den drei nachträglich eingefügten Abschnitten am Ende des Beitrags:

    Claudio meint offenbar denselben Gott, der von allen Glaubenssystemen angebetet werden soll. Denn der gleiche Gott impliziert, Gott gäbe es in gleichartiger Weise mehrmals.

    Es existiert in der Tat nur ein schmaler Pfad, um über Jesus Christus zur Anschauung Gottes zu gelangen. Alles andere ist Blendwerk, das davon ablenken soll. Einzig das Judentum erfüllte bis zum Oster- und Pfingstereignis einen Zweck im Heilsplan. Das nachchristliche Judentum vor allem mit Talmud und Kabbala ist nun ein gewichtiger Teil des religiösen Blendwerks.

    AntwortenLöschen
  4. Mein Kommentar auf JewTube war wohl doch überfluessig haha.
    Gabber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz viel Gabber:

      https://youtu.be/rbI8J9NvFnI?t=87

      Löschen