Donnerstag, 10. November 2016

Die illustrierte Information


Aus der heutigen Ausgabe. Ich kenn den Mann nicht. Google zeigt Bilder. Gewählt wurde dieses Photo. Vermutlich wegen der Frisur. Irgendetwas muss ja den Ausschlag dafür gegeben haben, gerade dieses Foto zur Illustration der Information zu verwenden. Oh, eine Aufnahme von Keystone.

So. Soso. Und zum Schluss noch dies


Sie scheint was im Auge zu haben, vieleicht kann sie es mit den Fingern rauswischen. 

Naja, sie wird das schon irgendwie gebacken kriegen.



Jetzt nur noch ein kurzer Werbeblock, alle aus der gleichen Zeitung, die Eingangs schon zitiert wurde.


Binah is what? ...smiling! Einer fragt sich, ob der Auftraggeber weiss, was die Werbeagentur hier komponiert hat.
Anyway, we do!

NB - wenn du die gezwinkerte Markierung erkannt hast, wunderbar! Aber schau nochmal hin, erkenne die Kunst. Erkenne die Ordnung. Ganz schön ausgefuchst. Hat es sich.


"Mobile ohne Bullshit"
Ein Scherzkeks der Swisscom.
Für die Menschen!


Kommentare:

  1. Der Hersteller aus Langenfeld bei Düsseldorf hat natürlich rein gar nichts mit dem Alten und Angenommenen Schottischen Ritus der Freimaurerei zu tun.

    AntwortenLöschen
  2. Lustig, bei dreidoppEL sieht man 4 3er = 3 + 4 = 7.

    Dieser Ort ist ein Ort der Versuchung, die alten und die jungen ergebenen sind ihr Untertan.

    Dieser Scheißhaufen (Erde, Bevölkerung) hier, liebt den Verrat, liebt den Mord aber hasst das vergängliche dieser Welt.

    AntwortenLöschen
  3. Martin Luther mit Ein-Auge und OX:

    https://mdm.scene7.com/is/image/MDM/M%C3%BCg%C3%BC-Reformation-VS?$muegueBig$

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. How lovely.

      "Das Gebot der Stunde"

      http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/protestanten-und-katholiken-die-reformation-verbindet-ld.113284

      Löschen
    2. Der Ökumenismus ist ein freimaurerisches Projekt im Bereich christlicher Konfessionen. Vatikanum-II-Gemeinschaft, diverse Protestanten, östliche Orthodoxe usw. machen einen auf Ringelpiez.

      Löschen