Donnerstag, 11. Juli 2013

Abt.Augen auf: Neulich, bei Paul Bocuse (+)

Das neckische "L"

"Paul Bocuse gilt als einer der besten Köche des 20. Jahrhunderts. Sein Restaurant L’Auberge du Pont de Collonges wird seit 1965 ohne Unterbrechung mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. 1989 wurde er vom Gault-Millau zum „Koch des Jahrhunderts” ernannt." (wiki)




Der Mann kennt die Ordnung (I-O-I) und platziert sich entsprechend.


"Oh kommet meine Brüder!"
Was sich wohl hinter ihm im Zentrum befindet?


Eine Sonnen-Uhr. Die zwei Gockel sind - natürlich - gespiegelt.

Es gibt auch Devotionalien für Minderbemittelte:


Ups, verkehrt rum, Tschuldigung! Bei diesem exakt kalkulierten Schleuderpreis kann das schonmal passieren.


Ich bin mir nicht sicher, ob das was er ständig um den Hals trägt die Auszeichnung zum besten Koch aller Zeiten ist,


jedenfalls befindet sich darauf ein typisches Kochutensil: der Zirkel. Mit Winkelmass.


Nanana... Noch 2 Köche mehr und das Abendmahl wäre komplett.


Lektion 1 gibts bei noicon Gratis: Willst du ein erfolgreicher Weltkoch sein und mit Preisen überhäuft, dann werde erstmal Freimaurer.



(+)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen