Sonntag, 28. Juli 2013

Korrigenda

Ich schreibe diesen kurzen Beitrag, und werde ihn in der Seitenleiste verlinken, weil ich mich hiermit bei dir als Leser entschuldigen möchte. In älteren Beiträgen habe ich zu pauschal, und teils wohl auch zu offensiv, zu emotional, gegen "die Juden" argumentiert. Es war falsch von mir, das auf diese Weise zu tun.

Dahinter steckte keine böse Absicht, kein Vorhaben zur Hetze oder dergleichen, sondern eine zu flache Einschätzung der irdischen Lage meinerseits. Ich habe mich in diesem Punkt geirrt, und ich korrigiere hiermit:

    Es sind nicht "die Juden", die der Grund des Bösen in der Welt sind.

Der Feind der Menschheit war und ist Satan, und sein böser Geist ist es, der Menschen in mächtigen Positionen vergiftet und mit falschem Licht in die Irre führt, ganz gleich welcher Rasse sie angehören, und er ist es ebenso, der die weltmächtigen Positionen überhaupt erst kreiert und im Rahmen einer 666-Scheinwelt systematisch ermöglicht hat. Und es ist ebenso Satan, der das Judentum vergiftet hat, ab welchem Zeitpunkt genau, dies entzieht sich meiner Kenntnis (Babylon?), sicherlich aber seit die Führungsjuden den satanischen Talmud und die Kabbala nutzen um irdische Macht und Einfluss zu erlangen.

Dieses Wissen, nämlich dass die Schlange Satan der Meister über die materielle Welt und der Machtgeber auf Erden ist, in deren Rahmen wir materielle Körper durch unsere geistig-seelische Präsenz beleben, wird geheim gehalten, und das ist der Grund, weshalb Geheimgesellschaften überhaupt existieren.

Nichtsdestotrotz sind bemerkenswert viele Zion-Juden in den systematischen Niedergang und den Aufbau einer gottlosen, satanischen Weltherrschaft ("NWO") involviert, an Schaltstellen in höchsten Kreisen omnipräsent, und ich werde auch in Zukunft darauf hinweisen - aber daraus darf keine pauschale Verurteilung des jüdischen Volkes abgeleitet werden. Dies jedoch habe ich in der Vergangenheit mitunter getan, und dafür entschuldige ich mich hiermit, bei dir als Leser - es tut mir leid.

Ich werde darum aber keinen der alten Beiträge umschreiben, denn dieser Blog zeugt von einem Entwicklungsprozess. Es wird solches auch nicht nötig sein, da die Seitenleiste (mit diesem verlinkten Text) automatisch zusammen mit jedem aufgerufenen Beitrag erscheint.


   - 28.07.2013 / Claudio P.

Kommentare:

  1. Ein großer und richtiger Schritt, ich finde das sehr gut und auch wichtig, denn das "Klientel" was du dir auf teilweise auf deinen Blog geholt hast und genährt hast, wird das hoffentlich auch (bald) verstehen.:)

    Wir lernen und entwickeln uns ein Leben lang, wenn das nicht mehr so ist, sind wir (geistig) tot.

    G*ttes Segen im Herrn Jesus Chrisus für dich und deine Leser
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möchte mich auf diesem Weg auch entschuldigen, denn ich habe mit Sicherheit auch in meinen Kommentaren so manches mal über die Stränge geschlagen... Aber ich wollte anhand von Israel zeigen, das genau dieses Denken über die bösen Juden allgemein falsch ist und man Gefahr läuft in einen geistig ungesunden Sog gezogen zu werden.

      Die Bibel und ein offener Blick für alles sollte unser Begleiter sein.
      Kritisch sollte man immer sein, was nicht zu verwechseln ist mit überproportionalem Misstrauen, denn zuviel davon verschließt uns den Blick und könnte eventuell zu Paranoia führen oder uns einfach depressiv machen.
      Alles prüfen und um G*ttes Heiligen Geist bitten.
      Diese Einschätzung ist meiner persönlichen Erfahrung geschuldet und soll bitte nicht so verstanden werden, das dies nun das Maß aller Dinge sei:)

      Manuela

      Löschen
    2. Sorry für den halben Doppelpost vorab:)

      Ich hatte dir auf deinen letzten Kommentar im Artikel "Totenkult im Vatikan" geantwortet:

      1. Schreibe ich selber was ich denke.
      2. Setze ich Links nicht als Beweismittel ein, sondern zum prüfen.
      3. Wenn ich mich der Worte aus einem Link bediene, dann ist dies kenntlich gemacht durch: ...[ am Anfang und: ]... am Ende.

      Du verdrehst völlig meine Worte und hast sichtlich Spaß daran. Du hast mein aufrichtiges Mitgefühl und ich wünsche dir von Herzen, daß G*tt dir durch Jesus Christus deine Augen öffnet damit du sehen kannst, allerdings müsstest du den ersten Schritt in diese Richtung tun.

      Und um es mal mit deinen eigenen Worten zu sagen, wenn du NIEMANDEN brauchst, der dir im Bibelstudium hilft, dann versteh ich nicht, warum du mich ständig darauf ansprichst?

      ***

      Nun zu deinem neuen Kommentar nur ein paar Worte:

      Ich lese die Artikel und ich muss mich vor dir dazu nicht weiter rechtfertigen.
      Ebenso schrieb ich dir mal, dass es mir völlig egal ist, woran jemand glaubt (und wenn es der Pumuckel ist), da bist du auch sprichwörtlich aus der Haut gefahren. Wenn Claudio dies schreibt ist es ok für dich... Merkst du was? Du hast einen Hass auf mich entwickelt, der nicht gesund ist! Egal was ich dir schreiben würde.

      Was du denkst ist mir völlig schnuppe, es reut mich, mich jemals auf Diskussionen mit dir eingelassen zu haben. Du führst einen Kriegszug gegen mich...Nun wenn du das brauchst.

      Fühl dich doch besser, größer, schlauer, schöner, weiser und was weiß ich noch alles. Dein Ego scheint das echt zu brauchen.
      Traurig ist das (und erbärmlich).

      Manuela

      Löschen
    3. "Du verdrehst völlig meine Worte..."

      Nenne mir bitte EIN EINZIGES KONKRETES Beispiel für diese Behauptung, damit ich verstehe was Du meinst, und ich mich gegebenenfalls rechtfertigen kann, ...oder vielleicht sogar entschuldigen!

      "Du hast mein aufrichtiges Mitgefühl und ich wünsche dir von Herzen, daß G*tt dir durch Jesus Christus deine Augen öffnet damit du sehen kannst..."

      Deine HEUCHELEI KOTZT mich an !!!!!!!!!!

      Auf den Rest Deiner Worte gehe ich gar nicht ein, da sie mMn nahezu keinen Sinn ergeben.

      NB. Wir haben noch NIE diskutiert. Wir haben NUR gestritten. Und ich habe auch noch nie mitbekommen, dass Du mit irgendjemand anderem diskutiert hättest. Dein Problem ist nämlich Deine völlige IGNORANZ und ARGUMENTRESISTENZ !!!

      "Du führst einen Kriegszug gegen mich..."

      Falsch! DU führst einen Kriegszug, ...gegen Palästina !!!
      ICH kämpfe FÜR WAHRHEIT !!! (und dabei bin ich in der Tat nicht immer nett)
      Und ich kämpfe GEGEN die LÜGE, dass Jesus Christus MILLIONENFACHEN MORD begangen haben soll !!! Ich setze mich also FÜR meinen "Bräutigam" (hoffentlich) ein und SCHAUE NICHT WEG, wenn LÜGEN über ihn verbreitet werden !!! (Auch wenn "ER" vielleicht sagt: "Lass ma!")

      An alle anderen! Ich weiss "nicht wirklich" was richtig ist.
      Für die Feinde beten "JA"! (auch wenn's schwer fällt und ICH persönlich es nicht praktiziere)
      Aber doch sicher auch ihre Lügen aufdecken!
      Und "Irrgläubige" rütteln und schütteln; denn wer ZWEI HERREN dient, steht am Ende (wahrscheinlich) mit leeren Händen da. Trotz aller "frommen" Sprüche!

      Löschen
    4. "Falsch! DU führst einen Kriegszug, ...gegen Palästina !!!"

      Falsch, ich bin für die Zivilbevölkerung, welche unter Hamas und Hisbollah leidet. Z.B. die Kinder werden von klein auf indoktriniert:

      "Palestinian" children at UN camp chant: "With God's help and our own strength we will wage war. And with education and jihad we will return!"

      http://www.jihadwatch.org/2013/07/palestinian-children-at-un-camp-chant-with-gods-help-and-our-own-strength-we-will-wage-war-and-with-.html

      http://www.youtube.com/watch?v=kbrafPTe_LQ#at=86

      http://www.memri.org/report/en/0/0/0/0/0/0/7308.htm

      "Auf den Rest Deiner Worte gehe ich gar nicht ein, da sie mMn nahezu keinen Sinn ergeben."

      Wer lesen kann ist klar im Vorteil:)

      Manuela

      Löschen
    5. Mein völlig SINNLOSER Versuch auf eine INFAME UNTERSTELLUNG eine vernünftige Antwort zu bekommen !!!

      Zitat Manuela: "Du verdrehst völlig meine Worte..."

      Meine Bitte daraufhin: "Nenne mir bitte EIN EINZIGES KONKRETES Beispiel für diese Behauptung, damit ich verstehe was Du meinst, und ich mich gegebenenfalls rechtfertigen kann, ...oder vielleicht sogar entschuldigen!"

      Reaktion Manuela:
      PROPAGANDA, PROPAGANDA, PROPAGANDA !!!

      Es bleibt also mal wieder nur bei einer BLINDEN BEHAUPTUNG !!! Warum nur wundert mich das nicht?

      Jeder wird irgendwann ernten was er gesät hat Manu. Und das ist auch gut so !!!

      Und aus der Rubrik "SCHÖNER MORDEN mit JHWH" heute mal kein Bibelvers, sondern drei recht aufwendige Video-Dokumentationen für alle "Lesefaulen" ;-))

      http://www.youtube.com/watch?v=hQxGgdLpKJ0

      http://www.youtube.com/watch?v=snIwmar9N5Q

      http://www.youtube.com/watch?v=rQoP6p7XEvw

      P.S. Muss man ja nicht alles an Einem (!) Tag schaun.
      Dieser Tipp(p) gilt allen "Interessierten" (also NICHT MANUELA) !!! Denn DIE guckt's sowieso nicht :-((
      Hier WÜTET nämlich das "heilige" VOLK ISRAEL !!!

      Da sag' ich doch zum Schluss ausnahmsweise mal...

      ...SHALOM

      Löschen
  2. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/98/William_Blake_-_Nebuchadnezzar_%28Tate_Britain%29.jpg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. http://bibel-online.net/buch/luther_1912/lukas/6/#27

      lg

      Löschen
  3. Höchste Zeit, ich weise schon seit langem darauf hin, dass man unterscheiden muss. Man sollte sowieso nie von Menschengruppen sprechen wie "Juden", sondern wenn schon von Judentum (was ein extrem unspezifischer Begriff ist in religiöser, ethnischer und kultureller Hinsicht), und höchstens das Individuum bewerten. Wie du richtig vermutest, der Satanismus kam wohl mit dem babylonischen Exil ins Judentum, mit dem Talmud und dem ganzen okkulten Dreck.

    Was aber interessieren würde: Gab es einen Auslöser für diesen Erkenntnisschritt, oder wurdest du gar legal unter Druck gesetzt?

    Herzlichst, der Chaukee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chaukee

      Einen Auslöser nicht direkt, ausser dem ewig gleichen - ich strebe zur Wahrheit. Und wahrheitsgemäss will ich hier berichten, das ist mein Bestreben. Und ich bitte Jesus jeden Abend, mir ein rechtes Licht darüber zu geben, was ich tue.

      Und wenn ich mir darob bewusst werde, dass ich etwas falsches denke/meine/tue, dann ändere ich mich, bzw. meine Denke/mein Verhalten entsprechend.

      Denn ich will, so naiv das vieleicht klingt, aber ich will das Christus Freude an mir hat, darob dass er mich als Geschöpf erschaffen hat.

      Ich spreche eigentlich über sowas nicht, sondern mach das mit mir selbst aus, im Stillen. Da ich aber hier, im Rahmen dieses Blogs mich öffentlich äussere und meine Meinung darstelle, war es aus meiner Sicht auch notwendig, dass ich eben so öffentlich meinen Irrtum - der mir nunmalig bewusst geworden ist - bekenne.

      lg

      Löschen
    2. Hallo Claudio,

      Danke für die ehrlichen und tiefen Worte, dann ist alles klar! Den Erkenntnisprozess, den du beschreibst, kann ich nur jedem selbst-ehrlichen/bescheidenen Menschen empfehlen, es ist ein goldener Weg, sozusagen. Mit Nachdenken allein geht das nicht, es bedarf schon die Verbindung zum Schöpfer, um so zu wachsen.

      Bist ein guter Kerl!

      Herzlichst, der Chaukee

      Löschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde diese Erkenntnis wichtig, denn du warst mir auch zu pauschalisierend. Ich schreibe in der Regel "Juden" und nicht "die Juden", das macht schon einen Unterschied aus.

    Aber ich muss dir mitteilen, seitdem ich den "Toledot Jeschu" gelesen habe, ist mein Ton schärfer, denn 66 Prozent der Juden, das sind die religiösen Juden, HASSEN JESUS.

    Darum nenne ich Juden nun ANTICHRISTEN und das in einem ganz bestimmten Ton. Wenn mich Juden Antisemit nennen, dann folgt nun von mir die Toledot-Jeschu-Keule mit dem Resultat, dass die Juden verblüfft schweigen, sie werden mit einem Schlag mundtot gemacht.

    AntwortenLöschen