Mittwoch, 3. Juli 2013

Aus den Analen des Clubs


Gestern Abend war ich noch bei einem Freund zu Besuch, um so sinnvollen Dingen nachzugehen wie Bier trinken, was zu Rauchen und Fernzuschauen. Da stand mir der Sinn nach Pop-Gedudel und ich bat naiverweise darum, mal auf MTV umzuschalten. Gibts den Blödsinn immer noch? Yep, aber der Meister vom Programm scheint jetzt nicht mehr Luzifer als Pan zu sein, sondern als Dionysos. Also weniger rythmisches Gesäusel um Sex, sondern gleichmal runter mit dem Höschen!

Jedenfalls lief gerade eine Folge der jüdisch-amerikanischen Zeichentrickserie "Southpark", Zombiefutter. Möchtest du sehen, mit welcher Chuzpe Zombies gefüttert werden?


Der Charakter "Chefkoch" braucht eine Auszeit, er begibt sich darum in einen "Super Abenteuer Club", und kommt als gehirngewaschener Pädo-Schwuler wieder zurück Hinten rechts das Club-Haus, oben das FM-Dreieck mit zentralem "Auge", als Spitze der "A"-Ordnung (Dach).


Die Bildordnung hier suggeriert ein typisches Tempel-Portal, die Stufen, die Säulen, die Spiegelsymmetrie, das Dreieck über dem Eingang. Auf dem Weg dahin bemerkt der Charakter Cartman:

"Wisst ihr wie man die Möpse einer jüdischen Frau nennt? Jüpse."

Das soll gar nicht witzig sein, sondern es geht um Anspielung; um die Nennung von irgendetwas jüdischem, im Bezug zur FM-Symbolsprache. Hier zeigt sich ein wiederkehrendes Muster, und zum Dunstkreis gehören bestimmte, immer ähnliche Symbole/Bildsprachen. Wenn du ein Auge darauf behälst, in x-beliebigen Massenmediaprogrammen, wirst du den ganzen Zirkus bald erkennen, und was SIE alles für uns machen. Es gibt quer durch das Programmangebot tatsächlich die immer gleiche Handschrift zu erkennen, man muss nur hinsehen.


Der Club, tätig im Sklavenmanagement seit eh und je, mag keine Neger, ausser jenen, die ihren Platz kennen. Entsprechend ist der einzige Schwarze im Club: der Servierboi. Oben links der Pharao,


und unten rechts, wie auf dem Servierbrett erscheinend: der Hexagramm-Stellvertreter. Ein Steuerrad.


Wenn bei "Django Unchained" im Hintergrund eine Statue mit zwei nackten ringenden Männern zu sehen ist, dann bedeutet das, dass in dieser Spielszene sich zwei Männer gegenseitig zu ficken versuchen. (Und am Schluss schiesst er ihm in die Rose am Anzug, Pabam). Sehen wir nun, in welchen Kaninchenbau uns der nackte Zeus führen wird.


Eines der Kinder, Kyle, eröffnet den Dialog mit dem Meister vom Super Abenteuerclub, und ich Bitte um spontanen Szenenapplaus für die Positionierung des Meisters:


Er ist der "G" vom Club.


Hinter ihm die Welt und seine pädofilen Freunde, NB die Zwei der I-O-I Ordnung (für den Meister): auf je einem Stuhl, gespiegelt.

Kyle: "Äh Hi, unser Freund hat sich vor einer Weile ihrem Club angeschlossen, und jetzt will er Kinder missbrauchen."
Clubchef: "Äh ja natürlich, das ist Sinn und Zweck des Super Abenteuer Clubs." (...)
Mitglied 1: "Wir reisen um die Welt und haben Sex mit Kindern."
Mitglied 2: "Ja genau, was sollten wir denn sonst tun."
Kyle: "Na wir dachten sie würden auf Entdeckung gehen, auf die Jagd und sowas."
Clubchef: "Nein nein, das ist der Abenteuer Club. Wir sind der Super Abenteuer Club!" 

Er fährt fort:

"Nächste Woche ziehen wir an die abgelegenen Ufer des Amazonas, wo wir unser Lager aufschlagen und Sex mit Kindern des Ugami Stammes haben werden. (...) Es kommt noch besser, von da aus reisen wir in Kajaks an die fruchtbaren Gestade des Mele in Afrika, wo es Kinder des mysteriösen Hanini-Stammes gibt, die noch nie den erigierten Penis eines weissen Mannes gesehen haben!" (...) "Natürlich haben wir stets Bedarf an Kindern, mit denen wir es während der Flugreisen treiben können - hättet ihr vieleicht Lust dem Super Abenteuer Club beizutreten?"


Wollen sie natürlich nicht, worauf der Meister probiert sie zu hypnotisieren (Bild 2). Es handelt sich um die Gehirnwasch-Maschine in seiner Hand, wie aus dem Dialog hervorgeht. Ich werde die Szene am Ende des Beitrags verlinken. (Oder besser gleich jetzt: Teil 1 / Teil 2) Da ist also dieser Club im Rahmen der gewohnten Symbole, dieser Schwul-Pädofile Männerclub, und im Verhalten des Meisters ist zu erkennen, dass es sich um einen Geheimbund handelt, mit Supergeheimnis und Mitgliedern die unter Gedankenkontrolle stehen.
Kyle: "Pah ich wusste es! Der Grund warum Chefkoch all diese Dinge zu uns sagt liegt in einer Gehirnwäsche! Durch diesen kleinen schwulen Club!"


Eben noch auf dem angedeuteten FM Logo, jetzt schon auf dem sinngemässen Schachbrettboden (Dualität).

Kyle: "Wozu brauchen sie Chefkoch?"
Clubchef: "Wir brauchen ihn nicht, er braucht uns! Unser Club bietet Hoffnung! Glaubt ihr etwa, wir würden die Welt bereisen und Kinder missbrauchen, nur weil es ein ganz ganz ganz tolles Gefühl ist? Nein! Unser Club hat eine Botschaft! Und ein Geheimnis, das die Geheimnisse des Lebens erläutert."

So ganz locker wird hier gewitzelt, oder eher probiert, wie weit sich der Bogen noch spannen lässt. Vor Jahren hab ich ein David Icke Video von einem seiner Vorträge gesehen, da behauptete er betreffend der Gründe für rituellen Missbrauch vom Prinzip her genau das, was uns nun der Meister vom Club erzählen wird:


Clubchef: "Na schön ich erzähle euch nun das Geheimnis des Super Abenteuer Clubs!" (Er spricht über den Gründer des Clubs, und fährt fort:) "Nachdem er es mit all diesen Kindern getrieben hatte erkennte Phinneas, dass ihn der Missbrauch all dieser Kinder hatte unsterblich werden lassen."



"Er entdeckte, dass Kinder in ihren Körpern gewisse "Maloks" tragen. Und wenn ein Erwachsener Sex mit einem Kind hat,


implodieren die Maloks und versorgen die Erwachsenen mit Empfangsöffnungen für Energie die Unsterblichkeit bewirkt."

Diebstahl von körperlicher Lebensenergie (diese Licht-Maloks) durch Analsex mit Kindern?


Dazu gibts die Schrifteinblendung: "Das ist es, was der Super Abenteuer Club tatsächlich glaubt." Bemerkenswert finde ich zudem die Spezifizierung: "Empfangsöffnungen für Energie". Und in diesem Zusammenhang ist vieleicht das folgende Szenenbild zu sehen, das nur kurz und als schneller Kontrast erscheint:


Zusammen mit der Aussage des Clubchefs:
"So der Herrscher von Bethos."
Soll dieses Wesen "die Quelle der Energie" für die durch Kindesmissbrauch erzeugten "Empfangsöffnungen" darstellen, um im Rahmen der Handlung zu bleiben? Die Glaubensschrift bleibt eingeblendet, ich meine also hier wird, auf den Stufen, zwischen den Säulen thronend, der Herr des Clubs dargestellt. Satanisten. Hier eine Darstellung von Jahbulon:


Und so machen die Freimaurer den Jahbulon im rituellen Rahmen:


Und so machten es 3-Strich-Adidas und die Fifa 2010 in Südafrika.

"Full of meaning, ..."

Und nun fehlt eigentlich nur noch eine Zutat, sie könnens einfach nicht lassen, die Szene schliesst nach den Ausführungen des Meisters mit folgendem Dialog:


Stan: "Sie wissen schon wie dumm das klingt?"

Clubchef: "Dümmer als ein Gott der seinen Sohn herschickt um für unsere Sünden zu sterben? Dümmer als Buddha der 20 Jahre unter einem Baum hockt?"

Stan: "Ja das klingt noch viel viel dümmer."


Hier nochmal der Link zu den zwei Szenen: Teil 1 / Teil 2



NB - Hallo! Ich bin im Prinzip wieder hier, aber mein PC ist kaputt gegangen, ich komm nicht an meine Daten, ich hab noch keine Wohnung, die alte Geschichte etc.PP. Oooooh... Geht schon, hüstel, geht schon, ich muss mich nur erst wieder ein wenig organisieren. Bis Bald!


Kommentare:

  1. Hallo Claudio,

    schön dass du wieder da bist! Welchen Grund auch immer es dafür geben mag. Vielleicht gehst du darauf ja im noicontour-blog ein.

    Ich wollte nur sagen, dass diese South-Park-Folge eigentlich im Zusammenhang mit Isaac Hayes gesehen werden sollte. Dieser ist Mitglied bei Scientology und war früher der Original-Synchronsprecher von Chefkoch. Er hatte sich durch die Scientology-Folge "Schrankgeflüster" (S09E12) angegriffen gefühlt und hat daraufhin seinen Job bei South Park gekündigt. In der Folge wurde der Glaube der Scientologen erklärt; ebenfalls mit der Einblendung "This is what Scientologists actually believe".
    Demnach scheint es so, als wollten Trey Parker und Matt Stone mit dem Super-Adventure-Club einen Vergleich zur Scientology-Sekte ziehen.

    Dennoch finde ich deine Entdeckungen und Ausführungen wie immer sehr interessant und denke, dass deine Interpretation womöglich die richtige sein könnte...

    Vielen Dank und auf viele weitere neue Blogeinträge in der Zukunft. :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für deine Ergänzungen, ich kenne nur vereinzelte Episoden von South Park aus den ersten zwei Staffeln.

    lg

    AntwortenLöschen
  3. Die Serie ist ja noch krasser geworden (fand die ersten zwei Staffeln auch vereinzelt ganz witzig)...

    Der Jahbulon war mir so als Symbol noch nie aufgefallen, ich staune...

    Was ich schon lange fraqen wollte, Claudio: Woher hast du eigentlich all das ganze Hintergrundwissen über diese babylonischen Mysterienbrüder? Aus dem Internet, oder aus Büchern? Dank William Cooper verstehe ich die Geschichte und die Verbindungen all dieser Geheimgesellschaften recht gut, aber dein Symbolismus-Wissen geht ja noch massiv weiter!

    Herzlichst, der Chaukee

    AntwortenLöschen
  4. Malok:

    http://thuletempel.org/wb/index.php/Malok

    MfG

    AntwortenLöschen