Dienstag, 23. Juli 2013

Das neue alte vom hollywoodschen Schweinetrog


Das nachfolgende Video zeigt eine Vorschau zu einer aktuell im Kino gezeigten "US"-Komödie mit dem deutschen Titel "Kindsköpfe 2" (orig. "Grown Ups 2")

Ich möchte anhand dessen kurz darstellen, dass es sich dabei um eine typisch Hollywood-jüdische Komödie mit typisch Hollywood-jüdischem Humor handelt. Auch hier gibt es ein sich ständig wiederholendes Muster zu erkennen, bzw. den auf immer gleiche Weise gefüllten Schweinetrog. Dieser jüdische Schund hat - und auch das ist leider typisch - eine Freigabe ab 6 Jahren. Denn es ist ja eine Produktion von Disney, dem Freund aller Kinder!

Sieh dir erstmal die Vorschau an, nachfolgend meine Bemerkungen zum sich wiederholenden Muster:




1. Verharmlosung von Drogen, gerichtet auf eine junge Zielgruppe 
(Szene 0:13 - 0:20)

Hier darf ich mein Maul nicht zuweit aufreissen, da auch ich lange gebraucht habe (und mir erst seit einigen Wochen vollends darüber bewusst geworden bin und nun gänzlich die Finger davon lasse), dass Kiffen schlecht ist, weil man sich damit niedere Dämonen ins Haus (bzw. ins Gemüt) lockt. Diese machen dich antriebslos und, wie alle Dämonen, befangen (unfreier). Zum Kiffen, und zur Bejahung von Drogen im allgemeinen, hat mich seinerzeit, als Jugendlicher, der exzessive Konsum der Musik von "The Doors" geführt. Ich habe damals einen Jim Morrison vergöttert. Zum Glück wenigstens ist es ein Leichtes (im Gegensatz zB zum Tabakkonsum), damit von Heute auf Morgen aufzuhören. Nichts ist besser, als ein klares Bewusstsein zu haben.

Einiger Dinge sollte man sich bewusst werden: Satanische Kreise benutzen Drogen, um ihre Mitglieder gefügig zu machen, und im (gleichsam von Satanisten beherrschten) gesellschaftlichen Rahmen dienen Drogen (wie zB Alkohol) dazu, die Mitglieder der Gesellschaft durch mentale Ablenkung / niedere Befriedigung unter Kontrolle zu halten. Hier wäre viel mehr dazu zu sagen, aber alles weitere geht genau in diese Richtung. Allein der Umstand, dass einem die Herren der Welt drogenkonsumierend haben wollen, sollte Antrieb genug sein, genau damit aufzuhören.

NB direkt zur Szene: das Mädchen sagt "Ich will auf Schokolade breit sein". Du darfst wissen, dass in jüdischen Produktionen "Schokolade" ein Code ist für etwas, wofür jüdische Kreise eine seltsame Affinität haben und was für einen Nichtjuden schwer nachzuvollziehen ist: Liebe zu Exkrementen. Mehr sag ich dazu nicht, achte einfach drauf, dann wirst du die ganze Niedrigkeit im "humoristischen Gewand" erst so richtig verstehen.

2. Humor auf Basis von Urin/Kot...
(Szene 0:47 - 0:49)

Im jüdischen Bewusstseinszustand ist dies der Olymp der Witzigkeit. Viel mehr ist dazu nicht zu sagen, ausser dass du keine jüdische Hollywoodkomödie finden wirst - und schon gar nicht wenn sie von einem Schwein wie Adam Sandler produziert ist - die darauf verzichten kann. Wer behauptet, dass "Hollywoodfilme Scheisse sind", der spricht damit eine grosse Wahrheit aus.


3. ...und Homosexualität / Perversion
(Szene 1:32-1:42)

"Ich war in dir drin!" hihi-haha-grunz. Kannst du dich noch an die Filmschau zu Disneys "Hog Wild / Saumässig unterwegs" (auch mit obligatem, heuchlerischen Quotenneger) hier im Blog erinnern, zB das Nacktbaden im See? Natürlich sieht man das, durch die jüdische Medien- und Meinungsmache entsprechend programmiert, heute alles total locker und so. Ich aber sage dir, dies ist der ganz lockere Umgang mit Sodom+Gomorra und ich sage dir noch was, da wo viele Juden sind, da ist auch immer viel Homosexualität und Perversion. Für diese Aussage darf man mich nun wieder beschimpfen.

Die Schwulen kommen, die "B-Gays" (sei Schwul), das ist sooooo witzig.



Die oben genannten Punkte sind elementare Bestandteile, ich möchte gar sagen die Basis einer jeden hollywood-jüdischen Unterhaltungsproduktion. Wer sich sowas anschaut, der findet das entweder wirklich witzig, oder hat einfach noch nicht realisiert, dass der Gang ins Kino ein Marsch zum immer gleich gefüllten Schweinetrog ist.




Kommentare:

  1. Wer ist ein Held?
    Hollywood rechts,Holo links
    DIE ZEIT,neue Ausgabe 30/13, ist im Regal des Supermarktes nicht zu übersehen.
    Christus auf einer Ebene mit Pitt/Achilles und
    Sophie Sholl (verdeckt).
    Sowas nennt man geschickt heruntermanipuliert.

    http://images.zeit.de/bilder/titelseiten_zeit/2013/icon_030_001.jpg

    Gruss
    Hardy


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die wollen nur das man deren Mist ins Hirn kriegt, damit der dann erst mal drin bleibt, von daher am besten gar nicht lesen.

      http://www.zeit-verlagsgruppe.de/presse/2013/07/ivw-ii2013-die-zeit-steigert-auflage-auf-507-731-exemplare/

      3000 neue Leser ....
      so viele im Krankenhaus *koppkratz*

      Löschen
    2. Alter, genau das Gleiche hab ich heute auch gesehen und das Gleiche gedacht wie du! Im Coop an der Kasse, bevor ich draussen das Werbeplakat mit der Eva/Verführung gesehen habe - und daraufhin das Titelblatt wieder vergessen.

      Aber ich meinte es wär ein anderes Magazin gewesen. Werd mich wohl täuschen, muss Morgen nochmal nachschauen gehen.

      Danke für die Re-Erinnerung:)


      NB - war mir jetzt keinen Beitrag wert, aber hier, mal wieder ein Disney-Schmetterling im Sturzflug

      http://www.blick.ch/people-tv/international/zwangseinweisung-in-die-psychiatrie-id2383211.html


      ...das ist das echte "Resident Evil"

      http://www.pseudoccultmedia.net/2013/06/milla-jovovich-how-to-get-ahead-in.html


      lg



      Löschen
    3. Wer lesen kann ist klar im Vorteil.

      http://4.bp.blogspot.com/_jXMIsK3dV50/SypqCAzv1UI/AAAAAAAAYUI/Sy-AD3ZcIlw/s400/voguerus50010.jpg

      Löschen