Freitag, 5. Juli 2013

Ja und nochmals Ja: Jesus Christus ist Gott

Edit 22:36: Etwas vorschnell (ohne das Video ganz zu schauen) wurde hier dieses Video von mir eingestellt. Ich dachte, der Pfaffe konzentriere seine ganze Ansprache auf das Johannes Evangelium, wie zu Beginn. Stattdessen kommt er davon ab, springt ohne jede Notwendigkeit bald zur Torah, weshalb ich das Video wieder entfernt habe. CP

(+) Ich möchte noch Ergänzen, woran genau ich mich störe: Es passt auf keine Kuhhaut, Jesus Christus mit dem Gott des Moses gleichzusetzen. Wenn dem so wäre, hatten die Juden kein Problem mit Jesus, tatsächlich aber hassen sie ihn - eben weil er anders ist. Jesus predigt Liebe und Vergebung, selbst für Feinde soll man beten, und dem Aggressor auch die andere Wange hinhalten. Jesus gibt keinen Wert auf weltlichen Besitz.
Ganz anders aber der Gott des Moses, der die Erhöhung der Schlange fordert, die Vernichtung feindlicher Völker, das Totschlagen von Mann, Frau und Kind, mit Ausnahme der Jungfrauen, diese seien nämlich zu rauben. Zusammen mit Gold und Silber. Er fordert Rache, er fordert Blutopfer - all das kann im AT / Torah unmissverständlich nachgelesen werden. Jesus Christus und der Gott des Moses sind völlig verschiedene Persönlichkeiten, sie haben verschiedene Ansichten ("ich aber sage euch, ...) und Prinzipien. Wenn nun aber Jesus Christus Gott ist, woran, wie aus dem Johannes Evangelium hervorgeht, kein Zweifel besteht - wer ist dann der Gott des Moses, der Gott der weltlich so erfolgreichen Juden? Das ist die eigentliche Frage.

Kommentare:

  1. Da siehst du, Jesus ist nicht Gott! :-D

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudio, laut NT wurde Jesus am Kreuz zur Sünde gemacht, obwohl er nie gesündigt hatte. Sogar der Vater musste Jesus für kurze Zeit verlassen, dies alles, um uns zu erlösen. Wäre unser aller Sünde nicht in Jesus gelegt worden, hätte er, der Sündlose, gar nicht sterben können; denn "der Sünde Sold ist Tod". Also war die eherne Schlange bei Moses ein Symbol für den gekreuzigten Jesus. Siehe auch Johannes-Evangelium, Kapitel 3.
    Es ist der gleiche Gott, aber ein neuer Bund. Wenn Gott im alten Bund oft sehr hart war, dann hatte er gute Gründe dafür, die wir allerdings oft nicht verstehen. Es war eben eine andere Epoche; denn Jesus war damals noch nicht für uns gestorben und auferstanden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Miry meint:

      Nach deiner Exegese war auch der Satan im AT ein anderer, denn einen bösen Satan gibt es im ganzen AT nicht. Nur einen bösen JHWH.

      Christus ist der gleiche: gestern heute und morgen.

      Löschen
  3. "Wenn Gott im alten Bund oft sehr hart war, dann hatte er gute Gründe dafür..."

    Ja? Welche denn? Rache? Gier? Perversion?

    JHWH fordert Saul, den König von ISRAEL zu VÖLKERMORD auf !!!
    1. Samuel 15, 3
    "So ziehe nun hin und schlage Amalek, und vollstrecke den Bann an allem, was er hat, und schone ihn nicht; sondern töte Männer und Frauen, Kinder und Säuglinge, Rinder und Schafe, Kamele und Esel!"

    Ich hoffe jetzt kommt nicht wieder als Begründung: "Gott hat hier lediglich Sünder gerichtet."
    Ja ja. Und am Schlimmsten waren die Säuglinge und die Esel.

    JHWH teilt Kriegsbeute auf !!! Ziemlich materiell dieser "Gott".
    4. Mose 31, 25-27
    Und der Herr redete zu Mose und sprach: Stelle die Summe der Kriegsbeute fest, an Gefangenen, Menschen und Vieh, du und Eleasar, der Priester, und die Häupter der Vaterhäuser der Gemeinde, und teile die Kriegsbeute zur Hälfte zwischen denen, die den Krieg geführt haben, die ins Feld gezogen sind, und der ganzen Gemeinde.

    Und WIE materiell dieser komische JHWH ist, sieht man ja am Besten am Beispiel von Hiob. Der hatte zum Schluss DOPPELT SO VIEL wie vorher. Seine KINDER waren allerdings immer noch TOT. Aber Scheiss drauf !!! Hey Mann, die Scheunen sind voll !!! Juchheissa !!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Claudio, ich habe nur aus dem NT heraus argumentiert, aber du gehst da überhaupt nicht darauf ein sondern bringst Geschichten aus dem AT, die dir Probleme bereiten.
      Im NT gibt es mehrere 100 Zitate aus dem AT. Warum sollte der gute Gott der NT den bösen Gott des AT so oft positiv zitieren??
      Und was ist z.B. mit der Sintflut? Durch diese Flut wurden alle Menschen bis auf 8 getötet. War diese Flut von Gott oder von Luzifer bewirkt? Wenn letzteres, dann Frage ich dich, warum der Vater Jesu das dann zugelassen hat? Er ist doch der Herr über alles! Und "er hat keinen Gefallen am Tod des Gottlosen", trifft aber trotzdem diese harte Entscheidung. Und mit Juden hatte die Flut auch nichts zu tun, da es Israel erst einige 100 Jahre später gab.
      Der Gott der Liebe hat diese harten Entscheidungen vielleicht deshalb getroffen, weil die Menschen sonst total unter die Herrschaft Luzifers gekommen wären.

      Löschen
    2. Ich bin nicht Claudio. Ich hatte mir aber trotzdem erlaubt zu antworten.

      "Im NT gibt es mehrere 100 Zitate aus dem AT. Warum sollte der gute Gott der NT den bösen Gott des AT so oft positiv zitieren??"

      Kannst Du einige konkrete Beispiele nennen? Ich kenne nämlich keine.
      Der IRRTUM ist mMn immer der Gleiche. Jesus spricht vom Vater im Himmel und alle denken automatisch er meint Jahwe. Und das ist ganz sicher NICHT SO !!!
      Davon muss man sich einfach mal frei machen. Gott hat noch NIE ein Mensch gesehn. JHWH war aber an unzähligen Stellen im AT SICHTBAR !!!

      Jahwe hat selbst GEmordet !!!
      Jesus wurde ERmordet !!! JUDEN haben seinen Tod gefordert. Die Römer haben nur die Drecksarbeit gemacht.

      An ihren Taten sollt Ihr sie erkennen!

      Die Sintflut kam sicher genauso wenig vom "Guten" Gott wie die Zerstörung von Sodom und Gommorha. GOTT LÄSST NUR ZU !!! Genauso wird es in der Drangsal sein. WÜTEN wird der Teufel !!! Die GUTEN ENGEL sind JETZT im Moment aktiv. Sie halten die 4 Winde fest. Eine "passive" Handlung sozusagen. Und irgendwann in naher Zukunft wird Gott den Befehl geben: "Nicht mehr festhalten!"

      Und noch was Persönliches.
      Selbst wenn Jahwe Gott wäre, würde ich ihm nicht nachfolgen. Dann würde ich mir einfach eingestehen, dass mein Schöpfer ein A....loch ist. Ich mag nämlich keine KINDERMÖRDER !!!

      Aber es gibt Menschen, denen ist das gleichgültig ob IHR HERR Menschen schlachtet und darüber hinwegsehn, weil sie sonst um ihren Lohn fürchten. "Schliesslich ist es ja Gott!", denken sie.
      ICH pfeife jedenfalls auf Lohn von so einem Psychopathen !!!

      Löschen
  4. Hallo Nicht-Claudio! Ja, ich glaube auch, dass Gott absolut gut ist und das Böse nur zulässt. Er kann nichts böses tun.
    Nun hat er aber die Menschen aus dem Paradies hinausgeschickt, weil Adam und Eva der Schlange geglaubt haben. Damit kam der Tod in die Welt - vorher waren die Menschen nämlich nicht sterblich. Nach deiner Logik wäre das Mord. Ich glaube, er musste das tun, um uns zu retten. Und das tat er dann 4000 Jahre später durch Jesus.
    Als der 12-jährige Jesus im Tempel war, hat er aus dem AT zitiert, nämlich eine Stelle, die den Messias ankündigt, nämlich ihn (Jesus). Als der Teufel Jesus versuchte, hat Jesus ebenfalls das AT zitiert und ihn dadurch vertrieben.
    Zu den Pharisäern sagte er, dass sie sich irren, weil sie weder die Schrift kennen noch die Kraft Gottes. Welche Schrift? Das NT gab es da noch gar nicht!
    Jesus bezeichnet den Tempel in Jerusalem als Haus seines Vaters. Warum sollte er das tun?
    Prüf doch mal ernsthaft, was ich sage anhand des NT. Es geht mir nicht um Rechthaberei.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Nun hat er aber die Menschen aus dem Paradies hinausgeschickt, weil Adam und Eva der Schlange geglaubt haben."

      Sag mal Manu! Mit welcher Aussage hat die Schlange eigentlich gelogen?

      Genesis 3, 4-5
      "Da sprach die Schlange zu der Frau: Keineswegs werdet ihr sterben!
      Sondern Gott weiß: An dem Tag, da ihr davon eßt, werden euch die Augen geöffnet, und ihr werdet sein wie Gott und werdet erkennen, was gut und böse ist!"

      In Vers 22 BESTÄTIGT JHWH dann HÖCHSTPERSÖNLICH was die Schlange angekündigt hat.
      "Und Gott der Herr sprach: Siehe, der Mensch ist geworden wie unsereiner, indem er erkennt, was gut und böse ist; nun aber — daß er nur nicht seine Hand ausstrecke und auch vom Baum des Lebens nehme und esse und ewig lebe!"

      Ich bin kein Fan der Schlange. Aber ich sehe KEINE LÜGE !!!
      Ich erkenne aber einen "Falschen" Gott, der partout NICHT möchte, dass der Mensch ewig lebt und den Baum des Lebens deshalb scharf bewachen lässt.

      "Damit kam der Tod in die Welt - vorher waren die Menschen nämlich nicht sterblich."

      Steht das da irgendwo oder ist das nur Deine persönliche Annahme? Ich kann das nämlich nirgendwo lesen.

      NB. Wieso gibt es eigentlich ZWEI Schöpfungsgeschichten?
      Genesis 1 und 2 Vers 1-3 >>> GOTT erschafft die Welt in 7 Tagen !!! (NICHT JHWH !!!) DER taucht erst in Genesis 2 ab Vers 4 auf. Komisch oder? In DIESER ZWEITEN Schöpfungsversion wird übrigens...
      1. als ALLERALLERALLERERSTES Adam erschaffen !!!
      2. dann Bäume, Natur !!!
      Aber NICHT auf der GANZEN WELT (ERDE) !!!
      Sondern NUR im Garten Eden, ...im OSTEN !!! Da muss ich nebenbei unweigerlich an den Meister vom Stuhl denken, ...und an Oz !!!
      3. dann alle Tiere des Feldes, alle Vögel (KEINE Fische)
      4. und last but not least (oder doch?) die Frau genannt "Männin" (der Name Eva taucht zum ersten Mal erst NACH dem Sündenfall auf)

      Möglicherweise sind es ja gar NICHT...
      ...ZWEI VERSCHIEDENE SchöpfungsGESCHICHTEN,
      ...sondern ZWEI VERSCHIEDENE SCHÖPFUNGEN !!!

      Kann es sein, dass JHWH hier die INNERE ERDE erschaffen hat ???
      OHNE Ozeane, daher ohne Fische ???
      Und Adam und Eva wurden erst NACH dem Sündenfall auf die OBERE ERDE geschickt ???
      Und der "Falsche Prophet" (TIER aus der ERDE) aus der Offenbarung wird aus eben dieser "dämonischen" Welt kommen ???

      Hinweise auf eine INNERE ERDE gibt es jedenfalls mannigfaltig in der Bibel !!!

      Oops, jetzt habe ich mich ein wenig verplaudert. Nun ja, ich finde die Theorie nun mal hochinteressant.

      Was das "Zitieren" des AT angeht. Das tut Jesus ständig. Aber er ist dabei IMMER NEUTRAL !!! Zeige mir EINE EINZIGE STELLE, wo Jesus etwas Positives über Jahwe oder dessen "Gesetz" sagt !!! Sollte bei dem "dicken" Buch doch möglich sein, oder?

      Löschen
  5. Die Bibel wurde von den Juden verfälscht.

    AntwortenLöschen
  6. "Damit kam der Tod in die Welt - vorher waren die Menschen nämlich nicht sterblich."

    "Steht das da irgendwo oder ist das nur Deine persönliche Annahme? Ich kann das nämlich nirgendwo lesen. "

    Ja, es steht da irgendwo, nämlich z.B. in Römer 5, Vers 12. Der Tod kam erst durch die Sünde in die Welt. Also waren die Menschen vorher nicht sterblich!

    AntwortenLöschen
  7. Hier noch ein Beispiel der Haltung der Urgemeinde zum AT, hier zu König David. (Apg.4, ab Vers 23)

    Das Gebet der Gemeinde
    23 Und als man sie hatte gehen lassen, kamen sie zu den Ihren und berichteten, was die Hohenpriester und Ältesten zu ihnen gesagt hatten.
    24 Als sie das hörten, erhoben sie ihre Stimme einmütig zu Gott und sprachen: Herr, du hast Himmel und Erde und das Meer und alles, was darin ist, gemacht,
    25 du hast durch den Heiligen Geist, durch den Mund unseres Vaters David, deines Knechtes, gesagt (Psalm 2,1-2): »Warum toben die Heiden, und die Völker nehmen sich vor, was umsonst ist?
    26 Die Könige der Erde treten zusammen, und die Fürsten versammeln sich wider den Herrn und seinen Christus.«
    27 Wahrhaftig, sie haben sich versammelt in dieser Stadt gegen deinen heiligen Knecht Jesus, den du gesalbt hast, Herodes und Pontius Pilatus mit den Heiden und den Stämmen Israels,...

    Hier steht doch eindeutig, dass Psalm 2 (AT!) vom Hl. Geist inspiriert und von König David prophetisch niedergeschrieben wurde sich auf Jesus bezieht. Und David wird hier deutlich als Knecht unseres Gottes bezeichnet.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Ja, es steht da irgendwo, nämlich z.B. in Römer 5, Vers 12."

      Du magst Paulus? Warte mal! Ich hab' da auch einen Vers für Dich !!!
      1.Thessalonicher 2, 14-16
      Denn ihr, Brüder, seid Nachahmer der Gemeinden Gottes geworden, die in Judäa in Christus Jesus sind, weil ihr dasselbe erlitten habt von euren eigenen Volksgenossen wie sie von den Juden. Diese haben auch den Herrn Jesus und ihre eigenen Propheten getötet und haben uns verfolgt; sie gefallen Gott nicht und stehen allen Menschen feindlich gegenüber, indem sie uns hindern wollen, zu den Heiden zu reden, damit diese gerettet werden. Dadurch machen sie allezeit das Maß ihrer Sünden voll; es ist aber der Zorn über sie gekommen bis zum Ende!

      "Hier noch ein Beispiel der Haltung der Urgemeinde zum AT, hier zu König David. (Apg.4, ab Vers 23)"

      Wer redet hier eigentlich? Spricht hier vielleicht Jesus? Nein !!! Es sind fehlbare Menschen. Sie wussten es nicht besser !!!
      Nimm UNS als Beispiel !!! Wir nennen uns BEIDE "Christen". Aber unsere Ansichten könnten unterschiedlicher nicht sein.
      DU sagst: Jahwe IST JESUS !!!
      ICH sage: Jahwe ist ein FALSCHER GOTT !!!
      In 100 Jahren zitiert uns vielleicht irgendjemand (nicht wirklich, hihihi) und benutzt unsere Aussage als "Beweis" für das was ER glaubt. Entweder: "Guck mal Manu hat gesagt!" oder "Anonym hat gesagt!" Je nach dem. Derjenige zitiert aber lediglich etwas, was ein "unvollkommener" Mensch GLAUBT !!! Was hat das aber mit WAHRHEIT zu tun? Denn wir können uns ja Beide irren und die "Hare Krishna" sind die einzig wahre Religion.

      Jesus hat die Menschen mMn mit VOLLER ABSICHT im UNKLAREN gelassen. Claudio hat das in einem Beitrag mal sehr schön formuliert.

      "Gott will in aller Stille erkannt werden, ER DONNERT UND SCHREIT NICHT VOM HIMMEL HERAB."

      http://noiconblog.blogspot.de/2010/11/gesprengte-ketten-i-reformation.html

      MEINE ABSOLUTE PRIORITÄT in der Bibel hat die WÖRTLICHE REDE von JESUS CHRISTUS !!! Und SEINE TATEN !!! Alles andere nehme ich eher beiläufig mit.

      Ansonsten fällt mir auf, was mir bei Dir IMMER auffällt. Du ignorierst gewisse Dinge, die ich und auch andere schreiben, einfach KOMPLETT !!! KEIN Wort zur Schlange. KEIN Wort zu den "beiden" Schöpfungen. KEIN Wort dazu wo JHWH eigentlich war als GOTT die Welt erschaffen hat. War er nicht abkömmlich? Und WER waren die Menschen, die GOTT am sechsten Tag erschaffen hat? Adam und Eva waren's jedenfalls NICHT !!!
      Warum äußerst Du Dich nicht dazu Manu? Ich persönlich finde Dich ja sowieso total unglaubwürdig. Aber es wird auch nicht besser.
      Zu den 100.000en von JHWH ermordeten Kindern SCHWEIGST Du ja auch FEIGE !!! Und somit klebt ihr Blut AUCH an DEINEN Händen !!!

      Löschen
  8. Hallo Claudio und ihr andern ...
    Bevor ich eure Kommentare gelesen habe, muss ich kurz selbst etwas schreiben:

    Noicon vor der zweiten Wanderung ist nicht mehr derselbe wie nachher. Vielleicht schlägt sich das nieder, so dass wir kaum mehr glauben können, dass es derselbe Mensch ist.

    Zugegeben, der Vergleich hinkt. Aber der Noicon nachher braucht möglicherweise nicht mehr dieselbe Führung wie zuvor. Die Strapazen waren streng, nachher geht es vielleicht leichter, und je mehr er die rechte Liebe erkennt und lebt, desto leichter wird er es innerlich haben und vermehrt in Jesu Nähe wandeln. Parallel dazu: Der Gott des alten Testamentes musste Grundsätze aufstellen und sich nach der Eigenart der Menschen richten, die nicht reif für die Liebe Christi waren. Er verhiess aber, dass Einer kommen wird, der den Zorn Gottes besänftigt und Barhmherigkeit, Vergebung und Liebe bringen will. Und jetzt versucht der Mensch alles Bequeme aus dieser Barmherzigkeit herauszufiltern und den Vater zu verstossen, der den Sohn geboren hat.

    Wenn mein Nächsten nicht versteht, dass GOTT, der ÜBERMÄCHTIGE, von keinem Geschöpf je in sein begrenztes Verständnis Eingang finden kann, sondern nur ein ihm selbst nahestehender TEIL DER GOTTHEIT, kann ich kaum etwas dafür, und anstatt erklären zu wollen, muss man ihm Zeit lassen, damit er Erfahrungen sammeln kann, vielleicht durch Flucht, Regen, Wind und Sturm. Der verlorene Sohn kehrt zurück zum Vater, und der ist schon im alten Testament zu finden.

    Jesus ist zu unserm vorstellbaren Gott geworden, zum Gott der Liebe. Wer ihn aber vom Gott der Gesetzmässigkeit, Stärke und Unbeugsamkeit trennen will, steht in der Gefahr, Gott sich selbst anpassen zu wollen und diese Vorstellung zu seinem Gott zu erheben und ihm einen Namen zu geben: Jesus, der liebe Gott, der niemals Rechenschaft fordern kann.....

    Liebe Grüsse!
    Alois / Epidophekles

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grüß Dich Alois,

      Deine These zu noicon kann ich überhaupt nicht nachvollziehn. Aber das soll nicht mein Thema sein.

      Zu JHWH !!!
      Strenge Eltern geben ihren Kindern aus Liebe vielleicht mal einen Klaps auf den Po. Aber sie...

      SCHLACHTEN SIE NICHT !!!
      ERSÄUFEN SIE NICHT !!!
      VERBRENNEN SIE NICHT MIT FEUER !!!
      Und BERAUBEN tun sie sie auch nicht.

      Ich mag ja eigentlich Deine Sachlichkeit Alois.
      Aber wir kommen NIEMALS zusammen !!!

      Johannes 10, 8
      "ALLE, DIE VOR MIR KAMEN (!!!), sind Diebe und Räuber; aber die Schafe hörten nicht auf sie."

      Löschen
    2. Hallo Namenlose, was verbergt ihr euch? Es ist schwierig, so zu kommunizieren.

      Wo war Jesus, bevor er zur Erde kam, worin bestand sein Tun und Wirken vor seiner Menschwerdung? Hat er früher schon einmal geredet, haben wir Worte von ihm, die älter sind als das NT? Habe ich etwas übersehen? Woher kam also Jesus? Entstammt er einem sprachlosen Gott, war er früher ein sprachloser Gott, wo er doch das Wort und die Wahrheit und der Weg Selbst ist?

      Jesus ist nicht nur Liebe, sondern auch Weisheit und Wesenheit, eine geistige Wesenheit mit Wille und Kraft. Der Weisheit Jesu können wir niemals so recht begegnen, sie ist viel zu hoch, geht viel zu weit und tief. Wer will sich Jesus gleich stellen oder glaubt, er würde jedem Trottel verzeihen, der sich klüger als ER dünkt und gegen Seinen Vater streitet, von Dem er herkommt? Wer will ihm denn die über alles Geschöpfliche erhabene Weisheit absprechen? Wer weiss es besser als Jesus, wie er vom Vater sprach, einmal getrennt von Ihm, ein andermal EINS mit Ihm. Wenn ich so klar schreibe, so haben die meisten Grund genug, mich zu meiden, denn die Welt steht im Abfall und Unglaube, will nicht sterben, will geniessen ohne Opfer. Aber wehe .... das "Wehe" ist nicht ausgestorben!

      Löschen
    3. (Der Text wurde zu lang, darum hier die Fortsetzung)

      Jesus wollte und will uns mit der Liebe Gottes bekanntmachen, er will uns nicht nur aus der Sünde erlösen, sondern aus der puren Gerechtigkeit Gottes befreien, die zur Barmherzigkeit im Gegensatz steht. Gott ist beides, Liebe und Gerechtigkeit, aber unsere Sünde der Gottesleugung und Selbstüberheblichkeit fordert Genugtuung, damit der Gerechtigkeit Genüge getan werde, und Jesus hat für uns alle diese Forderung erfüllt durch das was er tat. Jesus war ein Sohn Gottes, war nicht Gott Selbst! Erst durch Sein Leben und Seine völlige Hingabe wurde er EINS mit dem Vater! So steht es auch in der Bibel. Wir sollen demütig sein, gläubig und die Liebe üben. Doch wer den Gott der Gerechtigkeit, der Weisheit und absoluten Souveränität als satanisch erklärt, redet im Geist Luzifers, der eifersüchtig auf Jesus und zornig auf Gott ist.

      Wenn Gott früher Herr über Leben und Tod 'spielte', so hatte Er immer die Rettung im Auge, Sein Ziel war die Ergebung der widerspenstigen Geschöpfe durch Lehre und Machterweis. Leiblicher Tod ist noch lange nicht Inexistenz der Seele, die den Körper belebt. Wer die irdische Welt so hoch bewertet, dass er die Liebe Gottes in ihr und für sich fordert und die Naturgesetze aufheben will, so dass es auch sichtbar ist, hat noch wenig Einsicht, Weisheit und Erkenntnis.

      Passt auf, dass ihr euch nicht überhebt und Gott vorschreibt, wie ER zu sein hat und was Weisheit und Gerechtigkeit ist. Er schaut auch dem Treiben Satans und dessen Anhang nicht ewiglich in Liebe und Barmherzigkeit zu, sondern wird irgendwann einschreiten, und zwar mit Feuer und Donner und Bannung! Wir müssen wirklich unterscheiden zwischen kindlichem Glauben und kindischem Fordern nach Liebe, ansonsten wir uns selbst rechtfertigen.

      Wir leben auf der Erde, um in der Erkenntnis zu wachsen, damit wir den Glauben nicht blind in etwas setzen, das unsern Willen ausschaltet! O, bemüht euch, weise zu werden, aber nicht ohne Liebe und Demut! Lest Sein Wort bei Bertha Dudde!

      Oder: Wo ist unser Ziel? Lest und wählt, überlegt und studiert, was in die Tiefe geht. Wahrer Fortschritt im Glauben beruht auf sehr wichtigen und grundlegenden Erkentnissen, nur sind solche Inhalte nicht für weltlich Gesinnte und nicht für Geistrebellen, die das missbrauchen und sich dann weiser als der Gott des alten und neuen Testamentes dünken!

      Seid wachsam, seid willig, seid demütig, stärkt euch am Wort Gottes! Es geht nicht um Juden oder Christen, es geht um wahre Erkenntnis, um liebende Demut, vertrauenden Glauben - und auch um Reue und Vergebung.

      Damit habe ich hier wohl geschrieben, was passend ist und genügen soll.

      Liebe Grüsse - und Gnade, Liebe und Segen - alles Gute!

      Alois

      http://naturzeitgeist.blogspot.ch/

      Löschen
    4. "Wer will sich Jesus gleich stellen oder glaubt, er würde jedem Trottel verzeihen, der sich klüger als ER dünkt und gegen Seinen Vater streitet, von Dem er herkommt?"

      WER streitet denn gegen Jesu Vater ??? Hast Du überhaupt verstanden um was es hier geht ??? Ich glaube nicht !!!

      "Wenn Gott früher Herr über Leben und Tod 'spielte', so hatte Er immer die Rettung im Auge..."

      Hahahaha, ach Alois, DU machst mir Spaß;-))

      4. Mose 31, 17-18 (Mose spricht im Auftrag von Jahwe)
      "So tötet nun alles, was männlich ist unter den Kindern, und tötet alle Frauen, die einen Mann im Beischlaf erkannt haben; aber alle Kinder weiblichen Geschlechts, die keinen Mann im Beischlaf erkannt haben, die laßt für euch leben."

      Hier werden Frauen und kleine Jungs ERMORDET Alois !!! Kleine jungfräuliche Mädchen dagegen werden mit den Worten verschont: "DIE LASST FÜR EUCH LEBEN."

      Alois! Ist DAS die WEISHEIT DEINES GOTTES ???

      Und jetzt werde ich Dir mal was über MEINEN GOTT sagen:
      Ich bin mit JESUS CHRISTUS absolut auf der sicheren Seite. Wenn ich IHM VERTRAUE (was ich uneingeschränkt tue), dann kann mir nämlich NIX passieren.
      Lies mal Johannes 14 und vergleiche es mit dem Rumpelstilzchen aus dem AT !!!
      Habe ich JESUS, habe ich den VATER !!! Automatisch Alois. Mehr muss ich nicht tun. Das ist tatsächlich alles. Und wer aber lieber ZWEI HERREN dienen möchte, der hat am Ende GAR NICHTS !!! Das nenne ich mal richtig BESCHRÄNKT !!!

      Und hier noch was Tagesaktuelles!
      Jesaja 19, 2
      "Und ich will die Ägypter gegeneinander aufstacheln, dass ein Bruder gegen den andern, ein Freund gegen den andern, eine Stadt wider die andere und ein Königreich wider das andere streiten wird."

      WER FÜHRT HIER EIGENTLICH REGIE ???
      IST DAS SATAN, ODER WER SPRICHT DA ???
      Alois, Manuela ??? WER SPRICHT DA ???

      Löschen
    5. Du hast meine Frage nicht beantworten können, ob der Vater früher stumm war und erst nach dem Erscheinen Jesu reden konnte.

      Dazu gleich noch eine Frage: Was ist das für ein Gott in Offb. 20, 11:

      "Und ich sah einen großen weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde kein Platz für sie gefunden. 12 Und ich sah die Toten, Kleine und Große, vor Gott stehen, und es wurden Bücher geöffnet, und ein anderes Buch wurde geöffnet, das ist das Buch des Lebens; und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken, entsprechend dem, was in den Büchern geschrieben stand."
      ???

      Löschen
    6. "Du hast meine Frage nicht beantworten können, ob der Vater früher stumm war und erst nach dem Erscheinen Jesu reden konnte."

      Ich habe ehrlich gesagt keine Frage wahrgenommen Alois. Dein Kommentar klang nämlich eher wie eine Predigt.
      Aber der Vater war bestimmt NICHT stumm.
      Der Vater IST EWIG und IMMER GLEICH !!!
      Was das allerdings "genau" bedeutet, das kann ich Dir nicht sagen, weil ich als Mensch den Begriff EWIGKEIT leider NICHT fassen kann.

      Gegenfrage! WO ist Satan im Alten Testament? Ist DER vielleicht stumm? Er ist schliesslich der HERR DER WELT !!! Er sollte schon irgendwie DA sein und beispielsweise RAUBEN und MORDEN, oder ??? Obwohl, ...brauchen tut's ihn eigentlich nicht dafür, denn schliesslich gibt es ja das Kriegsvolk ISRAEL;-))

      "Dazu gleich noch eine Frage: Was ist das für ein Gott in Offb. 20, 11:"

      Die Offenbarung ist ein schwieriges Buch Alois. Da kann man sich sehr leicht überheben. ICH habe sie jedenfalls noch nicht entschlüsseln können. DU etwa?
      Aber mir hat SCHON MAL jemand versucht mit einem Vers aus der Offenbarung eine Falle zu stellen. Das war dann allerdings ein ganz böses Eigentor. Diese Person hat mich jedenfalls nach ihrer Blamage bis heute ganz streng gemieden. Aber ich sage jetzt mal nicht um was es ging, vielleicht kommen WIR ja auch noch drauf.

      Aber jetzt zu Deiner Frage: Ich denke es ist GOTT, der auf dem Thron sitzt !!!

      "...und die Toten wurden gerichtet gemäß ihren Werken..."

      Gemäß ihren Werken. Wundervoll. Genau so sollte es mMn auch sein. Über die URTEILE steht da aber nichts. Willst Du vielleicht darauf hinaus, dass hier auch Menschen GESCHLACHTET, ERSÄUFT und VERBRANNT werden? Keine Ahnung! Die GANZ BÖSEN möglicherweise JA !!! Die "normalen" Sünder eher nicht. Die kriegen vielleicht irgendwelche Einschränkungen für die Ewigkeit.
      "Alois darf für 7 Billionen Jahre die Galaxie nicht verlassen und nur mit halber Lichtgeschwindigkeit fliegen." >>> Nur Spaß;-))

      Aber hier gibt's immerhin ein Gericht ! Es wird nicht einfach munter drauflos geschlachtet, wie bei Jahwe.

      Ich will Dir nix Böses Alois. Aber mich KOTZT das HERUNTERSPIELEN und sogar das VERHERRLICHEN von KINDER- und MASSENMORD einfach an !!!

      Es wäre übrigens nett, wenn DU auf MEINE Fragen auch kurz eingehen würdest.
      Kleine Zusammenfassung:
      1. WER ist der HERR DER WELT, der in der "JETZTZEIT" die Strippen zieht und Verursacher von beispielsweise Kriegen ist?
      2. WO ist SATAN im AT? (ausser als Schlange im Paradies, die mMn NICHT LÜGT und bei Hiob, wo er MIT Jahwe gemeinsame Sache macht)
      3. Ist es WEISHEIT, wenn Frauen und kleine Jungs ERMORDET, und kleine jungfräuliche Mädchen aber mit den Worten verschont werden: "DIE LASST FÜR EUCH LEBEN." (4. Mose 31, 17-18) ???

      Vielen Dank im Voraus.

      Löschen
    7. Hallo, du hast keinen Namen, ich kenne dich nicht, du hast etwas zu verbergen, während ich zur Genüge bekannt bin. Das sind ungleich lange Schwerter im Kampf um das Erkennen der Wahrheit und sie leidet bereits auf deiner Seite, eben weil du nicht offen genug sein kannst.

      Ich habe nie geschrieben, dass im AT Satan schweigt, denn ich weiss, dass er schon damals der Hauptakteur im Kampf um die Seele des Menschen war. Seine Strategie ist aber stets ziemlich verborgen, es gehört zu ihm, möglichst namenlos und hinterlistig zu agieren. Die Erbsünde ist unser Abfall von Gott, nicht die Sünde von Adam und Eva, sie haben aber die Chance nicht genutzt, um nun ihren Gehorsam Gott gegenüber unter Beweis zu stellen. Moses schreibt sehr vieles bildlich, das weit darüber hinaus von Bedeutung ist.

      Der Herr der Welt ist ganz klar Luzifer/Satan. Ich habe dazu sehr viel geschrieben, und das seit Jahren, bevor viele auf dieselbe "Schiene" aufgestiegen sind. Ich habe ausführlich Stellung zur UNO und ihrer okkulten Lehre und ihren Einfluss auf die Universitäten, die Meinungsbildung und Politik bezogen, bevor das so aktuell wie heute geworden ist. Aber ich will mich nicht rühmen, bin aber traurig.

      Auch dass Gott im Alten Testament für den Teufel gehalten wird, macht mich traurig. Das Bewusstsein der Menschen und ihre seelische Prägung bildet sich im Laufe der Jahrhunderte weiter aus, zum Teil zum Guten, jetzt aber besonders im Eigensinn. Damals vor mehr als 2000 Jahren hatte Gott eine andere Strategie als seit Jesu Leben, Lehre, Wirken und Kreuzigung. Jesus brachte die Liebe, vorher verstanden die Menschen diese Liebe viel weniger, aber sie verstanden die Strafe. Mit dem letzten Punkt habe ich fast die Tastatur zugrunde gerichtet.

      Ich habe dir geschrieben, aber du hast es demnach nicht bemerkt, dass ich das vergängliche irdische Leben erwähnt habe und das Leben der Seele und das Leben im Geiste höher bewertet habe. Du bewertest zu hoch, was du mit den Fleischaugen siehst und was den Körper schmerzt, aber was der Seele dienlich ist, das verdrängst du. Gott will seit jeher das Leben der Seele, denn das ist das eigentliche Leben, er will nicht den Tod. Damit die Seele zum Leben kommt, muss manchmal der Körper leiden oder gar zu Tode kommen. Denn mit dem Sterben des Körpers ist die Seele nicht ausgelöscht. Das würde nun zu lang, aber du könntest verstehen, wenn du willst.

      Gott weiss auch die Schlechtigkeit der Menschen, bzw. die Bosheit Satans so zu lenken, dass der Mensch zur Erkenntnis kommen kann. Darum kann er sagen, dass er Ägypten entzweit usw., obwohl es Satan ist, der das tut, aber der Mensch versteht eine zu komplizierte Sprache nicht, wenn er tot im Geist ist.

      Ich glaube, du müsstest mich nun wirklich endlich besser verstehen. Ich mag nicht Lehrer sein, der alles ausführlich schildert, damit es begriffen wird. Jeder muss schon auch noch etwas dazu tun, nachdenken und Schlüsse ziehen können.

      Also denn .... Jesus ist Gott, lehrt uns Liebe, Demut und Vergebung. Er ist Herr über Satan und lässt doch dessen Wirken zu und warnt uns vor dessen verlogenen Spielen. Wer nicht hören will, muss fühlen, und dann kann auch Jesus sagen, dass ein Mensch sterben muss, weil er ansonsten dem Satan noch gänzlich verfällt. Auch lässt Jesus zu, dass gefoltert wird. Von aussen gesehen ist vieles schmerzlicher anzusehen als es erlöste Seelen erleiden. Warum hilft denn Jesus nicht den IHM ergebenen Seelen, indem sie nie leiden müssen? Oder sollen wir doch auch bereit sein, für die Wahrheit zu leiden, wenn wir Jesus nachfolgen? Du hast sicher alle diese Fragen noch nicht gelöst und sprichst einfach: "Herr.... Herr ....", was nicht genug ist, sondern sogar dazu führen kann, dass dich Jesus "verstösst" (du IHN nicht wirklich lebendig und mit allen Sinnen angenommen hast). Wie heisst der Bibelspruch? du kennst ihn!

      Dein Dank im Voraus hat mich gefreut.

      Löschen
    8. Ein Beispiel deiner Oberflächlichkeit. Zuerst mein Eintrag, dann deine Deutung:

      "Gott weiss auch die Schlechtigkeit der Menschen, bzw. die Bosheit Satans so zu lenken, dass der Mensch zur Erkenntnis kommen kann."

      GOTT "LENKT" SATAN ??? Ist das Dein ERNST ??? SO redest Du Dir das also schön ???

      -------------------

      Nun, ich habe geschrieben, dass Gott die Bosheit Satans lenkt, nicht Satan selbst. Das ist ein Unterschied. Es sind die Auswirkungen von Satans Wille und Wirken, die so oder so sein können, je nachdem wie Gott die Weichen stellt, also Satans Aktion zulässt oder unterbindet (auch der Mensch unterliegt dem Willen Gottes mit Zulassung oder Verhinderung, ohne dass er direkt bestraft wird).

      ------------------

      Genauer kann ich später auf deine Wünsche oder Fehlansichten eingehen. Jetzt mag ich nicht aus zeitlichen Gründen.

      Aber zwei Fragen kann ich noch anbringen:
      Was tust du mit den Schnecken z. B., falls du einen Garten hast? - Das zum Gedanken, dass Gott auch schnelle Grenzen setzte, damit der Schaden nicht allzu gross werde, aber seit Jesus die Liebe regieren soll und die Langmut (weshalb sich viele Menschen fragen, ob es überhaupt einen Gott gibt oder ob er machtlos sei). Das eigentliche Gericht folgt am Schluss, wo zu Jahwe Zeiten die Folgen des Ungehorsams krasser waren, wie ein Vater ein eigensinniges Kind schärfer anpacken muss oder ein Hund nur lernt, wenn er s o f o r t erfährt, ob seine Aktion gewollt oder unerwünscht ist. Hast du schon einmal einen Hund erzogen? Wie lerntest du ihn, an der Leine zu gehen?

      Die zweite Frage: Waren es Menschen, die den Tsunami in Aceh verursachten? Sind alle Erdbeben, Vulkanausbrüche und Überschwemmungen von Menschen verursacht? Oder macht das dein Teufel? Ist Luzifer Herr über die Natur?

      Löschen
    9. "Ein Beispiel deiner Oberflächlichkeit."

      Ich schreibe hier keine Doktorarbeit. Das sind lediglich Blogkommentare, die meine Meinung wiedergeben sollen.

      "Nun, ich habe geschrieben, dass Gott die Bosheit Satans lenkt, nicht Satan selbst. Das ist ein Unterschied."

      GOTT "LENKT" also NUR (!!!) die BOSHEIT SATANS ???
      Das bedeutet ja im Gegenschluss, dass Satan auch GUTE SEITEN hat. Auf DIE hat aber Gott KEINEN Einfluss oder wie? Dann ist Gott ja BÖSER als Satan selbst !!!
      Ganz ehrlich Alois? Was Du hier gerade machst nennt man bei uns zu Hause "verschlimmbösern" :DD

      Du bist ein Schwätzer Alois. Du wärst gern ein "Grosser Prediger", bisse aber nich!
      Du bist vielmehr ein IRRLEHRER !!! Du verkündest nämlich nicht die reine Lehre Christi. Du hast dir irgendwas EIGENES zusammengebraut, wie die meisten Christen übrigens.
      Am Schlimmsten ist aber, dass Du diejenigen, die NUR Jesus Christus nachfolgen und solches auch offen verkünden (z.B. noicon), zum Abfall verführst, indem Du Ihnen versuchst einzureden, dass der GRAUSAME Gott des AT der Vater von Jesus ist, was er ganz zweifelsohne NICHT ist. Aber selbst "wenn" (!!!) er's wäre, ist das KEIN Bestandteil des Evangeliums. Ein IRRLEHRER bist Du also auf jeden Fall.

      Und nochmal !!!
      Jesus hat NIE verlangt Jahwe zu lieben. "Wer MICH hat, der hat den VATER."
      Das EVANGELIUM (!!!), und nicht die Thora oder den Tanach gilt es zu verkünden.

      Unterm Strich bist Du nur ein Kinder- und Massenmörderverehrer Alois! Und das meine ich genauso wie ich es sage.

      "Die zweite Frage: Waren es Menschen, die den Tsunami in Aceh verursachten? Sind alle Erdbeben, Vulkanausbrüche und Überschwemmungen von Menschen verursacht? Oder macht das dein Teufel? Ist Luzifer Herr über die Natur?"

      Ich befürchte ehrlich gesagt JA !!! Schon mal was von HAARP gehört?

      Löschen
    10. Du kannst denken, was du willst .... Jesus sieht das anders. Doch ein Heiliger bin ich nicht, das will ich auch noch gesagt haben. Du bist eine arme Seele, gibt dir doch einen Namen, ohne dass man dich gleich erkennt. Dus gibt es viele - und du gehst darin unter.

      Das von noicon verlinkte und ansonsten abgelehnte Video liegt der Wahrheit näher als du, hat dennoch einen groben Fehler! Denn Jesus war nicht Jahwe, er hat sich erst durch seine Ergebung im Menschsein mit Gott vereint!

      Ich sage immer wieder: lest Bertha Dudde, sie hat ihre Texte aus der geistigen Welt, anfangs von den Engeln und dann von Jesus Christus direkt erhalten und sind Wahrheit! Ihr tragt grosse Verantwortung für eure Liebe zum Wort Gottes, das allzuviele leichtsinnig so wählen, wie es ihren Wünschen am ehesten entspricht. Der Mensch weiss kaum mehr, wie man die Wahrheit sucht und wie selbstlos man an diese Suche gehen muss.

      Dies sollen meine letzten Worte sein. Am besten lese ich nicht mehr mit, denn ich weiss immer wieder etwas zu sagen. Ich will mich zusammennehmen und Abstand nehmen.

      "Gott und Jesus ist eins, Jesus ist kein zweites ichbewußtes Wesen, sondern Sein Gang über die Erde hat Ihm das Höchste und Letzte eingetragen: die restlose Verschmelzung mit Mir, so daß Mein Wille und Mein Denken nur noch das Wesen beherrscht, Das als schaubarer Gott herrscht und regiert im geistigen Reich ...." (lest die ganze Kundgabe)

      Arme Seele, ich bete für dich.

      Löschen
    11. Miry zitiert Alois:

      "Was tust du mit den Schnecken z. B., falls du einen Garten hast? - Das zum Gedanken, dass Gott auch schnelle Grenzen setzte, damit der Schaden nicht allzu gross werde,"

      Kinder werden mit Schnecken verglichen !!! GANZ SCHLIMM

      Es waren zirka 300 000 Erstgeborene, die JHWH hinschlachtete. Und Zwar JHWH persönlich. Die Juden mussten die Türen mir Blut beschmieren, sonst hätte der nicht allwissende JHWH glatt die falschen Kinder umgebracht.

      PFUI TEUFEL

      Löschen
    12. "Du kannst denken, was du willst .... Jesus sieht das anders."

      DU weisst wie Jesus die Sache sieht ???
      Du bist so unglaublich vermessen Alois. Es ist kaum zu fassen.

      "Denn Jesus war nicht Jahwe, er hat sich erst durch seine Ergebung im Menschsein mit Gott vereint!"

      DEN Satz soll mal Einer verstehn. kopfschüttel

      "Ihr tragt grosse Verantwortung für eure Liebe zum Wort Gottes..."

      DAS WORT GOTTES IST FÜR MICH DAS WORT JESU !!! PUNKT !!!

      Das Evangelium ist VOLLSTÄNDIG und bedarf sicher KEINER Ergänzung. Aber DIR genügt das Wort Jesu offensichtlich nicht.
      Hat Jesus Bertha Dudde angekündigt?
      Er hat den Heiligen Geist angekündigt. Warum soll dann eigentlich noch wer anderes kommen?

      "Dies sollen meine letzten Worte sein."

      Ich stelle fest! KEINE ANTWORT auf meine bereits wiederholte Frage...
      >>> Ist es WEISHEIT, wenn Frauen und kleine Jungs ERMORDET, und kleine jungfräuliche Mädchen aber mit den Worten verschont werden: "DIE LASST FÜR EUCH LEBEN." (4. Mose 31, 17-18) ??? <<<

      Jeder mag sich da selbst einen Reim drauf machen !!!

      "Arme Seele, ich bete für dich."

      Eine Beleidigung und Ankündigung von Fürbitte in EINEM Satz? Du bist ein Heuchler Alois !!!

      NB. Wenn mich "Kindermörderverehrer" beleidigen, zaubert mir das lediglich ein Lächeln aufs Gesicht. Dann habe ich nämlich alles richtig gemacht.

      Und wenn's Dich glücklich macht...

      Mein Name ist Arno Nühm;-))

      Löschen
  9. In Johannes 10 geht es um die Frage, ob Jesus der erwartete Messias ist, und dazu(!) sagt er, dass alle (Messiasse) die vor ihm kamen, keine sind. Und er sagt, dass er unter den Juden eine Herde hat, nämlich die Juden, die an ihn glauben, und das er noch eine 2. Herde hat, nämlich die Nichtjuden, die an ihn glauben werden.
    24 Da umringten ihn die Juden und sprachen zu ihm: Wie lange hältst du uns im Ungewissen? Bist du der Christus, so sage es frei heraus.
    Und diese Juden glaubten ihm dann nicht, aber andere Juden schon: die Jünger,die vielen anderen, die ihm folgten, Paulus, die Urgemeinde usw. waren nämlich allesamt Juden.
    Also was soll diese Anti-Juden-Propaganda. Es gibt welche die für Jesus sind, andere sind gegen ihn, so wie bei anderen Völkern auch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Johannes 10, 12
      "...und der WOLF raubt und ZERSTREUT die Schafe."
      Warte mal, WER hat das Volk Israel nochmal ZERSTREUT? Wer war das doch gleich? Der Name liegt mir auf der Zunge, ...Moment, ich hab's gleich...

      "Paulus, die Urgemeinde usw. waren nämlich allesamt Juden."

      Es waren selbstverständlich CHRISTEN !!!
      Hast Du oben den Paulusvers nicht gelesen? Ignorierst Du eigentlich alles was andere schreiben?
      Paulus über die JUDEN !!!
      "...SIE GEFALLEN GOTT NICHT UND STEHEN ALLEN MENSCHEN FEINDLICH GEGENÜBER..."

      Findest Du das eigentlich nett, dass Du ALLE Kommentare von mir einfach IGNORIERST ???
      Auch zu ALLEM ANDEREN ...WIEDER NICHTS !!!!!

      "Also was soll diese Anti-Juden-Propaganda. Es gibt welche die für Jesus sind, andere sind gegen ihn, so wie bei anderen Völkern auch."

      Es gibt Juden die FÜR JESUS sind ??? Ach, WIEVIELE sind das denn ??? Mehr als 0,5 % des Gesamtjudentums ???

      Und? Wirst Du jetzt wieder davonlaufen wie ein Hase Manu ??? So wie immer ??? Und irgendwann die Tage kommste dann wieder vorbei und stellst Deine Propagandalinks ein ???

      Löschen
    2. Miry meint:

      Welche Messiasse kamen denn vor Jesus ?

      Wo ist im AT von diesen Messiassen zu lesen ?

      Löschen
  10. JHWH ist der HERR dieser Welt. Der Fürst dieser Finsternis.

    AntwortenLöschen
  11. Möchte hier zum Artikel und zum 1. Kommentator gern was zufügen. Der Verfasser / Die Verfasserin des 1. Kommentars (ebenso in seinen / ihren folgenden) hat absolut Recht.

    Auffallend ist mal wieder, dass ihr nicht in der Lage zu sein scheint, anhand der Bibel zu prüfen, sondern ihr seid so voreingenommen, dass das AT vom NT zu trennen sei, das ihr euch trauriger Weise so selbst um die Erkenntnis aus der Schrift bringt. Jeder der euch darauf hinweist (sogar mit Aussage dass es nicht um Rechthaberei geht), wird niedergemacht mit einer Flut aus Bibelversen (mit denen ihr Probleme habt), welche euch doch nur zur Untermauerung eurer falschen Thesen dienen.

    Ebenso unterstellt ihr, dass die Deutung des Verfassers vom 1. Kommentar (und seinen / ihren folgenden) nur von mir (Manuela) kommen kann. Ich habe die Kommentare nicht geschrieben! In eurer Gedankenwelt kann es scheinbar eben nicht sein, dass auch andere so wie ich denken und das AT nicht vom NT trennen…

    Jeder andere der es ganz offensichtlich nur gut mit euch meint und euch sogar in seine Gebete einschließen möchte, bezeichnet ihr als Heuchler. Ja das kenne ich leider auch nicht anders von euch. Wirklich traurig.
    Der Verfasser / Die Verfasserin des 1. Kommentars hat zu Claudios Artikel richtigerweise das Johannes-Evangelium Kapitel 3 gewählt, um euch auf euren Denk- bzw. Deutungsfehler aufmerksam zu machen. Ich schließe mich dem an, möchte aber nur auf den einen Bibelvers eingehen:

    „Und wie Mose in der Wüste die Schlange erhöhte, so muss der Sohn des Menschen erhöht werden“ Johannes 3,14

    Ich werde mich in meiner Antwort nur anhand der Bibel orientieren. Alle Bibelverse, welche ich einsetze, sind der Schlachter 2000 entnommen.

    Erhöhung der Schlange durch Mose im AT:
    Warum gerade die Schlange? Die Schlange hat durch ihre Lüge die Sünde in uns Menschen gebracht. Seit Adam ist die Sünde also IN allen Menschen, und der Lohn der Sünde ist der Tod.
    „Denn der Lohn der Sünde ist der Tod; aber die Gnadengabe G*ttes ist das ewige Leben in Christus Jesus, unserem Herrn.“
    Römer 6,23
    Siehe dazu z.B. auch:
    1.Mose 2,17 / Sprüche 11,19 / Jesaja 3,9

    weiter Teil 2
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teil 2

      Wieso kann dann der sündlose Jesus in Vergleich gebracht werden mit der Schlange? Jesus wurde zwar durch einen Menschen geboren, aber er kam direkt von G*tt, d.h. er war innerlich ohne Sünde, ebenso widerstand er allen Versuchen Satans durch die Bezugnahme der Schrift, welche zu der Zeit ausschließlich das AT war. Er wurde aber zur Rettung für uns alle zur Sünde gemacht. Daher auch der Bezug zur ehernen Schlange in 4.Mose 21,8-9!

      „Denn er hat den, der von keiner Sünde wusste, für uns zur Sünde gemacht, damit wir in ihm [zur] Gerechtigkeit G*ttes würden“
      2. Korinther 5,21
      siehe dazu z.B. auch:
      4. Mose 7,64 / Jesaja 53,12

      „denn es wird darin geoffenbart die Gerechtigkeit G*ttes aus Glauben zum Glauben, wie geschrieben steht: (Hab 2,4) „Der Gerechte wird aus Glauben leben““
      Römer 1,17
      Siehe dazu z.B. auch:
      Hesekiel 18,9 / Habakuk 2,4

      Ich hoffe wirklich von Herzen, dass ich euch anhand der Bibelstellen etwas verdeutlichen konnte. Das AT und das NT gehören zusammen! Jesus bezog sich ausschließlich auf das AT! Der letzte Prophet des AT war Maleachi (ca. 400 v. Ch.), die Zeit nach ihm nannte man auch die 400 stummen Jahre. Dann erst kam Johannes der Täufer als Vorankündigung des Messias. Dann kam Jesus!

      Daher auch die Überraschung (man könnte es damals auch als Sensation gesehen haben) bei den führenden Juden, bis hin zur Ablehnung. Denn wenn im Johannes-Evangelium steht „die Juden“, dann sind hier in erster Linie die führenden Juden (die Oberschicht) gemeint. Diese Oberschicht setzte sich zusammen aus Sadduzäern und Pharisäern. Und wenn ihr das auf alle Juden übertragt, macht ihr leider schon wieder einen großen Fehler.


      weiter in Teil 3
      Manuela

      Löschen
    2. Teil 3

      Des Weiteren bin ich anhand der Bibel überzeugt, dass Jesus JHWH ist.
      Dazu zwei kleine Filmchen: (Miry liest ja hier auch mit, es wird dich glaub ich nicht überraschen, dass du speziell darin genannt wirst…)

      http://www.youtube.com/watch?v=xPwQUDZcWIU

      http://www.youtube.com/watch?v=hrl9AGvEA84


      G*ttes Segen im Namen Jesus Christus für euch.
      Manuela

      Löschen