Donnerstag, 5. Juli 2012

How I Met your Mother: Der Captain

Staffel 6, Folge 8, Originaltitel "Natural History". Gesehen hier, in chronologischer Reihenfolge:






















Kommentare:

  1. Mächtiger Beitrag. Die Folge kenne ich auch und ist ja wohl nicht weiter wunderlich, das 3 der 5 Hauptdarsteller Juden sind ;)..

    Btw. wünsche ich mir bei manchen Bild noch ne Erklärung bzw. Info. Da die Qualität sehr schlecht ist und ich teils raten musste.

    Gruß

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss mich gerade Fragen:
    So besessen wie der nach der Suche nach Symbolen ist muss er Nachts doch davon träumen???
    Fragt sich ob es wirklich einen Sinn macht sich nur mit dem zu befassen was man eigentlich abstoßend findet?!
    In diesem Sinne...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss nicht suchen, es ist überall. In jedem Film den ich, seh in jeder Serie, ich brauch nur am Kiosk vorbei zu gehen, Werbung zu sehen - es ist überall.

      In diesem Sinne was?

      Löschen
  3. Würde der Freak auch einen Wissenschaftler fragen der sich mit einer abstossenden Krankheit beschäftigt...nach seiner Motivation?
    Ein gesellschaftliches Phänomen zu beobachten ,dokumentieren und zu deuten ist auch Wissenschaft,zumal dieses vieleicht zum Verstehen einer Situation beiträgt und...mit was beschäftigt sich der Freak denn so?

    Hardy

    AntwortenLöschen
  4. Ich kenne die neuen Serien fast alle nicht, bei Two and 1/2 habe ich mal 10 min geschafft.

    Scrubs haben keine 5 min. überlebt.

    How i met hat gar keine Chance bekommen und wenn ich das sehe was so an Ulkigen Sprüchen und Gesten aus den vielen Serien bei YT zu sehen gibt könnte ich kotzen

    Widerlich nach Schleim und Gesocks triefende Gags.

    Einfach Scheiße und in dem Zusammenhang passt das mit dem Hundekot und den vielen Fliegen wie Arsch auf Eimer.

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hart formuliert, aber treffend.

      Denn exakt daraus

      "Einfach Scheiße.."

      generiert die jüdisch vereinnahmte Unterhaltungsindustrie 99% ihrer Gags. Nichts ist aus deren Sicht witziger. Darob kann man sich nur wundern, aber es ist so. Hat man dies erstmal realisiert, offenbart sich der ganze Abschaum "amerikanischer" Produktionen, wie Medien gerne schreiben.

      Und wenn ich mir all die Knalltüten ansehe, die in Deutschland als "Comedians" präsentiert werden... Unterste Schublade wäre noch zuviel des Lobes, und wenns dann wenigstens witzig wäre - aber es macht jeden Depressiv, der noch über mehr als 2 Gehirnzellen verfügt.

      Ich kann das gar nicht ausdrücken, aber ein Moritz Bleibtreu - der im Gegensatz zu vielen anderen Darstellern wirklich Schauspielern kann - bringt das im Gespräch mit einem Oliver Pocher treffend auf den Punkt:

      http://www.youtube.com/watch?v=UHQujg9O6W4

      lg

      Löschen