Samstag, 14. Juli 2012

Natural Born Killers - Das Ende ist nah


Regie: Oliver Stone
Drehbuch: Quentin Tarantino
Veröffentlicht: 1994

Kürzlich wurde in den Kommentaren nachgefragt, ob ich irgendwelche Filme empfehlen könne. Nun, hier ist einer: "Natural Born Killers" ist vermutlich einer der mächtigsten, dichtesten und unterbewertetsten Filme aller Zeiten. "NBK" thematisiert die Apokalypse, das Ende der Zeitalters, den Untergang der Gesellschaft, in Besitz genommen und beherrscht von Dämonen. Der Film portraitiert schonungslos die verrückte, aus den Fugen geratene Welt in der wir leben, wie unser Bewusstsein dämonisiert, dominiert und vereinnahmt wird durch die Macht des sprechenden Bildes (Fernsehen) und Pharamazie / Drogen, und was der Missbrauch von Kindern in der Gesellschaft anrichtet. Die zwei Hauptprotagonisten, die beide Missbraucht wurden und mit Dämonen kämpfen, zu Dämonen werden - sie repräsentieren die Reiter der Apokalypse aus der Offenbarung.

Ich nehme eine Schlüsselszene zur Interpretation vorneweg, die anderen Bilder folgen chronologisch. Es wäre ein hoffnungsloses Unterfangen, die Dichte dieser Geschichte in Worten zu fassen, man muss sie selbst sehen und auf sich wirken lassen. Dieser Beitrag stellt demnach nur einen Überblick dar, mit besonderem Augenmerk auf die Flut an Symbolen, die in direktem Kontext zur Handlung stehen und zum richtigen Verständnis dienen.


Die Zwei repräsentieren die Reiter der Apokalypse, das Motiv der ganzen Handlung ist die Offenbarung des Johannes, oben Kapitel 6 Vers 3:

"Und da es das andere Siegel auftat, hörte ich das andere Tier sagen: Komm! Und es ging heraus ein anderes Pferd, das war rot. Und dem, der daraufsaß, ward gegeben, den Frieden zu nehmen von der Erde und daß sie sich untereinander erwürgten; und es ward ihm ein großes Schwert gegeben."


So, ab nun chronologisch, Markierung gleich zu Beginn:


"Tri-Mark" / Mark = Zeichen, wie in "Mark of the Beast" (666), Tri = 3, wie das Dreieck (666) in Gold, im Zentrum ein Löwe (Sonne / Juda).  "Regency" hat das "R" als Logo, = 18. Buchstabe = 6+6+6.


Die erste Szene des Films, ein Fernseher ist zu sehen, und dieser repräsentiert zugleich ein zentrales Thema des Films, nämlich die Beherrschung und Dämonisierung (Be-Geisterung) unserers Bewusstseins durch das Medium TV. Sie schaltet durch die Kanäle, wir sehen den Schriftzug SUNSET = Sonnenuntergang = Ende des Zeitalters. Das neue Zeitalter wird bekanntlich symbolisiert durch die RISING SUN, die aufgehende Sonne. So beginnt man einen richtig guten Film, mit einer konzentrierten Zurschaustellung der Thematik. Ähnlich dem, was der Titel eines Buches darstellen sollte.


Auftritt die Hauptdarstellerin, die wie im Verlauf zu sehen sein wird, durch familiären Missbrauch von Dämonen getrieben ist. Ihr im Nacken sitzt Baphomet. Oben rechts zu sehen, ein Engel mit einer Posaune, ein direkter Link zur Offenbarung des Johannes (Kapitel 8). Und zugleich für den wachen Zuschauer der Hinweis, dass sich vieles im Hintergrund abspielen wird, also genau dort, wo der normal Konsument nicht hinschaut, weil das "ohne Bedeutung" ist. Was für "Verschwörungsspinner" allenfalls. Der normale Konsument wird sich stattdessen ob der vordergründig zur Schau gestellten Brutalität im Film aufregen, oder sich gar daran aufgeilen.


Es geht um die Endzeit, wir sehen die 666 + New York. Es wird übrigens auch einen 9/11 Hinweis geben, in Verbindung mit dem Wort GATE, und genau das sollte das Ritual auch bezwecken, nämlich die Endzeit einzuläuten, den Weg zu bereiten; seither steht die Welt kopf = Satanische Ordung, die Verdrehung dessen, was ist. Das hat uns zB den Terminus Krieg=Frieden gebracht, aus dem Mund G.W.Bush's, und in der Praxis den Krieg gegen den Terror. Auf Bild 2 das Templerkreuz, die Ritter des Tempels Salomon, hier spielt die Musik, nach der getanzt wird. Das Logo befindet sich entsprechend auf einer Jukebox, das ist grosse Kunst!


Die ganze Szene spielt auf einem Schachbrettboden.


Das Musikintro beginnt, auf Bild 1: DAS TIER der Offenbarung, mit den vielen Häuptern, auf Bild 2: die Zahl des Tiers, 666.


Die Macht des Einauges, das Einauge ist der Drache, der Drache ist Satan.


Unser herrlich bescheuertes, tumbes "They love to entertain us"-Dasein wird in dieser Sequenz dargestellt, verbunden mit dem Abscheulichsten, das nicht darin erkannt wird - selbst ansehen. Sie befindet sich in mentaler wie häuslicher Gefangenschaft, ausgeliefert, symbolisiert durch das Pentagramm-Hundeband um ihren Hals. Auf Bild 2 wird die Gefangenschaft durch Vogelkäfige symbolisiert.


Ich bin mir nicht ganz sicher, was der kleine Junge repräsentiert, es ist vermutlich der Antichrist. Das ägyptische Kreuz auf der Brust, das Einauge markiert, und die Reiter der Apokylpse (die 2 Hauptdarsteller) sagen zu ihm "du bist jetzt frei". Freigesetzt.


Die Zwei werden symbolisiert durch das Zeichen auf der Scheibe, ein Yin-Yang (Gut/Böse, Hell/Dunkel, Dualität) mit Totenkopf (Tod, "den Frieden zu nehmen von der Erde").


Man beachte die Wortwahl des Gesandten, des Reiters des roten Pferdes.


Sie sind auf einem Feldzug und bringen den Tod mit, verfolgt von einem TV Produzenten. Dieser macht eine Sendung über Massenmörder, mit dem Titel "American Maniacs". Das  "A" (Pyramide) und "M" sowie das leuchtende Pentagramm (Luzifer) sind Hinweis darauf, wer die tatsächlichen "Amerikanischen Verrückten" sind - die Freimaurer, die NWO-Mystery-Babylon-Verschwörer. Ein Haufen von pädophilen Schwuchteln, die natürlich auch Hollywood beherrschen - und genau das wird von Oliver Stone in den folgenden Minuten überschwenglich dargestellt, mit den bekannten Symbolen. Der Moderator heisst "Wayne Gale" = the Gay Way.


Gespielt von Mr.Iron-Man, Mr.Schwulock Holmes, Robert Downey Jr, er steht auf dem Highway 666. Und beschreibt eine Überfallszene - vor einem Donut-Lokal. Der Donut repräsentiert den Anus, den man dem Teufel zu küssen hat, so man denn Erfog haben möchte in den satanischen Riegen, die unsere Scheinwelt beherrschen.


"Donut Hole" (-Loch) steht tatsächlich am Haus, dazu "Always Open" (immer geöffnet). Und natürlich kommt der Polizist rückwärts aus dem Haus, mit seinem Hintern kann er die Tür öffnen, was für ein Schaubild.


Und es kommt noch besser, der überlebende Polizist, der ältere, schildert das Verbrechen (der jüngere Polizist, der Hintern-Polizist, wurde getötet). Auf seinem Leibchen im Ausschnitt sichtbar Pyramide mit markierter Spitze (Pentagramm), hinter seinem Kopf das Einauge (Pappfigur). Er beginnt zu weinen und sagt: "Das war mein Lieblingsdonut"! Gemeint ist natürlich der Jüngling-Polizist, bzw. dessen "Donut".


Für die TV Sendung werden Szenen des Mörderpärchens nachgestellt (Dramatisierung, wie bei den Simpsons). Sie fahren ein rotes Auto und schiessen auf einen blauen Velofahrer, die Räder zeigen quasi einen Triangle (3 Speichen, Trinität). Ein Standbild des Sturzes wird gezeigt (Bild 2), damit das Rad gut zu erkennen ist.


Wie gesagt, sie stellen die Reiter der Apokalypse dar, hier nochmal bildlich in Szene gesetzt. Er schaut gleichzeitig Fernsehen, lauter Brutalofilme, während draussen, vor dem Fenster - also da, wo die Aussenwelt sich symbolisch befinden - ebenfalls Fernsehbilder laufen. Der TV als Fenster zur (künstlichen) Realität, wie das Internet via Windows (Fenster). Im TV ist Gewalt, draussen ist Gewalt, es werden Bilder der Weltkriege und von Atombombentests gezeigt. In Verbindung mit Sex. Es scheint dem Regisseur ein Anliegen zu sein, Sex und Gewalt auf die gleiche Stufe zu setzen, als zusammengehörig, es gibt viele Andeutungen in diese Richtung. Und in Bezug auf das, was im Fernsehen präsentiert wird, hat er damit völlig recht. Es geht im Film darum, wovon wir beherrscht werden, Sex und Gewalt.


Er fragt sich, weshalb nur Mist voller Sex und Gewalt verfilmt wird (siehe Text).


Wir sehen daraufhin das Einauge im TV (SIE sind der Grund), und eine Gottesanbeterin. Wie heisst es im Film "Network" so schön passend, "die Röhre ist das neue Evangelium"


Wieder ein Offenbarungs-Link, Zeichen der Endzeit: Missgeburten. Wir sehen ein Schaf mit vielen Hörnern, gleichzeitig ein Link zum TIER der Offenbarung (Sieben Hörner).


Sie gehen zu einem Schamanen, und er erkennt die seelische Befindlichkeit der Zwei, dargestellt durch die Proijektion von Schriftzügen (fantastisch!). "Dämon" (Bild 1), sie sind besessen, "Zu viel TV" (Bild 2), der mediale Einfluss auf die Psyche. Und der wache Leser weiss genau, was damit gemeint ist, man braucht den TV nur einzuschalten, "ES" ist überall, und alles scheint direkt dem "Donut" entsprungen, für die Konsumenten.


Die Welt steht Kopf, die Weltmacht (USA, siehe auch wo die ganzen Media-Formate herkommen, die Dominanz von Hollywood etc, Rammstein besingt "We're all living in America") wurde auf den Kopf gestellt. Entsprechend hängt die US Flagge verkehrt herum,

die Dämonen haben nun die Kontrolle. Links die entsprechende Karte aus dem bekannten Illuminati-Kartendeck, Dämonen über dem Weissen Haus.

NB - Ist das Video bekannt? Das sind sie, die Irrlichter, die fälschlicherweise für Ausserirdische gehalten werden, zB dank Hollywood in unseren Köpfen.



Weitere Szenen, die Medien berichten, BLUTBAD, Mord und Totschlag. Und oben links, ganz klein: "Einfache Diät Tipps die ihnen das Leben retten!". Selten wurde diese beknackte und von oben dirigierte Scheinwelt, in die wir mental integriert sind, von der wir uns leiten und denken lassen, treffender dargestellt, als in "Natural Born Killers".


Der eklige Typ hier ist "das Gesetz", der Polizist, der die Zwei jagt. Er repräsentiert das EGO. Auge und Pyramide (Marlboro) Synch. Er heisst Scagnetti, und er hat ein Buch geschrieben, "Scagnetti über Scagnetti". In einer späteren Szene wird um ein Autogramm gebeten, es kommt zu dieser tollen Szene:


"Scagnetti über Scagnetti", und darunter schreibt er jetzt seinen Namen, auf englisch also wird daraus "Scagnetti on Scagnetti on Scagnetti", eine EGO-Trinität.


Mit Gruss an viefag, zur Interpretation dieser Bilder sei die Lektüre von "Die Hure und das Tier" von W.Cooper empfohlen, Teil 2, der Abschnitt zur "Pharmazeutik".


Er sucht nach einen Gegengift, aber es gibt kein Anti-Schlangengift zu kaufen. Dafür allerlei Drogen, "Medikamente" genannt, von denen viele viele viele Menschen abhängig sind, primär mental. Man verspricht sich Heilung durch Medikamente, gut seien sie, man vertraut auf sie, man glaubt an sie. Wir glauben an alles mögliche, nur nicht an die Allmacht der Wahrheit in Person, denn die ist uns viel zu schlicht, zu klug wähnen wir uns dafür.


Ordnung ist das halbe Leben, wir erkennen die Sphäre, die Gegenwart des Todes, hier verkaufen gesellschaftlich akzeptierte Mega-Drogenhändler ihr Gift, die Pharma-Industrie.


Über und Über Namen von Medikamenten, denen der Regisseur hiermit eine grosse Mitschuld am Zustand der Endzeit-Gesellschaft beimisst. Es dürfte von Bedeutung sein, dass der ganze Raum in grün erstrahlt: in giftigem Grün.


Weitere Rand-Hinweise, hinten auf dem Plakat: "Anal.. to kill". Ich bin da kein Experte, und ziehe diesbezüglich die Arbeit eines Celtic Rebel hinzu, er behauptet, dass durch Anal-Sex dem/der penetrierten Person Lebensenergie entzogen wird. Sofern man hier von einem "technischen Verständnis" sprechen kann, macht das mit Bezug auf den After, den Ausgang des Körpers, durchaus Sinn. Und es wäre eine mögliche Erklärung dafür, warum alte Säcke in gewissen Kreisen kleine, von Lebenskraft sprühende Kinder - ich denke, man kann von benutzen sprechen. Wie alt ist eigentlich Heinz "Henry" Kissinger? Mr.Krieg ist so grundböse wie er ewig zu leben scheint.


"Dein Drogerist ist dein Freund!" / "Befolge dein Rezept!" / "666-Medizin". Ich hab mitgekriegt, wie sie mein liebes Grosimami weggedämmert haben. Ich habe eine tiefe Abneigung gegen Ärzte, Krankenhäuser, Mediziner, die ganze Pharmaindustrie. Ich gehe selbst bei Schmerzen nie zum Arzt und nehme niemals Medikamente, und erfreue mich bester Gesundheit, weil ich auf was ganz anderes vertraue. Und noch jeder körperliche Schmerz ist mir dadurch wieder genommen worden. Ausserdem sehe ich in körperlicher Krankheit nur den physischen Ausdruck seelischen Defizits, und Medikamente mit ihrer Wirksamkeit "von Aussen nach Innen" sind da der völligst falsche Weg. Das Heil kommt aus dem Innersten und wer wo anders danach sucht, der sucht falsch.


Das Pärchen wird geschnappt und ins Gefängnis gesteckt, "1 Jahr später" wird die folgende Rest-Hälfte des Films eingeleitet. Ich werde an dieser Stelle der Handlung des Films nicht mehr gross folgen, da ich ihn ohnehin nicht vollständig wiedergeben kann, aus einleitend genannten Gründen. Diesen Film muss man selbst sehen. Oliver Stone hat bereits gezeigt, wer die Aussenwelt, die Scheinwelt kontrolliert, wie SIE uns beeinflussen, steuern, und nun zeigt er uns, wer die Kontrolle über die Gefängnisindustrie hat - wer Augen hat, der sehe.


Ich erwähnte die 9/11 Referenz, hier ist sie. Zu Beginn der Gefängnisszene wird der Wächter oben im Bild in Grossaufnahme gezeigt, seine Uniform, sein Abzeichen am Kragen: Zwei Balken (entspricht II bzw 11). Etwa eine Minute später kommts zu dieser Szene, der gleiche Wächter steht rechts im Bild, direkt neben einem Schild mit der Aufschrift "GATE 9". Komplett wird daraus GATE 9/11, das Tor 9/11.


(Siehe Bildtext) Die Illusion von der er spricht (Bild 2), das ist die materielle, räumliche Dimension, wie getrennt (isoliert) vom Geist, dem Ursprung aller Existenz. Die grosse Täuschung vom König der Lüge. Eine Illusion auf Zeit, aus der ein jeder erwachen wird, und wohl dem, der sein Erdenleben aus dieser Perspektive zu Nutzen weiss. Hier auf Erden (was die materielle Raumzeit/Zeitraum bedeutet, Materie und Zeit sind untrennbar, ohne Materie keine Zeit), herrscht Satan, der Widergeist auf Zeit (Bild 2). Er spricht von der Unfähigkeit zu "erkennen" (Bild 1/2), und dadurch von der geistigen Ebene, die dem Weltmenschen gegenüber (TV Reporter, der Donut-Mann) verborgen bleibt.


Er spricht weiter (sinngemäss) davon, dass wir hier in der Dualität leben, dass das Böse stets mit uns ist, dargestellt durch den Schatten, und dieses System entspricht dem Yin-Yang Symbol auf seinem linken Arm. Es gibt viele Idioten, die "das Positive" wollen, das "Negative" aber nicht, dazu gibts viele idiotische Bücher. Das ist nicht der Ausweg, und wer einen Funken Geist hat kann verstehen, dass einzig und allein die Wahrheit befreit, und die Wahrheit der rechte Weg ist, und letztlich nur dieser eine und einzige Weg (zurück) zum Vater führt. Jeder andere Weg führt nur im Kreis herum, gerade so, wie das Symbol es darstellt.


Noch einmal wird im dargestellten Interview verdeutlicht, dass wir vom wahren Sein weit entfernt sind, und stattdessen Media-Programmierte, manipulierte Scheinexistenzen führen. Die Bilder 3 & 4 zeigen die Verbreitung von Fernsehsignalen, wie "Gehirnströme" der USA. Und an dieser Stelle sei vieleicht wieder einmal auf einen weiteren sehenswerten Film hingewiesen - "They Live - Sie leben!".


Ich habe kein Bild mehr, oh mein Gott!


So, das wars. Wie gesagt, ich kann unmöglich den ganzen Film hier aufbereiten (oder bin einfach zu faul dazu), ich möchte diesen Beitrag eher als Einstieg sehen, für einen Film über die Macht des Tiers 666 und die Endzeit in der wir leben, den man sich bei Interesse ob der ganzen Fülle schon selbst ansehen muss.



Kommentare:

  1. Sehr gut geschrieben das kannst du echt Klasse!

    Oliver Stone im Brüderlichen Bunde.
    http://storage.amazingdiscoveries.org/assets/files/ADDownloads/eBooks/Vatican-Assassins-by-Eric-Jon-Phelps.pdf


    http://www.youtube.com/watch?v=ELHkePIEJnk

    lg

    AntwortenLöschen
  2. Habe vergessen das es mehrere Versionen des Films gibt und das NBK total Trippig ist.

    Fear and Loathing in Las Vegas fällt mir noch ein?!

    Schöne erbauliche Filme gibts wirklich zu wenig ;)

    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja,ist der "Directors Cut", die längere Fassung.

      lg

      Löschen
  3. http://www.youtube.com/watch?v=PleFw1gZ8GM

    lg

    AntwortenLöschen
  4. Ich sah diesen Film mal irgendwann und irgendwo,in Errinnerung geblieben ist mir nur die Szene in der Schwitzhütte,die mich wohl beeindruckte.
    Dann wieder die 9.11. Referenz...ne,ne was der Claudio alles erschnüffelt...
    Ich habe ja schon seit einigen Jahren keinen Fernseher mehr und alles was mir dort anderswo engegenschallt kommt mir mitlerweile vor wie ein Tor zur Hölle.
    Es ist aber immer wieder erhellend diese Filmanalysen und Deutungen von noicon zu lesen.

    Gruss
    Hardy

    AntwortenLöschen
  5. vielen dank für deine analyse.damals war ich tatsächlich "blind", um derartige botschaften zu erkennen /zu verstehen. Heute sehe ich vieles, was mir verborgen blieb..und ich bin froh, dass ich nicht die einzige bin. lg "vera"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Vera,
      es sind ja immer wieder die gleichen Symbole und (Hintergrund-)Motive in Filmen, die von aussen betrachtet völlig verschieden daherkommen. Gerade vorhin hab ich kurz auf Pro7 geschaltet, nach 10 Sekunden der erste Satansgruss (im Film). Vorher lief irgendwo der "Kinderfilm" vom lieben Onkel Disney namens "CARS". Trickfilmautos, die sprechen können. Und ich sehe sofort die gleichen Symbole, Pyramide, Schachbrett, die übliche Palette. Und nahe jedes Mediaprodukt ist voller "Anal-Gags", die Bezeichnung ist nicht sehr glücklich. Es geht um die Sphäre, den Gedanken hinter den "Gags". Das Auto fährt in einen Misthaufen, ist von Mist bedeckt, leckt (!) sich diesen mit seiner Zunge vom Kühler und verzieht das Gesicht, wie witzig. Es gibt furzende Traktoren, wie witzig. Das Polizeiauto steht auf einem Luft zum Abgastest, dafür steckt ein Rohr in seinem Auspuff (sinnbildlich Anus). Das Heldenauto kommt aus versehen in die Garage, sieht die Abgasprüfung und reagiert "peinlich berührt". Es sind immer wieder die gleichen Anspielungen, und man findet sie überall in Media-Produkten.

      "An ihren Früchten" kann man SIE erkennen, sagt uns Jesus Christus, und genauso ist es.

      lg

      Löschen
    2. mein pers.filmtip für dich, Claudio, (weit entfernt von üblichen hollywood inszenierungen), starke handlung und sehr ispirierend : http://en.wikipedia.org/wiki/The_Island_%282006_film%29 hier kann man d. film mit eng. sub. sehen http://www.youtube.com/watch?v=HehNS7zfnA4 (hab d. film in originalsprache geschaut, sehr bewegend), vera

      Löschen
    3. Danke für den Tipp, den Film kannte ich bislang nicht. Werde ich mir ansehen.

      lg

      Löschen
  6. Ja,nochmal Hardy
    Vieleich ist es noch interessant,dass der Umstand ohne Fernsehanschluss zu sein(Fernseh mit Cd Player ist vorhanden,ziehe mir ab und an einen rein),die Kiste dazu veranlasst ...mit mir zu sprechen,wenn ich mal an einer vorbeikomme.
    Da schrieb ich doch zb.letztens als Kommentar hier in Zusammenhang mit den Olymp.S.so etwas wie 'Ziehn wir uns warm an'.
    Kurz darauf,bei meinen Eltern, lief ich an dem Höllentor vorbei und jemand krakeelte:
    "Zieht euch warm an!"
    Bin ich jetzt Paranoid?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, aber für Synchs sensibilisiert, was auch immer das bedeuten mag:) Sowas passiert mir auch immer mal wieder, ohne dass ich eine direkte Erklärung dafür hätte.

      Dass mans überhaupt registriert zeugt von Wachsamkeit, und das ist soweit ein gutes Zeichen.

      lg

      Löschen
  7. Hm, ich denke ich werde mir oben genannten Film auch mal "antun".

    Bei mir gehts auch schon los: wenn ich mir mal eine "Auszeit" von diesem Teufelszeug gönnen will.
    Letzte Woche sah ich mir einen Batmanfilm aus den neunzigern an... da springt mir von der kitschigen Kopfbedeckung eines Darstellers dieses Einauge förmlich entgegen!
    Ich bin regelrecht erschrocken.
    Und faszinierend auch, wie oft diese Schachbrettböden verwendung finden...

    Da vergehts einem, aber eigentlich ist es etwas Gutes wachsam durch diese Welt zu gehen.
    Gehabt euch wohl

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Claudio
    kannst du die "EGO-Trinität" mal ein bißchen genauer erklären ?

    MfG
    PL

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht wirklich. Die Trinität (bzw. Dreieck) ist die kleinste mögliche Ordnung im Raum. Die Welt ist voller Dreiecks-Beziehungen, durch das Dreieck ist Position im Raum definierbar, nur so funktioniert zB GPS. Die EGO-Trinität stellt somit das Ich ins Zentrum.
      Was genau der Regisseur damit zum Ausdruck bringen will weiss ich nicht, aber dieser Charakter ist völlig von sich eingenommen, darum erscheint mir diese Deutung plausibel.

      lg

      Löschen