Samstag, 26. Mai 2012

Aktuell: Eurovision aus Baku, Azerbaijan (+)

NB:  Herz Symbol = "V",  das Land im "V"

Die Tagesschau des Schweizer Fernsehens berichtete in der Hauptausgabe um 19:30 Uhr korrekt mit gewissem Unterton aus Azerbaijans Hauptstadt Baku, wo der diesjährige ESC stattfindet.


Eröffnet wird der Beitrag mit dem Bild oben, repräsentativ für "das neue" und herausgeputzte Baku. Zumindest im Umfeld des neu errichteten Stadions "Crystal Hall", das von einer deutschen Firma in nur 7 Monaten aus dem Boden gestampft wurde. Auch die ganze Produktionstechnik inkl. Techniker wurde aus Deutschland geholt, damit die Schau den vom Landespräsidenten gewünschten, höchsten Ansprüchen genüge.

Der Beitrag geht weiter, der Kameramann möchte ein Detail der Aufnahme oben ins Bild rücken:


Na? Was wohl ist der Gedanke bei dieser Einstellung? Gibts bei diesem Motiv denn irgendwas bedeutsames zu sehen - ausser der Pyramide mit illuminierter Spitze? Gegenstand des Tagesschau-Beitrages ist wie gesagt "das neue Baku".

Das Finale des ESC 2012 hat man sich gesichert, im letzten Jahr, mit dem Sieg in Deutschland. Wer sagt da Gegengeschäft?!, auf das will ich nämlich gar nicht raus, sondern direkt weiter zur fullminanten Eröffnung der Sendung:

Da gabs Feuerwerk zu sehen, man hat keine Kosten gescheut. Schnitt in die "Crystal Hall", auf der Bühne steht Pan ein Junge mit einer Flöte. Was soll ich sagen, es kommt nicht unerwartet, und genau deswegen hab ich überhaupt erst eingeschaltet: Markierung gleich zu Beginn -



Willkommen bei 6 6 6.

Es gibt noch mehr: Die Bühne im Licht -


Die Sterne fallen vom Himmel, unter dem Sternenregen wird sichtbar: der Sockel einer Pyramide.

Auftritt die zwei Moderatorinnen,

erst in Rot...
ihrerseits auf einer der Bühne vorgelagerten, kleineren Pyramide stehend.


Hallo! Ich geb schonmal meine 12 Punkte an die Dame links im Bild, und der rechten nehm ich nach dem bislang Gesehenen sofort ab, das hier alles in Ordnung ist.

...dann in Blau


(+) Oben die (verzerrte) Totale mit beiden Pyramiden, und die aufgetretenen Gruppen nehmen in einem gesonderten Bereich Platz:


Nicht die beste Aufnahme, aber auch hier zu erkennen: die quadratischen "Inseln" sind mit einem leuchtenden, rechten Winkel ausgestattet, in der Spitze befindet sich jeweils ein Monitor fürs Auge.

NB - Diese Gestaltung erinnerte mich augenblicklich an Aeon Flux, lang ists her:


Kommentare:

  1. noicon bloggt in Echtzeit.

    Demnächst schneller als das Licht? hihi

    LG luckyloser

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Geld für Ausgang, was will man machen. Jetzt sitz ich hier, seh mir den Quatsch an... und was noch trauriger ist, es kommt nichtmal was besseres im TV.

      Und beim Live-Stream via PC lässt sich leider nur 60 Min zurückspringen, denn es gäbe noch mehr zu zeigen. Naja

      lg

      Löschen
  2. Sterne fallen vom Himmel - was hat es mit dieser "Symbolik" auf sich?
    Als ich die hervorgehobene Schrift in deinem Beitrag sah, musste ich an ein "Kunstwerk" in einem stillgelegten Hamburger U-Bahntunnel denken, von dem ich diese Wochen zufällig ein Bild gesehen habe:
    http://www.tour-blog.de/?cat=37&paged=2

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Offenbarung 6,13: "und die Sterne des Himmels fielen auf die Erde, gleichwie ein Feigenbaum seine Feigen abwirft, wenn er von großem Wind bewegt wird."

      lg

      Löschen
    2. Wie Deutest du das?
      Nimmst du das Wörtlich?

      lg

      Löschen
    3. via Miry

      http://www.youtube.com/watch?v=nTNuoVFiliQ#t=4m43s

      Löschen
  3. http://www.wdr.de/tv/koelner_treff/sendungsbeitraege/2012/0525/index.jsp

    lg

    AntwortenLöschen