Sonntag, 27. Mai 2012

Neulich, beim ESC 1987




Der Fachmann staunt, der Laie wundert sich

Kommentare:

  1. Da wird mir mal wieder bewusst, wie sehr sie schaffen dass wir sie lieben :(
    Ich hab so für ihn geschwärmt als kleines Mädchen... (du erzählst ja auch gerne mal von deinen Blümchen Schwärmereien);)
    Wenn ich dieses Video sehe kommen so viele Erinnerungen und Gefühle hoch. Ich bin sofort wieder elf Jahre alt!! Wie viele Erinnerungen und Emotionen sind an Musik oder TV-Ereignisse gebunden.
    Und NICHTS davon ist wirklich Real - HILFE!!!
    Ich weiss ja nun, wie das Spiel funktioniert, aber kommt man aus diesem Netz jemals heraus? Man wird ja von Geburt an hineingesponnen.
    An diesem Tag im Jahr 1987 - was hätte ich an diesen Tag gemacht wenn es keine "Matrix" gäbe? Woran würde ich mich heute erinnern - was wäre eine reale Erinnerung?
    Werd ich nie erfahren?!
    Meine ganze Kindheit ist geprägt von diesem Zeug - was soll ich meinen Kindern beibringen, wenn ich doch selbst nichts gelernt habe ausser Knöpfe drücken (Fernbedienung, Telefon, etc...) was können meine Hände?!
    :(
    Wie wäre das wahre Leben??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank dass du das so offen formulierst, ich denke so mancher kann sich in deinen Worten selbst erkennen. Es ist effektiv eine Scheinwelt, ein Theater, in das wir seit Geburt integriert sind, hineinwachsen. Uns selbst gar durch das Theater definieren, und dabei ist alles nur Schein und Trug.

      Sie spielen mit uns, mit unseren Emotionen, Hoffnungen, und halten uns in ihrem Spiel zum Narren.

      Auch ich hab festgestellt, wieviel meiner Kindheitserinnerungen direkt mit dem TV, irgendwelchen Serien und Trickfilmen verknüpft ist.

      Und ich kann mich den Worten des zweiten Kommentars nur anschliessen, Christus ist der Weg und die Lösung. Und das lässt sich nicht wirklich in Worte fassen, das ist etwas, was man selbst erfahren muss, oder darf. Die Welt bleibt eine Schlangengrube, aber durch Jesus kommt man ins wahre Sein, Christus nimmt einem die unerträgliche Last dieser Welt, die Sorgen und die Angst.

      Um was du Gott im Namen Jesus bittest, in Geist und Wahrheit, das wird geschehen. Und ich könnte aus meinem eigenen Leben diverse Beispiele bringen, dass dieses Versprechen, das Christus uns gibt, die Wahrheit ist.

      lg

      Löschen
    2. Hallo Anonym,

      die gleichen Gedanken hatte und habe ich immer wieder. Gleicher Jahrgang im Übrigen.

      Aber das Tolle ist, wir leben im "Jetzt".
      Änder' Dich einfach. Beobachte Deine Gedanken, frage Dich, ob es wirklich Deine sind. Wenn nicht, mach' Dir Deine eigenen und ersetze die fremdprogrammierten. Wahre Intuition kann hier eine große Hilfe sein.

      Die echten christlichen Werte sind zudem ein idealer Kompass. Sich wieder der Natur, Gottes Schöpfung, zuzuwenden, ist heilsam.

      Das ist eine Lebensaufgabe, beginne ich zu ahnen, aber jeder Schritt ist eine Befreiung. Die ersten Schritte scheinen die größte Befreiung zu bringen.
      Und: es wird immer besser!

      Problematisch ist nur, dass man die Menschen um einen herum entweder geistig mitnimmt oder sie verlässt. Das schmerzt durchaus, aber man liegt einfach nicht mehr auf der "gleichen Wellenlänge".

      Sehr schwierig wird es bei unseren Kindern. Der Einfluss dieser Gesellschaft ist gigantisch, alles durchdringend, die Herzen der kleinen und unschuldigen, unserer Kinder, werden besonders perfide und leicht verführt. Ab dem Schulzwangsalter verliert man als Eltern einen großen Teil an Einwirkungsmöglichkeiten.

      Bricht diese Ordnung nicht bald zusammen - und wer will schon das totale Chaos, das dann herrscht, für das eigene Kind erleben - so werden wir uns Dem genauso stellen müssen.
      Letztlich kann man sonst nur hoffen dem Kind genügend geistige Abwehrfähigkeit mitzugeben.

      Anders zu leben, ein Beispiel für die eigenen Kinder und andere Mitmenschen zu geben, verlangt große Stärke, Kraft, Herz und Intelligenz, also Energie, in der heutigen Zeit, aber das ist es, was wir tun können.
      Und zusammen geht alles einfacher.

      Löschen
  2. Hi Anonym -
    Frage Jesus christus - er allein kann dir raushelfen - nicht nur dir - jeden Menschen, falte die Hände und sprich zu IHM.

    AntwortenLöschen
  3. Hi Claudio - ich laße etwas hier, so eine Art virtuelle Mission - ich bin der zweite Kommi.

    Danke für deine Super Netzsite ;-)

    http://de.groups.yahoo.com/group/Jesum_Christum/

    AntwortenLöschen
  4. Danke für Deine super Seite, Claudio. Sie ist für mich eine Quelle und immer wieder finde ich hier neues, fast unglaubliches Material.

    Es ist wirklich ertaunlich, wo die Freimaurer/Illuminati-wasauchimmer überall drinhängen. Dein Begriff Scheinwelt beschreibt es für uns vermutlich am besten. Ich habe nach ca. einem Jahr intensiver Beschäftigung mit dem Thema noch keine bessere und kürzere Beschreibung gefunden.

    Es wäre vielleicht wirklich ein guter Weg sich von den Scheinwelt-formenden Dingen wie TV und Radio und teilweise sogar Internet und Computer loszumachen, und der Natur und weniger verfälschten und echten Werten zuzuwenden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine Worte, ich freu mich riesig über das Interesse, das meinem werken hier entgegengebracht wird, und ich weiss das echt zu schätzen!

      "Es wäre vielleicht wirklich ein guter Weg sich von den Scheinwelt-formenden Dingen wie TV und Radio und teilweise sogar Internet und Computer loszumachen, und der Natur und weniger verfälschten und echten Werten zuzuwenden."

      Seh ich auch so, es muss erstmal Raum geschaffen werden, um einer Realität des echten Lebens die Möglichkeit zu geben. Denn im (pyramidalen) Rahmen dieser künstlichen, fremdbeherrschten Version von Realität, in die wir von Geburt an systematisch integriert werden, führen wir im Grunde Schein-Existenzen, fern der wahren Bestimmung des Menschen - nur damit gewisse "Herren" von uns profitieren können.

      lg

      Löschen
  5. Hallo nochmal, ich hab den Eingangspost geschrieben (bei den ganzen anonymen hier, geb ich mir mal einen Namen: Ich bin die Signa :)) - Claudio ich glaub Du musst hier bald Dein eigenes Forum aufmachen...
    Vielen Dank für ausführlichen Antworten.
    Ist das erste Mal, dass ich das so ausgesprochen habe, vieles von dem was geschrieben wurde durfte ich schon selbst erleben. Ich hab mich auf die Suche nach der Wahrheit gemacht und versuche diese im Alltag zu multiplizieren und nach und nach die "Falschen Dinge" im Leben abzubauen und durch neue zu ersetzen - Gott (in meinem Fall Allah) und Jesus (Frieden und Segen seien auf Ihm) spielen dabei die entscheidende Rolle!
    Ich würde mich so gern mit anderen Menschen konkret darüber austauschen
    wie sich dieser Wandel bei ihnen abgespielt hat - denn in meinem sozialen Umfeld konnte mir niemand folgen :(
    Allein das ich keinen Fernseher mehr habe - das macht die Leute FERTIG!!
    Soziale Isolation bedeutet das für mich, jedenfalls innerlich...
    Ich kann mich nicht mehr unterhalten über die EM, WM, ESC, Big Bang Theorie und den ganzen Kram... Jetzt wissen nicht mal meine Eltern worüber sie mit mir sprechen könnten.
    Die nicht enden wollende Disney-Flut in Richtung Kinderzimmer, darüber würde ich gern mal sprechen!! (Bis jetzt konnte ich sie immer aufhalten :))
    Eure Worte habe sehr gut getan - dass es Menschen gibt, die das selbe erleben, ein grosser Trost!
    Mal sehen, wie die Reise weitergeht.
    Signa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Signa!

      Ich mag deine Worte, wie du die Isolation beschreibst, die Bewusstseins-Kontrolle durch die Media (denn genau das ist es, Hypnose, Scheinweltintegration 24/7).

      Und erlaube mir die Feststellung - ich denke was uns Menschen fehlt, das ist die Bestätigung. Dass man nicht alleine ist, dass die Gedanken die man hat nicht verrückt sind. Soviel mehr steckt in uns, es bedarf nur der Überwindung, denn SIE machen uns bewusst klein.

      Dieser Blog hat mich von Beginn weg immer wieder grosse Selbstüberwindung gekostet, und ich würde nur bereuen, davor gekuscht zu haben. Mit der Selbstüberwindung geht Ent-Wicklung einher, und gleichsam hat sich dieser Blog entwickelt, zu dem was er heute darstellt.

      Ich hab aus einem kleinen Saftladen einen grossen, ääh, ;)

      lg

      Löschen
    2. Hallo Claudio,

      Du bist mittlerweile so gut, dass ich -und ich denke in diesen Zeiten universeller Täuschung ist das kein schlechter Ansatz - mich schon gefragt habe, wie Du das alleine überhaupt hinbekommst, so hochwertige, tiefgehende Beiträge in der Frequenz zu produzieren.

      Nur kann ich kein Falsch' hier erkennen, im Gegenteil bringst Du Licht in's Dunkel.

      Zwar bin ich als Deist, der die christlichen Werte als großartigste Philosophie begreift (wir haben leider nur einen kleinen Teil, aber Wesentliches überliefert bekommen), nicht ganz auf Deiner Linie, wenngleich ich manchmal denke, dass es vielleicht auch nur Semantik ist, die trennt. Dein Schaffen hier ist jedoch in jeder Hinsicht Augen öffnend.

      Ein Kompliment für Dein Ego, lieber Claudio, und nun entscheide, ob und wie Du es auf Dich wirken läßt^^

      Löschen
  6. @Signa:
    ob Allah oder Jahwe oder Jesus als Gott, der eigene Draht zum Schöpfer ist das einzig Wichtige. Die historische oder literarische Figur Jesus Christus hat es anscheinend vollbracht "eins mit Gott zu sein", d.h. so wie ich es verstehe, im göttlichen Bewußtsein zu leben.
    Wir alle könnten das.
    Und dann ist natürliche Nächstenliebe, kein Urteilen mehr, dann sind wir wieder wie Kinder und leben im Paradies.

    Jegliche organisierte Religion ist ein geistig-spiritueller Unterdrückungsapparat, gewollt oder ungewollt.
    Denn wo Hierarchie vorherrscht und eine bestimmte Art zu Glauben, bestimmte Rituale verbindlich sind, verstärkt durch Gruppenzwang, stirbt der freie Wille. Ganz offensichtlich sind wir aber durch den Schöpfer mit einem freien Willen ausgestattet. Organisierte Religion an sich hat daher herzlich wenig mit Gott zu tun, ist tendenziell luziferisch.

    Gibt man Gott einen Namen und schlimmer noch reklamiert ihn für eine bestimmte Gruppe von Menschen, trennt man die Menschen voneinander und programmiert unweigerlich Konflikt und Gewalt.

    AntwortenLöschen
  7. >Gibt man Gott einen Namen und schlimmer noch reklamiert ihn für eine bestimmte Gruppe von Menschen, trennt man die Menschen voneinander und programmiert unweigerlich Konflikt und Gewalt.<

    @Hi - sorry das ich etwas anschreibe - Das Christentum - ist ein "Zweiteleiler" - wie ein Augenpaar, eines davon ist Korrupt und BLIND - Man nennt es "Das Weltchristentum" siehe Vatikan, röm. Kath. Töchter etc.. dagegen steht die eine wahre Lehre Jesu Christi - Weltchristentum ist nur Namenschristentum, hat keinerlei Wert. Auf Macht & Profit gegründet!<

    Christus dagegen verkündete das wahre. Nix für ungut, anhand der Geschichte, kann man vieles beweisen. Was vor 7000 Jahren in Ägypten zb. abging, ist allbekannt, aber welches Fest z.b. Weihnachten ist, daran scheitern die Menschen und wissen nicht mal das es heidnischen Ursprungs ist.

    schau falls du magst mal rein :-) Buecher etc. alles kann ich dir gerne anbieten, auch in Software.
    machs gut LG marico

    AntwortenLöschen
  8. PS :

    http://de.groups.yahoo.com/group/Jesum_Christum/

    AntwortenLöschen