Donnerstag, 17. Mai 2012

Nachtrag zur Sonne: Die UFO Expo

Als Ergänzung zu den Sonnenbeiträgen 11./12. und 13. Mai 2012.


Nach Rücksprache mit der Sternenfamilie vom 7. Kreis im Haus des Orion, Kommandogruppe Regenbogen K-9, den pleijadischen Schwestern dritten Grades und der Lichtsäule der zionistisch-galaktischen Friedensfront, folgender Nachtrag, übermittelt durch mich:

Oben links übrigens das "offizielle" Logo der Galaktischen Föderation des Lichts. Kommt bekannt vor? Sollte es irgendwann heissen "geht ins Licht!", dann renn bloss weg! Variationen sind zu finden, sehr gut gefällt mir diese:


Nun, jedem das Seine, es ist ja auch verlockend - und irgendwie ziemlich cool -, keine Frage. Sowas hier zB




Da lässt sich prima zu rauchen, und eigentlich wär ich sehr empfänglich für sowas, hätt ich denn nicht diese tiefe Überzeugung, was das Leben, die Wahrheit und den einzigen Weg betrifft.

Nun, die Frage war was taucht da neben der Sonne auf? Pixelfehler wollte ich ausschliessen, wegen der einheitlichen Regelmässigkeit, und ausserirdische UFO's schieden aus, weil es mE keine Ausserirdischen gibt (und einen solchen Einfluss in der Erdgeschichte auch nicht gab). Also blieb mir nur das "ETWAS" festzustellen.

Ein Kommentator hat auf einen Artikel hingewiesen, der sich eben diesem ETWAS annimmt, und mE ganz plausibel erklärt. Bezüglich der festgestellten, typischen Erscheinung -


- ist das letzte Drittel des Artikels interessant. Die zuvor näher betrachteten Phänomene hab ich bereits bei der Vorselektion der Sonnenbilder aussortiert, als mE eindeutige Pixel/Bildberechnungsfehler. Aber für die Erscheinung oben hatte ich bislang keine Erklärung. Was auffällt ist, dass die Erscheinung nur am Bildrand und in Verbindung mit einem leuchtenden, zentralen Lichtpunkt auftritt. Und dies seltsam einheitlich. Als wärens, so die Vermutung die im Raum lag, "UFO's der gleichen Flotte/Bauart". 

Ich empfehle bei Interesse den ganzen Artikel zu lesen, die relevante Stelle hier als Auszug:

"Die Täuschung, welche die UFO-Fans unterliegen ist, dass sie diese extrem stark komprimierten Bilder für "die Echten" halten und die nachgelieferten Rohdaten für die "gefälschten", es ist eigentlich genau andersherum, nur dass die Fehler in den Beacon-Bilder keine Absicht sondern technisch bedingt sind. Und so sind die meisten "Raumschiffe" echte Kompressionsartefakte, wie zum Beispiel hier:


 (...Teil übersprungen...) "Man sieht deutlich, dass mit zunehmender Kompression sich "Blöcke" bilden (auf den Stereo-Bildern meistens überdeutlich), Konturen "geisterhaft" wiederholt werden und Satellitenpixel entstehen. Und das innerhalb eines 8x8-Pixels grossen Blocks sogar Strukturen entstehen, wo vorher keine waren. Meistens ist ein angrenzender scharfer Bereich der Grund, denn ein Bildkompressionsverfahren wie JPeg, das Verlustbehaftet arbeitet, muss ein Bild und seine Regionen "Bewerten" in wichtige und unwichtige Bereiche. JPeg achtet - einfach gesagt - auf scharfe Kontraste und tut so ziemlich alles, um diese anscheinend wichtigen Bereiche einigermassen gut wiederzugeben, und nimmt Fehler, die dabei entstehen im Kauf. Dies nennt man "Quantisierung"

Was sind denn bei so einen vorläufigen Beacon-Bild von Stereo denn die "wichtigen" Bereiche, die trotz der schlechten Bandbreite übertragen werden sollen?

Nehmen wir mal einfach ein x-beliebiges aktuelles Bild: Wirklich einfach blind auf die Übersicht geklickt.


"Natürlich ist - wie bei fast jeden Beacon-Bild - auch was für die UFO-Fans dabei. Aber das, wofür diese Sonden gebaut wurden, ist in deutlich besserer Qualität aufgenommen."

"Die Quantisierung erfüllt ihren Zweck, aber da die Quantisierung darauf ausgelegt ist, starke Kontraste zu bevorzugen, erzeugt sie bei hellen Sternen im Hintergrund oder durch kosmische Strahlung erzeugte Pixelfehler automatisch ein verfremdendes 8x8-Pixel grosses Muster, wenn dies in einen - für den Kompressor - unwichtigen Bereich auftritt."


Das scheint mir die unspektakuläre Erklärung für diese (Bild oben) Erscheinung zu sein. Mit Dank für den Hinweis an "Anonym", Übertragung vom 3. Gürtel des Orion Ende!




Kommentare:

  1. sprich doch mal mit Deinem Landsmann Erich über den außerirdischen Einfluß...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab mehrere EvD Bücher gelesen, damals, in Sachen Cargo-Kult etc. Der hat sogar hier im Kanton gewohnt.
      Er nennt sich selber mit gewissem Stolz einen "Fantasten", und so wirken seine Thesen auch auf mich. Ich denke nicht, dass er ein Lügner ist, er glaubt daran was er sagt.

      Sein Werk ist fantastisch, aber überzeugen tuts mich nicht.

      Ich persönlich glaube nicht zB an ausseridische Baumeister, die primitiven Menschen zB grossartige Bauwerke hinterlassen hätten, deren Bauweise wir heute nicht nachvollziehen können.

      Ich denke, dass die Menschheit von Beginn weg Wissen verloren hat. Die frühen Menschen wussten wohl vieles, was uns heute ein Rätsel ist. Ich glaube nicht, dass die ersten Menschen dumm wie Brot waren, und wir heute den Höhepunkt der diesbezüglichen Entwicklung darstellen. Meines Erachtens ist es ziemlich genau umgekehrt.

      Wir lernen demnach nichts neues, sondern erinnern uns wieder, bei sogenannt "neuen" Entdeckungen.

      lg

      Löschen
  2. "mE keine Ausserirdischen gibt (und einen solchen Einfluss in der Erdgeschichte auch nicht gab). Also blieb mir nur das "ETWAS" festzustellen."


    Da gibt es viele alte Bilder mit Ufos im Himmel auch und vor allem in Kirchen.

    Bist du der Meinung das es ein lange angelegter Schachzug war damit Du sagen kannst das die Bilder von SOHO und Co. Beschiss sind?


    Und zu dem Wissen was d.M.n. früher da war.
    Wissen baut sich auf und dauert in der Summe der Erfahrungen schon mal Jahre bis ein Ergebnis da ist.
    Wo kam das Wissen so ruckartig her?
    Und wenn du bei dem Wissen bist wer hat es heute die Illus?

    Ehrlich gesagt scheiß ich auf Pixelfehler mir ist das mit der Sonne gar nicht aussagekräftig genug.

    Wie gesagt es gibt sehr viele Bilder und Zeugs was zu Abstrakt aussieht als das man das Ufo im Bild einfach ignorieren könnte.

    http://www.palaeoseti.de/doku.php/europa/gemaelde

    Nix für Ungut du bist ja Hauptsächlich mit den anderen Themen gut aufgestellt.
    Da du dem Ufo Thema nicht unvoreingenommen sondern abgeneigt gegenüber stehst kannst du nicht Objektiv Schreiben.

    Außerdem wird es Zeit das du mal nicht recht hast, sonst wachsen dir noch Flügel :) - ;)

    lg

    http://www.youtube.com/watch?v=ffeDo10hY80

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Da du dem Ufo Thema nicht unvoreingenommen sondern abgeneigt gegenüber stehst kannst du nicht Objektiv Schreiben."

      Da hast du völlig recht, das "ist nicht mein Fachbereich". Und wie gesagt ist es für meinen Glauben an Christus auch nicht relevant, ob Ausserirdische existieren oder nicht.

      Dass das hier überhaupt mitschwingt, hängt natürlich mit dem NWO New-Age zusammen.

      Ich seh auch nicht grundsätzlich schlechtes dran, wenn einer an Ausserirdische glauben mag. Aber der Rattenschwanz - oder die Ratte selbst - dieser Geschichte, das ist eben die New Age Irrlehre.

      Konträre Sichtweisen dürfen gerne hier in den Kommentare veröffentlich werden, wird ja auch so genutzt, und das find ich toll. Ich lass mich auch gern eines besseren Belehren durch Leser, wäre nicht das Erste mal.

      lg

      lg

      Löschen
    2. "Bist du der Meinung das es ein lange angelegter Schachzug war damit Du sagen kannst das die Bilder von SOHO und Co. Beschiss sind?"

      Der Bschiss liegt ja höchstens in der falschen Interpretation. Im Beispiel, so es denn welche sind, Kompressionsfehler als UFO's zu interpretieren.

      "Wissen baut sich auf und dauert in der Summe der Erfahrungen schon mal Jahre bis ein Ergebnis da ist.
      Wo kam das Wissen so ruckartig her? "

      Das frag ich mich bei kleinen Tieren auch, werden geboren, und wissen schon, was so kleines Fellknäuel nach seiner Art wissen muss.
      Nun, ich denke nicht, dass der Schöpfer den Menschen dumm erschaffen hat. Sondern wir verblöden von alleine. Und je näher wir dem Schöpfer sind, in Geist und Wahrheit, umso grösser ist unser Wissen, denn alles Wissen ist bei Gott.
      Nun aber sind wir getrennt, mehr als das noch, völlig integriert in eine künstliche Scheinwelt.
      Was ich glaube ist, dass in irgendwann ein Ereignis stattfand, dass zum grossen Verlust von Wissen geführt hat. Und seither sind wir bemüht, dieses wieder zu erlangen.

      Und ja, ich halte es nicht für Ausgeschlossen, dass die Geheimbünde, noch bevor auch diese selbst zu schwulen Machtzirkeln degenerierten, ursprünglich im Besitz von Teilen dieses verlorenen Wissens waren oder sind.

      lg

      Löschen
    3. Dank und Gruß an Dich

      "Was ich glaube ist, dass in irgendwann ein Ereignis stattfand, dass zum grossen Verlust von Wissen geführt hat. Und seither sind wir bemüht, dieses wieder zu erlangen."

      Da gab es mal eine Geschichte von einer zerdepperten Akasha die mühevoll wieder aufgebaut wird.
      Müsste ich aber nachsehen wo.

      Ich würde ja sogar sagen das jedes Tier dem Mensch ab Geburt überlegen ist.
      Ich hoffe auf änderung.

      Habe ich gestern durch deinnm Eintrag http://noiconexodus.blogspot.de/2012/05/abt-was-oma-noch-wusste-das-ist-die.html gefunden.

      http://www.youtube.com/watch?v=XVYxBjFwfHg

      lg

      @nmj

      http://www.youtube.com/watch?v=gdfPrkw_V3M

      ;)

      Löschen
  3. Noch eine Seite:

    "Somit ist es doch schon recht merkwürdig, das man im Bereich der angeblich seriösen Wissenschaft derartige Fakten einfach beiseite schiebt, als wenn es sie nicht geben würde.
    Das ist Dumm und Arrogant und keinesfalls wissenschaftlich.
    Nur weil man etwas nicht erklären kann, muß es nicht automatisch heißen das es nicht existiert."

    http://vermutungenundbeweise.blogspot.de/2008/08/ufos-im-mittelalter.html

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Claudio schöne Seite du hast mir viele Dinge gezeigt wo mann im nachinein sagen kann Mann sieht den Wald vor lauter Bäumen.... " Das Geheimniss" ist wenn mann der Bibel vollständig glaubt sehr klar und offensichtlich. Es gibt Gott und seine Engel uns satan und sein Engel . Da im Mittelalter meist die katholische Kirche( also ein versteckter Satanskult) haben die Menschen Dinge gemacht die unser Schöpfer verboten hatt..
    Und dann kammen sie wie heute in des Teufels Machtbereich.. Und sie hatten dann Erscheinungen usw..

    AntwortenLöschen
  5. du schreibst:
    Und wie gesagt ist es für meinen Glauben an Christus auch nicht relevant, ob Ausserirdische existieren oder nicht.

    sorry Claudio Pinato, Jesus und Außerirdische hängt mehr zusammen als Du Dir vorstellen magst!

    Aber es scheint du und andere hier kommentierende Blogschreiber seid in Eurem "Glauben" zu fanatisch,
    als Euch das zuammenhängend erscheinen mag.

    Um Euer schönes Weltbild aufrechtzuerhalten, schiebt man das störende lieber weit von sich.

    Ihr schreibt öffentlich für andere Menschen, also habt ihr auch die VERANTWORTUNG darüber, ob das wahr ist was ihr schreibt.

    Ihr programmiert mit solchen Artikeln ebenfalls die Menschen, die diese Blogs lesen und nach Wissen streben!!

    Ja, es kann jeder frei entscheiden,
    ob er etwas für wahr hält, trotzdem kommt Ihr aus dieser gewissen Verantwortung gegenüber den Lesenden nicht raus.
    Man muß sich dem bewusst sein, was man so von sich gibt.

    Ihr verurteilt die Bewusstseinskontrolle,
    doch Ihr verhaltet Euch genauso
    und seid selber ein Werkzeug dessen.

    Das andere brennende Thema wäre Reinkarnation,
    aber lassen wir das mal, was schreib ich auch,
    als Antwort kommt das Argument
    "ich schreibe das was ich im Innersten glaube"
    und Eure Abgabe der Verantwortung und euer Freibrief...

    schöne Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!

      "Jesus und Außerirdische hängt mehr zusammen als Du Dir vorstellen magst!"

      Das würde mich jetzt aber interessieren! Mit keinem Wort erwähnt Jesus Ausserirdische. Aber bitte erzähl mir jetzt nichts von "aufgestiegenen Meistern", und das Jesus "einer von vielen" wäre oder dergleichen.


      "Ihr schreibt öffentlich für andere Menschen, also habt ihr auch die VERANTWORTUNG darüber, ob das wahr ist was ihr schreibt."

      Nun, was ich hier schreibe ist meine Meinung, und bewusst setz ich keine Lügen in die Welt. Wenns nun aber darum geht was die Wahrheit sei und woran man denn noch glauben soll, so hab ich seit Anfang immer wieder darauf hingewiesen: Christus ist die Wahrheit, und an Christus soll man glauben.

      Und wer und was Jesus Christus ist, danach hat ein jeder selbst zu suchen. Mein Geschreibe hier ist nur ein Beispiel, das von meiner Entwicklung zeugt, ein Zeugnis darstellt. Aber Suchen und Denken muss jeder selbst.
      Ich bin dafür verantwortlich was ich denke, was ich tue - aber nicht dafür, was jemand anderes denkt, oder tut.

      "Ihr verurteilt die Bewusstseinskontrolle,
      doch Ihr verhaltet Euch genauso
      und seid selber ein Werkzeug dessen."

      IHR?

      "Ihr programmiert mit solchen Artikeln ebenfalls die Menschen, die diese Blogs lesen und nach Wissen streben!!"

      Ich schreibe keine Artikel, sondern Beiträge. Und ich verfolge keine Agenda, also "programmieren" wofür? Vieleicht könntest du ja selber einen Blog schreiben, der deinen Ansprüchen genügt? Oder du hörst einfach auf, hier mitzulesen, das steht dir völlig frei.

      lg

      Löschen
  6. Ihr,euer,euch
    Komisch,hab auf noicon ex alles mitverfolgt,aber eine totale homogenität des Weltbildes der Beteiligten hier gibt es nicht und Claudio ist auch kein Guru-typ,zum Glück.
    So sieht es jedenfalls Hardy

    AntwortenLöschen
  7. He, he, hab mich KÖSTLICH amüsiert, lieber Claudio, über deine Einleitung im GFL-Stil... :-)

    Alien+UFO Desinformation ist natürlich eindeutig ein Hauptthema der NWO/New Age Agenda, allein der Symbolismus der Galaktischen Bullshit-Flotte ist eindeutig, der "gechannelte" aufgestiegenen-Meister Quatsch lässt sich mit der grössten Verblendung nicht von einer Alice Baileys und der ganzen Satanisten-Clique trennen...

    Du bist noch jung, lieber Claudio, deshalb sei dir die noch etwas limitierte Sicht auf unsere 3D-Welt, aber auch auf die spirituelle Realität grossherzig verziehen ;-) Wie einige meiner Vor-Kommentatoren haben mich fast 40ig Jahre persönliche, autodidaktische Suche im Bereich religiöse Traditionen (vor allem Christentum/Bibel und Veden/Hare Krishna), Physik (Quantenmechanik, Weltformel) und UFOs/Aliens zur recht festen Überzeugung gebracht, dass es mehr gibt, als uns die Kirchen und Wissenschaften zu wissen erlauben. Aber auch mit einer etwas anderen Position als meiner machst du in deinem Bereich einen super Job, und das Leben wird dir automatisch den Horizont in die Richtungen zu erweitern wissen, die für dich noch wichtig sind.

    Klugscheissermodus aus: Lass dich nicht anpissen von allzu negativer Kritik! Solange etwas als eigene Meinung markiert ist, darf man auch mal falsch liegen. Der bewusste Umgang mit anderen Meinungen darf in einer aufgeklärten Online-Community vorausgesetzt werden, wers nicht kann, muss es halt noch lernen.

    Herzlichst, Euer Chaukee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Chaukee,

      "Du bist noch jung, lieber Claudio, deshalb sei dir die noch etwas limitierte Sicht auf unsere 3D-Welt, aber auch auf die spirituelle Realität grossherzig verziehen ;-)"

      Was muss ich sagen, Ja? Ja!

      "Aber auch mit einer etwas anderen Position als meiner machst du in deinem Bereich einen super Job, und das Leben wird dir automatisch den Horizont in die Richtungen zu erweitern wissen, die für dich noch wichtig sind."

      Danke;)


      lg

      Löschen