Samstag, 12. Mai 2012

noicons 20 Verhaltenstipps für Deutsche in der Schweiz


Dies als Ergänzung zu diesem Beitrag bzw. den Kommentaren:


1. Sprich nicht Hochdeutsch
denn du kannst es schneller und besser, das wird als arrogant empfunden

2. Versuche nicht, Schweizerdeutsch zu sprechen
denn das wird als anbiedernd empfunden

3. Wenn du etwas besser weisst, dann behalte es für dich,
denn man wird das Besserwissen als arrogant empfinden

4. Wenn du etwas nicht verstanden hast, dann frage nicht nach,
denn man wird dieses Genau-wissen-wollen als arrogant empfinden

5. Sprich niemals über Geld
und tu so, als würdest du auch ohne Lohn arbeiten gehen

6. Danach gefragt, was etwas gekostet hat, gib einen viel zu kleinen Preis an

7. Danach gefragt, ob du dieses oder jenes neu gekauft hast,
sage "Nein, das hab ich schon länger", selbst wenn du gerade damit aus dem Laden läufst

8. Danach gefragt, wer wohl die Fussball EM/WM gewinnt,
sage "Hauptsache nicht die Deutschen", man wird dir zustimmen

9. Profiliere dich nicht mit deinen Leistungen, 
sondern gib dich klein und unbedeutend, einfach und bescheiden

10. Sei übertrieben freundlich zu den Leuten, die du nicht ausstehen kannst

11. Begrüsse die Kassiererin im Laden, und sag "Danke" fürs Wechselgeld

12. Lehne den Kassenzettel mit "Nein, Danke" ab,
sonst wirst du als arroganter Pfennig-Fuchser wahrgenommen

13. Wünsche der Kassiererin noch einen schönen Tag

14. Sei immer pünktlich,
und besser noch 5 Minuten zu früh vor Ort

15. Habe keine Meinung,
und wenn doch, sprich sie nicht aus

16. Schimpfe über die Politiker, Steuern und über die Zürcher
es sei denn du bist in Zürich, dann schimpfe über alle anderen Kantone

17. Sag immer "Danke" und "Bitte", 
selbst in den unnötigsten Situationen

18. Sehr sehr wichtig: Halte immer die Tür auf,
auch wenn du noch 2 Minuten warten musst, bis der andere kommt.

19. Sei nur ehrlich, wenn du damit niemandem zu Nahe trittst,
ansonsten heuchle

20. Merke: Das Ausland beginnt da, wo die Kantonsgrenze aufhört
In ländlichen Gebieten beginnt das Ausland bereits jenseits der Dorfgrenze




Kommentare:

  1. sollen wir deutsche dann englisch sprechen bei euch? :( ;)
    und diese bitte-danke-geschichten sollten selbstverständlich sein, kann man hier in d aber tatsächlich leider nach und nach vermissen, obwohl meiner generation '87 und älter es eigtl noch 100% von eltern großeltern beigebracht und vorgemacht wurde. ich persönlich beobachte auch mit schrecken z.b. beim einkaufen, wie wenig leute sich begrüssen, danke oder bitte sagen... ich würde aber nicht behaupten, dass das eine deutsche eigenschaft ist, sondern u.a. eine folge durchs social engineering durch "asi-hartz-4-tv" usw...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist natürlich nicht ganz ernst gemeint, der Beitrag:)

      Ich denke, durch die Effekte der Vermischung / Globalisierung gleichen sich die Sitten in den verschiedenen Ländern auch immer weiter an, in Richtung sittenlosigkeit natürlich. Ich teile den Eindruck deiner Beobachtungen.

      lg

      Löschen
    2. hallo Claudio,

      ...sittenlosigkeit, du meinst, wir werden alle wie john travolta??

      gruss,
      michael

      Löschen
    3. Hehe:) Schaut ganz so aus...

      http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=HtwxklPfku0#t=20s

      lg

      Löschen
  2. Last Blumen Sprechen
    http://www.youtube.com/watch?v=dTYxIFcvvbo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lasst den Blumenmann sprechen

      http://www.youtube.com/watch?v=KgJL5QjzBoA

      ;)

      Löschen
  3. http://www.youtube.com/watch?v=r8UIzXYEJ88

    Hier war das ja alles ganz anders >> siehe Böld ;)
    http://www.openpr.de/images/articles/a/0/a0d0ca152b8795c32cc9a8b38c7196b4_m.jpg

    AntwortenLöschen
  4. Bin neidisch auf die Berge.Hier am Niederrhein ist alles total platt.Habe gerade den Federer gemacht und bin jetzt auch platt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier am Rheinfall ist mit Bergen auch nicht viel los, aber bei Föhn sind sie sehr gut zu sehen.

      Plattes Land kenn ich vorwiegend vom Urlaub in Holland, das ist dann doch recht öde. So auf Dauer ganz von Bergen umgeben zu sein schlägt aber auch auf die Psyche, hab ich bei Ferien im Berner Oberland festgestellt. Wunderschön, aber es isoliert, engt ein, und da ist mE auch ein Grund für die Schweizer Igel-Mentalität zu finden.

      lg

      Löschen
  5. Sehr gute und wichtige Tips ausser Punkt 2 und 12.
    Mit Punkt 10 würde ich sehr aufpassen...

    AntwortenLöschen
  6. Mach doch noch eine italienische Variante. Wie soll sich ein Tedeshi im Urlaub verhalten ... ??? Die Italiener mögen ja die Deutschen am liebsten ... !!!

    Und wo fängt in Italien das Ausland an ... ??? Ein Sizilianer meint: Noi fachiamo tutto con olio, non con burro, comme fanno gli altri ... !!! (Cocco da Taormina) ...

    Saluti da Miry-Bella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe niemanden zu entäuschen, aber ische bin keine Italiener. Mensch auf Erden zu sein genügt mir als Mäntelchen völlig;)

      Definitiv sehr beliebt in Italien, kriegen sogar eine besonders kalkulierte Rechnung im Restaurant:)
      Was natürlich einer gewissen Ironie nicht entbehrt, aber DAS ist zB typisch Italienisch. Von allen, die damals Berlusconi wählten, hat heute kein einziger jemals Berlusconi gewählt, naturalmente:)

      lg

      Löschen